Relais

http://sites.prenninger.com/verkaufe/relais

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                             Wels, am 2020-10-20

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
*******************************************************************************I**
DIN A4  ausdrucken   (Heftrand 15mm / 5mm)     siehe     http://sites.prenninger.com/drucker/sites-prenninger
********************************************************I*
~015_b_PrennIng-a_verkaufe-relais (xx Seiten)_1a.pdf

STAND 2022-03-01
Elesta Doppelankerrelais mit zwei unabhängigen Kontaktsätzen  SID 4   10 Stk. a'  € 29,- verkauft
ELESTA SID314  12Vdc

Elektromechanisches Relais / mit zwangsgeführten Kontakten Elesta SID4 (nach IEC 61810-3 Typ A)
Relais mit zwangsgeführten Kontakten von ELESTA SID4 Baureihe

SID314: 3 NO + 1 NC
Schaltspannung:  5V .. 250V 
Schaltstrom :        3mA .. 8A
Einschaltstrom 30A für 20ms
Nennschaltleistung 40mW .. 2.000W  (2.000VA)
- Spulennennleistung: 0,82 W

SID4, 4-polige Relais mit zwei unabhängigen Kontaktsätzen mit zwangsgeführten Kontakten nach IEC 61810-3 Typ A in umweltgerechtem Design.
Der Relaisantrieb hat zwei unabhängig wirkende Magnetanker. Zusätzlich ist Bauteilbestückung unter dem Relais möglich.

Bauform 53 x 36 x 10,9 mm

Bei Steuerungen der funktionalen Sicherheit werden bei höheren Risiken 2-kanalige Sicherheitsschaltgeräte eingesetzt.
Diese gewährleisten, dass beim Ausfall eines Kanals der zweite Kanal nicht zum Verlust der Sicherheit führt.
Dabei kommen oftmals zwei Relais mit zwangsgeführten Kontakten zum Einsatz, deren Kontakte jeweils in Reihe geschaltet sind.
Zwangsführung bedeutet, dass mindestens ein Öffner und ein Schließer eines Relais so miteinander verbunden sind, dass z.B. beim Verschweißen eines Kontaktes die gegenfunktionalen Kontakte nicht schließen, um einen Wiederanlauf einer Maschine zu verhindern.
Elesta hat mit dem Doppelankerrelais SID 4 hier eine Innovation vorgestellt.

300_d_Elesta-x_Relais SID4  Doppelankerrelais mit zwei unabhängigen Kontaktsätzen  SID314_1a.pdf
https://www.elesta-shop.com/de/sid314-elo-pins.html
https://www.elesta-gmbh.com/relais/relais-mit-zwangsgefuehrten-kontakten/
file:///C:/Users/fritz/Downloads/relaiskatalog-2021-ws.pdf
https://www.elektronikpraxis.vogel.de/doppelankerrelais-mit-zwei-unabhaengigen-kontaktsaetzen-gal-1108560/


ELESTA
Heuteilstrasse 18
CH-7310 Bad Ragaz
Schweiz
Tel. +41 (0)81 303 / 54 00
www.elesta-gmbh.com






A) SIEMENS Zählrelais W.Nr.182 516 112
B) legrand Stromstoßschalter 49107 transparent
C) legrand Stromstoßschalter 491 07 grau
D) Stromstossschalter Eltako WS8  12Vdc 1 Stk. vorh.
E) Stromstossschalter Eltako WS8   24Vdc 1 Stk. vorh

F) Stromstossschalter Eltako WS8 230Vac
G) Rapa-Fernschalter F3 - 230W verkauft 
Vier Schaltungsvarianten: Eine genaue Beschreibung für Laien ! !
A) 4-Leiter L-getastet = NORM - B) 4-Leiter N-getastet  - C) 3-Leiter N-getastet - D) 3-Leiter L-getastet UND die Pins können gespiegelt sein ! !
H) Elektronische Stromstoßschaltung - Toggle-Schaltung - bistabie Kippstufe
I) Stromstoß-Schalter mit ARDUINO UNO R3
J) Treppenhausschalter / Treppenhausrelais
K) Elektromechanische Relais

BUCH: Elektrik im Haus - Praxisbuch
                     Stromstoßschalter Seite 373
x715_c_FRANZIS-x_34118-2 Elektrik im Haus - Praxisbuch (477 Seiten)_1a .pdf

https://elektricks.com/elektro-symbole-installationsplan/
~715_c_fritz-x_121 Elektrosymbole für den Haus Installationsplan (16 Seiten)_1a.pdf





********************************************************I*
A) SIEMENS Zählrelais W.Nr.182 516 112
V/59 BV. 7944





Velleman Multifunktionaler Vor-/Rückwärtszähler K8035  € 25,95  verkauft
4_stell. Digitaler LED Impulszähler 0-9999 Auf/Ab
Digitales Zählrelais mit LED-Anzeige
HENGSTLER Digital Counter  Electronic Counter  verkauft
HENGSTLER Mechanical Counter  Type 250   verkauft

multicomat Vorwahl-Zählrelais Comat CCX-550/ATX  verkauft

6-stelliger Frequenzzähler - Elektromagnetischer Hochgeschwindigkeits-Impulszähler  verkauft

COUNTER H7EC LED-Digitalzähler 8-stelliges LCD-Display 0-99999999 Zählbereich Digitaler elektrischer Zähler verkauft



********************************************************I*
Stromstossschalter werden häufig anstelle von Ausschaltungen, Wechselschaltungen oder Kreuzschaltungen verwendet.
Bistabile Relais sind gekennzeichnet durch ihre Eigenschaft, dass sie im stromlosen Zustand zwei verschiedene stabile Schaltzustände einnehmen können.
Zu den bistabilen Relais gehören: Stromstoßrelais (Stromstoßschalter) Stromstoßrelais (in der Elektroinstallationstechnik auch als Stromstoßschalter bezeichnet) schalten bei einem Stromimpuls in den jeweils anderen Schaltzustand um und behalten diesen bis zum nächsten Impuls bei.
Das Beibehalten des Zustandes wird durch eine mechanische Verriegelung gewährleistet.

Stromstoßrelais (Stromstoßschalter)
Stromstoßrelais (in der Elektroinstallationstechnik auch als Stromstoßschalter bezeichnet) schalten bei einem Stromimpuls in den jeweils anderen Schaltzustand um und behalten diesen bis zum nächsten Impuls bei.
Das Beibehalten des Zustandes wird durch eine mechanische Verriegelung gewährleistet.

Elektromechanische Stromstossschalter
Stromstoßschalter  / Fernschalter  / Stromstoß-Relais
Fa. Eltako
Fa. Legrand   (nicht Le Grand)
Fa. Eaton
Fa. finder
Fa. Rapa



********************************************************I*
                             Toggle Taster
            FlipFlop Schaltung ein/aus schalten
       Bistabile Sequenz Relais Stromstoßrelais
Stromstoß-Relais - Stromstoßschalter - bistabile Relais

                             Fernschalter
Eltako Stromstoßrelais

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Stromstoßschalter

Stromstoßschalter sind elektromagnetisch betätigte Schalter (Relais), die bei einem elektrischen Impuls ihren Schaltzustand ändern. ...

Als Begriffe für Stromstoßschalter sind auch gebräuchlich:
Impulsschalter, Installations-Schalter, Fernschalter, Eltako Relais, Stromstoßrelais, Schrittschalter oder Schrittrelais.

Der 1949 von Horst Ziegler erfundene „Elektrische Tastkontakt“, auch als Eltako bekannt,
beruht auf einem Stromschalter, welcher über Stromimpulse seinen Schaltzustand ändert (An – Aus).
Diese Stromimpulse werden von den im Gebäude strategisch platzierten Tastern ausgelöst und an den Fernschalter weitergeleitet.
Dieser schaltet den Laststromkreis in den jeweiligen Zustand und aktiviert den Verbraucher (z.B. Lampe).
Besonders beliebt sind die Stromstoßschalter als Ersatz herkömmlicher Lichtschaltungen in größeren Räumen, Treppenhäusern, Einkaufszentren, Lagerhallen usw.

Die Qualität aller Arten von Stromstoßschaltern wird jedoch über die DIN EN 61346-2:2000 reglementiert.
Produkte, die diese Norm erfüllen, werden für den Kunden gut sichtbar mit der Kennzeichnung K versehen.

                  NICHT Impuls-Relais
Ein Impuls-Relais, kann mit Drucktasten von verschiedenen Standorten gesteuert werden und halte den Kontakt eine bestimmte Zeit.
WC-Nachlaufsteuerung
Impulsrelais werden eingesetzt, wenn Verbraucher für einen zeitlich definierten Bereich ein- oder ausgeschaltet werden sollen.
Zeitrelais gibt es in elektronischer oder elektromechanischer Ausführung, sie werden zur zeitlichen Ablaufsteuerung in Maschinen und Geräten eingesetzt.
Eine Form des Zeitrelais ist das Impulsrelais.
Es schaltet nach Erhalt eines Aktivierungsimpulses den Kontakt für eine definierte Zeitspanne, arbeitet also analog zu einer monostabilen Kippstufe.
Ein typisches Beispiel ist ein Treppenhausschalter.


Man drückt auf einen Taster > Licht geht an.
Man drückt auf einen anderen beliebigen Taster > Licht geht aus

Stromstoßschalter sind elektromagnetisch betätigte Schalter (Relais), die bei einem elektrischen Impuls ihren Schaltzustand ändern.
Beim typischen Einsatz ist er mit mehreren Tastern verbunden, über die er einen gemeinsamen Verbraucher ein- und ausschalten kann.
Beispielsweise das Licht im Stiegenhaus / Hausflur / Vorraum.


Stromstoßschaltung (Schrittschalter, Fernschalter, Impulsschalter) anschliessen und verdrahten

Adernfarben

L = Ph stromführender Leiter (Phase) mit 230Vac Dauerspannung
N = Nulleiter / Neutralleiter ODER Mp Mittelleiter (ohne Spannung)
L' = Lampendraht braun (violett)

L (Ph) = L1 (R) braun / L2 (S) schwarz / L3 (T) grau  = Außenleiter (Phase)
N (Mp)  = Nulleiter / Neutralleiter  (Mittelpunktleiter)

L = Leiter = Ph = Phase = Außenleiter (bei 3-adrigen Kabel braun)
N= Neutralleiter = Mp = Mittelleiter (umgangssprachlich auch Null oder Nullleiter)  vor 1965 grau
PE = Schutzleiter = umgangssprachlich Erde   (grün/gelb)                                           vor 1965 rot
L' oder Ta = Tasterdraht = geschalteter Außenleiter braun
La = Lampendraht  violett oder grau oder orange



Ein Außenleiter (umgangssprachlich Phase) ist ein Leiter, der im üblichen Betrieb unter Spannung steht und zur Übertragung oder Verteilung elektrischer Energie beitragen kann, aber kein Neutralleiter (Mittelleiter) ist.
Bei einphasigen Anschlüssen mit einer Nennspannung von 230 V tritt er nur einfach auf und wird mit L (von englisch line conductor) bezeichnet;
bei Dreiphasenanschlüssen gibt es drei Außenleiter, die mit L1, L2 und L3 bezeichnet werden (früher R, S, T).


Schaltungsvarianten  Dreipol-Schaltung & Vierpolschaltung


1) Stromstoß-Schaltung L-getastet  heute die NORM
Leiter getastet ist der aktuelle Standard
Bei Stromstossschalter die zum Leiter geschaltet werden hängen die Leuchten / Lampen am Nulleiter  ( N = Mp )

Es gibt aber auch N ( Nulleiter 0V blaue Leitung) getastet
N getastet Schaltungen sind heutzutage nicht mehr zulässig, aber als Ersatz für den defekten Stromstossschalter noch möglich.

2) Stromstoß-Schaltung N-getastet bis 1968 erlaubt
Nulleiter getastet kommt bei alten Installationen häufiger vor.
Bei Stromstossschalter die  zum  Nullleiter geschaltet werden hängen die Leuchten / Lampen an Dauerspannung Ph = L


Früher war auch die N-getastete Schaltung erlaubt ! ! !
Heute nurmehr die L-getastete.





********************************************************I*
B) Legrand Stromstoßschalter 49107 transparent 2 Stk. vorh  STAND 2020   € 39,95

Legrand Einbau Stromstoßschalter 16A 250V AC
Legrand 049167 | Fernschalter 2-polig 10A250 220V

Legrand Stromstoßrelais Typ 49107 220V -0,03A


230Vac Stromstoßschalter legrand 49107
                                                  1x EIN
Spulenwiderstand 2,794k Ohm  82mA  18,9W 



1) Stromstoß-Schaltung L-getastet  heute die NORM
Leiter getastet ist der aktuelle Standard
Bei Stromstossschalter die zum Leiter geschaltet werden hängen die Leuchten / Lampen am Nulleiter  ( N = Mp )

Stromstoßrelais (L-getastet)
Anschluß eines Stromstoßrelais (L-getastet)

Stromstoßschaltung (L-getastet)
Stiegenhausbeleuchtung mit einem Stromstoßrelais
Flurbeleuchtung mit einem Stromstoßschalter (L-getastet)



Tasterschaltung

Stromstoßschaltung Leiter getastet

Das Ergebnis der Betätigung eines Tasters, zum Beispiel im Flur, hängt vom Zustand des angeschlossenen Stromstoßrelais ab.
War es vorher eingeschaltet, dann wird ausgeschaltet und umgekehrt.
Das wird häufig durch eine mechanische Verriegelung, ähnlich der eines Kugelschreibers, erreicht, die einmal eingreift und beim erneuten Betätigen wieder gelöst wird.
Bei Treppenhausschaltungen (Treppenhaus-Zeitschaltungen) wird das Stromstoßrelais durch einen Zeitkontakt ausgeschaltet.

1) Stromstoß-Schaltung L-getastet  heute die NORM
Bei Stromstossschalter die zum Leiter geschaltet werden hängen die Leuchten / Lampen am Nulleiter  ( N = Mp )


Stromlaufplan in aufgelöster Darstellung



Stromlaufplan in zusammenhängender Darstellung

https://de.wikipedia.org/wiki/Tasterschaltung



2) Stromstoß-Schaltung N-getastet bis 1968 erlaubt

Nulleiter getastet kommt bei alten Installationen häufiger vor.
Bei Stromstossschalter die  zum  Nullleiter geschaltet werden hängen die Leuchten / Lampen an Dauerspannung Ph = L1 ( früher R )

Flurbeleuchtung mit einem Stromstoßschalter (N-getastet) nicht mehr erlaubt !
Stromlaufplan in aufgelöster Darstellung
Stromlaufplan in aufgelöster Darstellung


Stromstoßschaltung mit Schrittschalter

Sie dient als Alternative zur Kreuzschaltung dazu, eine Lampe von drei oder mehreren Stellen aus beliebig ein- oder auszuschalten.
Bei der Stromstoßschaltung gibt es zwei Varianten.

Stromstoßschaltungen in Dreipolschaltung
3 Leiter N-getastet Treppenlichtschaltung

1) Stromstoß-Schaltung N-getastet  
Bei Stromstossschalter in Dreipolschaltung hängen die Taster  am Nulleiter  ( N = Mp )
Die Glühlampe darf nicht UNTEN am Leiter (schwarz) angeschlosse sein.


Stromlaufplan in aufgelöster Darstellung

Stromlaufplan in aufgelöster Darstellung






Stromlaufplan in zusammenhängender Darstellung





Stromstoßschaltungen in Vierpolschaltung

4 Leiter L-getastet Treppenlichtschaltung

1) Stromstoß-Schaltung L-getastet  heute die NORM
Bei Stromstossschalter die zum Leiter geschaltet werden hängen die Leuchten  am Nulleiter  ( N = Mp )

https://elektricks.com/stromstossschalter-schrittschalter-anschliessen-und-verdrahten/


Stromlaufplan in aufgelöster Darstellung

Stromlaufplan in aufgelöster Darstellung


Stromlaufplan in zusammenhängender Darstellung




Stromstoßschalter / Tast-Relaisschalter
4 Leiter L-getastet (Phase-getastete) Treppenlichtschaltung die NORM
Stromstoßschalter (Tast-Relaisschalter) sind als elektromagnetische Schalter ausgeführt, die nach dem „Kugelschreiber-Prinzip“ funktionieren. Die Grundschaltung eines Netz-Stromstoßschalters ist – wie aus Abb. 48/49 hervorgeht – sehr einfach:
Anstelle eines normalen Lichtschalters ist hier jedoch ein Taster ( bzw. Wipptaster ) erforderlich, denn die Magnetspule im Stromstoßschalter benötigt zum Schalten jeweils nur einen kurzen 20 ms Stromstoß (Schaltimpuls).

N = Nulleiter = Mp = Mittel-Leiter
L = Leiter = Ph = Phase



Abb. 48: Schematisch dargestelltes Anschlussbeispiel eines Stromstoßschalters, der von zwei Tastern (von zwei verschiedenen Stellen aus) bedient werden kann.




Abb. 49: Bildlich dargestelltes Beispiel der Anschlüsse eines Stromstoßschalters



Abb. 50: Auf dem Gehäuse eines Stromstoßschalters sind immer die Anschlüsse, die max. Strombelastung des Schaltkontaktes und die Betriebsspannung der Magnetspule aufgedruckt.




Bei jeder Betätigung des Licht-Tastschalters schaltet der Stromstoßschalter von der jeweiligen „Schaltposition“ in die andere „Schaltposition“ um.
Das Entscheidende an einem Stromstoßschalter ist, dass er von beliebig vielen Tastschaltern (und Schalt-Stellen) bedient werden kann.
Jeder Taster (Wipptaster) wird nur mittels einer Zweidraht-Verbindung an den Schaltkreis angeschlossen.
Eventuelle Defekte sind hier leicht auffindbar.
Ein gewisser Nachteil des Stromstoßschalters besteht (bei einer Neuinstallation) darin, dass er einen eigenen Platz (z.B. in der Form von einer zusätzlichen Unterputz-Dose) benötigt, die
z.B. – wie in Abb. 49 – als „Abzweigdose 3“ gezeichnet ist.


Wichtig:
Die Magnetspulen der handelsüblichen Stromstoßschalter sind wahlweise sowohl für 230Vac als auch für 12V oder 24V erhältlich.
Für normale Elektroinstallationen eignen sich nur die 230 Vac Magnetspulen, denn sie benötigen keinen zusätzlichen Transformator.
Bei der Erneuerung eines defekten Stromstoßschalters ist darauf zu achten, für welche Spannung die Magnetspule des alten Schalters ausgelegt war (das steht auf dem Stromstoßschalter auf eine ähnliche Weise wie in Abb. 50).







********************************************************I*
Stromstoßschalter, Fernschalter

Stromstoßrelais 

Elektromechanische Stromstossschalter

Eltako S12-100-230Vac  (gibt es auch für 12V

Eltako S12-110-230Vac


Stromstoßschaltung (Ph-getastet)
a

https://www.elektroinstallation-selber-machen.com/taster-schalter-anschliessen-tasterschaltung/




Anschluß eines Stromstoßrelais bei Tasterschaltung (L-getastet)
                      Anleitung Tasterschaltung anschließen


Eine Tasterschaltung wird angewendet, wenn Sie einen oder mehrere "Verbraucher" wie
z.B. eine Lampe, von mehreren (ab drei) verschiedenen Stellen (Taster) aus, unabhängig Ein- bzw. Aus- schalten wollen.
Sie wird hauptsächlich in Treppenhäuser und Flure installiert, aber auch in Räumen mit mehreren Türen und Schaltstellen.

1) Stromstoß-Schaltung L-getastet  heute die NORM
Bei Stromstossschalter die zum Leiter geschaltet werden hängen die Leuchten / Lampen am Nulleiter  ( N = Mp )


Achtung:
Vor dem Arbeiten an der 230Vac Analge  unbedingt die Sicherheitsregeln beachten!

Der Taster ist ein Wippschalter der in die Ausgangsstellung zurückspringt (Feder).
Er gibt z.B. einen Impuls an ein Relais - welches dann die Lampen Ein- bzw. Aus schaltet.
Der Taster mit N-Klemme hat drei Kontakte.
Einen mit P gekennzeichnet für das stromführende Kabel(Aussenleiter oder Phase), einen Schaltkontakt zum Relais ist mit Pfeil gekennzeichnet.
Der dritte Kontakt am Taster ist für einen Neutralleiter N gedacht aber nicht unbedingt notwendig.
Er wird verwendet wenn in den Taster noch zusätzlich eine Glimmlampe eingesetzt wird z.B. zur Orientierung in dunklen Fluren.
Funktion: Wird ein Taster betätigt, geht nur ein kurzer Impuls (Stromstoß) zum Relais.
Das Stromstoßrelais hat zwei Stellungen entweder Ein oder Aus (geschalten oder offen).
Jeder neue Impuls geht auf die Spule des Relais (violette Draht auf dem Bild), diese zieht den Schaltkontakt entweder auf oder zu (Licht geht ein oder aus).
Die stromführende Ader (Außenleiter oder Phase, vom Sicherungsautomaten kommend) muss zu jedem Taster geführt werden, dort wird der Strom bei Betätigung des Tasters an das jeweils abgehende Kabel (im Bild der violette Draht) zum Stromstoßrelais auf den Kontakt der Spule weiter geleitet.
Über den angeschlossenen Neutralleiter (N) am Relais kann der Strom fließen und die Spule zieht an.
Dadurch wird der Relaiskontakt geschlossen und die an Klemme "L" anliegende Phase (ebenfalls vom Sicherungsautomaten kommend), wird auf das zur Lampe gehende weiße Kabel geschaltet.
Der Strom fließt somit vom Sicherungsautomaten zum Eingang (L) des Relais über den durch die Spule betätigten Kontakt auf das weiße Kabel zur Lampe.
Über den Neutralleiter (blau) wird der Stromkreislauf an der Lampe geschlossen, so dass diese letztlich leuchtet.
Der Neutralleiter muss auch noch am Relais auf Klemme "N" angeschlossen werden.
Letztendlich nicht zu vergessen ist der Schutzleiter (grüngelb) der mitgeführt wird und an der Lampe mit anzuschließen ist.
Ratsam ist es auch, noch einen zusätzlichen Neutralleiter "N" zum Taster zu führen, damit lässt sich noch eine Glimmlampe im Taster einbauen. In dunklen Fluren dient diese zur schnellen Schalterfindung und Orientierung.
Der Unterschied zwischen Stromstoßschalter und Treppenlichtschalter ist einfach der das man beim Treppenlichtschalter zusätzlich noch eine Zeit
z.B.: 1-10min. für automatisches ausschalten (Lichtes im Treppenhaus) einstellen kann.
Während beim Stromstoßschalter nur durch nochmaliges betätigen des Tasters das Licht ausgeschaltet werden kann.
Das Stromstoßrelais wird meist Zentral im Unterverteiler eingebaut.
Es kann aber auch in einer Schalterdose untergebracht werden. (spezielles Dosenrelais)
https://dein-elektriker-hilfe.de/tasterschaltung-anschliessen.html



TASTERSCHALTUNG (STROMSTOSS-SCHALTUNG)

1) Stromstoß-Schaltung L-getastet  heute die NORM
Bei Stromstossschalter die zum Leiter geschaltet werden hängen die Leuchten / Lampen am Nulleiter  ( N = Mp )

   Klemmenbelegung:
Taster 1: stromführender Leiter L Verbindung Stromstoßschalter
Taster 2: stromführender Leiter L Verbindung Stromstoßschalter
Taster 3: stromführender Leiter L Verbindung Stromstoßschalter
   Stromstoßschalter:
  1 = Stromführender Leiter (L)              schwarzer Draht
  2 = Lampendraht             ( L' )            brauner bzw. violetter Draht
A1 = Neutralleiter              (N)              blau Draht
A2 = geschalt. Leiter von den Tastern   grauer Draht

TASTER
Tastschalter, auch Taster genannt, sind Schalter, die nur auf Tastendruck einen Stromkreis öffnen oder schließen (Öffner oder Schließer).
Dabei wird die Wippe mittels der Feder wieder in Grundstellung gebracht.
Am häufigsten verwendet man den Taster-Schließer-Kontakt.
Häufige Anwendung findet die Stromstoßschaltung, z.B. im Flur bzw. Treppenhaus oder die selbstab schaltende Treppenhausbeleuchtung.
Verwendung findet der Taster mit Schließer-Kontakt als Klingel oder Türöffner.
Bitte beachten Sie unbedingt, dass bei Schwachstromkreisen die Leiterfarben abweichen und Kleinspannungen von 8V oder 12V~ verwendet werden.
Drahtdurchmesser ca. 0,6 - 0,8mm.
300_b_fritz-x_230V Haus Elektroinstallation_1a.pdf


Tasterschaltung:

Definition, Funktion und Installation    (L-getastet)

1) Stromstoß-Schaltung L-getastet  heute die NORM
Bei Stromstossschalter die zum Leiter geschaltet werden hängen die Leuchten / Lampen am Nulleiter  ( N = Mp )

Mithilfe einer Tasterschaltung können Sie strombetriebene Geräte, zum Beispiel eine Deckenlampe, von unterschiedlichen Stellen an- und auszuschalten.
Die Lichtschalter, die diese Schaltung ermöglichen, heißen Taster. Sie sind mit einem Verbindungsstück, dem Stromstoßrelais, gekoppelt.
Das Relais wiederum besitzt eine Verbindung zur Lampe.
Es sorgt als Zwischenelement dafür, dass das Licht angeht, egal welchen Schalter Sie betätigen.

https://www.elektriker.org/magazin/tasterschaltung-201912543



********************************************************I*
C) legrand Stromstoßschalter 491 07 grau  Neu € 36,- um 50% = € 18,-  verkauft
Spulenwiderstand 3,784k Ohm  60mA   13,9W 

Anschluss 1: Der stromführende Leiter versorgt das Gerät mit Dauerstrom.
Anschluss A1 (oder +A1): Über den Tasterdraht entsteht eine Verbindung zum Taster.
Anschluss 2: Hier besteht die Verbindung zum Verbraucher (Lampe).
Anschluss A2 (oder -A2): Der Neutralleiter (N) sorgt dafür, dass sich die Spule öffnen und schließen kann.

Der hier eingesetzte Stromstoßschalter haben insgesamt 4 Klemmen und wird mit diesen in die Tasterschaltung im Verteiler integriert.
Die Klemme (1) ist für den stromführende Aussenleiter (L) und versorgt das Relais mit Dauerstrom.
Die Klemme(2) ist für die Verbindung zum Verbraucher, in unserem Fall zur Leuchte  X mit dem Lampendraht.
Der Kontakt (+A1) stellt die Verbindung vom Relais zum Taster über den sogenannten Taster-Draht her.
Diese Leitung übermittelt den Impuls beim betätigen eines Tasters.
Der Kontakt (-A2) ist für den Neutralleiter (N) reserviert und wird mit der Leuchte verbunden.

1x EIN
230vac  Stromstoßschalter legrand 491 07

Stromstoßschalter (N-getastet)
Oben links 1 zu den Lampen
Oben rechts 2 zur Phase L1
Unten links A1 zu den Tastern
Unten rechts A2 auf N.




********************************************************I*
D) Stromstoßschalter Eltako WS8   12Vdc (= Gleichstrom)   5 Stk.  vorh. a' € 15,95
E) Stromstoßschalter Eltako WS8  24Vac    1 Stk. vorh  € 15,95

Spulenwiderstand 37,4R Ohm   320mA 3,8W
1x EIN
1x AUS





********************************************************I*
F) Stromstoßschalter Eltako  WS8  230Vac   € 36,95 + € 10,- Porto  verkauft
Bürklin 41108   (06 N 7266)
Spulenwiderstand 3,645k Ohm  63mA  14,5W
1x EIN / AUS
1x AUS / EIN




Abhängig vom Steuerkreislauf müssen Stromstoßrelais mit 12V, 24V oder 230V verwendet werden.
Wo bisher allein monostabile Schaltrelais verwendet wurden, werden heute bistabile Schaltrelais eingesetzt. 
Diese sind in beiden Zuständen stabil und benötigen im Stand-by Modus keine elektrische Energie.
Dies hat zur Folge, dass deutlich weniger Strom verbraucht und wesentlich weniger Wärme erzeugt wird.
https://www.ewl-instakit.de/elektroinstallation/


z.B. von Eltako in de als "elektronsich" angeboten wird, wie der 12 DX- UC sind halbelektronische Geräte.
Hier wird über eine Nullspannungsdurchgangserkennung das mechanische Relais immer in dem Moment geschaltet, wo sich die Stromrichtung umkehrt, also (fast) kein Strom fließt.
So können auch größere Lasten mit kleineren Relais geschaltet werden, ohne dass sie vorzeitig abbrennen.
Der Hauptvorteil der elektronischen Schalter liegt darin, dass sie deutlich leiser schalten

Nachteil es wird nich zu 100% getrennt, es fließt also immer ein kleiner Leckstrom.


Anschlussbeispiel elektr. Stromstoßschalter L getastet

1) Stromstoß-Schaltung L-getastet  heute die NORM
Bei Stromstossschalter die zum Leiter geschaltet werden hängen die Leuchten / Lampen am Nulleiter  ( N = Mp )
Die Elektronik hat keine eigene Stromversorgung und daher in beiden Kontaktstellungen keinen Stromverbrauch.
Lediglich während des kurzen Steuerimpulses von nur 0,2 Sekunden fließt der Steuerstrom,

X = Lampe
T = Taster
A1 & A2 = Relaisspule
ev. -| |- Glimmlampe im Taster

300_d_elektor-x_884065-11 Stromstoßschalter - Stromstoß-Relais $ 4027 BC107 Rel.12V_1a.png



**************************

Elektromechanischer Eltako Stromstoß-Schalter  S81-002-230V  30,90 excl. MwSt.  verkauft

ELTAKO S81-002-230V Stromstossschalter 2 Wechsler 10A

https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/datenblatt/Datenblatt_S81-002-.pdf

Eltako S81-002-230V  € 36,95 inkl. MwSt-
https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/datenblatt/Typenvergleichsliste.pdf

TYPENVERGLEICHSLISTE
VERGLEICH DER ELTAKO-BAUREIHEN 8, 9 UND 60 MIT DEN AKTUELLEN BAUREIHEN 81, 91 UND 61

früher WS8- heute S81-002- Datenblatt siehe Katalog Seite 18-4 Techn. Daten siehe Katalog Seite 18-7
~300_b_eltako-x_Eltako Elektronische Stromstoßschalter z.B. S81-002-230V - Gesamtkatalog (437 Seiten)_1a.pdf
~300_b_eltako-x_Eltako S81-002-230V Stromstoßschalter, 2 Wechsler,10A - Datenblatt_1a.pdf

~300_b_eltako-x_Eltako S81-002-230V Stromstoß-Schalter, 2 Wechsler,10A - Datenblatt_1a.pdf

Eltako Electronics
Hofenerstr. 54
D-70736 Fellbach
Tel. +49 (0)711 / 943 500-00
mailto:info@eltako.de
www.eltako.de
www.eltako-funk.de
www.tipp-funk.de



Stromstoßschaltung

“Taster Schaltung” bei der Elektroinstallation
Wie Sie eine Tasterschaltung anschließen


https://dein-elektriker-info.de/taster-schaltung/
https://dein-elektriker-hilfe.de/tasterschaltung-anschliessen.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Stromstoßschalter
https://www.strippenstrolch.de/3-0-6-stromstossschaltung.html






********************************************************I*
Stromstoßschalter, Fernschalter.
Stromstossrelais/ Stromstossschalter (Eltako)
Welchen Zweck erfüllt ein Stromstoßrelais (Eltako)


Tasterschaltung mit 4-Taster
http://www.stromer84.de/links/taster001.html


Stromstoßschaltung
Tasterschaltung mit 3-Taster
https://iwer.info/article/Elektrotechnik/Elektroinstallation/Stromstossschaltung/index.html

Stromstoßschaltung
Tasterschaltung mit 3-Taster
https://www.strippenstrolch.de/3-0-6-stromstossschaltung.html






********************************************************I*
G) Rapa-Fernschalter F3 - 230W  verkauft  2 Stk. vorh.  STAND 2020    a' € 31,90
RAPA Stromstoßschalter F3 - 230W  

Doseneinbau Spule 230V Wechsler

Conrad Best.-Nr. 612480-62

Rapa-Fernschalter F3 - 230W
Spulenwiderstand: 4,5k Ohm  I=U/R = 230V/4500 = 51mA
Betriebsspannung:  230Vac Spule
Schaltleistung 230Vac / 6 Amp = 1380 Watt



Elektromechanischer Stromstoßschalter


RAPA
RAUSCH & PAUSCH GmbH
Albert-Pausch-Ring 1
D-95100 Selb
Tel.: +49 (0)9287 / 884-0
Fax: +49 (0)9287 / 884-223
mailto:info@rapa.com
https://www.rapa.com/


Hr. Josef Gatterbauer sehen sie
https://de.wikipedia.org/wiki/Stromstoßschalter


Die NORM ist L (230Vac Leiter schwarze Leitung)  getastet



A) 4-Leiter L-getastet
1) Stromstoß-Schaltung L-getastet  heute die NORM
Bei Stromstossschalter die zum Leiter geschaltet werden hängen die Leuchten / Lampen am Nulleiter  ( N = Mp )

Die seitenvertauschte  (Leitungen gespiegelte) Variante ist bei Wechselstrom immer auch möglich.


C) 3-Leiter N-getastet (Null schalten heute nicht mehr üblich auch die Funktion des Tasters kann nicht überprüft werden !)
Die seitenvertauschte (Leitungen gespiegelte) Variante ist bei Wechselstrom immer auch möglich.
Bei uralt Installationen gibt es aber auch andere Beschaltungen  B) C) D)
z.B. N-getastet - der Wipp-Taster links im blauen Mp Draht da wird der Nulleiter geschaltet.
In der Praxis erkennbar da rechte Klemme -A2 und  Klemme 2 mit schwarzem Draht gebrückt sind ! !
Nachteil man kann nicht feststellen ob der Taster funktioniert oder die Leitungen unterbrochen sind.
0 Volt sind immer 0 Volt. Diese Beschaltung ist seit Jahren nicht mehr üblich.


Sehr geehrter Hr. Gatterbauer,
die NORM Beschaltung A) eines elektromechanische Stromstoßschalter ist relativ einfach.

Es ist aber wichtig, zu wissen, welcher Draht kommt von der Lampe üblicher Weise braun oder violett
Es ist aber wichtig, zu wissen, welcher Draht kommt vom Taster.  (geschaltene Leitungen sind bei mir grau)
Und die schwarzen Drähte die führen üblicherweise 230V - daher nur stromlos arbeiten

1) OBEN der Steuerkreis
Nullleiter ohne Spannung blau wird mit Relais-Spule links oben verbunden. (bei legrand A1)
Leitung die vom Stiegenhaustaster kommt  Farbe schwarz oder braun wird mit Relais-Spule rechts oben verbunden. (bei legrand A2)
Wenn man den Taster drückt muß man hören wie Relais schaltet.
Aber halt noch keine Lichtänderung

2) UNTEN der Lichtschaltkreis
Lampen werden vom Elektriker  immer mit dem Nulleiter verbunden
der braune ev violette Draht von der Glühlampe mit den Relais-Schaltkontakt links unten verbinden. (bei legrand 1)
den schwarzen spannungsführenden Draht mit dem Relais-Schaltkontakt mitte unten verbinden. (bei legrand 2)
Jetzt muß auch die Lampe sich ein und ausschalten lassen wenn die nocht intakt ist.


Sie dürfen mir auch gerne Ihre
Stromstoßschalter legrand 49107 Verdrahtung als Foto mit genaue Beschreibung (Leitungsfarbe) senden.
daraus kann man auch sehen wie bei Ihnen beschaltet wurde, nach A) B) C) oder D)

Elektriker verbauen Sprung-Schalten um € 6,-
Bei den billig Produkten bleibt immer mal der Anker hängen dies ist bekannt macht aber nichts Elektriker braucht auch Einkommen.
Die oben kosten NEU alle € 30,- bis sogar € 60,- bei Schalttafeleinbau.
Die von Ihnen bei mir gekauften Schalter funktionieren bei mir seit 50 Jahren ohne Probleme.




B) 4-Leiter N-getastet (heute nicht erlaubt Lampe dauernd unter Spannung !)
Diese Beschaltung ist seit Jahren nicht mehr erlaubt.
Bei uralt Installationen gibt es aber auch andere Beschaltungen eben B) C) D)
z.B. N-getastet - der Wipp-Taster links im blauen Mp Draht da wird der Nulleiter geschaltet.
Nachteil man kann nicht feststellen ob der Taster funktioniert oder die Leitung unterbrochen ist.
0 Volt sind immer 0 Volt.
Die Glühlampe ist am Leiter angeschlossen, da ist ein Lampenwechsel Lebensgefährlich - darum heute VERBOTEN.
Gespiegelte NORM-Schaltung eben Schalter  links  (blaue Leitung) UND Lampe rechts (schwarze Leitung)

Die seitenvertauschte (Leitungen gespiegelte) Variante ist bei Wechselstrom auch immer möglich.



D) 3-Leiter L-getastet (heute nicht erlaubt Lampe dauernd unter Spannung !)
z.B.  L-getastet entspricht zwar der NORM - aber.
An der  Glühlampe liegt dauernd mit 230V, da ist ein Lampenwechsel Lebensgefährlich - darum heute VERBOTEN.

Die seitenvertauschte (Leitungen gespiegelte) Variante ist bei Wechselstrom auch immer möglich.
N = -A2 & 2     Taster = +A1   Leuchte = 1






********************************************************I*
Elektronische Stromstossschalter

~300_b_eltako-x_Eltako Elektronische Stromstoßschalter zB. ES12-200 - Gesamtkatalog_1a.pdf

H) Elektronische Stromstoßschaltung  - Toggle-Schaltung - bistabie Kippstufe

Die Ansteuerung erfolgt auf die gleiche Weise wie bei der elektromagnetischen Ausführung, jedoch ist das Schaltgeräusch stark reduziert und der Steuerleistungsbedarf ist geringer. Auf die dauerhafte Spannungsversorgung, die bei den ersten elektronischen Stromstoßschaltern notwendig war, kann inzwischen verzichtet werden.
Diese Schalter arbeiten mit bistabilen Relais, die bei jedem Schaltimpuls elektronisch gesteuert in die entgegengesetzte Richtung geschaltet werden.
Um das Relais in die jeweils gewünschte Position zu schalten, muss sich die Elektronik dazu entweder den vorhergehenden Schaltzustand merken oder ihn über einen Hilfskontakt vor jedem Schaltbefehl auslesen.

326_c_fritz-x_Elektronischer Stromstoßschalter - Toggle-Schaltung § BC548C Rel.9V_1a.pdf

Alles von www.schaltungen.at downloadbar !


https://de.wikipedia.org/wiki/Tasterschaltung






********************************************************I*

Elektronische Stromstoßschalter
Selbsthalteschaltungen mit normalen Relais
Relais kann bei parallel Schaltung von Tastern von vielen Stellen aus gesteuert werden !


Selbsthalteschaltungen spielen genau dort eine entscheidende Rolle, wo schnell und ohne Gefährdung hohe Spannungen geschalten werden müssen oder sollen.
Das ist zum Beispiel bei Maschinen der Fall, wo die relativ hohe Spannung des Drehstromes von ca. 380 Volt  gefahrlos zu- und abgeschalten werden soll - und zwar ohne mit der hohen Spannung sowie den meist vorherrschenden Strömen im 2-stelligen Ampere-Bereich in Kontakt zu kommen.













********************************************************I*
I) Stromstoß-Schalter mit ARDUINO UNO R3

LED mit Taster einschalten und mit selben Taster wieder ausschalten.
Ich habe nach einer Möglichkeit gesucht mithilfe eines Tasters einen Output-Pin ein-; oder auszuschalten.
Sprich:
Der Arduino liest ob ich einen Taster drücke und schaltet durch Tasterdruck
z.B. den Pin13 auf "High", bis ich den selben Taster noch einmal drücke um Pin13 wieder auf "Low" zu setzen.


https://funduino.de/nr-5-taster-am-arduino

Taster am Arduino - LED Schalten

In diesem sehr einfachen Beispiel schalten wir beim Drücken des Tasters eine LED ein oder aus.


Der 10k Ohm Widerstand dient als Pulldown-Widerstand. Dieser hat den Zweck, Kriechströme zu verhindern.
Ansonsten würde das Arduino nicht nur einen kurzen Druck auf den Taster registiren, sondern "denken", dass der Taster gedrückt gehalten wird.
Ob der Pulldown-Widerstand 1k Ω, 5k Ω oder 10k Ω beträgt spielt übrigends keine große Rolle.
Wichtig ist nur, dass er nicht zu klein gewählt wird, um einen Kurzschluss zu vermeiden.
Grundsätzlich gilt, 10k Ω ist ein guter Wert.


Sketch

#define TASTER       2 //Pin 2
#define LED_GRUEN    3 //Pin 3

bool led_an = false;

void setup() {
  pinMode(LED_GRUEN, OUTPUT);
  pinMode(TASTER, INPUT);

}

void loop() {
  if(digitalRead(TASTER) == HIGH){
     if(led_an == true){
       led_an = false;
       digitalWrite(LED_GRUEN, LOW);
     }else{
       led_an = true;
       digitalWrite(LED_GRUEN, HIGH);
     }
  }
  delay(150);

}


https://daniel-ziegler.com/arduino/mikrocontroller/2017/07/02/arduino-taster/




int var,x=0;

void setup()
{
  pinMode(4, OUTPUT);   
  pinMode(5, INPUT);
}

 void loop()   
{
  if (digitalRead(5) == LOW && x==0) {
 digitalWrite(4, LOW);
 x=1;
 }
 else {
 delay(10);
 }


 if (digitalRead(5) == HIGH && x==1) {
  digitalWrite(4, HIGH);
  x=2;
 }
 else {
  delay(10);
 }

 if (digitalRead(5) == LOW && x==2) {
  digitalWrite(4, HIGH);
  x=3;
 }
 else {
  delay(10);
 }

 if (digitalRead(5) == HIGH && x==3) {
  digitalWrite(4, LOW);
  x=0;
 }
 else {
  delay(10);
 }
}

Arduino LED mit Taster schalten






https://forum.arduino.cc/index.php?topic=583793.0
https://www.mikrocontroller.net/topic/404872




Sketch Toggle-Taster
/*
  Toggle-Taster

  Interne LED an Pin 13 ein- und ausschalten.
 */

// ***** SETUP *****
void setup() {
  pinMode(9, INPUT_PULLUP); // Pin 9 als Input mit Pullup
  pinMode(13, OUTPUT);      // Pin 13 als Output
  digitalWrite(13,LOW);     // LED ausschalten 
}

// ***** LOOP *****
void loop() {
  // Solange Pin 9 == HIGH ist ...
  while(digitalRead(9)==HIGH){}  // ...passiert nichts
  // Sobald Pin 9 == LOW ist wird geschaltet
  if(digitalRead(13)==LOW){
    digitalWrite(13,HIGH);
    }
  else {
    digitalWrite(13,LOW);   
  }
  delay(200);   // Taste entprellen 
}
http://derschlaufuchs.de/schlaufuchs_web/elektrotechnik/mikrocontroller_loesungen/arduino_loesungen/arduino_toggle_taster_01_lsg/arduino_toggle_taster_01_lsg.html



Simple toggle switch    /     Toggle Taster




int button = 8;
int led = 13
int status = false;

void setup(){
pinMode(led, OUTPUT);
pinMode(button, INPUT_PULLUP); // set the internal pull up resistor, unpressed button is HIGH
}

void loop(){
//a) if the button is not pressed the false status is reversed by !status and the LED turns on
//b) if the button is pressed the true status is reveresed by !status and the LED turns off

if (digitalRead(button) == true) {
status = !status;
digitalWrite(led, status);
} while(digitalRead(button) == true);
delay(50); // keeps a small delay
}


https://www.instructables.com/id/Most-Simplest-Toggle-Switch-With-Arduino



Button/Taster zum Ein- und Ausschalten

Toogle Sketch


https://www.youtube.com/watch?v=a2xf0f8yj9k


Arduino - Taster als Schalter verwenden

In diesem Tutorial zeige ich, wie Ihr mit einen Arduino Taster als Schalter verwenden könnt.
Anhand eines Beispiels einer LEDs lernen wir unterschiedliche Möglichkeiten Taster zu programmieren.
Um die gezeigten Beispiele auszuprobieren, benötigt ihr lediglich einen Arduino und eine LED, sowie zwei Kabel.
Bewusst verzichten wir auf externe Pull Up bzw. Pull Down Widerstände, da wir auf die internen Widerstände des Arduinos zurückgreifen können.

Taster an einen Arduino anschließen

Der Anschluss des Tasters und der LED an den Arduino ist einfach.
Der Taster wird zwischen dem digitalem pin-2 und Ground und die LED mit einem Vorwiderstand (z.B. 220 Ohm) zwischen pin-5 und GND angeschlossen.
Die Schaltung sollte dann ungefähr so aussehen.


Wenn die kleine Schaltung zusammengebaut ist, kann es mit dem Programmieren des Schalters mit Hilfe eines Tasters losgehen.

Einen Taster als Schalter programmieren – So geht’s!

Das Programmieren eines Arduino Schalters als Taster ist im Prinzip eher unkompliziert.
Es gibt allerdings eine kleine Herausforderung. Doch diese soll ein Thema des nächsten Kapitels sein.
Um einen Schalter zu emulieren ist es notwendig eine Variable einzuführen, die den Schaltzustand abspeichert.
In unserem Beispiel nennen wir sie “geschaltet” und deklarieren sie als Boolean.
Als nächstes fragen wir den mit dem Befehl “digitalRead” ab, ob der Taster gedrückt ist.
Sollte dies der Fall sein, wechseln wir den Wert von “geschaltet” von “false” auf “true” oder anders herrum.
Um die LED zu steuern aktivieren wir diese mit “digitalWrite” wenn unsere Variable “geschaltet” auf “true” steht und deaktivieren sie, wenn der Wert auf “false” steht.


Der vollständige Quellcode könnte so aus sehen:

/*
    Arduino Taster als Schalter verwenden - Codebeispiel
    Ihr könnt diesen Code gerne verwenden oder für eigene Projekte abwandeln.
*/
 
bool geschaltet = false;      // geschaltet dient zur Speicherung des Schaltzustandes
int ledPin = 5;               // ist wohl selbsterklärend      
int tasterPin = 2;            // wie oben
int empfindlichkeit = 200;    // empfindlichkeit speichert wie oft der Taster abgefragt wird
 
void setup() {
 
  pinMode( tasterPin, INPUT_PULLUP);  // wir definieren den tasterPin als Eingang mit Pull Up
  pinMode( ledPin, OUTPUT);           // wir definieren den ledPin als Ausgang
 
}
 
void loop() {
 
  if (digitalRead(tasterPin) == LOW)  // Abfrage ob der Taster gedrückt ist  
  {
    if (geschaltet == false) {        // Abfrage ob der unser logischer Schalter aus ist
      geschaltet = true;              // sollte er aus sein, setzen wir geschaltet auf true
    }
    else {
      geschaltet = false;             // sollte der an sein, setzen wir geschaltet auf false
    }
  }
 
  if (geschaltet == true) {           // sollte der Schalter an sein, schalten wir die LED ein
    digitalWrite(ledPin, HIGH);      
  }
 
  if (geschaltet == false) {          // sollte der Schalter aus sein, sollte der Schalter aus
    digitalWrite(ledPin, LOW);
  }
 
  delay(empfindlichkeit);             // der Arduino warte für den Wert von empfindlichkeit
                                      // im den Sketch einfach halten,
                                      // habe ich bewusst auf Millis() verzichtet
}



https://hikro.de/arduino-taster-als-schalter-programmieren



Arduino ON / OFF mit einem Taster

Verschaltet habe ich es so, Pin3 an 220 Ohm.
Taster Pin1 10 KOhm an GND

#include <OneButton.h>

int buttonPin1 = 1;

OneButton button1 = OneButton(buttonPin1, false);

void setup() {
 
  button1.attachClick(ein_Klick); // Schaltet LED Pin1 ein.
  button1.attachPress(halten);
  button1.setPressTicks(3000); // Schaltet LED Pin1 nach 3 Sek aus.

  pinMode(3, OUTPUT);
}

void ein_Klick()
{
   digitalWrite(3, HIGH); 
}

void loop() {
  button1.tick();
  delay(10);
}

void halten() {
    digitalWrite(3, LOW);
}




Arduino und Taster – Drucktaster einbinden mit der OneButton.h Library

Mit einem Taster sollen verschiedene Aufgaben ausgeführt werden:

  • einfacher Klick → alle LEDs ein- oder ausschalten
  • Doppelklick → Lauflicht vorwärts und rückwärts
  • langer Druck → alle LEDs blinken gleichzeitig 5-mal

Benötigte Bauteile:

  • 5 LEDs
  • 5 Widerstände > 100 Ω
  • Taster
  • Leitungsdrähte

Die OneButton-Library ist hier auf Github zu finden:
https://github.com/mathertel/OneButton

Bibliothek OneButton.h

#include <OneButton.h>

int TASTER = 13;

// Array für die LEDs
int LED[5] = {3, 4, 5, 6, 7};

// Name des Tasters
OneButton NameTaster(TASTER, true);

// LEDs sind beim Start ausgeschaltet
bool Status = LOW;
void setup()
{
  // LEDs als OUTPUT setzen
  for (int i = 0; i <= 5; i ++)
  {
    pinMode(LED[i], OUTPUT);
  }

  pinMode(TASTER, INPUT_PULLUP);

  // Aktionen dem Modus des Tasters zuordnen
  NameTaster.attachClick(einKlick);
  NameTaster.attachDoubleClick(DoppelKlick);
  NameTaster.attachLongPressStart(langerDruckStart);
  NameTaster.attachLongPressStop(langerDruckStopp);

  /*
    Anzahl der Millisekunden bei den jeweiligen Aktionen festlegen
    Standardwerte:
    PressTicks: 1000
    ClickTicks: 600
    DebounceTicks: 50
    wenn die Standardwerte gesetzt werden sollen
    können die nächsten Zeilen auskommentiert werden
  */
  NameTaster.setPressTicks(800);
  NameTaster.setClickTicks(400);
  NameTaster.setDebounceTicks(50);
}
void loop()
{
  // Taster alle 10 Millisekunden abfragen
  NameTaster.tick();
  delay(10);
}

void einKlick()
{
  /*
    Status == true (1) -> einschalten
    Status == false (0) -> ausschalten
    Status umkehren
  */
  Status = !Status;
  for (int i = 0; i <= 5; i ++)
  {
    // aktuelle LED i ein- oder ausschalten
    digitalWrite(LED[i], Status);
  }
}



https://freizeitkreis-bl.de/arduinoblog/?page_id=8186

#include "OneButton.h"
 
const int buttonPin = 12;
const int ledPin = 2;
 
OneButton button(buttonPin, false);
 
int ledState = LOW;
 
void setup() {
 pinMode(ledPin, OUTPUT);
 pinMode(buttonPin, INPUT);
 
 button.attachClick(clickedIt);
 button.attachDoubleClick(doubleClickedIt);
 
}
 
void loop() {
 button.tick();
 
 delay(10);
}
 
 
void clickedIt() {
 ledState = !ledState;
 digitalWrite(ledPin, ledState);
}
 
void doubleClickedIt() {
 for (int i=0; i<5; i++) {
 digitalWrite(ledPin, HIGH);
 delay(60);
 digitalWrite(ledPin, LOW);
 delay(60);
 }
 
 digitalWrite(ledPin, ledState);
}

https://www.makerblog.at/2015/01/arduino-und-pushbuttons-drucktaster-einbinden-mit-der-onebutton-library/
https://www.arduino.cc/en/Tutorial/Button




Toggle Schalter / Taster

Das Programmieren mit den Arduino wurde schon etwas komplizierter, als wir einen Toggle Schalter programmiert haben.
Dabei haben wir auch zum ersten Mal den if, else Befehl benutzt.
Ein Toggle Schalter wird mit einen Konpf betätigt.
Drückt man einmal auf den Knopf, so geht die Lampe an, drückt man ein zweites Mal geht die Lampe wieder aus usw..

Toogle Taster Sketch

boolean varToggle = 0; //Zustand der LED an oder aus
boolean varTastenwert = 0; //Aktueller Zustand des Tasters
boolean varTastenwertAlt = 0; //Zustand des Tasters beim vorigen Durchlauf (loop)

#define TASTERPIN 2   // Taster an pin-2
#define LED 13               // LED an pin13

void setup() {
  // put your setup code here, to run once:
  pinMode(LED, OUTPUT);
  pinMode(TASTERPIN, INPUT);
  Serial.begin(9600); //starten des Seriellen Monitors
}

void loop() {
  // put your main code here, to run repeatedly:
  varTastenwert = digitalRead(TASTERPIN);

  if (( varTastenwert == HIGH) && (varTastenwertAlt == LOW)) {
    Serial.println("Taste hat sich geaendert");
    if ( varToggle == 0) {
      digitalWrite(LED, HIGH);
      varToggle = HIGH;
    }
    else
    {
      digitalWrite(LED, LOW);
      varToggle = LOW;
    }
    delay(200);
  }

  varTastenwertAlt = varTastenwert; //Zuweisung (Variable 1 bekommt den Wert der Variable 2)
}


http://www.praktikum20170221.nmp24.de/?Arduino:Toggle_Schalter



LED per Taste toggeln

Die LED leuchtet, nachdem die Taste gedrückt ist, beim nächsten Tastendruck geht die LED wieder aus

int LED = 13;   // LED an pin-13
int Taste = 7;  // Taste an pin-A0
int Tastenzustand = 0;
int LEDzustand = -1; //1 = LED an, -1 = LED aus

void setup() {
  pinMode(LED, OUTPUT);
  pinMode(Taste, INPUT);
  Serial.begin(9600);
}

void loop() {
  Tastenzustand = digitalRead(Taste);
  // immer wenn Taste gedrück wurde, ändert sich LEDzustand…
  if (Tastenzustand == HIGH) {
    LEDzustand = -LEDzustand;
  }

  if (LEDzustand == 1) {
    digitalWrite(LED, HIGH);
  } else {
    digitalWrite(LED, LOW);
  }

  Serial.print("LEDzustand: ");
  Serial.println(LEDzustand);

  delay(200);
}

https://scripte.matthias-edler-golla.de/sose19/digitales-protoyping/arduino-2/led-per-taste-toggle





********************************************************I*
J) Treppenhausschalter / Treppenhausrelais
Treppenlichtautomat / WC-Vertilator Nachlaufsteuerung

Eine Form des Zeitrelais ist das Impulsrelais.
Es schaltet nach Erhalt eines Aktivierungsimpulses den Kontakt für eine definierte Zeitspanne, arbeitet also analog zu einer monostabilen Kippstufe.
Ein typisches Beispiel ist ein Treppenhausschalter.

                Treppenlicht-Zeitschalter

Schaltungsvarianten


https://de.wikipedia.org/wiki/Treppenlicht-Zeitschalter






********************************************************I*
             K)     Elektromechanische Relais

https://de.wikipedia.org/wiki/Relais
https://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0207211.htm






DIN A4  ausdrucken
********************************************************I*
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE




Untergeordnete Seiten (2): 5mmRelais rund-flach
Comments