ARDUINO UNO

http://sites.prenninger.com/verkaufe/arduino-uno

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                        Wels, am 2019-04-01

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
*******************************************************************************I**
DIN A4  ausdrucken   (Heftrand 15mm / 5mm)     siehe     http://sites.prenninger.com/drucker/sites-prenninger
********************************************************I*
~015_b_PrennIng-a_verkaufe-arduino.uno(xx Seiten)_1a.pdf

Versandkosten ca. € 10,-

 Arduino UNO R3


                                                                  RAD165
Arduino Mega2560
Motion Detector Examples
                                                                     Weidemann Elektronik

Radarsensor 165 inkl. Verstärkung (73 dB)  € 22,90


Weidmann Art.Nr.: ART0006
Hersteller: Weidmann Elektronik

Produktbeschreibung
24 GHz Low cost CW Radarsensor (Low Cost K-Band Transceiver) inkl. 40-73 dB Verstärkung (regelbar).
Bereit zum Anschluss an einen Atmel Microcontroller oder Arduino ADC Eingang.

Auswertungsmöglichkeiten
- Bewegungen: Ja
- Geschwindigkeiten: Ja
- Bewegungsrichtung: Nein
- Abstand: Nein
- Winkel: Nein

Typische Anwendungsbereiche
Alarmanlagen, Türöffner, Industrielle Applikationen



Technische Daten

Versorgungsspannung: 4.75V..5.25V
Strom: 30-40 mA
Verstärkung: regelbar 40..73dB (max. Reichweite ca. 10..15m)
Bandbreite: 60Hz..11kHz (1km/h .. ca. 200km/h)
Anzahl Kanäle: 1 (mono)


Genauere technische Daten des Radarsensors IPM-165 finden Sie im offiziellen Datenblatt unter Downloads


Vcc      supply voltage
Sout     analog signal out
GND    ground  GND

IPM-165 mit Verstärkung
24 GHz Low Cost CW Radarsensor (Low Cost K-Band Transceiver) inkl. 40-73 dB Verstärkung (regelbar).
Die Verstärkung konditioniert die vom Radarmodul ausgegebenen Signale in einen zur Weiterverarbeitung tauglichen Pegel.
Das Modul ist damit bereit zum Anschluss an einen Atmel Microcontroller oder Arduino ADC Eingang.

TECHNISCHE ECKPUNKTE
Radarsensor:                  IPM-165 (24 GHz Mono CW-Radarsensor)
Hersteller:                       Firma InnnoSenT  -  Technische Daten des IPM-165 finden Sie im offiziellen Datenblatt unter Downloads
Verstärkung:                  regelbar 40-73 dB (max. Reichweite ca. 10-15m)
Bandbreite:                    60-11000 Hz (ca. 1 km/h - 200 km/h

Fa. Weidmann Elektronik
Schillerstr. 1
D-97359 Schwarzach
mailto:info@weidmann-elektronik.de
www.weidmann-elektronik.de

Im Folgenden erhalten Sie ein Beispiel, wie Sie mit dem RAD165 (IPM-165 mit Verstärkerschaltung) und
einem Arduino Mega2560 Board schnell einen einfachen Bewegungsmelder realisieren können.
Verbinden Sie das Arduino Mega2560 Board wie folgt mit dem RAD165:

BEISPIELPROGRAMM
int sensorPin = A0;                                             // select the input pin for the potentiometer
int ledPin = 13;                                                    // select the pin for the LED
int sensorValue = 0;                                          // variable to store the value coming from the sensor
int schwellwert = 600;

void setup() {
pinMode(ledPin, OUTPUT);                             // ledPin als OUTPUT definieren
}

void loop() {
sensorValue = analogRead(sensorPin);    // Radarsensor einlesen
if (sensorValue > schwellwert) {                    / /Schwellwert prüfen
                                                                              //Es bewegt sich was
     digitalWrite(ledPin, HIGH);
     delay(1000);
     digitalWrite(ledPin, LOW);
     delay(1000);
}
else {
                                                                                // Es bewegt sich nichts
}
// Serial.println(sensorValue);
}


HINWEISE
  Verwenden Sie keine USB 5V Versorgungsspannung.
Diese Stromquelle ist nicht sauber genug und erzeugt Störungen in der Verstärkerschaltung.
Dadurch wird die Empfindlichkeitstark beeinträchtigt.
  Die Empfindlichkeit kann über das Poti am Sensor und durch das Verringern/Erhöhen des Schwellwertes im Programm definiert werden.
  Das Ein/Ausschalten einer LED kann in der Verstärkerschaltung einen kleinen Peak erzeugen.
Bauen Sie wie im Beispiel eine kleine Pause ein. Ansonsten kann dieser Peak über dem Schwellwert liegen und löst ständig den Bewegungsmelder/LED aus.






Sehr geehrter Herr Weidmann,
vor einiger Zeit habe ich einen der Radarsensoren mit Verstärkerschaltung im Shop bestellt.
Zunächst habe ich den Beispielcode aus dem PDF für Arduino ausprobiert.
Den Arduino habe ich mit einem externen Netzteil (Statron) bei 7,1V über VIN betrieben.
Leider konnte ich keine Reaktion über das LED Pin13, das bei Bewegung eigentlich aufblinken sollte feststellen.

Als Nächstes habe ich den Arduino per USB an den Rechner angeschlossen und mir mit dem Plotter das Ergebnis angesehen.
Bei hoher Verstärkereinstellung habe ich in etwa ein Sinussignal (wohl aber wahrscheinlich Rauschen).
Bei niedriger Verstärkung habe ich ein annähernd lineares Ergebnis.
Beide Male kann ich allerdings keine Unterschiede bei Bewegung oder Ruhe vor dem Sensor auf der Kurve feststellen.
Habe ich womöglich einen Fehler gemacht oder ist womöglich mein Sensor defekt?
Danke Ihnen und mit freundlichen Grüßen
A. Busch


Ich bräuchte mal ein sehr gut erkennbares Foto, wie Sie den Sensor am Arduino angeschlossen haben.
Prüfen Sie, ob die Verstärkung komplett aufgedreht ist (Poti nach rechts voll aufdrehen).
Welches Arduino Board haben Sie verwendet? Befindet sich auf dem Board an Pin 13 auch sicher eine LED?
Haben Sie nur das Beispielprogramm mal eingespielt oder bereits in Ihr eigenes integriert?

USB als Versorgungsspannung bringt definitiv ein störendes Rauschen in das Radarsignal. Deshalb rate ich auch davon ab.
Ihr Netzteil mit 7V sollte da eigentlich problemlos funktionieren.

Sollten Sie weiterhin keinen Erfolg haben, schicken Sie mir das Modul zurück.
Ich kann Ihnen für die Rücksendung eine Maxibriefmarke senden.
Ich prüfe das Modul auf einen Defekt. Sollte es defekt sein, tausche ich Ihnen das Modul sofort aus.
Sollte es funktionieren, können Sie entscheiden ob Sie es nochmal versuchen oder das Modul zurückgeben möchten.

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian Weidmann


Sehr geehrter Herr Weidmann,
zunächst einmal vielen Dank für Ihre schnelle Antwort und herzlichen Dank für Ihr Angebot.
Heute bin ich dazu gekommen die Schaltung abzulichten. Das Foto finden Sie hier.
Ich habe dazu das Netzteil (heute mit 7,4V) an VIN (rot) und GND (blau) mit dem Arduino (Uno) verbunden.
Den Verstärker habe ich voll (rechte Position) aufgedreht und mit 5V vom Arduino (Türkis) und (GND (weiß) verbunden.
Die Datenleitung habe ich mit A0 am Arduino (gelb) verbunden.
Leider wieder keine Reaktion durch das LED.
Folgenden Code habe ich auf den Arduino geladen:

Code:
int sensorPin = A0; // select the input pin for the potentiometer int ledPin = 13; // select the pin for the LED int sensorValue = 0; // variable to store the value coming from the sensor int schwellwert = 600; void setup() { pinMode(ledPin, OUTPUT); //ledPin als OUTPUT definieren } void loop() { sensorValue = analogRead(sensorPin); //Radarsensor einlesen if (sensorValue > schwellwert){ //Es bewegt sich was digitalWrite(ledPin, HIGH); delay(1000); digitalWrite(ledPin, LOW); delay(1000); }else { //Es bewegt sich nichts } //Serial.println(sensorValue); }

Das LED beginnt zu blinken wenn ich den Schwellwert auf 300 herabsetze (aber auch ohne Anschluss des Sensors).
Danke Ihnen und mit freundlichen Grüßen
A. Busch




http://weidmann-elektronik.de/index.php?option=com_ccboard&view=postlist&forum=1&topic=92&Itemid=3


704_d_Weidmann-x_Radarsensor165 = InnoSenT IPM-165 mit Vertärker für ARDUINO UNO_1a.pdf
303_d_Weidmann-x_Radarsensor165 RAD165 = InnoSenT IPM-165 mit Verstärkung  (40..74dB)_1a.pdf

303_d_Weidmann-x_Radarsensor InnoSenT IPM-165 - Datenblatt_1a.pdf
303_d_Radar-x_InnoSenT Datenblatt IPM-165 Radarsensor_1a.pdf

704_d_Radar-X_Radarsensor165 (IPM-165 mit Verstärkerkung) RAD165 -  Arduino Example_1a.pdf
704_d_Radar-X_Radarsensor165 (IPM-165 mit Verstärkerschaltung) -  Arduino Example_1a.pdf
704_d_ARDUINO-x_IPM-165 Radarsensor 24GHz CW K-Band Transceiver 502370-62_1a.pdf





IPM-165 Radarsensor

24 GHz Low cost CW Radarsensor (Low Cost K-Band Transceiver)  ohne Verstärkerschaltung.
Achtung das Modul ist sehr ESD (statische Aufladung) empfindlich.
Fassen Sie das Modul ohne ESD Schutz nicht an den Pins an.
Typische Anwendungsbereiche
Alarmanlagen, Türöffner, Industrielle Applikationen

Technische Daten
Versorgungsspannung: 4.75 – 5.25 V
Strom: 30-40 mA




Veröffentlicht am 14. November 2015 von

Heute kam mein Paket…

mit einem IPM-165 Radarsensor 24GHz Low Cost Mono CW K-Band Transceiver inklusive Verstärker 40-73dB an. Dieses Modul hatte ich inklusive des einstellbaren Verstärkers direkt über den Shop der Weidmann Elektronik bestellt.

IPM165Back_R

Rückseite IPM-165 Radarsensor

(IPM-165 Radarsensor inkl. Verstärkung 73dB für 22,99 € zuzüglich 3,57 € Versand).

Der Versand des Moduls erfolgte sicher verpackt in einem stabilen Karton und praktischerweise in einer ESD Schutztüte. Das Modul ist laut Hersteller InnoSenT sehr empfindlich gegenüber elektrostatischen Entladungen! Ein entsprechend umsichtiger und ESD-gerechter Umgang mit dem Modul ist daher wichtig um die empfindliche Mischerdiode nicht vorschnell zu zerstören.

Beschreibung des Radarsensors

Der Low Cost Transceiver IPM-165 Radarsensor ist zur Detektion bewegter Objekte geeignet. Ruhende Gegenstände werden dagegen nicht erkannt. Ebenso wenig kann die Bewegungsrichtung, der Abstand oder Winkel detektiert werden. Die Messung von Geschwindigkeiten in einem weiten Bereich von etwa 1km/h bis zu 200km/h ist dagegen laut Hersteller durchführbar. Die Bewegung von Objekten in der Größenordnung eines Menschen können bis zu einer Entfernung von 15m erkannt werden.

Die Sendefrequenz beträgt typ. 24,125GHz. Im CW-Betrieb benötigt der Sensor bei 5V max. 40mA.

Inbetriebnahme

Arduino_IPM165

Aufbau Arduino Uno mit IPM-165 Radarsensor

Unter Beachtung der allgemein bekannten ESD-Schutzmaßnahmen ist der Radarsensor schnell auf einem Steckbrett mit einem Arduino zusammengestöpselt. Da es hier jetzt erst einmal nur um einen kurzen Funktionstest geht, wird der Radarsensor entgegen der Empfehlung des Herstellers hier noch über den USB-Anschluss mit Spannung versorgt. Um gleich auch noch ein Gefühl für die Funktionsweise zu bekommen, nachfolgend noch 2 Screenshots. Eines mit dem Ruhesignal des Analogausganges um die 2,5V sowie ein weiteres bei erkannter Bewegung. Die Frequenz des Rechtecksignales ist abhängig von der Geschwindigkeit der detektierten Bewegung.

ScreenshotIPM165Ruhe

IPM-165 Radarsensor im Ruhezustand

ScreenshotIPM165Signal

IPM-165 Radarsensor detektiert Bewegung

Der Testsketch

Der Arduino Sketch für den ersten Test lehnt sich sehr stark dem Beispielsketch der Weidmann Elektronik an. Der Analogausgang des IPM165 Radarsensors wird mit dem Analogeingang A5 des Arduinos verbunden. Über die Variable threshold kann die Schaltschwelle beeinflusst werden. Da im Ruhezustand die Ausgangsspannung des Sensors etwa 2,5V beträgt und bei Bewegungserkennung +1V des positiven Rechtecksignalanteils hinzukommen, ist hier ein Wert zwischen 600 und 700 entsprechend etwa 2,9V bis 3,4V ein guter Kompromiss. Wird ein Wert oberhalb dieser Schaltschwelle erkannt, wird die eingebaute LED an Pin 13 für 10ms eingeschaltet. Dieser Wert kann auch weitgehend beliebig verändert werden.

/******************************************************************************/
/* IPM165_Radar_Bewegungsmelder - Sehr empfindlicher Bewegungsmelder mit 
 * einem 24GHz Doppler-Radarsensor inkl. 73dB Verstärker Modul von InnoSenT. 
 * Die analoge Ausgangsspannung ohne Bewegung beträgt etwa 2,5V.
 *
 *                       !Achtung!
 * Das Modul darf keinesfalls verpolt angeschlossen werden! Auch ist der Sensor
 * laut Hersteller InnoSenT extrem ESD-empfindlich! Aufgrund der hohen 
 * Verstärkung benötigt der Radarsensor unbedingt auch eine sehr stabile 
 * 5V Spannungsversorgung!
 *
 * Getestet mit:         Arduino Uno
 *                       Arduino IDE 1.63 / 1.64
 *
 * Referenz:             Weidmann Elektronik GmbH
 *
 * Original Autor:       Dr. Ing. Wolfgang Weidmann
 *                       
 * Autor:                Weidmann Elektronik GmbH
 *                       Dr. Ing. Wolfgang Weidmann
 *
 * Modifiziert von:      https://arduino-hannover.de/
 *                       Arduino Treffpunkt Hannover
 * Autor:                Olaf Meier
 *                       https://electronicfreakblog.wordpress.com/
 *
 * Hardware Verbindung:  Ardu  -  IPM165 Doppler-Radarsensormodul mit Amp.
 *                       +5V   -  Vcc
 *                       A5    -  Sout
 *                       GND   -  GND
 *
 * Ergänzungen:          -
 *
 */
/******************************************************************************/
/******************************************************************************/
/***   Deklaration globaler Konstanten, Variablen, Import von Bibliotheken  ***/
/******************************************************************************/
/***  Software Version und Datum  ***/
const char* sketchname            =  "IPM165Bewegung";
const char* revision              =  "R.1.0";
const char* author                =  "Olaf Meier";
const char* date                  =  "2015/11/14";

/******************************************************************************/
/***  Deklariere Konstanten und Variablen für diesen Sketch  ***/
const byte radarPin               =  A5;           // Signalpin Sout
const byte ledPin                 =  13;           // Kontroll-LED
int sensorValue                   =  0;            // Sensorwert
int threshold                     =  650;          // Schaltschwelle 575-750

/******************************************************************************/
/******************************************************************************/
void setup() {
  pinMode(radarPin, INPUT);
  pinMode(ledPin, OUTPUT);
  digitalWrite(ledPin, LOW);
}                                                  // Ende Setup (Einmalig)
/******************************************************************************/
/******************************************************************************/
void loop() {
  sensorValue = analogRead(radarPin);
  if (sensorValue > threshold)
  {
    digitalWrite(ledPin, HIGH);
    delay(10);                                     // Verbesserung der Anzeige
  }
  else
    digitalWrite(ledPin, LOW);
}                                                  // Ende Loop (Endlos)
/******************************************************************************/
/******************************************************************************/
/***  Optionale Funktion:   ***/

/******************************************************************************/
/******************************************************************************/

Der Sketch steht im Github auch zum Download bereit.

Technische Daten in Kurzform

  • Betriebsspannung: min. 4,75V bis max. 5,25V
  • Stromaufnahme:    max. 40mA
  • Sendefrequenz:     min. 24,00GHz, typ. 24,125GHz, max. 24,250GHz
  • Verstärkung:          40dB bis 73dB
  • Bandbreite:            60Hz bis 11kHz (1km/h bis 200km/h)
  • Reichweite:            min. 10m bis max. 15m

Hier meine Zusammenfassung

Bauteil: Radarsensor IPM-165 inklusive Verstärker

Verkäufer:              Weidmann Elektronik
Preis:                     22,99 €
Lieferzeit:              1 Woche
Versandkosten:     3,57€
Sonstiges:             –
Bewertung: bin sehr zufrieden, der Sensor entspricht absolut meinen Erwartungen

Agenda zur Bewertung
*=Ganz Mies **=Mies ***=Akzeptabel ****=Gut *****=Sehr gut
Verkäufer:              *****
Produkt:                 *****

Olaf Meier
Arduino Hannover http://Arduino-Hannover.de
.                             http://electronicfreakblog.wordpress.com/


https://arduino-hannover.de/2015/11/14/mein-paket-ein-ipm-165-radarsensor/



********************************************************I*

Elektor ISS - Interfacing Screw Shield  SKU 16628

Arduino Interfacing Screw Shield  € 26,-

Elektor 149014-91


Einzelheiten
Das Arduino ist ein flexibles Mikrocontroller-Entwicklungsboard, mit dem Sie eine Menge tun können.
Bei vielen Projekten im Buch IoT Gets U Going sind die Eingänge und Ausgänge des Arduino jedoch nicht stark genug.
Sie liefern zu wenig Strom oder können hohe Spannungen nicht verarbeiten oder ausgeben.
Aus diesem Grund verwenden wir den Interfacing Screw Shield (ISS) für den Arduino.

Dieses Schild hat folgende Eigenschaften:
• Gleichstromeingang von bis zu 15 Volt
• Ein analoger Eingang mit einer nahtlosen Verstärkung zwischen 1 × und 101 ×
• Eingabe über ein Kalibrierungspotentiometer
• 6 Ausgänge, die zusammen eine Gesamtleistung von bis zu 500 mA und bei Bedarf bis zu 6 verschiedene Spannungen von jeweils 0 V bis 50 V liefern (gegen Masse geschaltet)
• 21 Schraubklemmen, so dass keine dauerhaften, gelöteten Verbindungen erforderlich sind
• 4 Durchsteck-Stiftleisten, mit denen zusätzliche Schirme darüber gestapelt werden können
• Breiter als eine normale Abschirmung, so dass die Schraubklemmen und Potentiometer immer zugänglich sind, auch wenn zusätzliche Abschirmungen darauf gestapelt sind


Für Internet of Things (IoT) -Anwendungen ist das Interface Screw Shield ein unverzichtbarer Schutzschild für Ihr Arduino.



Leiterplatte 80x77x1,65mm










Schaltplan des Elektor Interfacing Screw Shield   (Schematic of the  ISS for personal use)


303_d_elektor-x_149014-91 Interfacing Screw Shield - Datenblatt_1a.pdf

https://www.elektor.com/interfacing-screw-shield-149014-91






********************************************************I*
Elektor 2x16 Character LCD blue/white 120061-77 € 7,00
SKU 17757

IC  1602A


2x16 Charakter LCD blue/white (120061-77)

Pin No. Pin Name Descriptions
1
VSS
Ground
2
VDD
Supply voltage for logic
3
V0
Input voltage for LCD
4
RS
Data / Instruction Regster Select  (H : Data signal, L : Instruction signal)
5
R/W
Read / Write (H : Read mode, L : Write mode)
6
E
Enable signal
7
DB0
Data bit 0
8
DB1
Data bit 1
9
DB2 Data bit 2
10
DB3 Data bit 3
11
DB4 Data bit 4
12
DB5 Data bit 5
13
DB6 Data bit 6
14
DB7 Data bit 7
15
LED_A
Backlight Anode
16
LED_K
Backlight Cathode

https://www.elektor.com/2x16-character-lcd-blue-white-120061-77





********************************************************I*





















DIN A4  ausdrucken
********************************************************I*
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE












Comments