ORGEL

http://sites.prenninger.com/verkaufe/ORGEL

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                             Wels, am 2021-01-12

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
*******************************************************************************I**
DIN A4  ausdrucken   (Heftrand 15mm / 5mm)     siehe     http://sites.prenninger.com/drucker/sites-prenninger
********************************************************I*
~015_b_PrennIng-a_verkaufe-ORGEL (xx Seiten)_1a.pdf


Am 2021-01-12 ORGEL überprüft alles OK aber nach 1 Std. dürfte ein Netzteilfehler entstanden sein.
Vor Verkauf NETZTEIL überprüfen Sicherungswechsel ist notwendig !

Die führende Marke im Bereich hochwertiger Keyboards und Orgeln
https://www.wersi.net/



http://sites.prenninger.com/elektronik/wersi
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 1 (Elektronik-ORGEL) Baugruppen-Aufstellung_6a.xls
https://de.wikipedia.org/wiki/WERSI
http://www.wersi-orgelstudio.de/historie.html
http://sites.prenninger.com/elektronik/wersi/bauanleitungen

                   WERSI Heimorgel

Verkaufe WERSI Orgel COSMOS  STAND 1979..1981
       Bausatz DM 4.995,-    Aufgebaut DM 13.720,-
  ca. 600h Arbeitszeit  - mache Sie doch ein Angebot !

ORGELBAU mit WERSI Selbstbausätzen Bauzeit 2 Jahre


WERSI COSMOS W5S gebaut 1981 alle Bausätze zusammen  ATS 60.000,- ca. 600 Arbeitsstunden, Heimorgel Bausätze, elektronische Orgel, Elektronen Orgeln,

WERSI war von 1969 - 2010 ein deutscher Hersteller für Elektronische Orgeln, die größtenteils als Bausatz verkauft wurden.
Nach dem Konkurs 2010 erwarb die Firma Music Store in Köln die Markenrechte.

WERSI Orgel Ersatzteil IC WIC 6020
IC-Aufstellung WERSI COSMOS
WIC 1300,
WIC 1458 ...
WIC 6020 = M8029,
WIC 6020 = RCA8001,
WIC 6020 = HCF4066,
analog Orgeln der Fa. WERSI ICs mit der Bezeichung WIC 6020
Schieberegister WIC 5020 Shift Register,


WERSI analog Orgel Cosmos W5 S  -  W 5 S  -  W5S
- - Aus Orgel Wiki, Deutscher Orgel-Hersteller, Gegründet wurde die Firma Wersi 1969 durch Wilhelm Erich und Reinhard Franz.
Seit dieser Zeit entstanden verschiedene Orgel-Generationen, die bis ca. Mitte 90er Jahre auch als Bausatz angeboten wurden.
Am 31.12.2009 mußte die Firma letztmalig Konkurs anmelden.
Die Marke wurde von Firma Musicstore in Köln übernommen und wird dort weitergeführt.

Elektronische Orgel
WERSI Orgel-Typen
 das WERSI ORGEL Programm 1980
1a) ORION W1T (transportable Orgel für Bands) - - -
1) ORION W1TS (Heimorgel für Anfänger) - - -
2) HELIOS W2S (Heimorgel für Profis) - - -
2a) HELIOS W2T (transportable Orgel für Show Organisten) - - -
3) ZENIT W3S (Vollorgel) - - -
4) CLASSIC W3SK (Sakral Orgel für kleine Kirchen) - - -
5) Effekt-Piano (E-Piano, Elektronik-Klavier) - - -
6) SATURN W3T (transportable Vollorgel) - - -
7) GALAXIS W4SKT (das Spitzen-Orgelmodel von WERSI) - - -
8) TOCCATA (Kirchenorgel)
STAND 1980

Fa. WERSI-electronic GesmbH
Niederlassung Wels
Grünbachstr. 2
A-4600 Wels,
Tel. 07242 / 783630,
das Geschäft war 1980 in meiner Nachbarschaft, habe mir dort für meine WERSI COSMOS analog Orgel die „electronic Orgel-Bausätze“ geholt.



Die WERSI Baupakete:
stufenweiser Ausbau nach Ihrem eigenen Zeitplan.
Eine WERSI Orgel können Sie in der Rekordzeit von 4 Wochen — oder ganz gemütlich im Laufe von 2 Jahren bauen.
Der Abruf-Auftrag macht es Ihnen leicht.

Sie bestellen bei uns alle Baupakete der von Ihnen gewählten und in ihrer speziellen Zusammensetzung bestimmten WERSI Orgel.
Die einzelnen Pakete rufen Sie immer dann ab, wenn es Ihnen zeitlich und finanziell paßt.
Sie brauchen immer nur das Paket zu bezahlen, das Sie abgerufen haben.

    WERSI analoge Orgel  W5S Cosmos

~968_b_WERSI-x_WERSI ORGELN + Bausätze 1981-82 - Katalog & Preisliste - COSMOS W5S (100 Seiten)_1a.pdf







Maße: Höhe 101cm   Breite 107,5cm  Tiefe 62cm
Gewicht :  83,5 kg
https://organforum.com/gallery/albums/userpics/53079/1979_Wersi_Cosmos.pdf




Eine kompakte Orgel
— in großer musikalischer Auslegung zu einem kleinen Preis.
Die WERSI-Orgel COSMOS ist im Preis-Leistungsvergleich ein echter Hit.
Festregister, Sinuszugriegel, String-Orchestra, Synthesizer-Effekte und vieles mehr
— eine echte WERSI-Orgel mit der Technologie und den einmaligen Klangmöglichkeiten einer herausragenden Orgelgeneration.



WERSI war von 1969 .. 2010 ein deutscher Hersteller für Elektronische Orgeln, die größtenteils als Bausätze verkauft wurden.
Nach dem Konkurs 2010 erwarb die Firma Music Store in Köln die Markenrechte.
WERSI Bauanleitung der analog Elektronik ORGEL COSMOS in
www.schaltungen.at
968_b_WERSI-x_02-BA07-06 Aufbau COSMOS 01 (Typ W5S Einleitung)_1a.pdf

Elektronische Orgel WERSI
Die Elektronenorgel im Selbstbau (Lit. RPB 8 Seite 116 & 118
- - ELO Spezial 4 Seite 23
- - BUCH WERSI Elektronische Orgel Seite 99)
- - siehe auch itm-praktiker PR1980-21-22 und PR1980-22-14 und PR1980-23-16 und PR1980-24-27 und PR1981-01-29 und PR1981-02-25 und PR1981-03-24 und PR1982-17-08 (Kleinorgel LM555) und PR1980-17-15 (Perkussions-Box – Schlagzeug),
    früher gab es unter der Nummer Tel. 0222/1509 einen 440 Hz Meßton
- - Tel. 0222/1507 einen 1.000 Hz Meßton
- - Tel. 0222/1505 einen 1 Hz Meßton (Atomzeituhr)
- - BÜCHER: Großes ABC der Elektronik Orgel, Franzis-Verlag
- - RPB 8, ABC der Elektronik Orgel, Franzis-Verlag
- - Elektronische Orgeln, Stratis Karamanolis, Eigenverlag
- - RPB 101, Elektronische Orgeln und ihr Selbstbau, BÖHM, Franzis-Verlag
- - RPB 342, Elektronik in der Popmusik - -

STAND 1980,
in www.schaltungen.at  Musik-Elektronik von Prof. Dr. Ingomar Jäger (Montanuniversität) Murtal


968_b_WERSI-x_pr80-21-22 Die Elektonenorgel im Selbstbau 1. Folge_1a.pdf
http://www.orgelzentrum.at/Downloads/Orgel_Leoben.PDF




     Mit Rauchglasabdeckung
Spieltischabdeckung, transparent  rauchglas                                 232519    138,-



WERSI ORGEL COSMOS mit WERSIMATIC III Rhythmusgerät und Begleitautomat

Tonerzeugung:                  Präzisions-Master•Tongenerator 8 Oktaven mit Slalom erweit auf 9 Oktaven, Rechteck, in MOS-LSI-Technik mit Umwandlungen in Sägezahn, Sinus. Anschlüsse in Stecktechnik.
Generatoreffekte:            Vibrato, Einschwingvibrato, Slalom, Gesamtstimmung Slalomatik auf/ab über eine Oktave, Hawaii-Effekte
Obermanual {OM):           49 Tasten C-C (4 Oktav.), schräge Fronten
Zugriegel (7 Fußlagen):   16', 8', 5 113', 4', 2/3', 2', 1'
15 Festregister:
Obermanual:                   Cello 16', Horn 16', Posaune 16', Saxophon 16', Flöte 8', Viola 8', Klarinette 8', Oboe 8', Trompete 8', Flöte 4', Violine Nasat 2 2/3', Piccolo 2', Flöte 1', Mixtur 3-fach
Funktion im OM für alle Fußlagen:    Polyphon spielbares Delay (weicher Toneinsatz) Sustain kurz mittel, lang
Untermanual (UM):           49 Tasten C-C (4 Oktav.), gerade Fronten
Zugriegel (4 Fußlagen):   8', 4', 2 /3', 2'
8 Festregister:
Untermanual:                  Viola 8', Prinzipal 8', Horn 8', Violine 4', Prinzipal 4', Nasat 2 2/3', Prinzipal 2', Salicional 2'
Funktion im UM  für alle Fußlagen:     Direkter Toneinsatz
Pedal:                             13 Tasten Stahlpedal
Zugriegel (2 Fußlagen):  16', 8'
Festregister (4) :              Tuba, Trompete, Streichbaß dazu Baßgitarre
Funktionen:                    Sustain kurz/lang, 3 unabhängige Hüllkurven
Sustain:                          Für OM Sustaln in allen Fußlagen, Zugriegel und Festregste
Effekte:                           Soloperkussion, Wiederholperkussion, Repeat, Kontrakussio Tremolo, Second Voice auf Zugriegel und Festregister in eilt Fußlagen, Wah Wah auf Effekte, Wah Wah Hand auf Automatik, Wah Wah auflab, Wah Wah Rotor
Presets:                           Festregister 2nd Harmonie, 3rd Harmonie
String Orchestra:            Eingebautes String Orchestra für OM Cello, Viola, Violine, UM Viola 8', Violine 4', und Pedalstrelchbaß
Verstärker:                     1 Verstärker 100 Watt und Vorstufe, mit aktiver Klangregelung sowie Hall, Fußschweller mit LDR-Lautstärkeregelung, Hochleistungs-Lautsprecher und piezokeramischer Hochtöne
Vibratos:                         Frequenzvibrato, Tremolo, Einschwingvibrato, Wersivoice mit schnell/langsam, Chorus, Celeste I und Celeste IV sowie Umschaltung auf String Orchestra. Das Wersivoice ist getrennt schaltbar auf OM, UM, Zugriegel, Festregister, Effel Piano, Pedal
Hall:                                Große Hallspirale mit 3 Hallzeiten
Rhythmusgerät und Begleitautomat WERSIMATIC III:   12 Rhythmen, 10 Instrumente, Schlagzeug-Solo, Snare-Wirbel, Halbautomat, Tempomat usw.
Sonstige Anschlüsse:    Tonband Aufnahme/Wiedergabe mono, Kopfhörer, Tonkabine
Gehäuse:                       Edles Gehäuse in Nußbaum-Furnier






********************************************************I*
Preisliste 1981/1982
                                                                                           Bausatz                                          Ausbaustufen
WERSI Orgel COSMOS W 5 S                           Best. Nr.    Preis DM                       Best. Nr. Preis DM
Die COSMOS ist nur als Komplett-Modell zum Gesamtpreis bestellbar.
Jedoch können die verschiedenen Baupakete einzeln abgerufen und bezahlt werden.

Baupaket 1
Trafo; Netzteil; Generator; Generatorfunktionsschalter               001001    700,-
Baupaket 2
Elektronische Testung; Verharfungsplatine; Kabelbaum GV 1    001002    615,-
Baupaket 3
2 Tastaturen 4 Okt.; Hüllkurven-Elektronik OM mit Schaltergruppe;
Tastenkontakte UM; Kabelbaum HG 1; Sinus-Zugriegel            001003    700,-
Baupaket 4
Gehäuse, nußbaum furniert, mit allen Ausschnitten; Schwenksystem mit
Spieltischelementen                                                             001004    520,-
Baupaket 5
Vorstufe mit Hall, einkanalig; Fußschweller; Oberteil-Komplettkabelbaum;
Montagematerial für den Gesamtaufbau                                  001005    350,-
1. Ausbaustufe Baupakete 1 .. 5                                                                                                    0501    2.800,-

Baupaket 6
Leistungseinschub einkanalig; 1 Breitbandlautsprecher; 1 Hochtöner;
Unterteil•Komplettkabelbaum                                                001006    570,-
Baupaket 7
Tonformung; Registerschalter; Bedienungsschiebesatz           001007    350,-
Baupaket 8
13 Tasten Pedal; Pedalsustain 13 Tasten                              001008    210,-
2.  Ausbaustufe Baupakete 6 .. 8                                                                                                   0502    1.100,-

Baupaket 10
WERSIVOICE Rotor-String-Chor-Sound                                001010    350,-
Baupaket 11
Effekte EF 1 mit Schaltern                                                   001011    250,-
Baupaket 14
WERSIMATIC WM III Rhythmusgerät mit Begleitautomat; Kabelbaum
mit angeschlagenen Kontakten                                            001014    535,-
3. Ausbaustufe Baupakete 10 +11 + 14                                                                                        0503    1.095,-
Baupakete Gesamtpreis                                                                                     4.995,-

Orgel COSMOS betriebsfertig werkseitig aufgebaut.
Musikalischer Ausbau wie in den Ausbaustufen 1 - 3 beschrieben.
                                                                             Best. Nr. 125     Preis DM     13.720,-


Mögliche Sonderausstattungen:
Piano (BP 12 ORION)                                                                        001312   530,-
Programmierung „DATA" (10 Festprogramme)                                      001313   398,-
Transposer TP                                                                                   20103      42,-
Doppeltransposer WM III (nur in Verbindung mit Transposer möglich)      201033    72,-
Register steckbar                                                                              21901     166,-
Sinus Patsch                                                                                    21502       61,-
Perkussions-Zugriegel ZR 5                                                                21102       96,-
Zubehör zum ZR 5                                                                             21144         4,-
Spieltischabdeckung, transparent  rauchglas                                 232519    138,-
Sitzbänke siehe Seite 94





********************************************************I*



WERSI Orgel COSMOS W5S
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung COSMOS Soundcomputer WERSIdata_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 1 (Kennenlernen der Orgel)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 2 (Registriermöglichkeit der Orgel)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 3 (Generatorfunktionen der Orgel)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 4 (Effekte der Orgel)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 5 (Rhythmusgerät der Orgel)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 6 (Soundcomputer der Orgel)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 7.0 (Registrierbeispiele der Orgel)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 7.1 (Registrierbeispiele der Orgel)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 7.2 (Registrierbeispiele der Orgel)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 7.3 (Registrierbeispiele der Orgel)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 7.4 (Registrierbeispiele der Orgel)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_WERSI electronic Orgel COSMOS (Frequenzbereiche Musikinstrumenten C2 bis c7)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_WERSI electronic Orgel COSMOS (Programm.) Registrierungen, Tabelle Schalter_1a.pdf
968_b_WERSI-x_WERSI electronic Orgel COSMOS (Programmierung) Registrieranweisungen_1a.pdf
968_b_WERSI-x_WERSI electronic Orgel COSMOS (Programmierung) Registrierung Programminhalt_1a.pdf
968_b_WERSI-x_WERSI electronic Orgel COSMOS (Prospekt ) auch ORION HELIOS SATURN GALAXIS_1a.pdf
x968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 0 (vielen Registrierbeispielen) kpl._2a.pdf
~968_b_WERSI-x_15-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 0 (Foto der Orgel)_1a.pdf
~046_d_C64-x_WERSIboard-System MUSIC 64 für Commodore C-64 49-Tasten 4-Oktaven DM 495_1a.pdf
095_b_WERSI-x_BA999 Hobbymaker +++ 1A Einführung für das Zusammenbauen von Elektronik-Bausätzen_1a.pdf
095_b_WERSI-x_BA999 WERSI Hobbymaker - elektr. Melodienspiel +++ § TMS1000 NL3228 BC516 Ls8R-2W_1a.pdf
095_b_WERSI-x_BA999 WERSI Hobbymaker - elektr. Melodienspiel § pr82-06-02_1a.pdf
~875_b_WERSI-x_COSMOS W5S, COMBO W1TC, HELIOS W2T, SATURN W3T, CLASSICA W3SK, GALAXIS W4SKT_1a.pdf
998_a_Katalog-x_Pr-Te156-00 Print-Technik KATALOG 1989-10 (Smart Kit u. WERSI Bausätze)_1a.pdf
578_b_WERSI-x_ELO Klaus Wunderlich Musiker, Organist_1a.pdf
868_a_WERSI-x_MK1 WERSI-Synthesizer (Orgel-Bausatztest)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 00 (Bauteile Liste) gängige Elektronik-Bauteile_3a.xls
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 00 (Elektronik-ORGEL) Baugruppen-Aufstellung_6a.xls
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 01 (Typ W5S Einleitung)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 02 (Baugruppen Stückliste)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 03 (Baugruppen Stückliste und Lautsprecher)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 04 (Mechanischer Aufbau Oberteil)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 05 (Aufbau Lage der Platinen)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 06 (Aufbau - Verdrahtung des Gehäuseoberteils)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 07 (Kabelbaum einbauen)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 08 (Verzeichnis der Leitungen des Kabelbaumes GO1)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 09 (Verzeichnis der Leitungen des Kabelbaumes GO1)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 10 (Einbau des Kabelbaum GO1)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 11 (Verdrahtung der Elektr. Tastung Kabelbaum GO1)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 12 (Inbetriebnahme, Probelauf, Einstell. der ORGEL)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_00-BA07-06 Aufbau COSMOS 13 (Registrierungen - Tabelle - Register & Effekte)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_01-BA820-xx NETZTEIL PS1 0 (Leiterplatte Netzteil PS1) Platine PS1_1a.pdf
968_b_WERSI-x_01-BA820-xx NETZTEIL PS1 1 (ORGEL-Netzteil) LM340 (MC7815P) LM320 (MC7915P)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_01-BA820-xx NETZTEIL PS1 2 (Bauanleitung 1Amp. ORGEL-Netzteil) Leiterplatte_1a.pdf
968_b_WERSI-x_02-BA002-xx ELEKTRONISCHE TASTUNG 0 (Leiterplatten) Platine ET12 ET13 G2_1a.pdf
968_b_WERSI-x_02-BA002-xx ELEKTRONISCHE TASTUNG 0 (Verharfungs-Platine V1) 290x240mm_1a.pdf
968_b_WERSI-x_02-BA002-xx ELEKTRONISCHE TASTUNG 1 (Bauanleitung für Orgel-Typ W1) COSMOS_1a.pdf
968_b_WERSI-x_02-BA002-xx ELEKTRONISCHE TASTUNG 2 (Hüllkurvenschaltung HK13 Gatter ET12)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_02-BA002-xx ELEKTRONISCHE TASTUNG 3 (Platine HK12 & HK13) WIC 6020 BC308C_1a.pdf
968_b_WERSI-x_02-BA002-xx ELEKTRONISCHE TASTUNG 4 (Bestückung der Platine) HK12 HK13_1a.pdf
968_b_WERSI-x_02-BA002-xx ELEKTRONISCHE TASTUNG 5 (Aufbau der Gatter W1) Platine ET12 ET13_1a.pdf
968_b_WERSI-x_02-BA002-xx ELEKTRONISCHE TASTUNG 6 (Prüfung der Gatter W1) Platine ET12 ET13_1a.pdf
968_b_WERSI-x_02-BA002-xx ELEKTRONISCHE TASTUNG 7 (Schaltersteckkarte G2) Platine G2_1a.pdf
968_b_WERSI-x_02-BA002-xx ELEKTRONISCHE TASTUNG 8 (Prüfung d. Verharfung) 12 Zugriegel ZR-4_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 0 (Leiterpl. Generator G1) Platine 290x190mm_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 0 (Leiterplatte H4 HK12 & HK13) Platine_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 0 (Leiterplatte Platine WM33)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 0 (Leiterplatte WM31) Platine WM31_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 0 (Leiterplatte WM32) Platine WM32_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 0 (Leiterplatte WM33) Platine WM33_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 0 (Leiterplatte) Zugriegel-Presets PZ-2 PZ-5_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 0 (Transponder Platine TP)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 0 (Zugriegel-Zubehör ZR-2) Platine ZR2_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 1 (Bauanleitung für TG = Tongenerator G1)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 2 (Bauanleitung Sägezahn-Generator G1)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 3 (Schaltbild Precision Master Generator G1)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 4 (Tonskala und Frequenzen C1 bis B7)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 5 (Leiterplatte Precision Master Generator G1)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 6 (Printplatte des Transposers TP)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_05-BA560-xx VORSTUFE VV2+VV3 0 (Leiterplatte VV2 & VV3) Platine VV-2 & VV-3_1a.pdf
968_b_WERSI-x_05-BA560-xx VORSTUFE VV2+VV3 0 (Schalterplatine ZS1 & S1) Platine US2_1a.pdf
968_b_WERSI-x_05-BA560-xx VORSTUFE VV2+VV3 1 (Bauanleitung für Orgel-COSMOS) Einleitung_1a.pdf
968_b_WERSI-x_05-BA560-xx VORSTUFE VV2+VV3 2 (Schaltbild Steuerplatine VV2 & VV3) Platine_1a.pdf
968_b_WERSI-x_05-BA560-xx VORSTUFE VV2+VV3 3 (Stückliste VV2 & VV3) MC1458 uA741 RCA8001_1a.pdf
968_b_WERSI-x_05-BA560-xx VORSTUFE VV2+VV3 4 (Hallgerät) Accutronics Hallspirale 9BB_1a.pdf
968_b_WERSI-x_06-BA600-xx LEISTUNGS-EINSCHUB LE1 0 (Alu-Frontplatten Layout)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_06-BA600-xx LEISTUNGS-EINSCHUB LE1 0 (Platine EV7073 ) Leiterplatte EV70-73_1a.pdf
968_b_WERSI-x_06-BA600-xx LEISTUNGS-EINSCHUB LE1 0 (Silencer Platine KK1) Leiterplatte_1a.pdf
968_b_WERSI-x_06-BA600-xx LEISTUNGS-EINSCHUB LE1 1 (Bauanleitung Orgel-COSMOS) Einleitung_1a.pdf
968_b_WERSI-x_06-BA600-xx LEISTUNGS-EINSCHUB LE1 2 (Schaltbild Endstufe EV70) 70 Watt_1a.pdf
968_b_WERSI-x_06-BA600-xx LEISTUNGS-EINSCHUB LE1 3 (Stückliste Endstufe EV70) Print EV7073_1a.pdf
968_b_WERSI-x_06-BA600-xx LEISTUNGS-EINSCHUB LE1 4 (Verdrahtung d. Anschlußplatte für LE1)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_06-BA620-xx SILENCER KK1 1 (Bauanleitung für Orgel-COSMOS) Schaltung, Print_1a.pdf
968_b_WERSI-x_07-BA201-xx TONFORMUNG COSMOS 0 (Leiterplatte GP1) Print FPa FPb FPc FPe_1a.pdf
968_b_WERSI-x_07-BA201-xx TONFORMUNG COSMOS 0 (Leiterplatte GP1) Print W1-OM Obermanual_1a.pdf
968_b_WERSI-x_07-BA201-xx TONFORMUNG COSMOS 1 (Bauanleitung für W5S-COSMOS) Einleitung_1a.pdf
968_b_WERSI-x_07-BA201-xx TONFORMUNG COSMOS 2 (Tonformung der Orgel W5S) Filter_1a.pdf
968_b_WERSI-x_07-BA201-xx TONFORMUNG COSMOS 3 (Bestückung der Grundplatine GP1) FET S2540_1a.pdf
968_b_WERSI-x_07-BA201-xx TONFORMUNG COSMOS 4 (Filtersteckkarten) Posaune, Trompete, Flöte_1a.pdf
968_b_WERSI-x_08-BA004-Nx PEDALSUSTAIN 0 (Leiterplatte PE13) Platine PE13_1a.pdf
968_b_WERSI-x_08-BA004-Nx PEDALSUSTAIN 1 (Bauanleitung für W5S-COSMOS) Einleitung_1a.pdf
968_b_WERSI-x_08-BA004-Nx PEDALSUSTAIN 2 (Leiterplatte Platine PE13 für COSMOS) Bauanleit._1a.pdf
968_b_WERSI-x_08-BA004-Nx PEDALSUSTAIN 3 (Stückliste für Platine PE13 für COSMOS) Bestück._1a.pdf
968_b_WERSI-x_08-BA004-Nx PEDALSUSTAIN 4 (Kabelbaum und Steckerbelegung) Platine PE13_1a.pdf
968_b_WERSI-x_10-BA460-xx WERSIVOICE WV7 0 (Leiteplatte WV7) Platine WV7_1a.pdf
968_b_WERSI-x_10-BA460-xx WERSIVOICE WV7 1 (Bauanl. für Rotationslautsprecher) Einleitung_1a.pdf
968_b_WERSI-x_10-BA460-xx WERSIVOICE WV7 2 (Schaltbild des WV7) VCO Blockschaltbild_1a.pdf
968_b_WERSI-x_10-BA460-xx WERSIVOICE WV7 3 (Stückliste des WV7) Leiterplatte_1a.pdf
968_b_WERSI-x_11-BA400-xx EFFEKTE EF1 0 (Leiterplatte EF1) Print EF1_1a.pdf
968_b_WERSI-x_11-BA400-xx EFFEKTE EF1 0 (Leiterplatte ZR5) Print ZR-5_1a.pdf
968_b_WERSI-x_11-BA400-xx EFFEKTE EF1 1 (Bauanleitung für Perkussions- und Tremolo-Effekte)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_11-BA400-xx EFFEKTE EF1 2 (NF-Eingangsgatter, Nachverstärkung) Ansteuerstufe_1a.pdf
968_b_WERSI-x_11-BA400-xx EFFEKTE EF1 3 (Schaltung Wah-Wah-Effekt) Platine EF1_1a.pdf
968_b_WERSI-x_11-BA400-xx EFFEKTE EF1 4 (7-fach Schiebesatz für Effekte ZR-5) Einstellungen_1a.pdf
968_b_WERSI-x_12-BA420-xx EFFEKT PIANO PI1 0 (Leiterplatten Platine PI1) PI12 & PI13_1a.pdf
968_b_WERSI-x_12-BA420-xx EFFEKT PIANO PI1 1 (Bauanleitung für Effekt-Piano) Einleitung_1a.pdf
968_b_WERSI-x_12-BA420-xx EFFEKT PIANO PI1 2 Gatterplatine PI12 & PI13 Filterplatine PI1_1a.pdf
968_b_WERSI-x_12-BA420-xx EFFEKT PIANO PI1 3 (Leiterplatte für Effekt-Piano) Gatterplatine_1a.pdf
968_b_WERSI-x_12-BA420-xx EFFEKT PIANO PI1 4 Gatterplatine PI12 & PI13 Explosions-Zeichnung_1a.pdf
968_b_WERSI-x_12-BA420-xx EFFEKT PIANO PI1 5 (Kabelbaum) Gatterplatine PI12-1 PI12-2 & PI13_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 00 (Leiterplatte Platine PS6) Zusatznetzteil_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 00 (Leiterplatte Platine SC6A)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 00 (Leiterplatte Platine SW11)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 01 (WERSIdata) Soundcomputer_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 02 (WERSIdata) Bedienung - Anleitung_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 03 (WERSIdata) Tabelle EF1 Programmvorschläge_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 04 (WERSIdata) Zusatznetzteil PS6_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 05 (WERSIdata) Schalterplatine SW11_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 06 (WERSIdata) Schaltbild Preset Effekte PZ5_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 07 (WERSIdata) Zugriegel-Preset W1_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 08 (WERSIdata) Zugriegel-Preset W1, Effekte EF2_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 09 (WERSIdata) Schaltbild der Platine SW12_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 10 (WERSIdata) Leitungsverzeichnis Kabelbaumes PR10_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 11 (WERSIdata) Kabelbaumes PR10 verlegen_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 12 (WERSIdata) Zusatz-Kabelbaumes PR1Z verlegen_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 13 (WERSIdata) Zusatz-Kabelbaumes PR1Z verlegen_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer 15 (WERSIdata) Platine SW12 & RP1 (Wah-Wah Slalom)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_13-BA500-10 Soundcomputer W1 14 (WERSIdata) Schaltung Sound-Speichers SC16_1a.pdf
968_b_WERSI-x_14-BA486-xx WERSIMATIC III 1 (Bauanleitung für Rhytmus-Gerät) Einleitung_1a.pdf
968_b_WERSI-x_14-BA486-xx WERSIMATIC III 2 (Schaltpläne WM III) Platine WM31 & WM32 & WM33_1a.pdf
968_b_WERSI-x_14-BA486-xx WERSIMATIC III 3 (Platine WM III) Platine WM31 & WM32 & WM33_1a.pdf
968_b_WERSI-x_14-BA486-xx WERSIMATIC III 4 (Stücklisten WM III) Platine WM31 & WM32 & WM33_1a.pdf
968_b_WERSI-x_14-BA486-xx WERSIMATIC III 5 (Kabelbaum SZ5 WM III) Platine WM31 WM32 WM33_1a.pdf
968_b_WERSI-x_14-BA486-xx WERSIMATIC III 6 (Verdrahtung SZ5 WM III) VV3 PE31 AP1 TP2 WM33_1a.pdf
968_b_WERSI-x_15-BA405-xx MULTI-Guitar 1 (Bauanleitung Gitarrenregister) Best. Platine GT1_1a.pdf
968_b_WERSI-x_15-BA405-xx MULTI-GUITAR 2 (Verdrahtung Gitarrenregister) Best. Platine GT1_1a.pdf
968_b_WERSI-x_15-BA405-xx MULTI-GUITAR 3 (Schaltbild Gitarrenregister) 1458 5837 6020 2044_1a.pdf
968_b_WERSI-x_16-BA580-xx NOISE GATE NG1 (Bauanleitung Noise Gate NG1) Schaltbild_1a.pdf
968_b_WERSI-x_17-BA308-2x Mikrofon-Vorstufe W1..W5 (Mikrofon-Verstärker Platine MP1) 2..200mV_1a.pdf
968_b_WERSI-x_pr80-21-22 Die Elektonenorgel im Selbstbau 1. Folge_1a.pdf
968_b_WERSI-x_pr80-22-14 Die Elektonenorgel im Selbstbau 2. Folge_1a.pdf
968_b_WERSI-x_pr80-23-16 Die Elektonenorgel im Selbstbau 3. Folge_1a.pdf
968_b_WERSI-x_pr80-24-27 Die Elektonenorgel im Selbstbau 4. Folge_1a.pdf
968_b_WERSI-x_pr81-01-29 Die Elektonenorgel im Selbstbau 5. Folge_1a.pdf
968_b_WERSI-x_pr81-02-25 Die Elektonenorgel im Selbstbau 6. Folge_1a.pdf
968_b_WERSI-x_pr81-03-24 Die Elektonenorgel im Selbstbau 7. Folge_1a.pdf
968_b_WERSI-x_WERSI electronic Orgel COSMOS (Frequenzbereiche von Musikinstrumenten von C2 bis c7)_1a.pdf
968_b_WERSI-x_WERSI electronic Orgel COSMOS (Programmierung) Registrierungen, Tabelle Schalter Ein-Aus_1a.pdf
968_b_WERSI-x_WERSI electronic Orgel COSMOS (Prospekt mit vielen Fotos) auch ORION HELIOS SATURN GALAXIS_1a.pdf
x968_b_WERSI-x_01-BA820-xx NETZTEIL PS1 0 (ORGEL-Netzteil) LM340 (MC7815P) LM320 (MC7915P)_1a.pdf
x968_b_WERSI-x_02-BA002-xx ELEKTRONISCHE TASTUNG 0 (Bauanleitung für Orgel-COSMOS) kpl_1a.pdf
x968_b_WERSI-x_03-BA100-xx Precision Generator 0 (Bauanleitung TG = Tongenerator G1) kpl._1a.pdf
x968_b_WERSI-x_05-BA560-xx VORSTUFE VV2+VV3 0 (Bauanleitung für Orgel-COSMOS) kpl._1a.pdf
x968_b_WERSI-x_06-BA600-xx LEISTUNGS-EINSCHUB LE1 0 (Bauanleitung für Orgel-COSMOS) kpl._1a.pdf
x968_b_WERSI-x_07-BA201-xx TONFORMUNG ORION-COSMOS 0 (Bauanleitung für W5S-COSMOS) kpl._1a.pdf
x968_b_WERSI-x_08-BA004-Nx PEDALSUSTAIN 13-Füß-TASTEN 0 (Bauanleitung für W5S-COSMOS) kpl._1a.pdf
x968_b_WERSI-x_10-BA460-xx WERSIVOICE WV7 0 (Bauanleitung für Rotationslautsprecher) kpl._1a.pdf
x968_b_WERSI-x_11-BA400-xx EFFEKTE EF1 0 (Bauanleitung Perkussions- Tremolo-Effekte) kpl._1a.pdf
x968_b_WERSI-x_12-BA420-xx EFFEKT PIANO PI1 0 (Bauanleitung für Effekt-Piano) kpl._1a.pdf
x968_b_WERSI-x_14-BA486-xx WERSIMATIC III 0 (Bauanleitung für Rhytmus-Gerät) kpl._1a.pdf
x968_b_WERSI-x_15-BA405-xx MULTI-Guitar 0 (Bauanleitung Gitarrenregister) Platine GT1_1a.pdf
x968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 0 (mit vielen Registrierbeispielen) kpl._1a.pdf
x968_b_WERSI-x_16-BA842-xx Bedienungsanleitung HELIOS 0 (mit vielen Registrierbeispielen) kpl_2a.pdf
~968_b_WERSI-x_04-BA1000-xx Arbeits-Grundlagen 1 (Löten, elektr. Bauteile)_1a.pdf
~968_b_WERSI-x_04-BA1000-xx Arbeits-Grundlagen 2 (Einbau von Bauteilen auf Platinen)_1a.pdf
~968_b_WERSI-x_04-BA1000-xx Arbeits-Grundlagen 3 (Einbau von Halbleiter auf Platinen)_1a.pdf
~968_b_WERSI-x_05-BA560-xx VORSTUFE VV2+VV3 0 (Kabelbaum Oberteil GO1) Baugruppen-Bezei._1a.pdf
~968_b_WERSI-x_06-BA600-xx LEISTUNGS-EINSCHUB LE1 0 (Eigenbau-Kabelbaum GU1) Anschlußpl. AP1_1a.pdf
~968_b_WERSI-x_06-BA600-xx LEISTUNGS-EINSCHUB LE1 0 (Eigenbau-Kabelbaum GU1) Fußschweller_1a.pdf







********************************************************I*
                    Warum eigentlich eine WERSI-Orgel?

Elektronische Orgeln, Bausätze, Effektgeräte und Orchester-Elektronik von WERSI gehören zur technischen Spitzenklasse.
Langjährige Erfahrung sowie systematische Forschung und Entwicklung gewährleisten die WERSI-Produktqualität.
— Damit Sie für Ihr Geld Optimales erhalten.
Wenn Sie sich also für eine elektronische Orgel von WERSI, für einen Bausatz, ein Effektgerät oder die Orchester-Elektronik entscheiden, sprechen gute Gründe dafür:

O    Ausgereifte, modernste Technologien
O    Hochwertige Komponenten führender Markenhersteller
O    Jahrelange Forschung und Entwicklung
O    Speziell für WERSI entwickelte Halbleiter-Bauelemente
O    Ausgewogenes Design
O    Solide, wertbeständige Verarbeitung
O    Gesichertes „know-how" durch zahlreiche Patente
O    Unendliche Klangvielfalt
O    Variantenreiche, künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten
O    Klangtreue Orchesterstimmen
O    Weicher, echter, voller Sinus-Sound
O    Sinnvolle Spielhilfen für Anfänger und Profis
O    Übersichtlicher Spieltisch
O    Einfache Bedienbarkeit
O    Vollendete Effekte
O    Natürliches Klangbild
O    Weltstars spielen WERSI-Orgeln
O    Grundmodelle mit umfassenden Spielmöglichkeiten
O    Erweiterungen leicht einbaubar
O    Breites WERSI-Lieferprogramm
O    WERSI-Instrumente für Zuhause, Studio und Bühne
O    Durch Selbstbau sparen Sie Geld
O    Vorteilhafte Bestell- und Zahlungsmöglichkeiten:
      Sofort-Auftrag (Bestellung und Lieferung, komplett und sofort)
      Abruf-Auftrag (Sie rufen die Baupakete nach Baufortschritt und/oder finanziellen Möglichkeiten ab)
O    WERSI-Preisgarantie: 5 Monate
O    Einfache Abwicklung; problemloser, sicherer Versand
O    6 Monate Garantie auf Einzelteile
O    Zusätzliche Entscheidungshilfe durch das WERSI-Finanzierungsangebot
O    Für Jedermann konzipierte Bauweise
O    Übersichtliche, leicht verständliche Bauanleitungen
O    Technische Vorkenntnisse nicht erforderlich
O    WERSI-Service, schnell und unkompliziert
O    WERSI-Niederlassungen und Service-Centren ganz in Ihrer Nähe
O    Sie schlagen „Zwei Fliegen mit einer Klappe":
      Einerseits erhalten Sie Ihr begehrtes Musikinstrument und erfüllen sich den Wunsch nach einer sinnvollen Freizeitgestaltung
      Andererseits können Sie während der Bauphase ein anderes Freizeithobby, nämlich das Basteln pflegen.
O   Zufriedene Kunden spielen ihre selbstgebaute WERSI in vielen Ländern der Welt







********************************************************I*
So kommen Sie zu Ihrer selbstgebauten WERSI Elektronenorgel.
Nun können Sie an den Aufbau der Orgel gehen.
Grundlage und Ausgangspunkt für den Selbstbau Ihrer WERSI Orgel ist die Platine.
Sie trägt auf der einen Seite die fertig gedruckten Schaltungen, auf der anderen Seite den Positionsdruck, der Ihnen genau anzeigt, welches Bauteil auf welcher Stelle der Platine verlötet werden muß.
Das Löten ist übrigens die einzige „Fertigkeit", die Sie für den Selbstbau Ihrer Orgel haben müssen.
Doch selbst wenn Sie noch nie in Ihrem Leben gelötet haben — Sie lernen es schnell.
Nach einigen Testversuchen wissen Sie, wie Sie mit Lötkolben und Lötzinn umgehen müssen.
Die Bauanleitung beschreibt es Ihnen ganz klar.
Außer Lötkolben und Lötzinn brauchen Sie nur Werkzeuge, die Sie wahrscheinlich schon in Ihrem Werkzeugkasten bereit liegen haben:
Schraubenzieher, Zangen und Seitenschneider.
Nun nehmen Sie Bauteil für Bauteil aus der entsprechenden Tüte, stecken es an der vorgesehenen Stelle durch die Platine und verlöten es.
Jeder Lötvorgang dauert, wenn Sie ein bißchen Übung haben, übrigens nur ca. 3 Sekunden.
Alles, was den Selbstbau für Sie kompliziert und unübersichtlich machen könnte, hat WERSI Ihnen durch seine zukunftsweisende Elektronik abgenommen.
So müssen Sie bei Orgeln mit mechanischen Tastenkontakten je nach Modell zwischen 800 und mehr als 2000 Kontakte aufbauen und justieren.
Bei WERSI Modellen brauchen Sie nur einen Kontakt pro Taste und Platinen mit modernen Elektronikbauteilen zu bestücken.
Nach dem Verlöten prüfen Sie die einzelnen Platinen, ob sie auch funktionieren.
Dafür ist nur ein kleines Meßgerät notwendig.
Alle weiteren Prüfungen wurden von WERSI so ausgelegt, daß sie von jedermann mit einfachsten Hilfsmitteln, wie zum Beispiel dem Tonbandeingang eines Radios selbst durchgeführt werden können.

Und wenn Sie mal nicht weiterkommen: wir helfen Ihnen!
Viele tausend Kunden haben bisher WERSI Bausätze erfolgreich gebaut.
Gibt es einen besseren Beweis für ein gut durchdachtes und für jedermann anwendbares System?
Sollten Sie beim Bauen aber doch einmal einen Fehler gemacht haben, so erklären Ihnen unsere Bauanleitungen, wie Sie ihn finden und beseitigen können.
Wenn Sie aber wider Erwarten trotzdem nicht weiterkommen, können Sie jederzeit unsere Fachberater anrufen.
Diese helfen Ihnen gern und betreuen Sie auf Wunsch während der ganzen Bauzeit.
Außerdem haben Sie die Möglichkeit, einzelne Baugruppen in unserem Werk und unseren Niederlassungen überprüfen und korrigieren zu lassen.
Diese Arbeiten führen wir schnell und zu günstigen Servicepreisen für Sie durch.
Während der Bauzeit sind Sie mit den wichtigen Teilen Ihrer Orgel viel vertrauter geworden als jeder, der ein solches Instrument fertig kauft.
Dieser Vorteil kommt Ihnen beim Spielen zugute.
Auch als Anfänger können Sie an Ihrer WERSI Orgel viel Freude haben!
Die Elektronik der WERSI-Orgeln vollbringt hier für Sie —und mit Ihnen — wahre musikalische Wunder.
Mit einer WERSI Elektronenorgel erleben Sie eine doppelt erfüllte Freizeit: befriedigende Stunden beim Bauen — und schöne, beglückende Stunden beim Spielen.
Wir liefern Ihnen auf Wunsch das gesamte Bausatzprogramm selbstverständlich auch als werkseitig gebaute Instrumente.


Franz Lambert          schuf den berühmten WERSI-GALAXIS-Orgel-Sound.
Curt Prina                 Instrumentalist, Komponist und Arrangeur, bekannt vom Hazy Osterwald-Sextett.
Jimmy Smith            der weltbeste Jazz-Organist.
Klaus Wunderlich     ein Name, der international für die elektronische Orgel steht.


STAND 1981


Das WERSI-Programm 1981 auf einen Blick
WERSI •HOBBYMAKER
             •ENTERTAINER
             •COSMOS W 5 S
             •ORION
             •COMBO
             •HELIOS W 2 S
             •HELIOS W 2 T
             •HELIOS W 2 TV
             •HELIOS Cromatic
             •CONCERTO
             •SATURN
             •ZENIT
             •CLASSICA
             •GALAXIS
             •TOCCATA
             •EFFEKT-PIANO
             •PIANOSTAR


~968_b_WERSI-x_WERSI ORGELN + Bausätze 1981-82 - Katalog & Preisliste - COSMOS W5S (100 Seiten)_1a.pdf





********************************************************I*
Das Besondere an WERSI-Orgeln
Auf den vorangegangenen Seiten haben Sie die verschiedenen Orgel-Typen kennengelernt.
Notwendigerweise mußten wir die technischen Beschreibungen auf Stichworte beschränken.
Wir wollen jedoch im folgen auszugsweise einige dieser Besonderheiten vorstellen; diese machen das Spiel mit Ihrer WERSI-Orgel leichter, ausdrucksvoller und erlebnisreicher.

Sinus-Sound durch WERSI-Zugriegelsystem
Für einen vollen Sinus-Sound sind nicht nur sinusförmige Tonsi nale, sondern auch ein spezielles Phasenvibrato die grundlegenden Voraussetzungen.
WERSI hat beides: Die Sinussignale, über einzelne Zugriegel fein dosierbar in additiver Mischung (bis 13 Fußlagen) und das WERSIVOICE, das den Sound in vielfältig Arten moduliert und so erst zum Leben erweckt.
Profis von Wel haben diesen Vorteil erkannt. Nutzen Sie ihn ebenfalls.
Das eingebaute Zugriegelsystem bringt Ihnen die Klangfülle der modernen Unterhaltungsorgel.
Wenn Sie bei einer WERSI-Orgel von Sinus auf Festregister umschalten, hören Sie das Klangbild zweier grundverschiedener Orgeln.
Selbstverständlich gehören zu einem vollen Sinus-Sound auch Festregister, Piano und die verschiedenartigsten Effekte gleichzeitig erklingen lassen.
WERSI bietet Ihnen durch Hüllkurven-Technik in Verbindung mit der elektronischen Tastung alle Möglichkeiten zur Erziel eines weichen oder direkten Toneinsatzes sowie drei verschiedenen Sustain-Einstellungen (kurz/mittel/lang), die auf alle F lagen, der Sinus- und Festregister wirken.

Festregister für Solostimmen
Durch den Einbau von Festregistern können Sie bei einer WERSI-Orgel von Sinus- auf Rechteck- oder Sägezahn-Klänge umschalten.
Das Klangbild und die Klangmöglichkeiten entsprechen deshalb denen zweier grundverschiedener Orgeln.
Durch den Austausch einfacher Steckkarten können Sie Festregister auf eine neue Klangvariante umrüsten.
Dadurch werden die Variationsmöglichkeiten der Festregister auf zusätzliche Soloinstrumente erweitert.
So enthalten die Soloregister
z.B. die Instrumente Klarinette, Trompete, Oboe, Posaune, Saxophon, Horn oder Flöte.
Da in jeder WERSI-Orgel eine Elektronische Testung mit einer Hüllkurven-Elektronik, die wahlweise einen harten oder weichen Toneinsatz sowie verschiedene Abklingarten erlaubt, eingebaut ist, können alle Register wie echte Instrumente wiedergegeben werden
— so z. B. Blasinstrumente mit weichem Toneinsatz.
Hier wird also auch die echte Klangnachbildung des Anblasens erreicht.

Effekte EF2 mit neuen Klangdimensionen
Die kompakte WERSI•EF2•Elektronik gestaltet Ihr Orgelspiel noch interessanter:
BLÄSEREFFEKTE
Über Klangspektrumsänderungen in der Anblasphase produzieren sie einen verblüffend echten Sound
— von der Solotrompete eines Harry James bis zum Bläsersatz ä la Glenn Miller.
RAUSCHEFFEKTE
Sie unterstützen entscheidend die Klangbildung einer Pan- oder Jazzflöte ebenso wie die eines rauchigen Saxophons.
Zusätzlich bringen sie über den Wah-Wah-Teil windähnliche Synthesizer-Klänge hervor.
WAH-WAH-EFFEKTE
Ihre Orgel wird um einen polyphon spielbaren Synthesizer
erweitert, mit Klangmöglichkeiten, die sich mit einfachen Worten nicht mehr beschreiben Lassen.
Darüberhinaus finden Sie auch alle die Effekte, die sich schon lange in der Unterhaltungs-Orgel durchgesetzt haben:
Perkussion, Solo-Perkussion, Repeat, Tremolo, Second-Voice u. a.


Piano und Zusatzpiano
Das eingebaute WERSI-Piano setzt Maßstäbe in der elektronischen Nachbildung eines Klaviers.
Außer Piano kennen Sie Honky Tonk-Piano, Spinett oder die Klangfarbe Celeste, Banjo und Kinura spielen und, wenn Sie wollen mit den Festregistern oder den Zugriegeln zusammen erklingen lassen.
Ein besonderer Effekt:
Da die Piano-Lautstärke im Gegensatz zu allen Tonquellen der Orgel von der Stellung des Fußschwellers unabhängig ist, kennen Sie
z.B. bei einem Klavierkonzert mit vollem Streichorchester das Piano durch Zurücknahme des Schwellers sofort
Solo spielen und bei Bedarf die Streicher allmählichlich wieder einblenden.
Möchten Sie Ihr Orgelspiel mit einem Klavier-Rhythmus begleiten?
Oder im Obermanual ein Spinett und im Untermanual ein Piano?
Möchten Sie gern ein Piano  und ein zweites dazu über WERSIVOICE erklingen lassen?
WERSI hat die Lösung: ein zweites Piano für das Unimanual!
Die Elektronik ist die gleiche wie für das Obermanual Piano.
Ein neues, rechtes unteres Seitenblech trägt dazugehörige Schaltergruppe.
Mit dem zweiten Piano erhalten Sie gleichzeitig unsere Fußschweller-Leuchtdiodenanzeige.
Sie zeigt die mit dem Fußschweller eingestellte Lautstärke an.
Damit erhalten Sie die Möglich vor Spielbeginn die Lautstärke optisch zu erkennen.


WERSIMATIC — Rhythmus- und Begleitautomatik
WERSIMATIC WM III Rhythmusgerät mit Begleitautomat.

Das WERSIMATIC II Rhythmusgerät bietet Ihnen 24 Rhythmen 15 Instrumenten.
Durch die großzügig Auslegung laufen al Rhythmen über 32 über 24 Impulse, d.h. über zwei Takte.
Sie haben die Möglichk zwei Rhythmen automatisch abwechseln lassen.
Der einzelne Rhythmus wiederhol sich erst nach 4  Takten.
Alle Rhythmen sind voll mischbar.
Acht Instrumente können ausgeschalt werden, so daß sich hierdurch die einzel Rhythmen erneut ändern.
WERSI hat nicht nur die normalen Schlagzeug-Instrumente wie Baß-Drum, Snare, Becken und Hi-Hat, sondern darüber hinaus auch die Perkussions-Instrument Kuhglocke, Guiro, Tamburin, Maracas, Bongo und Tom Tom.
Sie wählen zwischen Walzer, südamerikanischen Rhythmen, zwischen Beat-Rhythmen, Twist-Rhythmen und Disco-Rhythmen.
Das universelle Rhythmusgerät können Sie in der Tat für alle Musikrichtungen einsetzen.
Hierdurch wird das Rhythmus- und Begleitinstrument noch variationsreicher und natürlich
Es bereichert Ihre musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten erneut um ein Vielfaches.

Als neueste Entwicklung von WERSI auf dem Gebiet der Rhythmusbegleitung bieten wir jetzt als Nachrüstsatz eine Steckkarte an, mit der Sie praktisch ein völlig neues Rhythmusgerät erwerben.
Insbesondere die in fast allen Rhythmen beteiligten Instrumente Snare und Becken wurden überzeugend neu gestaltet.
Ganz besondere Aufmerksamkeit hat WERSI auch der Begleitautomatik gewidmet.
Sie verfügt über eine eigene Steuerung: Baß, tiefer Akkord und hoher Akkord (Arpeggio) werden über einen eigens programmierten IC gesteuert.
Die Begleitautomatik bietet Ihnen den tiefen und den hohen Akkord mit harmonischen Wechseln.
Und den Walking-Baß, denn ein Bassist spielt doch bei den meisten Musikstücken einen laufenden Baß, eben den Walking-Baß.
Er muß also auch komplizierte Baßfiguren bringen, die sich nicht nur auf zwei Tönen aufbauen, sondern auf einer Tonfolge.
Dies hat WERSI in der Begleitautomatik mit verwirklicht.
Zudem besitzt hier der Baß dieselbe Klangfarbe wie die Baßgitarre in unserem Pedalsustain.
Jeder Baßanschlag ist deshalb sauber zu hören und entspricht auch vom Klangbild her einer echten Baßgitarre.
Der Akkord „tief" wurde auf die Klangfarben Piano und Gitarre ausgelegt.
Der hohe Akkord kann wahlweise hinzugeschaltet werden und bringt noch eine weitere musikalische Steigerung.
Auch hier ertönen melodische Tonfolgen.
Der WERSI-Begleitautomat bietet also nicht nur eine einfache, starre Begleitung, sondern ein lebendiges rhythmisches Begleiten der Orgel.
Er ersetzt damit eine Rhythmusgruppe, die aus einem Bassisten und zwei Gitarristen besteht.
Selbstverständlich beherrscht der Begleitautomat auch mehrere Tonarten:
Dur, Moll, verminderte und Septimakkorde.
Sie können den Akkord auf Wunsch mit einem Finger spielen.
Sie drücken dazu eine Taste im Untermanual und es erklingt z.B. der C-Dur-Akkord solange, bis Sie die nächste Taste drücken und dadurch auf eine andere Tonart umschalten.


WERSIVOICE
Diese richtungsweisende Entwicklung aus dem Hause WERSI — der Rotor-String-Chor-Sound — bereichert Ihre Orgel in mehrfacher Hinsicht:
WERSI-VOICE bringt den Sound für die Zugriegel und liefert das Streichorchester mit den Festregistern.
WERSIVOICE ist zum einen die elektronische Nachbildung mechanisch rotierender Lautsprecher und erzeugt zum anderen wahlweise auch einen Choreffekt, In dem alle Töne mehrfach miteinander moduliert erscheinen.
Die einzelnen Tonquellen der Orgel, also die Manuale, das Pedal, das Piano und die Effekte können unabhängig voneinander über das WERSIVOICE geschaltet werden,
z.B. kann im Obermanual ein voller Zugriegelsound erklingen, während das Untermanual und das Pedal „trocken" kommen.
Mehrere Intensitätsstufen zwischen Chorus (mit „Geradeaus"-Anteil) und Celeste (volle Modulation), zwei Geschwindigkeiten und ein (abschaltbarer) Anlaufeffekt lassen keine Wünsche mehr offen;
selbstverständlich sind alle WERSIVOICE-Funktionen auch programmierbar.


WERSI DATA-SOUNDCOMPUTER
Der WERSIDATA-SOUNDCOMPUTER sprengt alle bisherigen Grenzen des musikalisch Machbaren.
Diese Registrierhilfe schenkt Ihnen ungestörten Genuß am Spiel
Registrieren Sie ein Stück oder eine bestimmte Passage aus Ihrem Spiel wie gewohnt an den Schaltern, Zugriegeln und Reglern der Orgel.
Sie testen die Einstellung in all Ruhe und korrigieren sie falls erforderlich.
Danach speichern Sie mit einem einzigen Knopfdruck die gesamte Registrierung, ganz gleich, wie kompliziert sie ist.
Dieselbe Registrierung rufen Sie nach Wunsch blitzschnell wieder durch einen einzigen Knopfdruck ab.
Wenn  Ihnen eines Tages Klangfarben aus diesem Programm nicht mehr gefallen, können sie selbstverständlich wieder neu programmiert werden.
Mit dem WERSIDATA-SOUND COMPUTER speichern Sie 64 Programme im Untermanual, im Obermanual und im Pedal.
Darüber hinaus können Sie die Registrierung des unteren Manuals mit dem Pedal aus einem beliebigen Programm über einer Speicher für jedes beliebige andere Programm innerhab der Programme 1 .. 32 und 33 .. 64 benutzen.
Oder Sie können das untere Manual mit Pedal vom SOUNDCOMPUTER trennen und mit Handregistrierung spielen.

WERSIVISION
Mit der WERSIVISION bereichern Sie Ihr Spiel um Klangfarben und Tonfolgen, wie Sie bisher nur im Playback-Verfahren möglich waren.
Da ist zunächst das „einfache" Arpeggio.
Ein beliebiger im Untermanual gegriffener Akkord löst sich in eine Folge von Einzeltönen auf, die dann selbständig über 5 Oktaven auf oder abwärts laufen; je nach Bewegungsrichtung des entsprechenden Schalters.
Die vielfältigen Klangfarben wählen Sie dabei an den Registern des E-Pianos.
Diese Tonfolgen können Sie automatisch abrollen lassen.
Laufgeschwindigkeit und Laufrichtung bestimmen Sie über 4 Schalter: einmal nur aufwärts, einmal nur abwärts, aufwärts und sofort wieder abwärts und umgekehrt oder auch ständig auf und ab.
Ein Tastendruck von Ihnen — und perlende Arpeggien, laufende Akkorde und rauschende Glissandos erklingen.


Der WERSI-Transposer
Der WERSI-Tongenerator, das „Herz" Ihrer Orgel, hat einen Tonumfang von 8 Oktaven.
Der Slalomregler erweitert diese um eine 9. Oktave.
Mit dem Transposer können Sie alle Tonarten in Halbtonschritten je eine halbe Oktave nach oben oder nach unten transponieren.
Wollen Sie z.B. einen Sänger „nach Noten" begleiten, der in einer anderen als der in den Noten vorhandenen Tonart singen möchte, brauchen Sie nur den Transposer entsprechend umzuschalten,
und alle Probleme des „Umdenkens der geschriebenen Noten in die andere Tonart" sind vergessen.



Bundesrepublik Deutschland
WERSI-electronic GmbH & Co KG
Industriestraße
D-5401 Halsenbach/ Hunsrück
Tel.:  06747 / 71 31

Österreich
WERSI-electronic Ges.m.b.H.
Shopping City Süd
A-2331 Vösendorf SCS
Tel. 0222 / 67 33 50

WERSI-electronic Ges.m.b.H.
Niederlassung Graz
Lazarettgasse 36 Gürtelturm
A-8020 Graz
Tel. 0316191 / 53 80

WERSI-electronic Ges.m.b.H.
Niederlassung Wels
Grünbachstraße 2
A-4600 Wels
Tel. 07242 / 8 36 30




DIN A4 ausdrucken
********************************************************I*
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE







Untergeordnete Seiten (1): Türgong
Comments