DIVERSES‎ > ‎

HF

 http://sites.prenninger.com/verkaufe/diverses/hf

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                         Wels, am 2019-11-23

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
*******************************************************************************I**
DIN A4  ausdrucken   (Heftrand 15mm / 5mm)     siehe     http://sites.prenninger.com/drucker/sites-prenninger
********************************************************I*
~015_b_PrennIng-a_verkaufe-diverses-HF (05 Seiten)_1a.pdf






              Proportionalfernsteuerung
RC-Sender und  RC-Empfänger
PE  Populär Elektronik  1983-08s040


300_d_NS-x_LM1872 Radio Control  Receiver-Decoder - datasheet_1a.pdf


HF-Darlington-Transistor 2N4427 npn     Gehäuse TO-39 [35A]
Vergleich Typen: BFR98  BLY61  BLW16
Ucb=40V    Uce=20V    Ueb=3,5V    Uce / Ic = 5V/100mA
Ic=400mA  f=500MHz  Ptot=3,5W



300_d_NS-x_LM1871 RC Encoder-Transmitter - datasheet_1a.pdf



~895_d_kit-x-x-L-9V_#JK017-x  RC-Sender für Proportional-Fernsteuerung (JOSTYkit)_1a.pdf
895_d_PE-x_RC-Sender und RC-Empfänger 27MHz  für Proportional-Fernsteuerung § LM1871 LM1872 2N4427 X27MHz_1a.pdf
300_c_PE-x_Proportionalfernsteuerung RC-Sender RC-Empfänger § LM1871 LM1872 2N4427 1N4148 X27MHz_1a.pdf
695_c_Appl.-z_Bd05-Tl0-$0349  Infrarot-Datenverbindung § LM1872_1a.gif

955_b_elrad-x_spe-6.022 AM-Fernsteuerung Sender & Empfänger  § LM1871N LM1872 TOKO-Spulen _1a.pdf

FunkamateurLM1872: Fernsteuerempfänger und -dekoder. 12/1239



********************************************************I*

Quarzofen stabilisiert Frequenz



OCXO (Oven Controlled Crystal Oscillator)
OCXO  ofenstabilisierter Quarzoszillator / im Ofen stabilisiert
ofengeregelter Quarzoszillator
https://www.maltepoeggel.de/?site=ocxozeitbasis&lang=de
948_d_ELV-x_68-xxx-xx Temperaturstabilisierter Quarzoszillator OCXO400 (Quarzofen) _1a.pdf
https://www.all-electronics.de/ofenstabilisierte-quarzoszillatoren/
~300_d_Vectron-x_OCXO - Ofengeregelter Quarzoszillator_1a.pdf

Temperaturstabilisierter Quarzoszillator ELV OCXO 400
948_d_ELV-x_68-xxx-xx ELV OCXO 400 - Temperaturstabilisierter Quarzoszillator _1a.pdf


TCXO  temperaturkompensierter Quarz
Thermostat  Quarzofen
Quarz-Thermostat /   Quarzthermostat         STAND 1970-05-10   DM 19,50

J = 3733,333MHz   K = 3775,000MHz 80m-Amateurband
H = 3691,667MHz   F = 3650,000MHz 80m-Amateurband



5955-00-568-3854
Diese Baugruppe stammt aus einem Flugfunkgerät.


Sie besteht aus einer Grundplatte mit 4 Quarzfassungen HC 6/U
• 4 keram. Trimmerkondensatoren
• einem elektrischen Heizelement
4 Quarzen im Halter HC 6/U.

In diesem Quarzofen werden die Quarze konstant auf einer Temperatur von ca. 65°C gehalten.
Bei dieser Temperatur haben die Quarze ihre Nennfrequenz und die höchste Frequenzkonstanz.
Die Grundplatte ist eine massive Aluplatte, um Temperaturschwankungen entgegenzuwirken.
Die 4 Trimmer dienen zum exakten Einstellen der Quarzfrequenz.

Das elektrische Heizelement ist zweistuftig, ausgelegt für 12V / 1,54 Amp. /  12V / 0,62 Amp. und mit 2 getrennten Reglern versehen.
Nach dem Einschalten heizen beide Stufen auf, im Betrieb arbeitet eine Stufe allein weiter.

Die Quarze sind nach MIL-Spezifikation gefertigt und haben folgende Frequenzen: 3650.000 kHz • 3691.667 kHz • 3733.333 kHz • 3775.000 kHz.
So liegen somit alle 4 im 80m-Amateurband.

Die Quarze sitzen in Steckfassungen, können also problemlos ausgewechselt werden,
z.B. für den Einsatz als hochgenaue Referenz in Frequenzzählern.   

Conrad Best.-Nr. 497169-62









Schaltbild
300_d_RIM-x_QuarzThermostat aus Flugfunkgerät für 4 Quarze (65°C Quarzofen)_1a.pdf






60 °C Quarz-Ofen  / Quarzofen mit LM336 als Temperaturfühler   10mV/ Kelvin
elektor 1986-01s054


a = Heizungsteil  = Ofenregelung                                                       b = Oszillatorteil
915_d_#86-1s54-x_864xx-11 Quarz-Ofen (Temperatur)_1a.pdf





Quarz-Ofen  / Quarzofen

915_d_#86-1s54-x_864xx-11 Quarz-Ofen (Temperatur)_1a.pdf
092_a_ELVjournal-x_1984-31-06 LED quarz-uhr supergenau durch quarz-ofen platinenfolie_1a.pdf
918_d_#96-10s40-x_960071 Preiswerter Quarzofen § 4066 555 TL081 TIP142 7808 7908_1a.pdf

elektor1975-07s0??
857_b_elektor-x_09131-11  Mini-Ofen zur Temperraturst. eines Quarzes (Quarzofen) NTC=12k uA741_1a.pdf





Heizung für Schwingquarze
Heizelemente (mit Thermostat), die auf  Schwingquarze  aufgesteckt werden konnten, um sie auf konstanter  Temperatur zu halten.

Temperaturregelkreise

Hier ist ein einfacher Temperaturregler, der für eine Vielzahl von Zwecken geeignet ist.
Es wurde entwickelt, um den Kupferschwimmer für ein Barometer aus einer Toilette zu heizen!
Die Werte und Komponenten sind nicht kritisch;
Die abgebildeten Komponenten wurden in erster Linie aufgrund ihrer einfachen Verfügbarkeit ausgewählt.
Der Temperatureinstellwiderstand hängt vom NTC-Thermistor ab und sollte so gewählt werden, dass der Ofen auf die gewünschte Betriebstemperatur aufgeheizt wird.
Verbinden Sie vorübergehend einen Strommesser in Reihe mit dem Netzteil, um die Leistung des Ofens zu überwachen.
Der Stromkreis sollte ungefähr 500 mA ziehen, bis der Sollwert erreicht ist, und dann sollte der Strom auf ungefähr 200 mA zurückgehen (abhängig von der eingestellten Temperatur, der Ofenstruktur und der Isolationsqualität).
Ein wenig zyklisch vor dem Einschwingen ist in Ordnung, aber wenn der Strom wiederholt ein- und ausschaltet, bewegen  Sie den Thermistor näher an den Heizwiderstand oder verringern Sie den 330k Widerstand.
Ein höherer Heizstrom kann durch Verringern des Werts der Heizwiderstände erzielt werden, aber zu einem bestimmten Zeitpunkt kann die Verlustleistung des Leistungstransistors zu hoch werden.

Negativtemperatur-Co-Thermistoren
(negative temp-co thermistors)  mit höherem Widerstand können verwendet werden, indem der Widerstand, der vom Thermistor zum Zenerverbunden ist, um einen proportionalen Betrag erhöht wird.
Der Thermistor und die 270 Ohm Widerstände sind auf dem Schwimmer (oder einer anderen Metallofenstruktur) montiert, und die anderen Komponenten sind in einer separaten Metallbox montiert.
Um den Aufbau zu vereinfachen, verbinden Sie die Ofenstruktur mit dem negativen Anschluss der Versorgung (negative Masse) und verbinden Sie den Metallschaltkasten mit dem positiven Anschluss (positive Masse). Durch diese Verdrahtung können die Widerstände und Thermistoren direkt mit der Ofenstruktur verlötet werden, und der 2N3055 kann ohne isolierende Hardware direkt mit dem Metallgehäuse verbunden werden. Offensichtlich darf das Gehäuse die Ofenstruktur nicht berühren.

Im Folgenden sehen Sie einen Temperaturregler, der äußerst präzise geregelt werden kann.
Unter
http://www.techlib.com/electronics/barometer.html
finden Sie Informationen zur Ofenstruktur, damit ein Ofen so gut wie alle handelsüblichen Produkte ist, die Teile des örtlichen Sanitärversorgungsunternehmens enthalten.

Die Ofensteuerung unten ist ungefähr so ​​einfach wie sie bekommen!
Es verwendet einen Nebenschlussregler TL431 als Fehlerverstärker und Leistungsregler sowie nur drei weitere Komponenten.
Die vom 18k Widerstand und dem 220 Ohm / 1 Watt Widerstand eingestellte Temperatur liefert zusammen mit dem TL431 selbst die Wärme.
Die Ofenstruktur wird hergestellt, indem ein 1,25 Zoll langes Stück Kupferrohr mit einem Schraubstock an einem Ende  0,5" vollständig abgeflacht, um 90 Grad gedreht und am anderen Ende abgeflacht wird.
Dabei bleibt genügend Platz für die zu ofenenden Teile
Die Komponenten werden direkt auf das Kupfer gelötet und geklebt, wie auf dem Foto zu sehen ist.
Der Thermistor ist etwas schwer zu erkennen. Es handelt sich um die orangefarbene Komponente, die einer im Epoxidharz am unteren Rand des Fotos eingebetteten Diode ähnelt
Dieser Ofen ist ungefähr 20 oder 30, wenn er sich in einem 2 x 2 x 2 Zoll Styroporisolator befindet, der ausreicht, um die Leistung von Spannungsreferenzen, Quarzoszillatoren usw. erheblich zu verbessern.
Um die beste Leistung zu erzielen, verwenden Sie lange Zuleitungsdrähte für die Stromkreise in den Ofen und stecken Sie einige Zoll Draht in den Ofen nach dem Stromkreis, um Wärmeverlust aus den Drähten zu verhindern.

Der Aufwärmstrom beträgt ca. 50 mA und der Betriebsstrom nur ca. 25 mA mit dem oben beschriebenen Schaum.
Die Betriebstemperatur beträgt ca. 50 °C bei einem 10k NTC-Thermistor mit einer Steigung von 3% / °C.
Andere NTC-Thermistoren funktionieren, aber der 18k Widerstand muss geändert werden, um den richtigen Betriebspunkt einzustellen.

http://www.techlib.com/electronics/ovenckts.htm




IQOV-162

OCXO mit ±5 ppb Stabilität

OCXO (Oven Controlled Crystal Oscillator) von IQD  14x9x6,5mm

Ein neuer OCXO (Oven Controlled Crystal Oscillator) von IQD mit den Abmessungen von 14 x 9 x 6,5 mm erreicht eine besonders hohe Stabilität für Anwendungen mit besonderer Timing-Genauigkeit.
Die Serie IQOV-162 weist eine Frequenzstabilität bis ±5 ppb (parts per billion) über den industriellen Temperaturbereich von -40 bis +85 °C auf.

Das Modell steht in einem Frequenzbereich von 10 bis 100 MHz zur Verfügung.
Der mit einer Versorgungsspannung von 3,3 V arbeitende IQOV-162 hat in der Aufwärmphase eine Stromaufnahme von 600 mA und benötigt weniger als 300 s Aufwärmzeit.
Die Stromaufnahme nach dem Aufwärmen beträgt weniger als 300 mA bei 25 °C.
Der Ausgang lässt sich entweder als HCMOS mit 15 pF Last oder als Sinus mit einer Last von 50 Ω spezifizieren.
Es gibt Varianten mit einer Ziehspannungsoption, mit der die Frequenz über einen Bereich von ±3 bis ±8 ppm nachgezogen werden kann.

Die IQOV-162-Familie wurde in erster Linie für den Einsatz in Anwendungen wie CDMA-Basisstationen, Femtozellen, optischen Netzwerken, 3G & 4G LTE, Ethernet, SoNET/SDH, ATM-Backplanes, SATA sowie Satellitenkommunikation entwickelt.

https://www.elektormagazine.de/news/OCXO-5ppb-stabilitat







DIN A4  ausdrucken
********************************************************I*
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE




Comments