WPS-Technik

http://sites.prenninger.com/wlan/wps-technik

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                             Wels, am 2016-02-20

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                                     ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
**********************************************************************************
DIN A4  ausdrucken
*********************************************************


             WLAN einrichten per Knopfdruck mit WPS

Eine gesicherte Funkverbindung einzurichten, ist dank des WPS-Standards kein Hexenwerk mehr.
Zwei Knopfdrücke oder Klicks genügen - und das verschlüsselte WLAN steht.


1. Workshop: WLAN einrichten per Knopfdruck
2: Workshop: WLAN einrichten per Knopfdruck
3: Workshop: WLAN einrichten per Knopfdruck




1. Workshop: WLAN einrichten per Knopfdruck

1. Warum es beim Einrichten eines WLANs häufig Probleme gibt
Wer das Notebook oder seinen PC bisher drahtlos und sicher mit dem WLAN-Router verbinden wollte, hatte mehrere Hürden zu überwinden:
Da viele Router in den Werkseinstellungen noch ohne Verschlüsselung funken, musste man zunächst umständlich im Router-Menü die WLAN-Verschlüsselung (WPA/WPA2) aktivieren und ein sicheres Passwort vergeben.
Der folgende Schritt bestand darin, das soeben eingerichtete Funknetz des WLAN-Routers im Notebook (oder PC) auszuwählen und das zuvor gewählte Passwort korrekt einzugeben, um die verschlüsselte WLAN-Verbindung zum Router schließlich herstellen zu können.
Diese wenig komfortable Prozedur stellte so manchen Anwender vor erhebliche Probleme:
Eine gesicherte WLAN-Verbindung ließ sich einfach nicht einrichten, sei es aufgrund von Tippfehlern beim WLAN-Passwort, teilweise veralteteten WLAN-Adaptern oder den falschen Einstellungen bei der Verschlüsselung im Router.
Aus diesem Grund entwickelte die Wi-Fi Alliance, zu der sich die wichtigsten Hersteller von WLAN-Technik zusammengeschlossen haben, den neuen Verschlüsselungsstandard WPS.

2. Was ist an der WPS-Technik so praktisch?
Die WLAN-Verbindungstechnik WPS steht dabei als Abkürzung für "WiFi Protected Setup", was sich in etwa mit "Geschützte WLAN-Einrichtung" übersetzen lässt.
Mit WPS ist es nicht mehr erforderlich, die Verschlüsselung am WLAN-Router zu aktivieren, anschließend das Drahtlosnetzwerk im WLAN-Notebook oder -PC auszuwählen und dann nochmal den Schlüssel für die WPA-Verschlüsselung einzugeben.
Stattdessen handeln WLAN-Router und -Client untereinander die Verschlüsselung sowie den Namen des Funknetzes (SSID) selbst aus.
Damit über diese Methode eine Funkverbindung zustande kommen kann, müssen sowohl Access Point (WLAN-Router) als auch WLAN-Client den WPS-Standard unterstützen.
WPS erzeugt sichere Verschlüsselungen über WPA und WPA2, die veraltetet und unsichere WEP-Verschlüsselung wird vom WPS-Standard gar nicht erst unterstützt.

3. WPS-Verbindung per Knopfdruck herstellen
Bei der WLAN-Verschlüsselung über WPS kommt in der Regel die sogenannte PBC-Methode zum Tragen.
PBC steht als Abkürzung für "Push Button Configuration", zu Deutsch: Einrichtung per Knopfdruck.
Der Anwender muss dabei nichts weiter tun, als einen Knopf am WPS-fähigen Router zu drücken und innerhalb der folgenden zwei Minuten einen Knopf am WPS-fähigen WLAN-Client betätigen.




2: Workshop: WLAN einrichten per Knopfdruck

Im Anschluss wird die sicher verschlüsselte Verbindung zwischen beiden Geräten automatisch hergestellt.
Manche WPS-fähigen WLAN-Adapter besitzen jedoch keinen Druckknopf.
An diesen Adaptern erfolgt die WPS-Aktivierung dann über eine Schaltfläche in der Verbindungssoftware des WLAN-Adapters.
Auch dieser Button muss in dem knappen, zweiminütigen Zeitfenster nach Betätigung des WPS-Knopfes am WLAN-Router angeklickt werden.
Sollen weitere WPS-fähige Geräte drahtlos mit dem WLAN-Router verbunden werden, wiederholt man diesen Vorgang für jedes neue WLAN-Gerät.
SSID und Verschlüsselungspasswort, die beim ersten Vorgang ausgehandelt wurden, bleiben dabei erhalten.


4. WPS-Verbindung über eine gemeinsame PIN herstellen
Als Alternative zum Verschlüsseln per Tastendruck (PBC-Methode) bieten WPS-fähige Geräte auch ein Verfahren mittels PIN.
Bei der PIN-Methode gibt man in den Setup-Assistenten des WLAN-Adapters eine mehrstellige Ziffernfolge ein, die in der Regel auf der Unterseite des WPS-fähigen WLAN-Access-Points angebracht ist.
Bei manchen WPS-fähigen Router-Modellen, wie zum Beispiel AVMs Fritz!Box 7170 oder Telekoms Speedport W 920V, wird automatisch eine PIN in der Routeroberfläche generiert.
Nach einem Klick auf die Schaltfläche "WPS starten" hat man zwei Minuten Zeit, um die angezeigte PIN in die Steuerungssoftware des zu verbindenden WLAN-Clients einzutragen.
Die PIN-Methode funktioniert jedoch auch andersherum, indem der WLAN-Client die PIN vorgibt, die dann innerhalb der nächsten zwei Minuten in die Benutzeroberfläche des Routers zu übertragen ist.

WLAN einrichten per Knopfdruck


5. WPS funktioniert auch zwischen Produkten verschiedener Hersteller
Das Praktische am WPS-Standard ist, dass er unabhängig vom Hersteller funktioniert.
Sie können also einen beliebigen WPS-fähigen Router mit einem beliebigen WPS-fähigen WLAN-Adapter koppeln.
So verbindet sich ein WPS-Router von Belkin problemlos mit einem PC oder Notebook, der beispielsweise mit einem (WPSfähigen) WLAN-Adapter von Netgear, D-Link oder Linksys ausgestattet ist.
Alle WLAN-Clients, die WPS noch nicht unterstützen, müssen allerdings auch weiterhin auf die herkömmliche Art ins Funknetz eingebunden werden.
Hier bleibt einem der Blick in die Verschlüsselungseinstellungen des Routers sowie das Übertragen des Passwortes in den Client auch nicht erspart.




3: Workshop: WLAN einrichten per Knopfdruck

4 Schritte: WPS per Knopfdruck

1. Um WPS am WLAN-Router zu aktivieren, drückt man zunächst die außen am Gerät angebrachte WPS-Taste.

WLAN einrichten per Knopfdruck


2. Innerhalb der nächsten zwei Minuten muss nun die WPS-Taste am WLAN-Adapter gedrückt werden.

WLAN einrichten per Knopfdruck


3. Bei einigen WLAN-Sticks wird WPS nicht am Adapter selbst, sondern über eine Schaltfläche in der Zugangssoftware des WLAN-Adapters aktiviert.

WLAN einrichten per Knopfdruck


4. Kurze Zeit später wird die sicher verschlüsselte Verbindung zwischen WLAN-Router und -Adapter hergestellt.

WLAN einrichten per Knopfdruck

Quelle:
http://www.pc-magazin.de/ratgeber/workshop-wlan-einrichten-per-knopfdruck-191353.html








DIN A4  ausdrucken
****************************************************************
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE









Comments