Freizeit‎ > ‎

Fitnesswanderwege OÖ

http://sites.prenninger.com/wandern-oe/

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                              Wels, am 2017-03-06

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                                    ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
**********************************************************************************
DIN A4  ausdrucken
********************************************************


Fitnessparks & -wege in Oberösterreich

Fitnesswanderwege:
Beste Geheimtipps

Fitnesswanderwege im Vergleich:
In OÖ kommt jeder Wanderfreund auf seine Kosten.

Wer Spaß und Fitness im Freien sucht, muss nicht in die Ferne schweifen.
In Oberösterreich gibt es viele tolle Fitnesswege und -parks für jedes Alter und jedes Fitness-level.
Die BezirksRundschau hat einige getestet — die Vielfalt der Wege ist überraschend!
Im Bezirk Grieskirchen verspricht der „Weg der Sinne" mit seinen vielen Stationen Action pur.
Dieser Weg ist allerdings nur bedingt für Kinderwägen und Rollstühle geeignet.
Letztere können problemlos den „Flori-Weg" in Freistadt bestreiten und sich auf Feuerwehr-Erlebnisstationen freuen.
Der „Kirschblütenweg" in Eferding lädt zum Genießen und ausgiebigen Wandern ein.
Ein Naturerlebnis verspricht der  „Biberweg" in Schärding.
Die familienfreundliche „Kneipp-Promenade" in Kirchdorf bietet Wellness in der Natur,
während der „Stock-Stein-Steig" in Reichenau mit Kunst und Sport im Wald aufwartet.
In Oberösterreich gibt es noch viele weitere Fitnesswege und -parks.
Diese sind auf www. meinbezirk.at/geheimtipps gesammelt zu finden.
Die Testergebnisse spiegeln die subjektive Beurteilung der Tester wider.
Kein Anspruch auf Vollständigkeit.


01- Bezirk Braunau

Gemeinde: Eggelsberg
Beschreibung:
Der 8,2 km lange Gletscherrandweg führt entlang dem eiszeitlichen Gletscherrand durch das Gemeindegebiet von Eggelsberg.
Sie starten Richtung Pippmannsberg und queren die Aicher Straße.
Folgen Sie dann dem Waldweg bis zur Straße und halten Sie sich links Richtung Eggelsberg.
Über Siedlungsstraße und Amselweg gelangen sie nach Hötzenau.
Bewegen Sie sich von Trametshausen über Bergstetten nach Untergrub und Autmannsdorf.
Wenn Sie das Wäldchen durchquert haben, erblicken Sie bereits den imposanten Kirchturm der Eggelsberger Pfarrkirche.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Der Weg bietet seinen Besuchern ein grandioses Alpenpanorama, vom Dachstein bis zur Zugspitze.
Verschiedene Gesteine wurden vom Gletscher durch das Saalach- und Salzachtal transportiert und abgelagert.
Im Findlingspark kann eine kleine Auswahl inspiziert werden.
Mehr Infos: www.seelentium.at


02- Bezirk Eferding

Gemeinde: Scharten
Beschreibung:
Der Kirschblütenweg befindet sich im Naturpark Obst-Hügel-Land (Rundgang Scharten - Leppersdorf - Steinholz).
Er hat eine Länge von 11,3 Kilometer (ca. 3,5 Stunden). Wiesenwege und befestigte Wanderwege wechseln sich ab.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Die gemütliche Wanderroute für Genießer:
An der Strecke liegen zahlreiche Obstbauern mit Ab-Hof-Verkauf, Mostschänken sowie ein Bienenlehrweg.
Übrigens:
Die große „Kirschblütenwanderung“ von Hof zu Hof findet jedes Jahr Ende April statt.


03- Bezirk Enns

Gemeinde: Hargelsberg
Beschreibung:
Startpunkt des Kapellenweges ist das Gemeindeamt Hargelsberg.
Wie der Name des Wanderweges verrät, führt er Interessierte entlang der Hargelsberger Kapellen und Kirche.
Gut 8km, davon größtenteils auf Asphalt, verläuft der Wanderweg durch das Gemeindegebiet.
Nach rund zwei Stunden kommt man schließlich wieder am Ausgangspunkt an.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Entlang des Wanderweges lernt man Hargelsberg von einer ganz neuen Seite kennen.


04- Bezirk Freistadt

Gemeinde: Sandl
Beschreibung:
Der vier Kilometer lange "Flori-Wanderweg" führt zu sechs Erlebnisstationen, die ganz im Zeichen des Themas „Feuerwehr“ stehen.
Der Weg ist auch für Kinderwägen oder Fahrrädern befahrbar.
Der Themenweg ist für alle Altersstufen geeignet und ermöglicht ein unvergessliches Erlebnis inmitten der schönen Landschaft am Fuße des 1112 Meter hohen Viehbergs.
Darum ist es unser Geheimtipp:
„Flori“ ist der erste Feuerwehrerlebniswanderweg Österreichs.



05- Bezirk Gmunden

Gemeinde: Bad Ischl
Beschreibung:
Der Trimmfit-Park in Bad Ischl bietet eine tolle Möglichkeit, Trainingsprogramme wie Crossfit, Freeletics o.ä. an der frischen Luft auszuüben.
Der Fitnesspark befindet sich im Ortsteil Kaltenbach, gleich hinter der Tennisanlage des TC Bad Ischl und am Fuße des Katrin Berges.
Der Park ist für alle Altersgruppen offen und für Einsteiger und „Profis" gleichermaßen geeignet.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Der "Trimmfit-Park" bietet das traumhafte Ambiente der Kaiserstadt, eine ruhige Lage und die Möglichkeit, alleine oder mit Gleichgesinnten zu trainieren.
Mehr Infos: www.heyevent.at


06- Bezirk Grieskirchen

Gemeinde: Haag am Hausruck
Beschreibung:
Der Weg der Sinne führt von der Talstation bis zum Aussichtsturm.
Er hat eine Länge von 3 Kilometer (ca. 1 Stunde).
Die erste Teilstrecke (Talstation bis Waldschenke) ist nur teilweise kinderwagentauglich, die zweite Teilstrecke (Waldschenke bis Aussichtsturm) für Kinderwagen und Rollstuhl geeignet.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Die abwechslungsreiche Tour für Actionfreunde:
An der Strecke liegen 26 Stationen mit Barfußparcours, Balancierscheiben, Duftorgel, Baumtelefon und Klangstation.
Mehr Infos: www.luisenhoehe.at/weg-der-sinne/


07- Bezirk Kirchdorf

Gemeinde: Hinterstoder
Beschreibung:
Auf der Kneipp-Promenade können Sie durchs Dorf gemütlich zur Kneipp-Anlage sowie zur Stodertaler Organuhr prominieren und ein naturnahes Wellness-Programm genießen.
Der Einstiegspunkt ist beim Dorfbrunnen Hinterstoder.
Diese flache Genussrunde ist familientauglich. Gehzeit: ca. 3/4 Stunde
Zahlreiche Bankerl entlang des Weges
Darum ist es unser Geheimtipp:
 
In der frei zugänglichen Kneipp-Anlage, die vom kristallklaren Wasser der Steyr gespeist wird, lassen sich die Anregungen von Pfarrer Kneipp für eine gesunde Lebensordnung ausprobieren.
Mehr Infos: www.hinterstoder.at/kneipp-promenade


08- Bezirk Linz

Gemeinde: Linz - Spallerhof
Beschreibung:
Bewegungsparcours zur Demenzvorsorge:
Entlang des Weges werden auf Beschilderungen einfache Übungen erklärt.
Es handelt sich um Basisübungen, die die verschiedenen Funktionsweisen des Gehirns beanspruchen
– die Wahrnehmung, die Erinnerung, das Kurzzeitgedächtnis und die Verarbeitungsgeschwindigkeit.
Zusätzlich werden einfache motorische Aufgaben gestellt, vom einfachen Gehen bis zu anspruchsvollen Schrittkombinationen.
Die Übungen richten sich an die Zielgruppe 50+, sind aber so konzipiert, dass die gesamte Familie beim Sonntagsspaziergang aktiv werden kann.
Darum ist es unser Geheimtipp: Es handelt sich dabei um den allerersten Bewegungsparcours zur Demenzvorsorge in Oberösterreich.
Die positive Wirkung der Verknüpfung von Bewegung und Denkaufgaben ist wissenschaftlich beweisen.
Dass die Übungen in der freien Natur durchgeführt werden, wirkt sich zusätzlich positiv aus.
Mehr Infos: www.asköfit-oö.at


09- Bezirk Linz-Land

Gemeinde: Ansfelden
Beschreibung:
Der Start des Anton Bruckner Sinfoniewanderwegs erfolgt beim Geburtshaus von Anton Bruckner und führt über Felder, Wiesen und eine hügelige Waldlandschaft bis zur Begräbnisstätte des großen Komponisten in St. Florian.
In zehn Stationen werden auf Schautafeln nicht nur die Sinfonien Bruckners beschrieben, sondern es wird auch auf den historischen Hintergrund eingegangen.
Ein Großteil der Strecke ist aufgrund von Steigungen nicht kinderwagentauglich.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Ein Fitness- bzw. Wanderweg von Ansfelden bis nach St. Florian für die ganze Familie mit einem hohen Lern- und Kulturfaktor.
Die Wanderung kann man auch audiovisuell erleben.
Beim Ausgangspunkt des Wanderweges (Anton Bruckner Centrum oder Anton-Bruckner-Museum direkt neben dem Geburtshaus)
– können MP3-Player mit Auszügen aus Bruckners zehn Sinfonien entliehen werden.
Mehr Infos: www.anton-bruckner.heimat.eu/sinfoniewanderweg


10- Bezirk Perg

Gemeinde: Katsdorf
Beschreibung:
Die Motorikpark-Oasen sind auf drei Standorte aufgeteilt. Bei der Teichanlage Lungitz gibt es in einem herrlichen Naturareal unter Einbeziehung eines Biotops 20 Stationen. Im Mittelpunkt stehen Koordination, Beweglichkeit und Krafttraining.
Im Bereich der Askö-Sportanlage warten 17 Stationen auf die Besucher.
Nach dem Dehnen auf vier innovativen Geräten können Rumpf- und Beinkraft trainiert werden.
Ein Laufparcours mit Slalomtoren ist rund um das Gelände angelegt. Die Anlage bei der Volksschule ist für Kinder entwickelt worden.
Bei den vier Stationen steht das spielerische und kreative Erleben der Bewegung im Mittelpunkt.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Koordination, Sensorik, Kraft und Ausdauer können spielerisch erworben werden.
Geräte und Stationen stehen für alle Alters- und Nutzergruppen zur freien Verfügung.
Mehr Infos: www.katsdorf.at/Motorikpark-Oasen


11- Bezirk Ried

Gemeinde: Ried im Innkreis
Beschreibung:
Der Rieder Stadtpark ist durch seine zentrale Lage für die Rieder Bevölkerung ein Naherholungsbereich.
Neben ausgedehnten Spaziergängen und verschiedenen Verweilmöglichkeiten sorgt auch ein Fitness-Parcours für die entsprechende Motivation sich in dieser grünen Lunge aufzuhalten.
Der Parkt liegt direkt an der Geh- und Radverbindung aus der Innenstadt und dem städtischen Freibad.
Für Naturinteressierte wurden Beschilderungen der Bäume angelegt.
Außerdem wurde der Spielplatz im Stadtpark bei seiner Errichtung 1991 zum schönsten Spielplatz Österreichs gekürt.
Darüber hinaus werden verschiedene Feste und Veranstaltungen im Stadtpark abgehalten, beispielsweise der 2er-Teamstundenlauf der LG Innviertel.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Spielplatz, künstlich angelegte Teiche, Fitness-Parcour, Spazierwege – der Stadtpark in Ried ist eine Oase für Jung und Alt!


12- Bezirk Rohrbach

Gemeinde: Neustift
Beschreibung:
Ein flacher, leichter Waldweg entlang des Rannastaussees im Naturschutzgebiet Rannatal ist der Kneipp- und Fitnesswanderweg.
An sechs Kneipp-Stationen kann man etwas für die Gesundheit tun.
Der Parcours ist begehbar für Jung und Alt sowie mit Kinderwagen befahrbar.
Verbunden mit dem Fitnessweg kann man den Rannasee auf einer Länge bis zu 6,5 Kilometer mit Kneipp- und Fitnessstationen erkunden. Ideal für Familien, Senioren und Erholungssuchende.
Der Wanderweg liegt auf einer maximalen Seehöhe von 512 Metern.
Man geht – gemütlich – etwa zwei Stunden. Startpunkt ist am Parkplatz beim Rannastausee.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Die zahlreichen Ruhebänke entlang des Seeweges und das einmalige Panorama des Rannatales bieten viele Möglichkeiten die Kraftakkus aufzutanken.
Mehr Infos: www.urlaub-neustift.at/wandern


13- Bezirk Schärding

Gemeinde: Schardenberg/Esternberg/Münzkirchen
Beschreibung:
Der Biberweg in Kneiding verspricht intakte Natur.
Auf drei Routen zwischen einer und eineinhalb Stunden wird die Landschaft auf den revitalisierten Wanderwegen entlang des Kösslbachs zum Erlebnis.
Ausgangspunkt ist jeweils das kleine Örtchen Kneiding, ein Kleinod im Herzen des Sauwalds mit der Wallner-Mühle, einem Stausee und der Dorfkirche, einer neugotischen Kapelle aus dem Jahr 1862.
Die Routen des Biberwegs führen entweder auf einem Rundweg zurück nach Kneiding oder zu diversen Destinationen in Münzkirchen.
Auf dem Biberweg fühlt sich die gesamte Familie wohl. Die Pfade sind großteils unbefestigt und deshalb für Kinderwägen nicht geeignet.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Der Biberweg führt direkt entlang des idyllischen Kösslbaches durch Wälder und über Wiesen.
Obwohl es die Wanderwege schon lange gibt, ist der Biberweg nach wie vor ein Geheimtipp im Sauwald.
Deshalb ist es auch nicht selten, dass man die Natur dort ganz für sich alleine genießen kann. Im Sommer bieten einzelne, seichte Stellen im Kösslbach die Möglichkeit für eine Erfrischung.
Und:
Wer Glück hat, entdeckt einen Biber oder zumindest die Spuren des gefräßigen Nagers.
Mehr Infos: www.kneiding.at


14- Bezirk Steyr

Gemeinde: Garsten
Beschreibung:
Der kraftgarSten ist mit vielseitig einsetzbaren Trainingsgeräten ausgestattet.
Ein Großteil der Geräte bzw. Stationen sind auch für Schulen, Kinder, körperlich beeinträchtigte Personen, etc. nutzbar.
Die zentrale Lage in der Natur in Verbindung mit dem Element Wasser, lässt uns abseits vom täglichen Stress, immer den Bezug zur Bewegung und dem Wohlbefinden spüren.
Darum ist es unser Geheimtipp:
 
Idealer Standort entlang der Ennsmeile. Vorab kann noch eine Runde gelaufen werden, um sich aufzuwärmen und anschließend die verschiedensten Geräte getestet werden.
Außerdem befindet sich der Fitnesspark gleich neben dem Ennsfluss.
Mehr Infos: www.meinbezirk.at/1889540
Facebook


15- Bezirk Urfahr-Umgebung

Gemeinde: Reichenau
Beschreibung:
Der 3,6 Kilometer lange Stock-Stein-Steig startet beim Gemeindeamt, ist mit "Heugern" (Geräten zum Heutrocknen) markiert und führt zwei Stunden auch am Kreuzweg auf den "Herndlsberg" entlang. Tourismusverband und Gemeinde sorgen für eine gefahrenfreie Nutzung der Anlage.
Es werden auch geführte Touren angeboten. Anmeldung dazu bei Johannes Bauer unter 0664/9106025 oder joha.bauer@crossnet.at.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Der Stock-Stein-Steig in Reichenau verbindet mit Holz- und Steinelemente Sport und Kunst im Wald.
Mehr Infos: www.meinbezirk.at/1276521



16- Bezirk Vöcklabruck

Gemeinde: Weyregg
Beschreibung:
Die 3,9 Kilometer lange Weyregger Wasser Roas führt vom Aquarium Weyregg vorbei am renovierten Kneipp-Brunnen zur Schiffsanlegestelle Alexenau.
Entlang des Weges geben Infotafeln Antworten auf viele spannende Fragen rund um das Thema Wasser.
Der Weg ist mit seinen Stationen ideal für die gesamte Familie und auch kinderwagentauglich.
Darum ist es unser Geheimtipp:
Der Weg bietet wunderschöne Ausblicke auf den Attersee.
Mehr Infos: www.atterwiki.at/index


17- Bezirk Wels-Land

Gemeinde: Gunskirchen
Beschreibung:
Bewegungsarena in Gunskirchen mit verschiedenen Routen: Sonnenroute (Start: Marktplatz, Länge: 7300 Meter, vorwiegend flach, leichter Anstieg zwischen 1,8 bis 2,4 km, geeignet für Läufer und Nordic Walker), Format Werk Route (Start: Marktplatz, Länge: 4200 Meter, vorwiegend flach, leichter Anstieg zwischen 1,8 bis 2,4 km, geeignet für Läufer und Nordic Walker),
Rotax Route
(Start: Marktplatz, Länge: 11.100 Meter, hügelig mit mehreren Anstiegen, geeignet für fortgeschrittene Läufer und „Nordic Walker“ sowie für Wanderungen und Radtouren,
Rotax Route kurz (Start: Einstieg Rotax, Länge: 2350 Meter, flache Laufstrecke, vorwiegend durch das Ortsgebiet von Gusnkirchen führend, geeignet für Läufer und Walker aller Leistungsstärken),
Humer Anhänger Route (Start: Parkplatz Au bei der Traun, Länge: 9600 Meter, vorwiegend flach, mit einmaliger leichter Steigerung, geeignet für Läufer, Wanderer, Nordic Walker und Radfahrer),
Gunskirchner Route (Start: Parkplatz Au bei der Traun, Länge: 7000 Meter, vorwiegend flach, mit einmaliger leichter Steigerung, geeignet für Läufer, Wanderer, Nordic Walker und Radfahrer).
Darum ist es unser Geheimtipp:
Viele verschiedene Routen für Einsteiger und Profis bringen Abwechslung.
Mehr Infos: www.gunskirchen.ooe.gv.at



18- Bezirk Wels-Stadt





19- Bezirk Wels-Land




20- Bezirk Wels-Land






Quelle:
https://www.meinbezirk.at/land-oberoesterreich/gesundheit/fitnessparks-und-wege-in-oberoesterreich-die-geheimtipps-der-bezirksrundschau-d2017160.html?cp=Kurationsbox



Comments