GPS

http://sites.prenninger.com/wandern-oe/gps

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                         Wels, am 2015-09-18

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
**********************************************************************************
DIN A4  ausdrucken
*********************************************************




GPS-Daten (Global Positioning Systems) in Google Earth importieren


GPS-Daten in Google Earth importieren



Google Earth kann GPS-Daten auf zwei Arten importieren:

über eine direkte Verbindung zu Ihrem Handheld-GPS-Gerät oder

über eine GPS-Datei wie eine GPX-Datei, die Sie von www.wandern.at auf Ihren Computer herunterladen können.

In dieser Anleitung wird das Hinzufügen von GPS-Daten zu Google Earth unter Verwendung dieser beiden Methoden erläutert.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine

GPS-Datei (*.gpx)  importieren
Genuss am Almfluss - 52 Km Almuferweg vom Almspitz zum Almsee430002539.gpx



Voraussetzungen
Google Earth muss auf Ihrem Computer installiert sein. Die neueste Version können Sie hier herunterladen. Der Download ist kostenlos.
http://www.google.com/intl/de/earth/index.html



1) Öffnen Sie Google Earth.

GPS-Daten aus einer Datei importieren

Wenn Ihre GPS-Daten in einer GPX oder einem anderen Dateiformat gespeichert sind, können Sie sie in Google Earth öffnen.

Mit einem GPS-Gerät, für das Google Earth keine direkte Verbindungen unterstützt, das Daten jedoch in eine Datei exportieren kann, können Sie GPS-Daten in Google Earth dennoch anzeigen.

Lesen Sie die mit Ihrem GPS-Gerät gelieferten Anweisungen zum Export von Daten von Ihrem Gerät in eine Datei auf Ihrem Computer.

Sie können auch Software von Drittanbietern wie GPS Babel verwenden, um die GPX-Datei auf Ihren Computer herunterzuladen.

1. Wenn Sie keine eigene Datei in den unterstützten Dateiformate GPX, LOC und MPS haben, können Sie die von www.wandern.at diese herunterladen.

2. Wählen Sie im MENU > Datei > Öffnen.

3. Ändern Sie im Fenster Öffnen den Dateityp in GPS-Datei. Wählen Sie dazu aus der Liste Dateityp den Dateityp GPS (*.gpx, *.loc, *.mps) aus.

4. Navigieren Sie zum entsprechenden Speicherort auf Ihrem Computer und wählen Sie die GPS-Datei.

5. Klicken Sie auf Öffnen, um den Import zu starten.

6. Aktivieren Sie im angezeigten Dialogfeld für den GPS-Datenimport die entsprechenden Kontrollkästchen, um Wegpunkte, Tracks und Routen herunterzuladen.

Aktivieren Sie ferner die Kontrollkästchen Linien für Tracks und Routen zeichnen und Höhen an Bodenhöhe anpasssen.

/ Greate KLM Tracks

  Greate KLM LineStrings

/ Adjust Altitudes to ground height

7. Klicken Sie auf OK. Die Datei wird importiert und kann in Google Earth wie nachfolgend beschrieben angesehen werden.

Das GOOGLE Earth Bild zeigt das endgültige Ergebnis des GPS-Tracks Genuss am Almfluss - 52 Km Almuferweg vom Almspitz zum Almsee430002539.gpx

Nachdem Sie Ihre GPS-Daten in Google Earth geladen haben, können Sie die Wegpunkt-Ortsmarken und Track-Pfade bearbeiten und in den Info-Pop-ups weitere Informationen zu den Wegpunkten und Tracks hinzufügen.

Ihre GPS-Daten anzeigen und speichern

1. Nachdem Sie Ihre GPS-Daten in Google Earth geladen haben, können Sie die Wegpunkt-Ortsmarken und Track-Pfade bearbeiten und in den Info-Pop-ups weitere Informationen zu den Wegpunkten und Tracks hinzufügen.

Um in Google Earth ein Element zu bearbeiten, klicken Sie im 3D-Viewer oder unter "Orte" mit der rechten Maustaste auf das Element und wählen Sie Eigenschaften (PC) 

2. Von einem GPS-Handheld-Gerät importierte Daten können animiert werden, da sie Zeitstempel (Datum und Uhrzeit des Abrufs durch das GPS-Gerät) aufweisen.

Wählen Sie im Bereich "Orte" die GPS-Daten und klicken Sie auf die Abspielen-Schaltfläche.

3. Zum Speichern Ihrer GPS-Daten in einer KML-Datei auf Ihrer Festplatte klicken Sie im Bereich "Orte" mit der rechten Maustaste  auf Ihren GPS-Datenordner und wählen Sie Orte speichern als.

MENU > Datei > Speichern > Unter "Meine Orte" speichern > GPS-Ordner > GPS device - Genuss am Almfluss_1a.kmz


Weitere Informationen zum Import von GPS-Daten finden Sie in hier im Google Earth-Nutzerhandbuch.

Importieren von Daten von GPS-Geräten

Wenn Sie ein GPS-Gerät (Global Positioning System) haben, können Sie es an Ihren Computer anschließen und Wegpunkt- und Trackdaten in Google Earth importieren.

Auf diese Weise können Sie Ihre GPS-Daten in Google Earth anzeigen.

Weitere Informationen erhalten Sie, indem Sie auf eines dieser Themen klicken:

https://support.google.com/earth/answer/148095?hl=de&topic=2376761&ctx=topic


Wie geht es weiter?





http://www.google.at/intl/de/earth/outreach/tutorials/importgps.html



*********************************************************
       Drei Herbstwanderungen in Öb.Öst.

Gerade im Herbst zeigen sich OberÖsterreichs Vierteln von ihrer schönsten Seite und laden alle Wanderbegeisterten ein, die Natur zu erkunden und damit auch etwas für die eigene Gesundheit zu tun.
Stellvertretend für die Vielzahl von Wanderrouten www.wandern.at seien hier 3 erwähnt:


1 Der Johannesweg im Mühlviertel wurde am 24. Juni 2012 (Johannistag)  eröffnet.
Drei Tagestouren bzw. 84 Kilometer ergeben eine Runde von Pierbach über Schönau, St. Leonhard bei Freistadt, Weitersfelden und Unterweißenbach wieder zurück an den Ausgangspunkt.
Die zwölf Stationen entlang ,des Johanneswegs sollen den Wanderern helfen, für sich selbst einen besseren Weg-in die Zukunft zu finden.
Themen wie Humor, Geduld, Mut, Großzügigkeit, Toleranz, Hilfsbereitschaft oder Mäßigkeit werden an den Johannesweg-Stationen angesprochen.
Der Johannesbrunnen und daneben die Engelskapelle auf der Mühlvierder Alm sind Ausgangspunkt des Johannesweges.
Der Johannesweg
25h - 84km - 488Hm - mittel
Der Johannesweg100438.gpx
http://www.oberoesterreich.at/aktivitaeten/sommer/wandern/wanderwege/oesterreich/tour/100438/der-johannesweg.html

2 Das Almtal im nördlichen Salzkammergut ist eines der Naturjuwelen Oberösterreichs.
Der neue, 2015 eröffnete, 52 Kilometer lange Uferweg führt unter dem Titel "Genuss am Almfluss" durch 5 Gemeinden des Tales.
Seine Besonderheiten:
Da entlang des Flusses Bahnlinien verlaufen, sind die Zugänge zum Wanderweg umweltfreundlich zu erreichen.
Schluss- und Höhepunkt des Weges ist übrigens der bereits erwähnte Almsee.
Nach wie vor sind hier die Graugänse — bekannt durch den berühmten Verhaltensforscher und Nobelpreisträger Konrad Lorenz — zu Hause.
An der Route des 52 Kilometer langen Uferwegs im Almtal geben 50 überdimensionale Ruf-und Fragezeichen Auskunft über Besonderheiten der Region.
Genuss am Almfluss - 52 Km Almuferweg vom Almspitz zum Almsee
10h - 52km - 310Hm - leicht
Genuss am Almfluss - 52 Km Almuferweg vom Almspitz zum Almsee430002539.gpx
http://www.oberoesterreich.at/aktivitaeten/sommer/wandern/wanderwege/oesterreich/tour/430002539/genuss-am-almfluss-52-km-almuferweg-vom-almspitz-zum-almsee.html


3
Der rund 10,5 Kilometer lange Erlebnisweg Ciconia durch die Höhenzüge in der berühmten Donauschlinge in Schlögen informiert mit zahlreichen Stationen und Skulpturen über die Besonderheiten dieser Landschaft.
Entlang dieses Rundweges können die Wanderer anhand von Informationstafeln und Erlebnisstationen in den einzigartigen und besonderen Naturlebensraum der Oberen Donau eintauchen.

Dies sind nur drei Wander-tipps,
stellvertretend für die Vielzahl von Wanderrouten von www.wandern.at
die aber beispielhaft und zugleich eindrucksvoll zeigen, dass Oberösterreich ein besonderes Stück Österreich ist,
dessen Einzigartigkeit auch für künftige Generationen bewahrt werden muss.

CICONIA-Rundweg
3h - 11km - 240Hm - mittel
http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.69283.html








DIN A4 ausdrucken
*********************************************************

Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE
































Comments