SOLAR‎ > ‎

Solar-Akkus

http://sites.prenninger.com/elektronik/solar/solar-akkus

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                         Wels, am 2017-10-15

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
*******************************************************************************I**
DIN A4  ausdrucken   siehe     http://sites.prenninger.com/drucker/sites-prenninger
********************************************************I*
~015_b_PrennIng-a_elektronik-solar-solar.akkus (xx Seiten)_1a.pdf

 1) Der Innenwiderstand einer Spannungsquelle
 2) Meine Akkudaten
 3) Bestimmung des Innenwiderstandes von Akkus und Batterien
 4) Exide Sonnenschein dryfit A300 6V 3,0Ah - S
 5) Ladearten
 6) Tipps für den Umgang mit Batterien.
 7) Wirtschaftlichkeitsberechnung eines Solar-Akkus
 8) Energy Bull 96051 Versorgungsbatterie 130Ah
 9) Langzeit Solarbatterie 160AH 12V € 169,- 175,-
10) Sonnenschein S12-85A GEL 12V 85Ah
11) Sonnenschein dryfit solar S12/80Ah
12) GNB Sonnenschein S12/41 A SOLAR dryfit solar
13) CSB Battery GP1272 Standby USV
14) Standby USV-Akkus
15) Starter-, Verbraucher- oder Traktionsbatterie
16) ELV Akku-Ri-Messgerät RIM 1000
17) Innenwiderstandstester YR1035+
18) Diverse Innenwiderstandstester
19) Man sollte einen Akku eher doch so vermessen, wie er normalerweise betrieben wird!
20) Zusammenschaltung von Widerständen
21) Innenwiderstand von Spannungsquellen


********************************************************I*
1) Der Innenwiderstand einer Spannungsquelle

Wie man Batterien (richtig) mit dem Multimeter misst
Innenwiderstand einer Batterie berechnen
Innenwiderstand einer Autobatterie ermitteln
Innenwiderstand - Kenngrößen von Akkus messen
Der Innenwiderstand einer Spannungsquelle


1. Methode: Last-Last-Methode bei 5 bis 100Ah Akkus
Die Bestimmung des Innenwiderstands nach der ΔU / ΔI - Methode
Dieses Verfahren ist universell zur Bestimmung des Innenwiderstands anwendbar!
Last-Last-Methode U / ΔI Methode),
Ri= Uleerlauf - Ulast / I last - Ileerlauf  =   (14V - 11V) / (17A - 5A) = 250m Ohm
Dies ist die genauere Methode da der Akku schon vorbelastet ist.

Zwischen den Spannunge soll aber doch eine Spannungs-Differenz von > 10% sein somst sind die Ri-Werten doch ungenau!
Der differentielle Widerstand stimmt allerdings nur bei linearem Verhalten mit dem statischen Innenwiderstand überein.
Das trifft für Primärzellen nur näherungsweise zu.


2. Methode: Leerlauf-Lastmethode bei Batterien   0,5Ah .. 5Ah
Leerlauf-Last-Methode,
Dieses Verfahren ist zur Bestimmung des Innenwiderstands von Batterien / Primärzellen anwendbar!
Ri= Uleerlauf - Ulast / I last  =   (14V - 11V) / 12A = 0,25 Ohm


Die Zweite Methode der Leerlaufspannung und der Lastspannung ist die übliche.
Wobei die Last dem entsprechen sollte, wie die Batteriezelle später belastet wird.
Denn der Innenwiderstand ist bei chemischen Zellen auch lastabhängig.


3. Methode: Halbe Leerlaufspannung
Die Bestimmung des Innenwiderstands nach der Methode der halben Klemmenspannung
Dieses Messverfahren darf schadlos nur bei Spannungsquelle mit ausreichend großem Innenwiderstand angewendet werden.
Ri > 5 Ohm
Der Lastwiderstand wird solange verringert, bis die Klemmenspannung den halben Wert der Quellen- oder Leerlaufspannung erreicht hat.
Der Wert des Lastwiderstandes ist dann gleich dem des Innenwiderstande
Der Innenwiderstand und der Lastwiderstand  bilden eine Reihenschaltung.
Sie werden vom gleichen Strom durchflossen und haben mit gleichem Spannungsfall daher auch den gleichen Widerstandswert
Diese Meßmöglichkeit wende ich ausschließlich bei Signalgeneratoren an!


4. Methode: Leerlauf-Kurzschlussmethode (geht nur bei Stömen unter 10A)
Leerlauf-Kurzschlussmethode  ACHTUNG: ist ein Kurzschluß laut Datenblatt überhaupt möglich !
Ri = Uleerlauf / Ikurzschluss  =  14V /56A = 0,25 Ohm
ACHTUNG:
 der Innenwiderstand mit der Kurzschlußmethode ist immer etwas kleiner sein wegen der Kabelwiderstände und Meßgerätewiderstände

Diese Methode (Kurzschluss) ist doch ziemlich Brutal und lässt sich nicht bei allen Spannungsquellen anwenden.
Bei Bleiakkus löst sich dein Amperemeter in Rauch auf und Lithium - Ionenakkus gehen in Flammen auf.
Diese Methode würde ich nur anwenden, wenn ich kleine Zellen kurzzeitig hoch belasten will.

Das Problem liegt in der Nichtlinearität des Innenwiderstands einer Batterie.
Daher kann streng genommen kein global gültiger Innenwiderstand bestimmt werden, da dieser Arbeitspunktabhängig ist.




Der Innenwiderstand eines Akkus und damit seine Kennlininie ändern sich mit:
  1. der Kapazität: Je größer die Kapazität, desto kleiner der Innenwiderstand
  2. dem Ladezustand : Je besser geladen, desto kleiner der Innenwiderstand
  3. dem Säurepegel: Je mehr die Platten aus der Flüssigkeit ragen, desto kleiner die Kapazität
  4. dem Alter des Akkus: Je älter, desto weniger aktives Material und desto größer der Innenwiderstand
  5. der Akkutemperatur: Je kälter, desto größer der Innenwiderstand
Quelle:
https://www.fahrzeug-elektrik.de/Eabi.htm





~491_b_wichtig-x_VHS1.1.34  Innenwiderstand, Leerlauf-, Klemmspannung Kurzschluß-, Laststrom_1a.doc

https://de.wikipedia.org/wiki/Leerlaufspannung

https://www.elektroniktutor.de/analogtechnik/innenwid.html
https://www.mylime.info/elektrotechnik/et-grundlagen-spannungsquelle-2.php
300_d_fritz-x_Batterie-Innenwiderstand-Messgerät - Bestimmung des Innenwiderstandes von Akkus (31 Seiten)_1a.pdf
https://www.elektronik-labor.de/Notizen/0511Akku.html
http://sites.prenninger.com/elektronik/batterien/starterbatterien
https://www.yachtbatterie.de/de/5-todsuenden.html
300_c_Stuchlik-x_Berechnungsmethoden in der Elektrotechnik  ET-ZP-Theorie-2017 (47 Seiten)_1a.pdf
https://www.youtube.com/watch?v=07s-63OZ8Wo
https://go.tfe.academy/22013101_pdf
https://www.youtube.com/watch?v=rHncvyk4-7A


Man sollte besser bei Akkus zwei Messpunkte unter Last wählen um den Innenwiderstand zu berechnen.
Der Innenwiderstand eines Akkus ist nicht konstant!

Ri= (Uleerlauf - Ulast) / (Ilast - Ileerlauf)
Zum Beispiel liefert die Innenwiderstandsmessung aus der DIN EN 60896-11 [5] bzw. DIN EN 60896-21 definitiv keinen ohmschen Innenwiderstand – ebensowenig die so genannte Drei-Sekunden-Messung.
Quelle:
https://www.leifiphysik.de/elektrizitaetslehre/widerstand-spez-widerstand/aufgabe/innenwiderstand-eines-akkus




********************************************************I*
2) Meine Akkudaten

  10              20            30            40           50
0,16  0,33  0,50  0,66  0,83


Sonnenschein dryfit solar S12 / 80Ah  alt
800Ah  C100
Last = 230 Volt / 200 Watt  (12,45V x 15,95A = 198,6W)
R last = U^2 / P = 14,0V * 14,0V / 196W =  1 Ohm (ACHTUNG 1 Ohm aber 200W geht nicht - daher Wechselrichter und BOSCH Akkulader oder 2 Stk. 100W Glühbirnen)
Innenwiderstand Ri= Uleerlauf - Ulast / I last = (12,7V -10,2V) / 11A = 227m Ohm

Solarmodul Solarworld SW 50Wp  (max. Leistung 150 Wp/m2 = Wirkungsgrad 15,0%)  Solarfläche 0,33m2  Solarzelle 
2022-10-30 nur mehr 1,65Ah / 20Wh Entladeleistung   (30W SAT-Receiver nur mehr 40 Minuten)




Sonnenschein dryfit solar S12 / 80Ah  neuer
800Ah  C100
Last = 230 Volt / 200 Watt
Innenwiderstand Ri= Uleerlauf - Ulast / I last = (13,2V -12,2V) / 16,3A = 61m Ohm

Solarmodul UNI-Solar 2x US-32Wp   = 64Wp    (max. Leistung   64 Wp/m2 = Wirkungsgrad   6,4%)  Solarfläche 1,00m2  Solarzelle  ALT 
2022-10-30 nur mehr 7,65Ah / 85Wh Entladeleistung   (30W SAT-Receiver nur mehr  2:50 Minuten)



Banner Solar Batterien Energy Bull 96051  neu
Langzeitentladebatterie Versorgungsbatterie bzw. Semitractionsbatterie
140Ah K100 130Ah K20 105Ah K5
Last = 230 Volt / 200 Watt
Innenwiderstand Ri= Uleerlauf - Ulast / I last = (13,08V -12,55V) / 16,6A = 32m Ohm

Flexible Solar Panel 2x 100Wp = 200Wp  China (max. Leistung 177 Wp/m2 = Wirkungsgrad 17,7%)  Solarfläche 1,13m2  Solarzelle 







********************************************************I*

3) Bestimmung des Innenwiderstandes von Akkus und Batterien
Batterieinnenwiderstandsmessgerät
300_d_Verstappen-x_Batterieinnenwiderstandsmessgerät - Innenwiderstand von Batterien und Akkus § ATmega328P_1a.pdf
https://de.wikipedia.org/wiki/Bleiakkumulator
300_c_fritz-x_Infos über Batterien - Blei Akkus, Akkumulatoren - 14,4V_1a.pdf

https://www.mylime.info/elektrotechnik/et-grundlagen-spannungsquelle-2.php




Innenwiderstand einer Stromquelle - online berechnen

Online-Rechner und Formeln zur Berechnung des Innenwiderstand einer Spannungsquelle

Der Innenwiderstand einer Spannungsquelle lässt sich durch den Vergleich von zwei verschiedenen Belastungszuständen berechnen.
Dazu messen Sie die Leerlaufspannung ohne Belastung.
Dann wird die Spannungsquelle mit einem Widerstand belaste und die belastete Spannung gemessen.
Mit den ermittelten Daten können Sie auf dieser Seite den Innenwiderstand der Spannungsquelle berechnen.



Quelle:
https://www.redcrab-software.com/de/Rechner/Elektro/Innenwiderstand
https://studyflix.de/elektrotechnik/reale-strom-und-spannungsquellen-953
https://www.youtube.com/watch?v=0AqdmTqYalI
https://www.youtube.com/watch?v=84HL979b-jA
https://www.youtube.com/watch?v=9MO3vrPC0c0
https://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsquelle




Die Lügen bei Solar-Power-Banks und Solar-Akkus aus China

Es reicht sich etwas einlesen und Hausverstand alle kochen mit Wasser aber wer an solche Wunderleistungen glaubt dann soll es so sein.
Diese Leute kann man ohnehin nicht überzeugen.
Ich hab bei einer Fachtagung im ORF gesagt dass bei 20cm Schne auf einem Solarpaneel da gibt es keinen Stromertrag.
Die haben mich fertig gemacht, da ja in dem Film gezeigt wird wie hoch der Ertrag war.
Und wenn von Solarexperten dies behauptet wird dann wird es wohl so sein.
Nur die ORF Leute haben die Anzeigetafel im Hochsommer gefilmt und die Paneele im Winter und dann noch einen schwachsinnigen Text dazu.
https://www.youtube.com/watch?v=JREPwsq7nVc

Denn gerade bei Solarzellen gibt es viele Faktoren die zu beachten sind.
 Zelltyp, Zellenalter, Zellenverschmutzung
Sonnenwinkel, Verschattung, Zellentemperatur, Verluste = Leitungswiderstände,  Wirkungsgrad von Akkus und Laderegler oft nur 80% der Nennleistung.
Ladeleistung
Batterieleistung die die Verbraucher speißt.
Ich hab als Kind gedacht, das wenn man eine Glühbirne an eine Solarzelle direkt dran hängt, das dann die 60W Glühbirne leuchtet !




********************************************************I*
4) Exide Sonnenschein dryfit A300 6V 3,0Ah - S  
mein erster Akku im UHER Tonbandgerät 1974
dryfit A300    07191312



Abmessungen (BHT)  134 x 60.5 x 34 mm
Gewicht:  540g

Typenreihen A200, A300, A400, A500, A600
https://de.wikipedia.org/wiki/Accumulatorenfabrik_Sonnenschein





********************************************************I*



Sonnenschein Blei-Akku Solar S12/85 A
Sonnenschein Solar Baureihe GEL-Batterien
EXIDE SONNENSCHEIN Blei / Gel Dryfit Solar S12/85 A 12V 85Ah  (mit A-Pol Anschluß)
Exide Sonnenschein Solar S12/41 A Blei Akku mit A-Pol 12V, 41Ah
VRLA = Valve Regulated Lead Acid= dryfit-Technologie = verschlossene Batterie = UN2800 Batterien
Blei Gel Akku 800 Zyklen bei 60% Entladetiefe C10 (bei 20 °C)

Sonnenschein SOLAR S12/41 A Solar Blei Gel Akku 12V 41,0Ah C100  492Wh (0,41A x 12,25V =   5W LED Minimal-Stromentnahme 100 Stunden)
Sonnenschein    SOLAR S12/41 A Solar Blei Gel Akku   12V 30,6Ah C005  367Wh (6,12A x 12,25V = 75W Stromentnahme nur 5 Stunden)
B = Starkladen  max. 2h / Tag 14,7V   2,45V/Zelle (15..35°)
A = Standardladung                  14,4V   2,40V/Zelle (15..35°)
C = Dauerladen                         14,1V   2,35V/Zelle (15..35°)

https://data.accu-24.de/Exide/Solar/Allgemein/Produktuebersicht_Exide_Sonnenschein_Solar_Accu_de.pdf
https://data.accu-24.de/Exide/Solar/Allgemein/Gebrauchsanweisung_Exide_Sonnenschein_Solar_Solar-Block_A600-Solar_Accu_int.pdf
https://elektrotec-berlin.de/prospekte/de/solar_p_d.pdf
https://sonnenschein-batterie.de/

  • NiCd, NiMH Akku: Ladeschlussspannung bei                      1,45V
  • Li-Ion Akku (4,2V): Ladeschlussspannung bei      4,10 bis 4,20V
  • Blei-GEL AGM Akku: Ladeschlussspannung bei  2,35..   2,40V..   2,45V pro Zelle
  • 12V GEL Akku: Ladeschlussspannung bei          13,80..14,10V..14,40V pro Zelle (Blei-Gel oder Vlies-Akku)
  • Blei-Säure Akku: Ladeschlussspannung bei         2,40..  2,42V..   2,45 pro Zelle
  • 12V Blei-Säure Akku: Ladeschlussspann. bei    14,4..  14,52V. .14,7
  • Wenn die Leerlaufspannung meiner Akkus unter          12.3 V  sinkt, hänge ich ein Ladegerät an.
  • Schließlich will ich den größten Teil der Ladung für Notfälle aufheben.

Kabel
Kabel mit 2x 4 mm2 Querschnitt und 0,4 Ohm  Leitungswiderstand
2,5A Strom sorgen da schon für 1,0V Spannungsabfall.
U = R x I = 0,4R x 2,5A = 1 Volt

Mein Solar-Laderegler liefert bei bedecktem Himmel nur 100 .. 500 mA.
Wenn im Hochsommer die Sonne mittags scheint, kommen bis zu 4 A (14,4V x 4A = 57,6 W) aus dem Laderegler
Der Laderegler schaltet dann in den Absorbtionsbetrieb, wo er max. 2 Stunden lang 14.7 V an den Akku legt.
Spätestens wenn der steca  PR1010 Laderegler in den Erhaltungsbetrieb umschaltet und nur noch 2,3V x 6 =13,8 V liefert, schalte ich einen meiner 20A China-Spannungsregler an die Leitung.
Dieser Regler ist am Ausgang eingestellt auf 14,7V

Meine aktuelle Arbeitsthese ist, dass es in den älteren Akkus zu wenig freie Schwefelsäuere gibt, weil ein Teil in den Bleisulfat-Kristallen gebunden ist.
Deshalb will ich mal mit dem Nachfüllen von Batteriesäuere statt von deminaralisiertem Wasser experimentieren.




Blei Säure Akku (engl.: Sealed Lead Acid / Flooded Lead Acid Battery):
100% bei 12,70 Volt
 75%   bei 12,40 Volt
 50%   bei 12,20 Volt
 25%   bei 12,00 Volt
   0%     bei 11,80 Volt

Gel Akku (engl.: Gel battery)
100% bei 12,85+ Volt
 75% bei 12,65 Volt
 50% bei 12,35 Volt
 25% bei 12,00 Volt
   0% bei 11,80 Volt

AGM Akku (engl.: AGM battery / Absorbed Glass Matt)
100% bei 12,80+ Volt
 75% bei 12,60 Volt
 50% bei 12,30 Volt
 25% bei 12,00 Volt
   0% bei 11,80 Volt



Banner Solarbatterien (z.B. Banner Energy Bull)
Exide Solarbatterien


Batterie Kapazitäts-Rechner 70% Sicherheitsfaktor
185 W / 12 V * 4 Std. * 1,7 = 105 Ah (K20)

Beachten Sie, dass die 1,2-fache der entnommenen Kapazität wieder retour geladen werden muss.
(z.B.: entnommene Kapazität: 100 Ah, Rückladung 120 Ah!
Bei 64W/m2 Module  64W /12,5 = 5A theoretisch   120/5 = 24 Stunden theoretisch  in der Praxis 7 Tage
Solaranlage mit  Akku 105 Ah sollte die Solarleistung also min. 105 Ah x 1,25 = 132Wp  besser 105 Ah x 2 = 210 Wp betragen
hab aber nur 64Wp

Banner GmbH
Banner Straße 1
A-4021 Linz-Austria
Tel. +43 (0)732 / 38 88-0
Fax Verkauf +43 (0)732 / 38 88-599
mailto:office@bannerbatterien.com
www.bannerbatteries.com
www.bannerbatterien.com

Solar Batterien Energy Bull Langzeitentladebatterie  / exzellente Zyklenfestigkeit / lange Gebrauchsdauer

für Solarpaneelen

Nassbatterie, EFB & SMF

  • Eigenschaften: für den gelegentlichen Einsatz
  • Zyklen bei 50 % DOD*: ca. nur  400 Ladezyklen.
  • Zyklen bei 80 % DOD*: ca. nur  300 Ladezyklen.
  • Wenn man nur 30% der Ladung nutzt, versprechen die Datenblätter typisch 1200 Ladezyklen.
  • Energiedichte: +
  • Preisklasse: sehr günstig

Gel (VRLA)

  • Eigenschaften: minimale Selbstentladung, ideal für den saisonalen Einsatz
  • Zyklen bei 50 % DOD*: 400-800
  • Energiedichte: ++
  • Preisklasse: günstig

AGM (VRLA)

  • Eigenschaften: liefert auch stärkere Ströme für anspruchsvolle Anwendungen
  • Zyklen bei 50 % DOD*: 400-1.000
  • Energiedichte: +++
  • Preisklasse: mittel

LiFePO4

  • Eigenschaften: das Nonplusultra mit maximaler Leistung und Langlebigkeit
  • Zyklen bei 50 % DOD*: bis zu 6.500
  • Energiedichte: ++++
  • Preisklasse: teuer

Nassbatterien, EFB- und SMF-Akkus als Speicher der Sonnenenergie
Die Blei-Akkus mit flüssigen Elektrolyten wurden ständig weiterentwickelt und sind heute für unterschiedliche Einsatzgebiete optimiert.
Als Versorgungsbatterie konzipierte Nassbatterien mit besonders dicken Bleiplatten liefern selbst bei Entladetiefen bis 75 Prozent zuverlässig Energie.
Es gibt Dual-Purpose-Akkus, die Sie als Starter- und Versorgerbatterie nutzen können.
Die Weiterentwicklung der klassischen Blei-Säure-Batterien sind die EFB-Akkus (enhanced flooded battery).
Sie integrieren ein Polyvlies-Material. Modelle mit Deep-Cycle-Technologie vertragen hohe zyklische Anwendungen besser.
Dank zuverlässiger Leistungen bei geringem Ladezustand eignen sie sich gut für die Nutzung von erneuerbaren Energien.
Außerdem gibt es wartungsfreie SMF-Solarbatterien (sealed maintenance free) mit Calcium-Technologie, die aufgrund der speziellen Plattenkonstruktion sehr widerstandsfähig sind.
Sie sind eine günstige Wahl für den Betrieb mit Solar, Wechselrichtern und als Zweitbatterie im Fahrzeug.

Blei-Gel-Batterie (VRLA)
Im Blei-Gel-Akkumulator bindet Kieselerde den Elektrolyten, der nicht mehr flüssig, sondern gelartig ist.
Ein großer Vorteil ist die sehr geringe Selbstentladung, weshalb sich Gel-Akkus hervorragend für die saisonale und gelegentliche Verwendung lohnen.
Der Innenwiderstand ist relativ hoch, darum ist eine Solarbatterie mit Gel nicht für die kurzzeitige Abgabe starker Ströme geeignet.
Im Solarbereich sind Modelle wie die Exide Equipment Gel und andere Blei-Gel-Batterien eine beliebte Wahl.

Blei-AGM-Batterie (VRLA):
Speicher mit Vlies für SolarIm Akku mit AGM-Technologie (absorbent glass mat) bindet Glasfaservlies den Elektrolyten.
Aufgrund des geringen Innenwiderstands können die Solar-Akkus auch starke Ströme bereitstellen.
Zahlreiche Dual-Purpose-Varianten stehen zur Auswahl, die Sie für den Motorstart des Fahrzeugs und die dauerhafte Versorgung kleiner Verbraucher nutzen können.
Dank der starken Leistung können Sie auch einen Wechselrichter anschließen.



Säure Langzeitentladebatterie
Nennspannung      : 12V
Nennkapazität       :  130Ah (K20)
Nennkapazität       :  105Ah (K05)
Maße                     : 513x195x 189mm
Gewicht                 : 38kg
Elektrolytdichte      ; 1,28 kg/Liter
Wasserverbrauch : > 4g/Ah
Nachfüllwasser     : destilliert oder entmineralisiert (nach DIN 43530)
Selbstentladung    : ca. 8 % pro Monat je nach Temperatur
Ladestrom            : ca. 1/10 der Nennkapazität  = 13 A dc
Ladeschluß-Spannung      : max. 14,4V /  max. 2h 14,8V
Es wird eine Spannungskompensation von -24 mV/°C empfohlen.
Ruhespannung      : min. 12,4V  (ab da unverzüglich laden)
Der Ladezustand kann auch über Messung der Säuredichte festgestellt werden
Säuredichte nicht unter 1,23..1,25 kg/Liter bei ca. 25°C
Bei 20°C ist die Säuredichte beim geladenen Akkus 1,28 kg/Liter und beim entladenen Akku 1,10 kg/Liter.
die Säuretemperatur darf während der Ladung 55°C nicht überschreiten
Tiefentladung       :   10,7V
regelmäßig den Säurestand anhand der MIN/MAX Markierung am Batteriekasten überprüfen!
destilliertes oder entmineralisiertes Wasser nachfüllen
darauf achten, daß der Säurestand in allen 6 Zellen möglichst gleichmäßig hoch ist.
Bei Nassbatterien vor dem Laden Elektrolytstand kontrollieren und falls erforderlich entmineralisiertes oder destilliertes Wasser bis zur max. Säurestandsmarke bzw.
15 mm über die Plattenoberkante auffüllen.
Achtung:
Während der Ladung bildet sich hochexplosives Knallgas!
Feuer, Funken, offenes Licht und Rauchen verboten!

Selbstentladung in Abhängigkeit der Umgebungstemperatur

300_b_ZVEI-x_Laden von Blei Säure Batterien - Merkblatt_1a.pdf
300_b_ZVEI-x_Laden von Bleiakkus - Lade- Entladetechnik zum optimalen Laden (34 Seiten)_1a.pdf


Nennentladestrom: K20 = C/20 = 1/20 = 0,05C der Nennkapazität [Ah] in [A].
Einfluß der temperatur auf die Kapazität
Einfluß des Entladestromes auf die Kapazität
Die 100% Nennkapazität wird nur erreicht bei 0,05C und 20 °C  z.B. 100Ah Akku bei 5 Ampere (20°C)



********************************************************I*
5) Ladearten

IU Kennlinie:
Ladegeräte mit IU Kennlinie arbeiten halb automatisch.
Bis auf rund 80% werden Energiezellen hier mit konstantem Strom (I) aufgeladen.
Anschließend erfolgt eine Ladung mit konstanter Spannung (U).
Ist der Akku jedoch aufgeladen, wird nicht automatisch auf Erhaltungsspannung umgeschaltet.
Das bedeutet:
Der Akku wird immer weiter aufgeladen, obwohl er eigentlich voll ist.
Sie müssen die Batterie also manuell rechtzeitig vom Netz nehmen, um sie nicht zu „überladen“.
Für Blei/Säure-Batterien sind Ladegeräte mit IU Kennlinie geeignet.



Dreistufen StromLadeLadekennlinie
Nachteile der üblichen DreistufenLadung:
 • Während der ersten Konstant Strom-Phase 1/10 C  wird der Strom häufig auf einem hohen Wert gehalten, auch wenn die Gasungsspannung (14,34 V für eine 12 V Batterie) überschritten ist. Dies führt zu überhöhtem Gasdruck in der Batterie.
Über das Sicherheitsventil wird Gas entweichen, was jedoch zur Verkürzung der Lebensdauer beiträgt.
• Die anschließende zweite Konstant-Spannungsphase wird über eine feste Zeitdauer gehalten, unabhängig davon, wie tief die vorangegangene Entladung war.
Eine lange Konstant-Spannungs-Phase auch nach nur geringer Entladung führt zur Überladung, was dann -Ufa. durch beschleunigte Korrosion an den Plus- Platten- gleichfalls eine Lebensdauer-Verkürzung zur Folge hat.
• Die anschließende dritte ist die Float-Phase
Untersuchungen haben gezeigt, daß eine Reduktion der Float’- Spannung auf einen niedrigeren Wert bei Nichtgebrauch der Batterie zur Lebensdauer-Verlängerung beiträgt.



IUoU Kennlinie:

Diese Ladegeräte sind ideal für Blei/Säure- Batterien; Gel- oder AGM-Batterien dürfen sogar nur mit diesen Geräten geladen werden.
Die Arbeitsweise gleicht der, der Ladegeräte mit IU-Kennlinie, allerdings schaltet das Gerät bei voller Aufladung auf Erhaltungsspannung zurück.
Für Blei/Säure-Batterien eine gute Wahl – für GEL- und AGM-Akkus (fast) die einzige Wahl.
Ladegeräte mit einer IUoU-Kennlinie laden nach der wie zuvor beschriebenen IU-Kennlinie.
Nach dem laden bis zur Lade-Nennspannung wird dann aber auf die Erhaltungsladung umgeschaltet.
Bei der Erhaltungsladung (häufig in gepulster Form) wird mit einer Spannung von 13.8V und einem geringen Ladestrom, was dem der Selbstentladung entspricht, der
Akku geladen.
Falls der Akku von der Erhaltungsspannung abweicht, wird wieder mit der Hauptladung und Nachladung bis zur Erhaltungsladung begonnen.
Ladegeräte mit dieser Kennlinie sind geeignet dauerhaft an den Bleigel Akkus betrieben zu werden.


IUoUp Kennlinie:
Dieses Ladegerät fungiert wie die mit IU Kennlinie.
Ist der Akku komplett aufgeladen wird das Ladegerät jedoch nicht auf Erhaltungsspannung, sondern die sogenannte Impulsspannung geschaltet.
Der Ladezustand wird so zwischen 95% und 100% gehalten.
Für Blei/Säure-Batterien ideal – auch für Gel- und AGM-Batterien geeignet

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bleiakkumulator



********************************************************I*
6) Tipps für den Umgang mit Batterien.
Der falsche Umgang mit Blei/Säure-Batterien kann nicht nur zum Ausfall führen, sondern hohen (Folge-)Kosten nach sich ziehen, die es natürlich zu vermeiden gilt.
Die folgenden Tipps zum richtigen Umgang mit Ihren Blei/Säure-Batterien helfen Ihnen die Lebensdauer der Zellen zu maximieren.

Niemals Tiefentladen
Die Tiefentladung ist der Todfeind jeder Energiezelle – das gilt unabhängig von der Batteriebauart (Blei/Säure, AGM, Gel, etc.).
Von Tiefentladung spricht man wenn man mehr als 80% der angegebenen Kapazität (Ah) der Batterie entnimmt.
Die Folge:
Die Ladekapazität und Stromleitfähigkeit sinkt rapide, auch nach einer erneuten Aufladung.
Entscheidend ist also, minimale Ladungszustände zu vermeiden.
Das lässt sich am besten durch regelmäßige Laden erreichen.

Niemals entladen lagern
Eng mit der Tiefentladung verknüpft, ist die Tatsache, dass Blei/Säure-Batterien niemals leer gelagert werden sollten.
Da Blei/Säure-Batterien während der Lagerung durch Selbstentladung einen Teil Ihrer Ladung verlieren.
Als Daumregel können Sie mit ca. 1% Ladungsverlust pro Tag rechnen
d.h. um eine Tiefentladung zu verhindern sollte die Batterie alle 5-6 Wochen geladen werden.

Sulfatierung
Während der Entladung bildet sich Bleisulfat an den Leiterplatten (Anode und Kathode).
Im Normalfall löst sich das Bleisulfat beim nächsten Ladezyklus wieder auf.
Erfolgt jedoch keine Aufladung, festigen sich die Bleisulfat-Partikel und bedecken im schlimmsten Fall die komplette Leiterplatte.
Die Folge:
Die Blei/Säure-Batterie gibt weniger und irgendwann überhaupt keine Energie mehr ab.
Im Normalfall ist die Sulfatierung also kein Problem, sie gehört zum „natürlichen Arbeiten“ der Batterie dazu.
Nur bei längerer Lagerung wird sie gefährlich.
Blei/Säure-Batterien dürfen deshalb nicht entladen gelagert werden.

Laden
Die Lebensdauer von Blei/Säure-Batterien (und allen anderen Energiezellen) wird in Ladezyklen beschrieben.
Jeder Ladezyklus verkürzt die Lebensdauer der Batterie, als Faustregel können Sie annehmen, dass je weniger tief die Batterie entladen wurde desto mehr Ladezyklen kann die Batterie aufnehmen
– aber Achtung der Zusammenhang ist nicht linear
d.h. 50% Entladetiefe führt nicht dazu, dass die Batterie die doppelte Anzahl an Ladezyklen aushält!

Zusammengefasst bitte folgende Punkte bei der Blei Säure Batterie beachten:
 - Tiefentladung vermeiden
 - Aufgeladen lagern
 - unter 12,5V die Batterien unverzüglich laden
 - möglichst hochwertige Ladegeräte verwenden um die Batterien schonend zu laden

Quelle:
300_b_Banner-x_Energy Bull 960 51 - 130 Ah - Solarbatterie 12 V  (010960510101) - Techn. Datenblatt_1a.pdf





********************************************************I*
7) Wirtschaftlichkeitsberechnung eines Solar-Akkus ohne sonstige Anlagekosten

Als Last ein Farb-Fernseher 230Vac / 190W
190 Watt / 12,7V = 15A
105Ah Akku mit 50% Stromentnahme daher nur 52,5Ah möglich / 15A = 3,5h Fernsehne pro Tag möglich
Akku erlaubt 300 Vollzyklen  oder 600 Halbzyklen    52,5Ah x 12v x 600 = 378kWh x 0,30 = € 113,40 Sonnenstromertrag
Auch ist der Akku nach 600 Halbzyklen an seinem Ende.
Also bei 600 Halbzyklen daher alle 2 jahre neuer Akku notwendig !

Banner Energy Bull 960 51 / 130 Ah - Solarbatterie 12 V  € 215,00 bei Geizhals (beim Banner-Händler € 300,90)

Alleine nur der Akku einer Insel Solaranlage rechnet  sich erst ab Stromkosten von  € 0,57 / kWh  bzw. € 0,80 / kWh.
Wenn ich dazu noch die notwendigen Paneelkosten und den Laderegler mit einrechne  dann erst ab Stromkosten von über  € 1,60 / kWh.

Würde mich freuen wenn Sie zu einem anderen Ergebnis kommen.
Oder mir Rechenfehler nachweisen können.

E-Mail mit  Ihrer Berechnung würde mich freuen.

Und Garantie auf den Akku sind nur 6 Monate.
Und die jahrelange Erfahrung eines Elektrobootsbauer ist, nach 4 bis 6 Jahren sind die Akkus auch mit bester Pflege ohnehin nicht mehr zu gebrauchen.

Es ist erstaunlich was ich so alles in den Medien lese.
Viele haben - denke ich - sogar studiert nur der Hausverstend und eine 30-järige praktische Anwendung fehlt den Personen.
Ja die Sonne liefert viel kostenlose Energie aber nur wenn die scheint und ich genau die Strommenge sofort verbrauchen kann.
Leider werden bei den Berechnungen der Experten fast immer die Verlustleistungen der abnehmende Wirkungsgrad die Installations- und Wartungskosten und auch die Entsorgungskosten  nie berücksichtigt.







********************************************************I*
8) Energy Bull  96051 Versorgungsbatterie 130Ah
Versorgungsbatterie bzw. Semitractionsbatterie 250 bis 300 Vollzyklen


Energy Bull   960 51
max. Ladespannung = 14,4V

Blei-Säure Akkus mögen es, voll geladen zu sein, weil dann die Sulfatierung, die die Kapazität beeinträchtigt am geringsten ist.
Also immer aufladen, lieber schnell als langsam und die Gasungsphase (Ausgleichsladung bei in Reihe geschalteten Akkus kurz halten.
Bei Bleibatterien muß man beim Laden 4 unterschiedliche Spannungsschwellen beachten, je nachdem welcher Anwendungsfall und Ladephase vorliegt.

Ladefaktor = 1,2 das 1,2 muß an Strom geladen werden ein Akku hat nur einen Wirkungsgrad von 80%

Ein Akku ist vollgeladen wenn der Ladestrom nur mehr 1% der Nennkapazität ist.
z.B. bei 100Ah Akku daher 1,0 Ampere

0)
12,48V - Leerlaufspannung   2,08 Volt pro Zelle.

11,40V - Entladeschlußspannung   1,9 Volt pro Zelle.
Keine Bleibatterie ist "Tiefentladefest" also ab 11,8V sofort aufladen



1)
13,8V - Ladeendspannung Bereitschaftsbetrieb:
Diese Spannung ist erforderlich um einen Akku der dauernd am Netz hängt bei kurzer Leistungsabgabe wieder zu laden.
2,3 Volt pro Zelle.
Diese Spannung ist für den Zyklischen Betrieb jedoch unwichtig!

Selbstentladung 9% /  Monat

2)  grüne LED Float  Erhaltungsspannung 13,8V (25°C)  100% der Kapazität werden gehalten)

2)  gelbe LED Absorbtion  Spannungskonstant  mit 14,4V (25°C)  laden  (80% .. 100% der Kapazität werden mit Konstantspannung erreicht)
Leerlaufspannung bei Ladebeginn
 < 11,9V               dann 6h Spannungskonstant-Ladezeit
    11,9V .. 12,2V dann 4h Spannungskonstant-Ladezeit
    12,2V .. 12,6V dann 2h Spannungskonstant-Ladezeit
               > 12,6V dann 1h Spannungskonstant-Ladezeit

2)  blaue LED Bulk  Stromkonstant  1/10 C = 10 Ampere bis 14,4V (25°C)  laden  (80% der Kapazität werden mit Konstantsromladung erreicht)
14,4V - Ladeendspannung Zyklenbetrieb (Ladeschlussspannung):
Ladespannung: max. 14,52V bei 20°C     14,4V bei 25°C     14,28V bei 30°C    
Die Ladespannung für Energy Bull Batterien sollte 14,2 - 14,4V betragen.
Diese Spannung ist erforderlich um im zyklischen Betrieb (z.B. E-Mobil) die Batterie zu 100% aufzuladen.
Dieser Wert ist von der Bleitechnologie abhängig.
Für Blei-Säure  und Blei-Vlies liegt er bei 2,4 Volt pro Zelle.
Wenn der Ladestrom einen bestimmten Schwellenwert (1 Amp.) unterschreitet, so ist der Akku zu 100% voll!
Danach sollte auf Erhaltungsladen umgeschaltet werden.


Spannungsabfall über eine Kabellänge
Spannungaabfall an den Ladekabel zwischen Laderegler und Akku soll max. 1% sein - ist bei 14,4V daher 144mV
Kabellänge:                                           1m
Leistung:                                              144 Watt (= 10A)
Kabel-Querschitt:                                 2,5mm2
Spannung                                          :14,4V
Leitfähigkeit von Kupfer bei 20°C : 56
Widerstand von Kupfer                     : 0,0178
= 0,99% Verluste  140mV am Akku : 14,26V
https://www.wirsindheller.de/spannungsabfall-kabellaenge.3829.html#wshberechnung


3)   Ausgleichsspannung
15,3V - Ladeendspannung der Ausgleichsladung:
Um bei in Reihe geschalteten 2V Zellen Selbstentladungsstreuungen auszugleichen werden die Blöcke gezielt mit kleinen Strömen weitergeladen, bis entweder eine bestimmte Zeit abgelaufen ist oder die Ladeendspannung für die Ausgleichsladung erreicht ist.
Sowohl die Zeit als auch die Strömstärke sind dabei von der Batterietechnologie abhängig; hier unterscheiden sich Offene Blei-Säure-, Gel-, Vlies- und gewickelte Vlies-Batterien deutlich!!!
Bei Blei-Vlies und Blei-Säure ist der Wert 2,55 Volt pro Zelle.

4)
13,56V - Erhaltungsladungsspannung:
Diese Spannung ist erforderlich um die voll geladene Batterie auf 100% Ladung zu halten.
Diese Spannung liegt bei 2,26 Volt pro Zelle.


bis höchtens ca. 2.6V (offener Akku) Dauer und Spannung sehr vom Typ abhängig!




Die genannten Werte gelten für 25°C !
Der Korrekturfaktor liegt im
Bereitschaftsbetrieb bei -3mV pro Grad und Zelle = bei 12V daher 18mV pro Grad
Zyklischen Betrieb bei -4mV pro Grad und Zelle = bei 12V daher 24mV pro Grad

Also bei 15°C  0,004mV x6 Zellen (12V)  x -10°C weniger = 0,24V mehr

Ladespannung: max. 14,52V bei 20°C     14,4V bei 25°C     14,28V bei 30°C    

Wird der Akku nach erreichen der 100%-Voll-Marke über längere Zeit mit höherer Spannung betrieben, so wird die nicht benötigte Energie in Wärme und Gasung umgewandelt!
Der Akku wird überladen und dadurch bleibend geschädigt!!!



Betriebstemperatur: -10 bis 60 °C,
Achtung!
 Entladene Akkus frieren durch die geringere Schwefelsäurekonzentration rasch ein.
Theoretische spezifische Energie : 160 Wh/kg
Praktische spez. Energie je nach Bauart: 25 bis 45 Wh/kg    (130Ah x12V =  1.560Wh / 34kg = 46 Wh/kg)
Praktische Energiedichte: 60 bis 95 Wh/L   (514x190x220mm =  21 Liter     1.560Wh / 21 Liter = 74 Wh/Liter)
Energiewirkungsgrad : 70 bis 80 %
Lebensdauer : 250 bis 1.000 Zyklen, hängt sehr stark von der Bauart und den Betriebsbedingungen ab.
Allgemein verringern folgende Faktoren die Lebensdauer:
hohe Entladetiefe,
Betriebstemperaturen > 25 °C,
 Ladeschlußspannung > 2,30 V,
lange Lagerzeit im teil- oder tiefentladenen Zustand (Blei-Säure Akkus nur im geladenen Zustand lagern und regelmäßig nachladen!).
Selbstentladung :
je nach Bauart und Antimongehalt der Bleigitter bei Raumtemperatur 1 ..  9% .. 20% im Monat.
Bei einer Erhöhung der Lagertemperatur um jeweils 10 Grad verdoppelt sich die Selbstentladungsrate.


Alle diese Daten können am MPPT 75/15  Laderegler
auf die neuen BANNER 96051 Akkus abgestimmt - geändert werden


BANNER Energy Bull   96051 für 25°C eingestellt.     
Batterie                                 bei 25°C      bei 20°C 
Batteriespannung                      : 12,0V       
Max. Ladestrom                        : 15 Ampere   
Ladegerät aktivieren                                
Batterievoreinstellung                : Energy-Bull 
Expertenmodus                         : EIN         
Absorptionsspannung  ABS              : 14,3V          14,4V   
Erhaltungsspannung   FLO              : 13,8V         
13,9V   
Ausgleichsspannung   REC              : 16,1V          16,2V   
Re-Bulk Spannungsoffset               :  0,20V  (Default 0,4V) 
Absorptionsdauer                      : Adaptiv     
Max. Konstantspannungsdauer           :  6h 0m      
Schweifstrom                          :  1,0A       
Ausgleichsstrom                       :  8%         
Automatischer Zellenausgleich         : Deaktiviert 
Ausgleichsstopmodus                   : Automatisch, an Spannung 
max. Ausgleichsdauer                  : 1h 0m       
Zellenausgleich alle                  : 30 Tage  NEIN       
Temperatur Kompensation 2,7mV/°C/Zelle    : 16,2mV/°C für 12V Akku 
Abschaltung bei niedriger Temperatur    deaktiviert         
Selbstentladung                       : 9% pro Monat    

Die empfohlene Temperatur- Kompensation beträgt -2,7 mV / Zelle (d.h. -16,2 mV / °C bei einem 12V Akku)
Der Bezugspunkt für die Temperaturkompensation liegt bei 25°C .




Daten am TDS auf der Website: 
https://www.bannerbatterien.com/de-at/Produkte/Starterbatterien/Energy-Bull/230-960-51

Banner Batterien Öst.
Bäckerfeldstraße 11
A-4050 Traun
Tel. 0732 / 3888 / 21625
Mob. 0676 / 8738 1625
mailto:ursular.erler@bannerbatterieen.com
www.bannerbatterieen.com






Victron Werkeinstellung / Benutzerdeffiniert
Akkuspannung                           : 12,0V     : 12,0V
max. Ladestrom                         : 15 Ampere : 15 Ampere
Ladegerät aktiviert
             GEL Victron deep discharge (2)       (1)        
Expertenmodus aus
Absorptionsspannung  ABS               : 14,4V     : 14,3V
Erhaltungsspannung   FLO               : 13,8V     : 13,8V 
Ausgleichsspannung   REC               : 16,2V     : 16,1V  
Automatischer Zellenausgleich deaktiviert
Temperatur Kompensation 2,7mV/°C/Zelle : 16,2mV/°C für 12V Akku

Selbstentladung                       :  9% pro Monat 



Benutzerdeffiniert
Akkuspannung                           : 12,0V     : 12,0V
max. Ladestrom                         : 15 Ampere : 15 Ampere
Ladegerät aktiviert
AGM spiral cell                GEL Victron       long life (OPzV)       
Expertenmodus aus
Absorptionsspannung  ABS               : 14,7V     : 14,1V
Erhaltungsspannung   FLO               : 13,8V     : 13,8V 
Ausgleichsspannung   REC               : 15,5V     : 15,9V  
Automatischer Zellenausgleich deaktiviert
Temperatur Kompensation 2,7mV/°C/Zelle : 16,2mV/°C für 12V Akku
Selbstentladung                        :  9% pro Monat 




Ladealgorithmus bei 25°C

Blei-Säure-Batterien
NORMAL (14,4 V): empfohlen für Nasszellen-Flachplatten-Blei-Antimon-Batterien (Starterbatterien), Flachplatten-Gel- und AGM-Batterien.
 13,2V STO - Storage-Spannung / Lager-Spannung
16,2V REC - Recondition-Spannung / Wiederherstellungs-Spannung  max. 1h (8% des Nennladestromes z.B. bei 100Ah Akku C10 = 10A  (davon 8% = 0,8A)
 13,8V FLO - Float-Spannung = Ladeerhaltungs-Spannung 4 bis 8 Stunden = Akku ist einsatzbereit
 14,4V ABS - Absorptions-Spannung = die Batterie wird mitdieser Konstantspannung weitergeladen bis der ladestrom auf 1% = 0,01C gefallen ist  98% SOC
Bulk-Laden = die Batterie wird mit max. Ladestrom = 1/10C  bis zur Absorptions-Spannung  auf 80 % Ladezustand  (SoC) aufgeladen

Blei-Calzium-Batterien
HOCH (14,7 V): empfohlen für Nasszellen-Blei-Calcium Batterien, Optima Spiralzellenbatterien und Odyssey-Batterien.
 13,2V STO - Storage-Spannung / Lager-Spannung
16,5V REC - Recondition-Spannung  max. 1h
 13,8V FLO - Float-Spannung = Ladeerhaltungs-Spannung 4 bis 8 Stunden = Akku ist einsatzbereit
 14,7V ABS - Absorptions-Spannung = die Batterie wird mitdieser Konstantspannung weitergeladen bis der ladestrom auf 1% = 0,01C gefallen ist  98% SOC
Bulk-Laden = die Batterie wird mit max. Ladestrom = 1/10C  bis zur Absorptions-Spannung  auf 80 % Ladezustand  (SoC) aufgeladen


LiFePo4-Batterien.
LI-ION (14,2 V): empfohlen für Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePo4)-Batterien.
 13,5V STO - Storage-Spannung / Lager-Spannung
  keine Recondition-Spannung  notwendig
 13,5V FLO - Float-Spannung = Ladeerhaltungs-Spannung 4 bis 8 Stunden = Akku ist einsatzbereit
 14,2V ABS - Absorptions-Spannung = die Batterie wird mitdieser Konstantspannung weitergeladen bis der ladestrom auf 1% = 0,01C gefallen ist  98% SOC
Bulk-Laden = die Batterie wird mit max. Ladestrom = 1/10C  bis zur Absorptions-Spannung  auf 80 % Ladezustand  (SoC) aufgeladen


Temperaturkompensation der Ladespannung
                                       ----------------------      Absorbtion  14,4V bei 25 °C
                                                                                                                                                                      -----------------     Float   13,8V bei 25 °C

Temperaturkompensationskoeffizient 2,7mV/°C/Zelle (= 16,2mV/°C bei 12V Akku)
Temperaturkompensationskoeffizient 4,0mV/°C/Zelle (= 24,0mV/°C bei 12V Akku)

Quelle:
https://www.victronenergy.com/media/pg/Phoenix_Smart_IP43_Charger_manual/de/charging-algorithms.html
https://www.victronenergy.com/media/pg/Blue_Smart_IP67_Charger_manual_230V/de/operation.html





Höfner-Boote
Johann Höfner
Hinterauweg 1
A-5322 Hof bei Salzburg am Fuschlsee
Tel.  0043 (0)6229 / 25700
 mailto:office@hoefner-boote.at
www:hoefner-boote.at

Kauf 2022-10-07,  € 215,-    Garantie 6 Monate
300_b_BANNER-x_Banner 96051 Energy Bull 130Ah - Versorgungsbatterie bzw. Semitractionsbatterie - RECHNUNG 2022-10_1a.pdf

https://www.bannerbatterien.com/de-at/Produkte/Starterbatterien/Energy-Bull/230-960-51
https://www.bannerbatterien.com/de-at/Batteriewissen/25-Hobby-und-Freizeitbatterien


Banner 96051 Energy Bull 130Ah   Versorgungsbatterie bzw. Semitractionsbatterie

140Ah K100   130Ah K20  105Ah K5
Bei niedigeren Strömen erhöht sich die entnehmbare Kapazität.
Nennentladestrom: C/20 = 1/20 der Nennkapazität [Ah] in [A].
Bei höheren Strömen verringert sich die entnehmbare Kapazität.

Die spezielle Langzeitentladebatterie für volle POWER im Freizeitbereich

Die Energy Bull ist eine spezielle Nassbatterie für Langzeitentladung im Hobby und Freizeitbereich.


Diese Akkus überstehen
bei 75% Entladetiefe etwa 500 Zyklen,
bei 50% Entladetiefe bis zu 1000 Zyklen.

Die Banner Energy Bull:
Perfekt für den Einsatz in Caravan, Wohnmobil, Boot und vielen weiteren mobilen Anwendung.
Auch bei kleinen Solaranwendungen ist die Energy Bull ein hervorragender Energiespeicher.
Die Tiefentladefähigkeit und Zyklenfestigkeit sind vergleichbar mit AGM Batterien und selbst gegenüber GEL Batterien braucht sich die Energy Bull nicht zu verstecken.
Ferner ist diese Langzeitentladebatterie leicht ladbar, bietet guten Auslaufschutz, Betriebssicherheit und ist bei Bedarf nachfüllbar.
Um lange Freude an dieser zyklenfesten Bordbatterie zu haben empfiehlt Banner sie nicht für den Motorstart zu verwenden.

Ladung der Energy Bull
Achten Sie auf eine entsprechende Dimensionierung der Zuleitung (zur Minimierung der Spannungsverluste).
Die Ladespannung für Energy Bull Batterien sollte 14,2 - 14,4V betragen.
Als Ladestrom wird zumindest ein Zehntel der Batteriekapazität empfohlen (z.B. 130Ah : 10 = 13A Ladestrom).
In Summe ist die Energy Bull eine gute Zyklenbatterie welche ziemlich viel (gegenüber Gel- oder AGM-Batterien) verzeiht.
Der gravierende Unterschied von Energy Bull Batterien gegenüber AGM oder Gel Batterien liegt in der Wartung.
Eine regelmäßige Kontrolle des Elektrolytstandes ist während der Nutzung der Energy Bull Batterie unbedingt durchzuführen.
Während intensiver Nutzung (Campingbetrieb) sollte dies im Monatsrhythmus durchgeführt werden, ansonsten reicht eine quartalsweise bzw. halbjährliche Wartung aus. 
Gel- bzw. AGM-Batterien sind wartungsfrei.
Preis und Unempfindlichkeit gegenüber höheren Temperaturen und höheren Ladespannungen sprechen für die Energy Bull.
Vergewissern Sie sich, dass das Ladegerät für die Batterietechnologie geeignet ist und über eine entsprechende Kennlinie verfügt.
Achtung:
Während der Ladung bildet sich hochexplosives Knallgas!
Feuer, offenes Licht und Rauchen verboten!

Solar
Achten Sie bei der Solarzelle auf einen entsprechend "guten" Regler. Idealerweise hat dieser PWM (Puls-Weiten-Modulation), eine Temperaturkompensation und frei wählbare Parameter (Ladespannung,..).

Entladung

Wechselrichter verlangen der Batterie einiges an Entladeströmen ab.
Energy Bull Batterien und Gel Batterien sind prinzipiell nicht für Hochstromentladungen (>40-facher Nennstrom*, für >1min) geeignet.
Sollten Sie höhere Entladeströme benötigen empfiehlt sich die Verwendung einer AGM Batterie (Traction Bull Bloc AGM bzw. Running Bull AGM).

Kapazität
Idealerweise werden die Batterien mit nur niedrigen Entladetiefen betrieben (max. 50% Entladetiefe)
Eine Blei-Säure-Batterie schafft einen gewissen Kapazitätsumsatz (=Anzahl der Umsätze der Nennkapazität).
Desto flacher der Zyklus desto höher die Anzahl der möglichen Wiederholungen.
Punkto Zyklenfähigkeit bietet, bei entsprechend behutsamer Behandlung, die Traction Bull Bloc AGM-Batterie eine ungefähr doppelt so hohe Lebensdauer wie die Energy Bull.

Zyklen
Circa Zyklenanzahl bei max. 50% Entladetiefe:
- Energy Bull bis zu 270 Zyklen.
Verwendung: Fast immer im Einsatz mit Stromanschluss bei minimalem netzfernem Betrieb von Standardverbrauchern,
z.B. Beleuchtung (geringer Batterie-Energiebedarf). NCC National Caravan Council - Klasse C.
Trotz höherer Anschaffungskosten kann sich eine Batterie mit höherer Zyklenfestigkeit über die Lebensdauer bezahlt machen, immer abhängig vom individuellen Einsatzfall. Weiters spart man die Kosten für den teils komplexen Ein- und Ausbau incl. Neukauf samt Transport.


Akku-Kapazitätsbedarf errechnen

Gerät  

Leistung P in W

Spannung U in V

Strom I = P/U in A

Einschaltzeit t in h

Kapazität K = Ixt in Ah

 Mini-Kühlschrank 100 12 8,3 8 66
Mini-Fernseher 80 6,7 2 13
Beleuchtung 40 3,3 4 13
Wasserkocher 200 16,7 0,15 3
Kochplatte 500 41,7 0,2 8
         Summe 103
     Benötigte Batteriekapazität (=Summe multipliziert mit Sicherheitsfaktor 1,7)  175

Banner Tipp: Lange Lebensdauer einer Bordnetzbatterie.

Eine Energy Bull Bordnetzbatterie sollte bis maximal 50% Ladezustand entladen werden.
Grundsätzlich gilt, desto tiefer die Entladung, desto geringer die zu erwartende Lebensdauer.
Bitte achten Sie nach jeder Entladung auf eine sofortige und ausreichende Wiederaufladung.

Als Faustregel gilt:

Energy Bull:
Fast immer im Einsatz mit Stromanschluss bei minimalem netzfernem Betrieb von Standardverbrauchern,
z.B. Beleuchtung (geringer Batterie-Energiebedarf).

300_b_fritz-x_Akkumulatorenpraxis  (1A) Laden mit Labor-Netzteil § LM317 LM358 BS250 IRF540 BRX45 IRFZ44N_1a.pdf

Quelle:
https://www.bannerbatterien.com/de-at/Batteriewissen/25-Hobby-und-Freizeitbatterien




Kapazitätsangaben:
Kapazität in Abhängigkeit der Entladezeit
K5 = 105 Ah bei 5h       C5      26 Ampere   312 Watt
K20 = 130 Ah bei 20h     C20    6,5 Ampere    78 Watt
K100 = 110 Ah bei 140h   C100   1,3 Ampere    15 Watt
Hohe Zyklenfestigkeit und Langlebigkeit
Nachfüllbar - bei Bedarf kann diese Batterie einfach nachgefüllt werden.
Das Nachladen ist mit jedem handelsüblichen Ladegerät möglich
Rüttelbeständig mit der höchsten Einstufung V3 gemäß EN 50342-1
Einzelentgasung mit Rückzündschutz



Produkt:  Energy Bull
Technologie:   Standard (Nassbatterie)
Batterieeigenschaft:  Deep Cycle Versorgungsbatterie
Anschluss, Poltyp: Autopol / Standard DIN Konuspole
Schaltung 3 = Pluspol links hinten
Poltyp Standard DIN Konuspole
Nenn-Spannung:  12V
Kapazität:  130 Ah
Elektrolytdichte: 1,28 kg/Liter
Elektrolyt: verdünnte Schwefelsäure
Entgasung: einzeln über Stopfen
Wasserverbrauch: 4g/Ah  (destilliert oder entmineralisiert  nach DIN 43530)
Selbstentladung:    9 % pro Monat
Ladestrom: 1/10 der Nennkapazität
Ladespannung: max. 14,52V bei 20°C     14,4V bei 25°C     14,28V bei 30°C    
Temperaturkompensation:   -4mV / Zelle / °C
Maße:  514 x 190 x 220 mm
Gewicht: 34,00 Kg
Keine Bleibatterie ist "Tiefentladefest" also ab 11,8V sofort aufladen

Spannung und die Kapazität

Je nach Typ und Modell sollten der Batterie nur maximal 35% bis 70% der angegebenen Kapazität entnommen werden

Bleinassakku (engl.: Sealed Lead Acid / Flooded Lead Acid Battery):
100% bei 12,70+ Volt
 75%  bei 12,40 Volt
 50%  bei 12,20 Volt
 25%  bei 12,00 Volt
  0%   bei 11,80 Volt

Gel Akku (engl.: Gel battery)
100% bei 12,85+ Volt
 75%  bei 12,65 Volt
 50%  bei 12,35 Volt
 25%  bei 12,00 Volt
   0%  bei 11,80 Volt

AGM Akku (engl.: AGM battery / Absorbed Glass Matt)
100% bei 12,80+ Volt
 75%  bei 12,60 Volt
 50%  bei 12,30 Volt
 25%  bei 12,00 Volt
   0%  bei 11,80 Volt

Todsünde: Lagerung mit mangelhafter Ladung unter 12,3V

Die Säuredichte ist gleichzeitig ein Maß für den Ladezustand.
Sie beträgt bei aufgeladenem Akkumulator ca. 1,28 g/cm³ (100 % Ladung)
und bei entladenem Akkumulator 1,10 g/cm³ (Entladung 100 %, Tiefentladung).
Der Lade- oder Entladezustand ist linear verknüpft mit der Elektrolytdichte und verändert sich pro 0,01 g/cm³ um ca. 5,56 %,
zum Beispiel
1,280 g/cm³  100 %,
1,190 g/cm³ 50 %,
1,104 g/cm³ 2 %
Restkapazität.



„DIN Gel“: DIN 14679 Ladeprogramm für Blei-Gel-/dryfit-Batterien(VRLA
z.B. EXIDE, Sonnenschein, „dryfit“, Varta, Bosch, Banner,  bei 20°C
U1 Voll-Ladung:                                 14,40 V  5-12 h
U2 Voll-Erhaltungsladung:                 13,80 V    
48 h
U3 Lagerladung:                                13,05 V  Dauer

     Regeneration 2mal wöchentlich   14,40 V       1 h

„DIN AGM“: DIN 14679 Ladeprogr. für Blei-AGM-/Vlies-Batterien (VRLA),

U1 Voll-Ladung:                                    14,80 V     1,5-5 h
U2 Voll-Erhaltungsladung:                   13,80 V       24 h

U3 Lagerladung:                                  13,10 V         Dauer

Regeneration 2mal wöchentlich         14,80 V       1 h

„Start“: Ladeprogramm für Blei-Säure-/Nass-Batterien (Lead Acid), Standard (Nassbatterie)
U1 Voll-Ladung:                                14,10 V        1,5-5 h
U2 Voll-Erhaltungsladung:               13,40 V         24 h

U3 Lagerladung:                              13,05 V       Dauer

Regeneration 2mal wöchentlich     14,10 V          1 h

                                                                                                                                                                                                                                                         

ENERGY BULL 960 51  96051  Technischer Ratgeber
Sind Batterien unter 12,50V entladen, so sind diese unverzüglich zu laden.
• Als Kontrollwert des Ladezustandes „Ruhespannung“ messen (mindestens fünf Stunden Standzeit) 1,28 kg/Liter bei ca. 25°C
• Der Ladezustand kann auch über Messung der Säuredichte festgestellt werden (nicht unter 1,23-1,25 kg/Liter bei ca. 25°C).
• Wenn möglich Tiefentladeschutz verwenden < 11,9V

max. Ladeschlussspannung von 14,4V (Empfehlung
Als Ladestrom wird ein Zehntel der Kapazität empfohlen (z.B. 130Ah : 10 = 13A Ladestrom)


Die Ladung ist beendet, wenn der Ladestrom gegen C 1/100 geht oder das Automatikladegerät abschaltet.

Zellenausgleich: Strom, Intervall, Stoppmodus und Dauer
Ein Zellenausgleich wird für gewöhnlich zum Ausgleich verwendet.
Außerdem wird bei Blei-Säure-Batterien mit Flüssigelektrolyt eine Elektrolytsschichtung verhindert.
Ob ein Zellenausgleich erforderlich ist oder nicht, ist abhängig vom Batterietyp, ob ein (automatischer) Zellenausgleich erforderlich ist und unter bestimmten Bedingungen.
Wenden Sie sich an den Anbieter der Batterie, um herauszufinden, ob ein Zellenausgleich für die Batterie erforderlich ist


Temperaturkompensation: -2,7mV bis -4mV / Zelle / °C    ( bei 12V Akkus daher
16,2mV/°C)

Kompensationskoeffizienten (mV/°C)


                                                                                                                                                                                                                                                         

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bleiakkumulator


Technischer Ratgeber
300_b_Banner-x_Energy Bull 96051 - 130Ah - Solarbatterie 12V - Techn. Ratgeber_1a.pdf

Technisches Datenblatt
300_b_Banner-x_Energy Bull 96051 - 130Ah - Solarbatterie 12V - Datenblatt_1a.pdf

Banner-EnergyBull-Folder
300_b_Banner-x_Energy Bull 96051 - 130Ah - Solarbatterie 12V - Folder_1a.pdf

www.bannerbatterien.com
www.bannerbatteries.com


Quelle:
https://www.online-batterien.de/shop/index.php?a=2528&utm_source=idealo&utm_medium=CPC
https://www.bannerbatterien.com/de-at/Produkte/Starterbatterien/Energy-Bull/230-960-51
https://www.gehrboote.at/wp-content/uploads/Banner-EnergyBull-Folder.pdf
https://www.hoefner-boote.at/banner-96051-batterie-12-volt-130-ah-aktion-bootsbatterie-38-kg-flautenschieber-elektromotor-versorgerbatterie-fischerboot/
https://online-batterien.at/3214/banner-energy-bull-130ah-20c-semitraktions-akku-antrieb-und-beleuchtung-960-51

https://www.autobatterienbilliger.at/suchergebnisse?query=energy+bull

Banner Energy Bull 960 51 / 130 Ah - Solarbatterie 12 V  € 215,00

Quelle:
https://www.hoefner-boote.at/banner-96051-batterie-12-volt-130-ah-aktion-bootsbatterie-38-kg-flautenschieber-elektromotor-versorgerbatterie-fischerboot/
https://online-batterien.at/3214/banner-energy-bull-130ah-20c-semitraktions-akku-antrieb-und-beleuchtung-960-51
https://www.yachtbatterie.de/media/files_public/77166d02a8611ae9b9c42faa05c05506/Banner%20Datenblatt_96051.pdf
https://www.gehrboote.at/wp-content/uploads/Banner-EnergyBull-Folder.pdf
https://www.bannerbatterien.com/de-at/Produkte/Starterbatterien/Energy-Bull/230-960-5
1



BANNER Gebrauchsanweisung für Starterbatterien
300_b_Banner-x_Energy Bull 96051 Gebrauchsanweisung für Banner Starterbatterien_1a.pdf

300_b_Banner-x_Energy Bull 96051 - 12V -130Ah  Versorgungsbatterie - Technischer Ratgeber (76 Seiten)_1a.pdf

Wiederbelebungsmodus für tiefentladene Batterien,  Ausgleichsladung  2,65V x6 =  15,9V .. 16V
Ausgleichsladung 1x / Monat   Ausgleichsladung nur sporadisch und bei geringen Strömen  C100  100Ah / 100 = 1Ah  24h
Ladeschlußspannung . 2,45V x6 = 14,7V. gelegentliche Schnelladung  (Schnellladung darf nur im überwachten Betrieb verwendet werden)
Blei-Säure Akkus mit Konstantstrom C10 laden bis zum erreichen der  Ladeschlußspannung . 2,4V x6 = 14,4V. mit C10 = 100Ah / 10 = 10Ampere  (Bulkphase)
dann auf
mit Konstantspannung 13,7V weiterladen bis Strom auf C/50 fällt  100Ah / 50 = 2 Ampere  (Absorberphase)
dann mit Erhaltungsladung Konstantspannung 2,25V x6 = 13,5V weiterladen   (Erhaltungsphase)
Ab etwa 2,35V beginnt der Akku zu gasen, was zwar der Sulfatierung der Platten entgegen wirkt, aber Elektrolytverlust bedeutet

Die Gasung ist gewollt, dient zur Aufhebung der Säureschichtung und schädigt die Batterie in keinem Fall.
Solange diese nur kurze Zeit gast.
Eine Blei-Säurebatterien ist vollständig geladen, wenn die Spannung und die Säuredichte über 3h nicht mehr steigen.


Zyklischer Betrieb

Die erste Phase, das Konstantstromladen, dauert maximal 16 Stunden und bedarf einer Stromstärke von mindestens 0,1 C und maximal 0,25 C.
Der Koeffizient 1C bedeutet, dass die Batterie binnen einer Stunde komplett geladen oder entladen ist.
Die Ladespannung des Blei-Akkus steigt während des Konstantstromladens pro Zelle auf 2,45 bis 2,5 Volt an.
Anschließend folgt der Konstantspannungsladeprozess.
Dabei geht der Ladestrom des Blei-Akkus zurück.
Fällt dieser auf unter 0,07 C, erfolgt der Übergang in die zweite Phase.
Der Blei-Akku-Ladestrom fällt noch weiter ab, währenddessen bleibt die Ladespannung pro Zelle konstant bei 2,45 bis 2,5 Volt.
Phase 2 dauert etwa halb so lang wie Phase 1.
In der anschließenden dritten Phase startet die Erhaltungsladung.
Während der Ladestrom der Blei-Batterie auf wenige mA sinkt, fällt die Ladespannung zunächst auf 2,275 Volt (13,65V) pro Zelle und bleibt anschließend konstant.Battery Charger


Quelle:
300_b_ZVEI-x_Laden von Bleiakkus - Lade- Entladetechnik zum optimalen Laden (34 Seiten)_1a.pdf




Denen zufolge bilden sich aufgrund einer unzureichenden Durchmischung des Elektrolyts in den Zellen Schichten mit unterschiedlichen Säuredichten:
Säure mit niedriger Dichte (z.B. 1,20 kg/l) dringt an die Batterie-Oberseite, Säure mit sehr hoher Dichte (z.B. 1,34 kg/l) indes lagert sich am Boden ab.
Eine nicht geschichtete, vollgeladene Vollcalcium-Batterie dagegen weist eine gleichmäßige Säuredichte von ca. 1,285 kg/l auf, was laut Banner einer Ruhespannung von etwa 12,75 Volt entspricht.

Wichtig ist den Fachleuten zufolge, eine geschichtete Batterie über einen Zeitraum von rund 24 Stunden mit einer erhöhten Spannung von 15,8 bis 16,0 Volt bei einer Umgebungstemperatur von mindestens 15 Grad Celsius zu laden.
Der Ladestrom sollte dabei mindestens 1/10 der Nennkapazität betragen.
„Die hohe Ladespannung erzeugt ein Mindestmaß an Gasentwicklung, denn die aufsteigenden Gasblasen durchmischen den Elektrolyten und lösen dadurch die Säureschichtung auf, sodass man anschließend ‚normal‘ weiterladen kann“, so die Linzer Batterieexperten.

Wurde beispielsweise eine herkömmliche Blei-Säure-Batterie gegen eine Voll-Calcium-Type getauscht, muss auch die Reglerspannung des Generators an die höhere Gasungsspannung (AGM =14,8 Volt) dieser Spezies angepasst werden.

1. Lagerung und Transport
–  Batterien sind trocken, lichtgeschützt und kühl (frostfrei) zu lagern.
 – Starterbatterien spätestens ab einer Ruhespannung ≤12,5 V nachladen (siehe Punkt 3).
– Deklarierung aller konventionellen Starterbatterien als Batterie nass, gefüllt mit Säure nach der UN 2794! Alle Rekombinationsbatterien (AGM, Gel, VRLA) nach der UN 2800!
–  Gefüllte Batterien sind aufrecht zu transportieren und zu lagern, da sonst Säure  austreten kann. 
– Beim Transport die Batterie gegen Umkippen und Verrutschen sichern.
– Einhaltung First In First Out.

2. Ein- und Ausbau aus dem Fahrzeug
Nur Batterien mit einer Ruhespannung >12,5 V in ein Fahrzeug einbauen!
– Beachten Sie bitte die Bedienungsanleitung des Fahrzeuges.
–  Vor dem Ein- und Ausbau der Batterie den Motor und alle Stromverbraucher  ausschalten.
–  Kurzschlüsse durch Werkzeuge vermeiden.
– Beim Ausbau zuerst Minuspol (-), dann Pluspol (+) abklemmen.
– Spannungsunterbrechungen können zu Datenverlust führen! Abhilfe bietet der Memory Saver.
–  Vor Einbau der Batterie die Stellfläche im Fahrzeug reinigen.
–  Batterie fest verspannen.
–  Batteriepole und Polklemmen reinigen und mit säurefreiem Fett leicht einfetten.
– Beim Einbau zuerst Pluspol (+), dann Minuspol (-) anklemmen. Auf festen Sitz der Polklemmen achten. 
– Einige Fahrzeuge sind mit einem Schlauch mit aufgestecktem Winkelstück zur Ableitung der Batteriegase versehen.
Trifft das auf Ihr Fahrzeug zu, ist der Schlauch über das Winkelstück in die entsprechende Entgasungsöffnung der Batterie einzustecken.
Wenn eine Entgasungsöffnung auf der anderen Seite vorhanden ist, so muss diese mit einem Verschlussstopfen verschlossen werden!
– Im Falle des Ersatzbedarfes von Verschlussstopfen für Batterieentgasung oder Entgasungsschlauch sprechen Sie bitte Ihren automotiven Fachbetrieb an.

3. Nachladung von Batterien
–  Bei Nassbatterien vor dem Laden Elektrolytstand kontrollieren und falls erforderlich  entmineralisiertes oder destilliertes Wasser bis zur max. Säurestandsmarke bzw. 15 mm über die Plattenoberkante auffüllen.
Wir empfehlen herkömmliche Nassbatterien außerhalb des Fahrzeuges für 24 Stunden zu laden.
Achtung:
Viele Ladegeräte haben eine Art Wiederbelebungsmodus für tiefentladene Ca/Ca Batterien, bei denen die Ladespannung allerdings nur für kurze Zeit 16 V hält!



Blei-Säure Batterien:
Unbedingt mit spannungsgeregeltem Ladegerät laden (max. 14,4 V)!

AGM Batterien:
Unbedingt mit spannungsgeregeltem Ladegerät laden (max. 14,8 V)!
Die Verwendung herkömmlicher, nicht spannungsgeregelter, Ladegeräte zerstört die Batterie durch Überladung
und verursacht ein Entweichen des Elektrolytes!
Achtung:
Hinweise des Fahrzeugherstellers beim Abklemmen beachten.
–  Batterien dürfen nur mit Gleichstrom geladen werden. Pluspol (+) der Batterie mit  dem Pluspol (+) des Ladegeräts und Minuspol (-) mit Minuspol (-) des Ladegeräts  verbinden.
– Ladegerät erst nach dem Anschluss der Batterie einschalten.
Bei Ende der Ladung  erst das Ladegerät abschalten.
–  Als Ladestrom wird zumindest ein Zehntel der Kapazität empfohlen. (z.B. 44 Ah: 10 = 4,4 A Ladestrom).
–  Die Säuretemperatur darf während der Ladung 55°C nicht übersteigen.
Bei Überschreitung ist die Ladung zu unterbrechen.
–  Die Ladung ist beendet, wenn der Strom gegen 0 geht bzw. nicht mehr abnimmt  oder das Automatikladegerät abschaltet.
– Beim Laden für gute Belüftung sorgen.
– Die Verschraubungen der Batterien sollten nicht geöffnet werden.
– Beachten Sie, dass die 1,2-fache der entnommenen Kapazität wieder retour geladen werden muss.
(z.B.: entnommene Kapazität: 30 Ah, Rückladung 36 Ah!)
Achtung:
Während der Ladung bildet sich hochexplosives Knallgas! Feuer, Funken, offenes Licht und Rauchen verboten!
Nachladung von Batterien im Fahrzeug:     
Generell gilt, dass vollautomatische Ladegeräte (Ladespannungsbegrenzung mit 14,8 V) für die Ladung der im Fahrzeug verbauten Batterie gut geeignet sind.
Sollte Ihr Ladegerät einen automatischen Modus mit Spannungen >14,8 V haben, ist die Batterie unbedingt von der Bordelektronik zu trennen bzw. aus dem Fahrzeug auszubauen.
Im schlimmsten Fall könnten die verbauten Steuergeräte durch Überspannungen zerstört werden, der dadurch entstandene Schaden wäre enorm!
Bitte achten Sie auf die Type des Ladegerätes.
Vielfach finden sich in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugherstellers bzw. in jener des Ladegeräteherstellers wertvolle Tipps zum Laden im Fahrzeug.

4.  Wartung
Um eine lange Lebensdauer der Batterie zu erreichen, sollten Sie folgende Hinweise beachten:
–  Die Oberfläche der Batterie sauber und trocken halten.
–  Säurestand regelmäßig überprüfen und, falls erforderlich, entsalztes oder destilliertes Wasser nachfüllen.
Niemals Säure nachfüllen.
Bei hohem Wasserverlust  sollte die Reglerspannung von einem Fachmann überprüft werden.
–  Keine sogenannten Aufbesserungsmittel verwenden.
 – Achtung:
Sinkt die Ruhespannung einer Batterie ≤12,5 V, soll diese umgehend  nachgeladen werden, damit es zu keiner dauerhaften Schädigung der Batterie  kommt. 
AGM Batterien dürfen nicht geöffnet werden!
Eine Säuredichtemessung bzw. ein Nachfüllen von destilliertem Wasser ist nicht möglich bzw. nicht nötig.
Tipp:
Eine quartalsweise Nachladung Ihrer Batterie verlängert die Lebensdauer immens!

5.  Starthilfe
–  Aufgrund der sensiblen Elektronik im Fahrzeug soll generell nur mit einem   Booster Starthilfe gegeben werden.
–  Starthilfe von Auto zu Auto kann beim Abklemmen zu Spannungsspitzen führen und dabei die Elektronik des Fahrzeugs beschädigen oder sogar zerstören.
–  Daher bei Gebrauch von Starterkabeln nachstehende Anleitung befolgen!
–  Bei Starthilfe mit Starterkabel empfiehlt sich der Gebrauch von genormten Starterkabeln (z.B. nach DIN 72 553).
–  Gebrauchsanweisung der Starterkabel beachten. –  Nur Batterien gleicher Nennspannung verbinden.
–  Anklemmen:  Beide Kfz-Motoren aus!

Zuerst die beiden Pluspole 1 mit 2, dann den Minuspol des Spenderfahrzeugs 3 mit einer metallisch blanken Stelle am hilfsbedürftigen Fahrzeug 4 abseits von der Batterie verbinden.
(Hinweise des Fahrzeugherstellers beachten).
–  Jetzt hilfsbedürftiges Fahrzeug max. 15 sec. starten, dabei Spenderfahrzeug nicht anstarten.
-  Abklemmen: Kabel in umgekehrter Reihenfolge trennen.

6.  Außerbetriebsetzung
–  Batterie laden (siehe Punkt 3) und kühl lagern.
–  Falls die Batterie im Fahrzeug verbleibt, Minusklemme abnehmen.
–  Ruhespannung regelmäßig prüfen (siehe Punkt 4).

7.  Einfluss von hohen Temperaturen
Sind Batterien über einen längeren Zeitraum hohen Temperaturen ausgesetzt, fördert dies immer den Wasserverbrauch und die Korrosion der Gitter.
Korrodierte Gitter sind nicht mehr in der Lage den Strom zu leiten und die Batterie versagt ihren Dienst.
Durch das ebenso entstehende Gitterwachstum können Kurzschlüsse in der Batterie entstehen.


Energy Bull

Die traditionelle Blei-Säure-Batterie
Der Vorteil der ENERGY BULL liegt sicher im günstigen Preis-Leistungsverhältnis.
Jedoch erfordern diese "offenen" Akkus eine gewisse Wartung.

Der Grund:
Während des Ladevorganges entstehen Wasserstoff und Sauerstoff, die durch die Belüftungsöffnung entweichen.
Dadurch wird der Stand des destillierten Wassers in der Batterie vermindert und muss regelmäßig ergänzt werden.
Wenn Sie Ihnen der Aufwand gelegentlicher Säurestandskontrollen und eventuelles Auffüllen von destilliertem Wasser akzeptabel erscheint, dann sind Nassbatterien auch heute noch eine bewährte und preiswerte Wahl.
Allerdings sollten Sie diese Batterien spätestens alle drei Monate (Winterlager) nachladen.
Wenn Sie einen absolut lagerfesten Batterietyp benötigen, wenn Sie Ihre Akkus im Winterlager nicht nachladen können oder wollen, und wenn es auf höchste Leistung ankommt, dann sind AGM-Batterien die erste Wahl.


Banner Energy Bull 96051 12V 130Ah Solarbatterie

Die Energy Bull 96051 von Banner ist eine Versorgungsbatterie für Wohnmobile und Boote.
Ihre Vorteile sind eine exzellente Zyklenfestigkeit und eine leichte Ladbarkeit. Sie eignet sich auch hervorragend für Solaranlagen.

Eigenschaften:

  • Extrem zyklenfest und langlebig:
  • Wartungsarm, dank leicht zu öffnenden Verschraubungen kann jederzeit Batteriewasser nachgefüllt werden.
  • geringe Selbstentladung
  • Rüttelbeständig durch Bodenverklebung, robuster Gitter-Struktur und Taschenseparatoren mit Glasvliesauflage






  • ********************************************************I*

    9) Langzeit Solarbatterie 160AH 12V   € 169,-  175,-

    Quelle:
    https://www.solarbatterie.com/Solarbatterie/Langzeit-Solarbatterie-160AH-12V::108.html
    https://www.winnerbatterien.de/Versorgungsbatterien/Solar-Batterien/Langzeit-Solarbatterie-160Ah-/-12V

    Langzeit Solarbatterie 160Ah 12V Wohnmobil Boot Wohnwagen Camping Schiff Batterie Solar  € 214,90

    Marke LANGZEIT Batterien
    Fahrzeugservicetyp Wohnmobile, Boot
    Größe 160AH 12V
    Spannung 12 Volt
    Gewicht 94.8 Pfund
    Artikelmaße L x B x H 51.3 x 18.9 x 22.3 cm
    Anzahl der Zellen 6


    Hersteller ‎LANGZEIT Batterien
    Artikelnummer ‎LZ160
    Produktabmessungen ‎51.3 x 18.9 x 22.3 cm; 43 Kilogramm
    Modellnummer ‎Langzeit LZ160
    Auslaufartikel (Produktion durch Hersteller eingestellt) ‎Nein
    Größe ‎160Ah C100  12V
    Volt ‎12 Volt
    Anzahl der Packungen ‎1
    Akkulaufzeit ‎12 Volt
    Artikelgewicht ‎43 kg


    LANGZEIT Solar 160AH 12V C100 Solar- Versorgungsbatterie, Über 600 Lade-/Entladezyklen gemäß DIN
    Als Verbraucherbatterie für Wohnmobile, Solar, Caravan, Wohnwagen, Yachten, Boote, Schiffe, Mover oder Photovoltaikanlagen.
    Sie ist für die dauerhafte Versorgung von Stromverbrauchern wie Wechselrichter oder andere 12Volt Verbraucher, Solaranlagen oder als Aufbaubatterie in Fahrzeuge oder Boote konzipiert worden.
    Höhere Ladekapazität und enormer Energiedurchsatz, Sehr zyklenfeste Versorgungsbatterie mit verstärkten Bleizellen.
    Abmessungen: L: 513mm x B: 189mm x H: 223mm ,
    Gewicht: 44 kg,

    Quelle:
    https://www.amazon.de/dp/B01C3M8UCC/?tag=cby-21&ascsubtag=9858b902-64ac-4d99-a139-881afd96de84&th=1&psc=1&linkCode=osi





    ********************************************************I*
    Batterie-Industrie-Germany

    Sonnenschein Solar
    10) Sonnenschein S12-85A GEL 12V 85Ah   STAND 2022-09-15
    Anwendungsbereich:  Nur als Versorgerbatterie
    Maße                       :   353/381x175x190mm
    Gewicht                   :  23 kg
    Batterietechnologie :   GEL-Batterie
    Anschluß:           A-Terminal = AP

    Sonnenschein dryfit-solar S12/85A VRLA von EXIDE (GNB)
    SOLAR S12/85 A  GEL-Akku  12V 85Ah C100
    Ladespannung               2,35V / Zelle
    max.           14,40V / 6 = 2,40V
    voll              12,80V / 6 = 2,13V
    halbvoll       12,40V / 6 = 2,06V
    leer              11,98V / 6 = 1,99V
    tiefentladen 10,70V / 6 = 1,78V

    Ca. 2.000 Zyklen aber nur bei 30% Entladung
    Quelle:
    https://www.batterie-industrie-germany.de/#search:query=s12+85a






    Mit einem Stromspeicher kann man den Eigenverbrauchsanteil von 30% auf 70% steigern.
    Photovoltaikspeicher  Anwendungsregel VDE AR2510-50  od. ÖVE R20
    HEUREKA = Öst. Speicher-Förderung  als Ergänzung zu PV-Anlage.
    Optimierung des Stromeigenverbrauches
    Förderung von Stromspeicher € 500,- /kWp Photovoltaik-Leistung
    Akkugröße min. 0,5kWh/kWp   max. 10,0kWh/kWp  Photovoltaik-Leistung
    Bei  10kWh/kWp  daher  Akku 41,6Ah x 12V = 500Wh Akku  für 50Wp PV-Modul

    Besser ist den Stom im Auto-Akku zu speichern
    Solarstromkosten € 0,12/kWh
    E-Auto Stromkosten   € 2,-/100km   (€ 2,00 / € 0,12 = 16,6kWh  mit VW E-Golf )

    Verbrauch in der Praxis zwischen 20 und 33 kWh/100 km.
    Spritkosten 5,2 Liter x € 1,15 = € 6,-/100km


    Heute verfügbare Lithium-Akkus altern mit jedem Aufladen und in geringerem Ausmaß auch bei Nichtbenutzung.
    Ein Absinken der Kapazität um 2–5% pro Jahr ist normal.

    Die meisten Hersteller schreiben einen Tausch des Akkus vor, wenn dessen Kapazität um 30% abgesunken ist.

    Quelle:
    www.varta-storage.com
    www.solarwatt.de/myreserve
    www.sonnenbatterie.de
    www.pvaustria.at/novelle-oekostromgesetz


    Lithium-Ionen-Akkus  4% thermische Verluste = 96% Energieabgabe                   25.000Ah Durchsatz
    Blei-Säure-Akkus  15% thermische Verluste = daher nur 85% Energieabgabe   nur 5.000Ah Durchsatz




    Solar-Akkus      Blei-Gel-Akkus      Solar-Batterien

    Solche Blei-Säure Kfz-Starter-Akkus sind nicht zyklenfest!
    Für Anwendungen im Solarbereich gibt es spezielle zyklenfeste Bleiakkus = Solarakkus.

    Blei‑Säure-Akku
    3) EXIDE Säurebatterien EnerSol 12V/65Ah
    Lebensdauer 5..6Jahre


    • Pb  Nassbatterien Liquide – so wie oben beschrieben. Eine positive und negative Bleiplatte sowie verdünnte Schwefelsäure
    • Nassbatterien sollten maximal bis zur Hälfte entladen werden. Wenn du sie weiter entlädst, dann altert der Akku wesentlich schneller und geht viel früher kaputt.
    VRLA-Akkumulatoren - Eine Abwandlung der Nassbatterie sind die VRLA-Akkumulatoren (Valve Regulated Lead Acid). Das heist übersetzt “ventilgeregelte Blei-Säure-Batterie”.
    Diese Versorgungsbatterien sind verschweist. Sie haben nicht wie normale Starterbatterien oben kleine Deckel zum Abdrehen und Nachfüllen von Säure.
    Sie haben lediglich ein Überdruckventil.
    Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich keine Starterbatteriennutze.
    Bei diesen Wohnmobilbatterien ist das Elektrolyt eingedickt und kann daher nicht so einfach herausfließen.
    Diese nutzen wir in unserem Wohnmobil.
    • Pb-Gel Gelbatterien / Blei-Gel-Batterien  – hier sind die Bleiplatten dicker und das Elektrolyt ist in einem Gel gebunden
    • verträgt auch mal tiefere als 70% Entladung. Sollte aber zügig nachgeladen werden.
    • AGM-Batterien – bei diesen ist das Elektrolyt in einem Glasflies gebunden.
    • Bei den AGM-Batterien befindet sich das Elektrolyt in einem Glasflies.
    • Die Batterie selber ist gekapselt wie eine Gel-Batterie und damit auslaufsicher. Auch gast sie kaum aus.
    • Dieser Typ lässt sich mit höheren Spannungen als die anderen beiden laden.
    • Man benötigt dazu jedoch ein spezielles Ladegerät welches AGM-Batterien laden kann.
    • Ein Temperatursensor ist Pflicht. Die Batterien regieren allergisch auf Hitze, die nun einmal beim Ladevorgang entsteht.
    • Durch den geringen Innenwiderstand der Batterien, bedingt durch die Bauweise, entladen sich diese kaum. Sind also perfekt für längere Standzeiten,
    LiFePo4  Lithium Akkus - diese Akkus setzen auf eine andere Technologie und sind dir sicher aus deinem Smartphone bekannt.
    Sie ist zwar nicht ganz gleich, aber ähnlich.
    Genau heist die Technologie LiFePo4. 
    Diese Akkus sind den Blei Säure Versionen in jedem Bereich überlegen.
    Sie sind kleiner, leichter, speichern mehr Strom, lässt sich problemlos tiefenentladen, lädt schnell nach und ist wartungsfrei.  
    Einen Nachteil haben sie jedoch: sie sind extrem teuer. Während du eine 120 Ah Nassbatterie für ca. € 120,-  kaufen kannst, kostet eine 90 Ah LFP Batterie  € 630,-.






    ********************************************************I*
                    Blei‑Gel-Akku
    ALT = Sonnenschein  "dryfit solar"   Pb-Akku
    11) Sonnenschein 2 Stk. dryfit solar S12/80Ah C100  12V / 80Ah  STAND 1998
    Art.-Nr.  08 1 98707 00
    300_a_EXIDE-x_Sonnenschein Blei-Gel Pb-SolarAkku dryfit solar S12-80 C100 08 1 98707 00 - Datenblatt_1a.pdf


    Bleiakku 90 Ah Solar dryfit S12/80 Ah

    Son­nen­schein dryfit So­lar-Ak­ku S12/60 A 12 V 60 Ah Ko­nus­pol Blei-Gel

    Solarakku 12V 60Ah, Fa. Sonnenschein 08 1 98707 00, Blei-Gel, Konuspol

    Konstant-Ladespannung mit 2,35 V/Zelle x 6 = 14,1V

    Lebensdauer 5..6Jahre


    Akku-Leistung nach 20 Jahren nur mehr 200Wh (NEU 720Wh)  2016-06-21  Haidestr. 11A
    Lampe 80 Watt Leuchtdauer 2,5h


    Akku-Leistung nach 22 Jahren nur mehr 120Wh (NEU 720Wh) 2018-08-01  Bräuwiese 15C
    Kfz-Halogen-Lampe 12V/60 Watt Leuchtdauer 2,0h


    6,8Amp x 11,8V = 80 Watt
    Kfz-Halogenlampe 12V / 60 Watt = 5,0A  (Aufblendlicht)
    Müller 5m LED Strip Bräuwiese 12V / 20Watt = 1,6A
    Garten Wels LED Lampe mit 10 smdLEDs 12V / 5W / 416mA  3.000K 390lm   (45 Stunden entladen)
    Gartenbeleuchtung Braüwiese 2x LED Lampe 12V / 1,2W  = 2,4W /12V = 0,2A


    TEST 2017-08-28
    Sonnenschein S12/80Ah
    14h (von 18:00 bis 8:00) Akku mit 14,4V und 2,5A geladen
    dann mit Kfz Halogen-Lampe 12V / 3,75A / 45 Watt  5h entladen = 18,75Ah
    Lastabwurf 11,7V
    Rückschaltung 12,6V

    12,6V = 100% = grün
    nach 2,5h
    12,1V =  50% = gelb
    nach 2,5h
    11,7V =     0% = rot  Lastabwurf





    *********************************************************

    12) GNB Sonnenschein S12/41 A SOLAR dryfit solar

    STAND 2017-10  € 179,-

    nach 4,4 Jahren der Akku ein Totalschaden nur mehr 0,6Ah

    800 Zyklen nach IEC 896-2

    STAND 2022-05  € 287,-


    Mit dem Akku wurde nur eine 12V / 5,5W / 0,46A LED 4h pro Tag betrieben.
    0,46A x 4h = 1,84Ah / Tag x 365d x 4,4a = 2.955Ah  Akku-Lebensdauer in der Praxis
    41Ah x 800 Zyklen = 32.800Ah Lebensdauert in der Theorie
    Also ist die tatsächliche Lebensdauer 1/10 der Herstellerangabe.

    ODER anders gerechnet

    5,5W x 4h x 365d x 4,4a = 35,332kWh x € 0,21/kWh = € 7,21 Stromkosten
    Der Akku alleine schon kostet heute das 40-fache der Stromkosten.

    Dazu kommen noch die Kosten eines
    Solarmodules SW50 mit ca. € 100,-
    und ein Laderegler Steca PR 1010 um ca. € 100,-
    dann sind wir bei € 487,- / 7,21 daher 68x so teuer ist eine Inselanlage gegenüber der Steckdose.

    Ja die Sonne liefert die Energie gratis nur in der Nacht scheint die nicht.


    Für mich sind Batteriespeicheranlagen
    und Batterieautos nur was für Leute die nicht rechnen können.


    Im Leben einer Batterie rechnet man mit 800 Ladevorgängen in der Theorie.
    In der Praxis hab ich dies in den letzten 55 Jahren noch nie erreicht!



    Weil ich schon dabei bin, wie schaut es bei E-Autos aus?
    Wie lange hält ein Akku im Auto?
    Momentan geht man von einer Lebensdauer von 8 Jahren in der Theorie aus.
    Man geht hierbei von einer durchschnittlichen Reichweite von 100 Kilometer pro Ladevorgang aus, was dann einer Laufleistung von 80.000 Kilometer entsprechen würde.
    Aktuell liegen die eingesetzten Batterien bei einer Speicherkapazität um die 70 Kilowattstunden.
    Akkukosten € 120,- / kWh x 70kWh = Akkukosten alle 8 Jahre € 8.400,-

    Für Modelle der ID-Familie (ID. 3 und ID. 4) soll ein neuer Akku zwischen 10.000 und 15.000 Euro kosten,
    Eine neue 58 kWh-Batterie für den VW ID.3 etwa kostet 14.450 Euro, berichtet die Zeitschrift "Auto Straßenverkehr" (Heft 8/2021).

    800 Ladezyklen x 100km = 80.000km Akkuleistung theoretisch
    € 8.400,- / 800 = € 10,50 / 100km nur die reinen Akkukosten in der praxis mit Ein- und Ausbau des alten Akkus weitaus mehr.

    800 Ladezyklen x 70kWh = 56.000kWh x € 0,21 Stromkosten = € 11.760 Stromkosten theoretisch.

    11.760 / 800 = € 14,70 /100km nur die reinen Stromkosten.
    zu beachte die Stromkosten in Deutschland bei ca. € 0,33.

    € 10,50 + € 14,70 = € 25,2 auf 100 km.
    Ich fahre mit teurem Benzin 6 Liter mal € 2,00 = € 12,- also um die Hälfte günstiger



    Nach 5 Jahren allerdings nur mehr 75%
    Nach 8 Jahren nur mehr 60% da ist nach NORM der AKKU zu ersetzen.

    Dazu kommt noch die allgemeine Empfehlung, den Ladezustand zwischen 20 und 80 Prozent zu halten und die Batterie nie ganz entladen zu lassen.
    Da werden aus 70kWh nur mehr 56kWh und davon noch 8 Jahren 60..70%   = 36,4kWh das ist die hälfte der Nennkapazität.

    Und jetzt können mir ja alle schreiben wo ich falsch gerechnet habe.
    Ich denke da an mein unmittelbares Umfeld die wortgewaltig argumentieren können - aber einen Taschenrechner bedienen können die scheinbar nicht!

    Und von den hohen Entsorgungskosten der Schrott-Akkus die hab ich auch nicht berücksichtigt.
    Alte E-Auto-Akkus sind Sondermüll – aber auch ein wertvoller Rohstoff.
    Schon jetzt zeichnet sich ab:
    Das Recycling wird ein Milliardengeschäft.
    Nur nicht für den Autofahrer der zahlt immer für die Entsorgung.

    Ich habe jedenfals noch nie Geld im Altstoffsammelzentrum bekommen.
    Ich mußte bisher immer zahlen und oft auch mal unverhältmismäßig viel.





    Exide Sonnenschein Batterie 12V-41Ah  C100  30,6Ah C5
    Baureihe Sonnenschein dryfit solar

    Quelle:
    https://elektrotec-berlin.de/baureihe-sonnenschein-dryfit-solar/

    EXIDE Technologies
    https://sonnenschein-batterie.de/
    https://gnb-batterie.de/
    www.gnb.com


    Exide Sonnenschein S12/41 A Solar Blei Gel Akku 12V 41Ah (492Wh)


    Handbuch für stationäre Bleibatterien
    Teil 1: Grundlagen, Konstruktion, Betriebsarten  und Anwendungen
    300_a_EXIDE-x_Sonnenschein S12-41 A - Handbuch für stationäre Bleibatteien - Teil 1 (100 Seiten)_1a .pdf


    Gel-Handbuch, Teil 2 (Ausgabe 17, Januar 2012) - 1 -
    Handbuch für stationäre verschlossene Gel-Bleibatterien
    Teil 2: Montage, Inbetriebnahme und Betrieb
    300_a_EXIDE-x_Sonnenschein S12-41 A - Handbuch für verschlossene Gel-Bleibatteien - Teil 2 (74 Seiten)_1a .pdf


    VRLA  Verschlossene Batterien (Valve Regulated Lead Acid). Der Elektrolyt ist in Gel fest-gelegt (dryfit-Technologie)

    Sonnenschein S12/41A Solar Blei Gel-Batterie / Bleiakku  12 Volt 41 Ah
    Hersteller        : Exide / Sonnenschein 
    Modell            : S12/41 A
    Nennspannung:                       2,0V x 6  = 12 V
    Nennkapazität : 41 Ah (20hr)
    Normalladen / Ausgleichsladen 2,40 V x 6 = 14,4 V  (14,1 V bis 14,7 V)
    Dauerladen    2,35 V x 6 = 14,1 V
    Erhaltungsladen 2,30 V x 6 = 13,8V
    Entladespannung 1,75V bei C20 x 6 = 10,5V   (1,80V (= 10,8V) bei C100 oder  1,70V (= 10,2V) bei C1..C10 )
    Zu niedrige Batteriespannung. Spannung < 10,8 V
    Ladeverfahren nach DIN41773 (IU-Kennlinie)
    Entladetiefe 70% der Nennkapazität   DoD = depth of discharge
    Gewicht: 14,6 kg
    Abmessungen: 210 x 175 x 175 mm (Länge,Breite,Höhe)
    Polanschluss: Rundpol A-Terminal
    Lebensdauer: 800 Zyklen nach IEC 896 T2
    56029044 Sonnenschein Gebrauchsanweisung


    Exide Technologies
    Im Thiergarten
    D-63645 Büdingen
    Tel. +49 (0)6042 / 81 343
    Fax.+49 (0)6042 / 81 745
    www.industrialenergy.exide.com

    Solarakku 12 V 41 Ah GNB Sonnenschein 8819864000 Blei-Gel

    Sonnenschein SOLAR S12/41 A Solar Blei Gel Akku 12V 41,0Ah C100  492Wh (0,41A x 12,25V =   5W LED Minimal-Stromentnahme 100 Stunden)
    Sonnenschein    SOLAR S12/41 A Solar Blei Gel Akku 12V 30,6Ah C005  367Wh (6,12A x 12,25V = 75W Stromentnahme nur 5 Stunden)
    B = Starkladen max. 2h / Tag 14,7V   2,45V/Zelle (15..35°)
    A = Standardladung                  14,4V   2,40V/Zelle (15..35°)
    C = Dauerladen                         14,1V   2,35V/Zelle (15..35°)

    Abb.1

    Exide Sonnenschein S12/41 A dryfit solar 12V-41Ah
    Verschlossene u. wartungsfreie GEL Solarbatterie (VRLA)
    Nennkapazität 41 Ah bei C 100
    800 Ladezyklen nach IEC 896 T2
    Abm. (LxBxH): 210x175x175 mm,
    Gew. 14 kg

    Ladeverfahren (zu Abb.1):
    1.) Starkladung mit Umschalter (2-Punkt Regler)
    Kurve B  (14,7V = max. Ladespannung)
         - Laden an Kurve B für max. 2h/Tag,    dann Umschaltung auf Dauerladen - Kurve C   (14,1V)
    2.) Standardladung ohne Umschaltung - Kurve A  (14,4V)
    3.) Starkladung (Ausgleichsladung mit externem Generator)
        - Laden an Kurve B
      für max. 5h/Monat, dann Umschaltung auf Dauerladen - Kurve C   (14,1V)


    Gel-Solar-Akku S12 / 41A
    Nur bei C100 = 0,416 Amp = 5 Watt können 41 Ah entnommen werden.
    ACHTUNG:
    Bei C5 = 2 Amp = 24 Watt können nur 30,6 Ah entnommen werden ! ! !

    Quelle:
    https://www.bleiakku.info/exide-sonnenschein-s12-41-a-solar-blei-gel-akku-12v-41ah.html
    300_a_EXIDE-x_Blei-AKKU Sonnenschein S12-41 A  dryfit SOLAR Blei Gel (VRLA) - Datenblatt_1a .pdf

    Technische Daten Sonnenschein SOLAR Akku
    300_a_EXIDE-x_Sonnenschein S12-41 A  Solar 12V-41Ah - Gebrauchsanweisung_1a .pdf
    http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/250000-274999/251241-da-01-de-AKKU_BLEI_41AH_SOLAR_DRY_S12_41A.pdf
    http://www.pvtaustria.at/wp-content/uploads/2015/02/Sonnenschein_SOLAR_de.pdf
    CONRAD Best.-Nr. 110876-62

    • Wartungsfrei
    • Gelförmiger Elektrolyt
    • Konstant-Ladespannung mit 2,35 V/Zelle
    • Niedriger Energieverbrauch und somit kostensparend
    • Lange Lagerzeiten ohne Ladung, kaum Kapazitätsverlust bei längeren Schattenzeiten im Solarbetrieb
    • Langlebigkeit und hohe Zuverlässigkeit auch im teilentladenen Zustand von nur 50 - 90 % Ladezustand
    • Der Ladestrom wird durch die Batterie geregelt
    • Niedrige Selbstentladung
    • Überladefest
    • Tiefentladesicher
    • Hohe Zyklenfestigkeit
    • Robustes Design belastbar unter rauen Bedingungen
    • Lagerfähigkeit bis 2 Jahre bei 20 °C ohne Nachladung durch sehr geringe Selbstentladerate
    • Vollständig recycelbar
    • Keinerlei Transportbeschränkungen betriebsbereiter Blöcke, weder auf der Schiene, auf der Straße, zu Wasser noch in der Luft (nach IATA, DGR, Satz A67)
    • Entwickelt unter Berücksichtigung der IEC 61427 und IEC 60896-21/-22
    • UL (Underwriter Laboratories) zertifiziert

    Bestellung Münchner-Solarmarkt 2017-08-28 16:30
    Sonnenschein S12/41 A Solar  Art.-Nr. 190 404 3015  Auftrags-Nr. 3206   € 118,00 + € 28,95 Versand = € 146,95

    Quelle:
    http://www.shop-muenchner-solarmarkt.de/sonnenschein-solar-s12-v-41-ah-a.htm  


                          dryfit Solar-Akku S12/41 A

    Highlights & Details

    • Wartungsfrei
    • Niedrige Selbstentladung
    • Überladefest und tiefentladesicher
    • Hohe Zyklenfestigkeit

    Beschreibung

    Mit diesen kompakten und leistungsstarken Akkus liegen Sie bei täglichen mittleren Leistungs-Anforderungen genau richtig.
    Anwendungs-Gebiete:
    Solaranlagen oder Ferienhäuser, Straßen-Solarstationen, Hinweisschilder, Parkautomaten, Funk-Notrufsäulen.
    Durch die Wartungs-Freiheit und Auslauf-Sicherheit sind die Akkus besonders einfach zu handhaben.

    Ausführung

    • Wartungsfrei
    • Gelförmiger Elektrolyt
    • Konstant-Ladespannung mit 2,35 V/Zelle
    • Niedriger Energieverbrauch und somit kostensparend
    • Lange Lagerzeiten ohne Ladung, kaum Kapazitätsverlust bei längeren Schattenzeiten im Solarbetrieb
    • Langlebigkeit und hohe Zuverlässigkeit auch im teilentladenen Zustand von nur 50 - 90 % Ladezustand
    • Der Ladestrom wird durch die Batterie geregelt
    • Niedrige Selbstentladung
    • Überladefest
    • Tiefentladesicher
    • Hohe Zyklenfestigkeit
    • Robustes Design belastbar unter rauen Bedingungen
    • Lagerfähigkeit bis 2 Jahre bei 20 °C ohne Nachladung durch sehr geringe Selbstentladerate
    • Vollständig recycelbar
    • Keinerlei Transportbeschränkungen betriebsbereiter Blöcke, weder auf der Schiene, auf der Straße, zu Wasser noch in der Luft (nach IATA, DGR, Satz A67)
    • Entwickelt unter Berücksichtigung der IEC 61427 und IEC 60896-21/-22
    • UL (Underwriter Laboratories) zertifiziert
    Quelle:
    http://www.exide.com/at/de/product-solutions/network-power/product/sonnenschein-solar.aspx





    Sonnenschein S12/41 A Solar  12V - 41Ah 
    Art.-Nr. 190 404 3015 
    € 118,00 + € 28,95 Versand = € 146,95  (2017-09-12)

    Fachgroßhandel f. PV-Anlagen
    Gewerbering 3
    D-86922 Eresing
    Tel. +49 (0)8193 / 99 60 92 -0
    Fax: +49 (0)8193 / 99 60 92 -1
    mailto:info@solarenner.de
    www.solarenner.de
    www.shop-muenchner-solarmarkt.de

    Fa. SolARenner Re.Nr. 201702524-1  Rechnung Sonnenschein S12-41A Solar-Akku  und Solarworld SW50 poly - RMA Solar-Modul_1a.pdf








    *********************************************************
                  Akkus aus der USV Anlage     

    13) CSB Battery GP 1272 Standby USV

                                     
    USV-Bleiakku  VdS G103140

    Pb CSB Battery (GUANG ZHOU)    GP1272 F2   12V  7,2Ah   € 19,90
    151 x 65 x 95 mm
    Standby = 13,5..13,8V
    Cycle = 14.4..15,0V
    max. Ladestrom = 2.16 Amp.

    Je nach Hersteller liegt die Ladeschlußspannung bei 14,7V für Naßbatterien und 14,4V bei AGM und Gel-Batterien.
    Die Erhaltungsspannung liegt normalerweise bei 13,7 .. 13,8V  für alle Batterietypen

    Die Ruhespannung ist die Spannung, die an der Batterie gemessen werden kann, nachdem mindestens 4 Stunde
    seit dem letzten Ladevorgang oder der letzten Entladung vergangen sind.
    Sie ist ein ungefähres Maß für den Ladezustand der Batterie.

    Entladeschlußspannung = 1,75V/Zelle = 10,5V
    Innenwiderstand: 23mOhm
    Selbstentladerate ca. 3% pro Monat bei 20°C

    Anschlüssse: Faston F2 = FastOn Tab250 = 6,35mm
    Gewicht = 2,54kg

    Quelle:
    http://www.csb-battery.com


    CSB Battery GP 1272 Standby USV GP1272F2 Bleiakku 12 V 7.2 Ah Blei-Vlies (AGM)

    150x97x65mm 6,3mm Flachstecker  € 36,99

    Conrad Bestell-Nr.: 1667540-62


    CSB Battery Store

    Badstrasse 15
    D-92318 Neumarkt
    Tel. 09181 / 500 500
    Fax. 0981 500 050
    mailto:info@csb-battery-store.de
    www.csb-battery-store.de

    Pb-Akku
    CSB GP1272 F2 (12V / 7.2Ah)   2 Stk. vorhanden STAND 2022-10   a' 26,75
    300_a_CSB-x_CSB-Battery GP1272 (12V - 7,2A - Rechnung 2022-11-1a.pdf

    CSB GP1272F2 Blei-Vlies-Akku, 12 V, 7,2 Ah, Standby USV  € 21,13

    Reichelt Artikel-Nr.: CSB GP1272F2

    CSB Battery GP1272F2 12V 7,2Ah Blei-Akku (AGM), VdS
    CSB Blei-Akku GP1272 F2 12V 7,2Ah AGM 6,3mm Faston
    CSB Bleiakku GP1272 F2 - 12V 7,2Ah 6,3 mm Faston

    Die GP Serie ist eine Allzweckbatterie mit einer Lebensdauer von 5 Jahren im Standby Modus oder über 260 Zyklen bei 100% Entladung. So wie alle CSB Batterien sind sie aufladbar, hoch effizient, auslaufsicher und wartungsfrei.


    300_a_Akku-x_CSB Battery GP1272 F2  -  Blei-Akku 12V-7,2Ah für USV-Anlage - RECHNUNG 2022-10_1a.png

    https://www.csb-battery-store.de/GP-Serie/GP1272-12V-7.2Ah
    https://www.csb-battery-store.de/checkout/finish?orderId=182e0926863243569978888373254e22&changedPayment=1


    CSB-GP1272-F2 12 Volt AGM VdS Bleiakku 7,2Ah, 151x65x100mm 6,3mm 5 Jahres Type + Standby

    BLEIAKKUS AGM GP SERIE STANDBY 5 JAHRES TYPE

    Der wartungsfreie Bleiakku von CSB - CSB-GP1272F2 mit 12 Volt und 7,2Ah hat die Maße 151x65x100mm und einen 6,3mm Anschluss
    Der Bleiakku AGM 5 Jahres Type für Standby geeignet - Mit VdS-Zulassung - VDS G120030

    CSB Battery GP1272F2 12V 7,2AH Blei-Akku (AGM), VdS

    CSB Battery Technologies ist ein weltweit führender Hersteller von VRLA Blei-Vlies-Akkus (AGM).
    Die Akkus finden in über 100 Ländern Einsatz in Telekommunikation, USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung), Solar, Windkraft, Notbeleuchtung, Sicherheit usw.

    Akkuaufbau Bleisäure
    Eigenschaften
    Kapazität 7,2 Ah
    Spannung 12 V
    Artikel-Typ Blei (Pb)
    Anzahl der Lade-Zyklen 260 ×
    Batterietyp Ladebatterie



    Batteriegröße Batteriezelle
    Hersteller: CSB Energy Technology
    Herstellernummer: GP1272F2
    Batterietyp: VRLA Blei-Vlies-Akku (AGM), wartungsfrei, wiederaufladbar, auslaufsicher
    Eigenschaften: GP-Serie: General Purpose (Allzweckbatterie)
    Wiederaufladbar: Ja
    Zertifikat: VdS G120030
    Länge: 150 mm
    Breite: 65 mm
    Höhe: 94 mm
    Höhe (mit Pol): 100 mm
    Gewicht: 2,42 kg
    Poltyp: F2 Faston 250 (6,3 mm)
    Temperaturbereich: - 30°C bis + 50°C, vorzugsweise+ 10°C bis + 30°C
    Gewährleistung: 1 Jahr
    Lebensdauer: bis 5 Jahre bei 20° C nach EUROBAT im Standbybetrieb

    Was ist eine AGM-Batterie?
    Die Abkürzung AGM steht für Absorbent Glass Mat.
    Hierbei ist der Elektrolyt nicht frei schwimmend sondern vollständig in speziellen Glasfaser-Separator gebunden.
    Die AGM Batterie ist eine luftdicht verschlossene, ventilregulierte Blei-Säurebatterie (VRLA - Valve Regulated Lead Acid).
    Durch die Bauweise ist die Batterie ein sicherer Energiespeicher mit einem breiten Spektrum an Anwendungen.



    CSB GP1272 F2 - 12 Volt - 7,2 Ah - Akku für USV

    Traditionelle Akkus gehören heute zu jedem Haushalt.
    Viele elektronische Geräte wie Uhren, Wecker, Fernbedienungen und einige Spielzeuge benötigen sie für einen reibungslosen Betrieb.
    Die Ladebatterie batteriezelle CSB GP1272 F2, 12 V, 7,2 Ah wird Ihnen nützen für den täglichen Bedarf.
    Es handelt sich um eine wiederaufladbare Energiequelle mit der Spannung von 12 V.
    Der größte Vorteil ist die Möglichkeit des wiederholten Ladens.
    Der Akku kann mehrere hundert Ladezyklen verarbeiten.
    Gleichzeitig zeichnet er sich durch hohe Haltbarkeit und Betriebsdauer aus.
    Diese Batterien gehören zur Gruppe mit der Zellenbezeichnung pb. CSB GP1272 F2, 12 V, 7,2 Ah Akku hat die Kapazität von 7,2 Ah.


    Hauptparameter der wiederaufladbaren Batterie CSB GP1272 F2, 12 V, 7,2 Ah

    • Die wiederaufladbare Batterie CSB GP1272 F2, 12 V, 7,2 Ah ist geeignet für den täglichen Gebrauch.
    • Anwendbar für verschiedene elektronische Geräte im Haushalt
    • Große Betriebsdauer und lange Lebensdauer
    • CSB GP1272 F2, 12 V, 7,2 Ah bewältigt bis 260 × wiederholter Aufladung
    • Batterie-Typ: Batteriezelle
    • Akkumulator-Kapazität: 7,2 Ah
    • Spannung: 12 V
    • Lieferumfang umfasst 1 Stk.

    Quelle:
    https://www.csb-battery-store.de/GP-Serie/GP1272-12V-7.2Ah
    300_a_Akku-x_CSB Battery GP1272 F2  -  Blei-Akku 12V-7,2Ah für USV-Anlage - Datenblatt_1a.pdf






    CSB Ersatzakku für USV APC RBC106, 12V, Lead-Acid € 27,90

    APC RBC battery has been tested to meet APC battery cartridge standards

    Genuino RCB   (2007-09-01)

    Blei-Gel Akku Pb  RBC5  C71023V21


    Quelle:
    http://upgrade.apc.com
    www.apc.com


    von CSB
    CSB Akku  Bleiakku
    CSB battery   GP1272 F2   12V/7,2Ah   € 19,90
    Anschlüssse: Faston F2 = FastOn Tab250 = 6,35mm
    Lebensdauer 5 Jahre bei 20° Celsius im Standbybetrieb oder ca. 260 Zyklen bei 100%`er Entladung im zyklischen Betrieb
    in USV-Anlagen verbaut

    CSB Battery Deutschland GmbH      CSB Battery Europe BV

    Richtweg 56
    D-90530 Wendelstein / Bayern


    300_a_Akku-x_CSB Battery GP1272 F2  -  Blei-Akku 12V-7,2Ah für USV-Anlage - Datenblatt_1a.pdf







    ********************************************************I*

    14) Standby USV-Akkus

    Bleibatterie - Blei-Akku - € 23,97
    SSB Battery   SBV7-12L   12V/7,0Ah
    Art-Nr: 100027
    Anschlüssse: Faston F2 = FastOn Tab250 = 6,35mm
    SSB Gerätebatterie
    Blei-Akku 12V 7Ah (C20)
    Typ: SB 7-12L (VdS)

    Je nach Entladetiefe können bis zu 1000 Lade/Entladezyklen erreicht werden. 
     
    SSB Batterien können in einem breiten Temperaturbereich von -15°C bis +45°C eingesetzt werden. 
     
    Durch eine extrem niedrige Selbstentladungsrate von unter 1% monatlich (bei 20°C) können die Batterien bis zu 12 Monate 
    bei normaler Umgebungstemperatur (18°C – 20°C) gelagert werden.
     
    Eigenschaften: 
    - Verschlossen und Sicher - AGM Glasvliestechnologie 
    - Hohe Lebensdauer - durch Gasrekombination (VRLA) 
    - Zyklenfestigkeit - bis zu 1000 Lade/Entladezyklen 
    - Breiter Temperaturbereich -von -15°C bis +45°C einsetzbar 
    - Lagerung - extrem niedrige Selbstentladung 
    - Qualität - gemäss ISO, UL und IEC-Norm

    Stromversorgungsanlagen: USV-, MSV-, OP-ZSV-Anlagen
    Gefahrmeldeanlagen: Brandmelde-, Rauchwarn- (RWA), Einbruchmelde- & Diebstahlwarnanlagen
    Sicherheitsanlagen: Kommunikations-, Lichtrufanlagen, Sicherheitsbeleuchtung, Not-& Evakuierungsantriebe, Fernüberwachung
    Medizin- & Rehatechnik: Patienten-, Aufsteh- und Badewannenlifter, Rollstuhlzusatzantriebe, Treppensteiger & -raupen
    Freizeit: Freizeitmobile, Beleuchtung, Solartechnik, Elektrofahrzeuge, Golftrolley’s, Boote & Jachten, sonstige Anwendungen

    Quelle:
    www.csb-battery.com
    batteryupgrade.apcc.com
    http://www.apc.com/tools/upgrade_selector/,



    Yuasa  REW45-12 12V 9Ah NP Serie € 35,95

    Blei-Akku / AGM Batterie


    YUASA Bleibatterie (Pb)   NPW36-12   12V/7,0Ah   € 15,50
    Yuasa NP7-12L NPW36-12 Blei-Akku 12 Volt Kapazität: 7000mAh € 23,90

    Yuasa Blei Akku Bleigel -Akku USV-Bleiakku NP7-12 12V 7Ah NP Serie € 24,90


    VRLA-Batterie NP7-12L Gebrauchsdauer ca. 5 Jahre

    Anschlüsse: 6,3mm Faston
    Gewicht: 2,4kg
    151x 65x94mm
    Spannung: 12 Volt
    System: Blei-Gel
    Anschluss: Faston 250 (6,3mm)

    Fa. GS YUASA Battery Germany GmbH

    Quelle:
    www.yuasaeurope.com
    www.yuasa.de
    www.akkutron.at


    EXIDE  Battery   S312/7SR   12V/7,0Ah   € 28,90
    Exide Powerfit S312/7SR Bleiakku Kapazität: 7000mAh
    Spannung: 12 Volt
    System: Blei-Gel
    Anschluss: Faston 250 (6,3mm)
    Anschlüsse: 6,3mm Faston
    Gewicht: 2,4kg
    151x 65x94mm



    Panasonic - Akku Blei  UP-RW1245P1  12V 9Ah € 29,95

    Blei-Akku / AGM / GEL ?

    Panasonic - Akku Blei AGM  LC-R127R2PG1  12V 7.2Ah € 23,40

    Panasonic Battery   LC-R127R2PG1   12V/7,0Ah    € 19,90
    Panasonic USV-Bleiakku-Satz  LC-R127R2PG
    12V 7,2Ah
    RBC5 kompatibel

    Anschlüsse: 6,3mm Faston
    Gewicht: 2,4kg
    151x 65x94mm




    HAWKER  Battery   NP7-12TFR   12V/7,0Ah     € 26,90
    Hawker Genesis NP7-12TFR Bleiakku Kapazität: 7000mAh
    Spannung: 12 Volt
    System: Blei-Gel
    Anschluss: Faston 250 (6,3mm)
    20,95 EUR inkl. 20 % UST exkl. Versandkosten




    B&B EP7-12 12V 8Ah UPS Batterie
    BB EP7-12-T2 12V 8Ah UPS Batterie
    B.B. Battery EP7-12 12V/7,0Ah   € 20,59
    12V 7Ah Akku, AGM Blei-Akku, B.B. Battery EP7-12, 151x65x93 (lxbxh), Pol T2 Faston 250 (6,3 mm)
    12V 7Ah Akku
    EP-Serie, Zyklisch
    Gewicht: 2.6 kg
    Lebensdauer: LONG LIFE, 10 bis 12 Jahre

    Quelle:
    http://www.bb-battery.com/productpages/BP/BP7-12.pdf
    300_BB-x_BB Battery BP7-12 (12V 7Ah 20hr) Pb-Akku technical manual_1a.pdf,




    AGM BATTERIE VISION CP1270 / 12V 7Ah AGM Blei Akku Batterie VDS F2   € 19,55
    CONRAD Battery CP1270 12V/7,0Ah   € 32,99   best.-Nr. 250202-62
    Bleiakku 12 V 7 Ah
    Faston 4,8/0,8mm
    Max. Ladestrom 2,8 Amp
    Conrad energy CE12V/7Ah 250202 Blei-Vlies (AGM)
    (B x H x T) 151 x 95 x 65 mm
    Flachstecker 4.8 mm
    Lageunabhängig einsetzbar durch Vlies-Technik und absolut wartungsfrei.
    Anwendung in Modellbau, Alarmanlagen, Notstromversorgung, Solaranlagen, Notleuchten, Spielzeug-Elektro-Autos etc
    Nominal Capacity 77°F(25°C)
    20 hour rate (0.35A, 10.5V)  7,00Ah
    10 hour rate (0.68A, 10.5V)  6.80Ah
    5 hour rate (1.13A, 10.5V)   5.65Ah
    1 hour rate (4.56A, 9.6V)     4.56Ah
    Innenwiderstand   28mOhm

    Quelle:
    300_a_Conrad-x_250202-62 Wartungsfreier Bleiakku  CP1270  12V 7Ah (20h)_1a.pdf



    VARTA Battery CF1280D 12V/8,0Ah     € 24,90
    Varta CF1280D Bleiakku Artikel-Nr: 501549-BB

    Anschlüsse: 6,3mm Faston
    Gewicht: 2,4kg
    151x 65x94mm


    VISION CP1290F2    12V 9Ah
    Blei-Akku / AGM Batterie


    Kung Long - LONG Bleiakku WP7.2-12 F2 12V 7,2Ah mit VdS € 23,99
    LONG Battery WP7.2-12 F2 12V/7,2Ah

    12V 7,2Ah Bleiakku Bleigel Akku Batterie Bleigelakku Gelakku

    Die wartungsfreien LONG Bleiakkus der WP-Baureihe sind für eine Lebensdauer von 3-5 Jahren
    Technische Daten:
    Typ: WP7.2-12 F2
    Spannung: 12,0 V
    Kapazität (K20): 7,2 Ah
    VDS-Zulassung: ja
    max. Entladestrom: 135A aber nur 5 Sekunden
    max. Ladestrom: 2,16 Ampere
    Anschlüsse: 6,3mm Faston
    Gewicht: 2,4kg
    151x 65x94mm




    batteriy-direct SBY-AGM-12-7.2 12V/7,2Ah     € 15,18
    12V 7.2Ah Akku, AGM Blei-Akku, battery-direct SBY-AGM-12-7.2
    151x65x94 (lxbxh), Pol T2 Faston 250 (6,3mm)

    Hersteller: battery-direct
    Modell: SBY-AGM-12-7.2
    Eigenschaften: SBY-Serie, Stand-By
    Span/Kap: 12V 7.2Ah
    Abmaß: 151x65x94 mm (lxbxh); Höhe mit Pol: 100 mm
    Gewicht: 2.50 kg
    Poltyp: T2 Faston 250 (6,3mm)
    Max. Ladestrom: 2.88A
    6 bis 9 Jahre nach EUROBAT (Standby-Betrieb bei 20°C),
    bis zu 450 Zyklen (Lade-/Entladevorgänge bei 50% Entladetiefe)
    Bauart: VRLA Blei-Vlies-Akku (AGM), wartungsfrei, wiederaufladbar

    Quelle:
    http://www.accushop.at


    FIAMM  Blei-Akku, Hohe Kapazität-FIAMM FG20721 12 V 7 Ah   € 15,05

    MultiPower / FirstPower FP1270  Bleiakku 12V 7.0Ah  20Hr  € 16,00

    Wentronic Blei-Akku (Ultracell 7-12) 12 V, 7 Ah (Faston 187 - 4,8mm)  € 16,19

    AGM  Power Sonic PS1270 F1 12V 7Ah AGM € 16,55


    Peltec KS12-7,2  Blei AGM Gel Akku Batterie 12V 7AH  € 16,90
    BLEI-AKKU 12VOLT 7A USV 7.2AH 7.2A E-BIKE 7.5AH 7.5A SOLAR

    XCell  Blei-Akku XP 7-12 12 Volt 7 Ah  € 18,99


    CMT  AGM Blei Akku CT 7-12  12V-7Ah  € 21,42

    • Hersteller CTM Berlin
    • System Blei Vlies Akku (Pb)
    • Modell: CT 7-12
    • Nennspannung: 12V
    • Nennkapazität: 7Ah (20hr)

    Akku Battery Q-Batteries (Blei-Akku zyklentyp)  LONGEX  12LCP-9  12V  9Ah    € 25,35   151 x 65 x 95 mm
    Blei-Vlies / AGM Akku
    Zyklenfester GEL-Akku 
    (300-1800 Zyklen) 
    Solaranwendungen

    Akkus für unterbrechungsfreie Stromversorgungen

    Pflege und Wartung von Batterien in USVs: USV-Know-how

    Wichtige Grundlagen

    Quelle:
    http://www.tecchannel.de/a/usv-know-how-akkus-fuer-unterbrechungsfreie-stromversorgungen,1772944






    ********************************************************I*
    15) Starter-, Verbraucher- oder Traktionsbatterie
    - was für eine Batterie soll man kaufen?

    Gleich ob Naß- (Säure-) , Gel- oder AGM-Batterie - die "Universalbatterie", die als Starter- wie als Verbraucherbatterie gleichermeraßen geeignet ist wurde bisher noch nicht erfunden.
    Qualitativ hochwertige Batterien werden stets entweder als Starter- oder als Verbraucherbatterie entwickelt.
    Aus dem unterschiedlichen Einsatzgebiet ergibt sich eine unterschiedliche Konstruktion, insbesondere der Bleiplatten.

    Starterbatterien  (Kfz-Akkus)
    sind darauf ausgelegt, einige Sekunden (max. 15 Sekunden) lang höchste Ströme zu liefern, auch dies auch bei tiefen Temperaturen.
    Daher ist die Angabe des Kaltstartstromes nach DIN/EN, Englisch "CCA" (Cold Cranking Ampere) für die Auswahl einer Starterbatterie bedeutsamer als die Kapazität.
    Moderne Starterbatterien liefern bereits aus kleinen Kapazitäten wesentlich höhere Startströme als frühere Modelle.
    Bitte beachten Sie, dass einer Starterbatterie nie mehr als 15% der Kapazität entnommen werden sollten - für eine Anwendung, bei der gleichzeitig die Eignung als Starter- und Verbraucherbatterie benötigt wird, wählen Sie bitte eine

    Kombi-Batterie
    sind ein Kompromiß für Anwendungen, in denen eine Batterie gleichzeitig Starter- und Verbraucherbatterie sein muss.
    Hier sind Allrounder gefragt, bei denen die Auslegung zugunsten der universellen Einsetzbarkeit von der Höchstleistung abrückt.
    Ein Sonderfalls sind hier die "Optima" Batterien, die höchste Startleistung und hohe Zyklenfestigkeit vereinen.

    Verbraucherbatterie
    sollen über einen langen Zeitraum hinweg Kühlschrank und Navigation mit Strom versorgen.
    Diesen Batterien kann üblicherweise etwa 50% der Kapazität entnommen werden, je nach Modell überstehen Verbraucherbatterien dies zwischen 350 und 500 Mal (Zyklen).

    Semitraktions-  bzw. Antriebs- bzw. Versorgungsbatterie
    sind ursprünglich für den Einsatz in Golfkarren, Elektrorollstühlen und batteriebetriebenen Industriegeräten wie Reinigungsmaschinen gedacht.
    Äußerlich ähneln sie Verbraucherbatterien, sie sind ebenso wie diese als 12V oder 6V Blockakkus erhältlich.
    Diese Akkus überstehen bei etwa 75% Entladetiefe etwa 500 Zyklen, bei 50% Entladetiefe bis zu 1000.
    Diese Batterien sind von Vorteil, wenn zum Beispiel ein Elektromotor betrieben werden muss, oder wenn eine möglichst hohe Zyklenzahl erreicht werden soll.

    Quelle:
    https://www.bannerbatterien.com/de-at/Batteriewissen/25-Hobby-und-Freizeitbatterien


    Traktionsbatterien
    sind ursprünglich für Gabelstapler und ähnliche Geräte entwickelt.
    Diese Batterien sind als einzelne 2V Zellen konstruiert, von denen je nach gewünschter Spannung 6V, 12V oder mehr zusammengeschaltet werden.
    Diese Akkus sind extrem leistungsfähig, allerdings haben sie im Bordbetrieb einige Nachteile:
    Sie sind nicht auf geringe Selbstentladung hin optimiert und müssen nach spätestens vier Wochen nachgeladen werden, und sie sind sehr viel höher (bis zu 50cm) als andere Batterietypen.

    Je mehr Zyklen, desto besser?

    Quelle:
    https://www.yachtbatterie.de/de/welcher-typ.html






    ********************************************************I*
    16) ELV Akku-Ri-Messgerät RIM 1000 € 85,95
    Das Ri-Meter - RIM 1000 von ELV
    RIM 1000, ein Kurzportrait:
    Messwerterfassung: 4-Leiter - mit federnden Messspitzen

    Das professionelle Messgerät für die Ermittlung des Innenwiderstands von Akkus
    - ermöglicht die Qualitätsbeurteilung eines Akkus unter realistischen Einsatzbedingungen in wenigen Sekunden.

    Techn. Daten:
    Ri-Bereich                     : .0,1 mOhm  bis  9,999 Ohm  (Akku-Innenwiderstand)
    Akku-Spannung            :  1V .. 30V
    Entladestromimpuls       :  1A .. 10A
    Meßwerterfassung        :  4-Leiter
    Toleranz                        :  ca. 2%
    Automatische Meß-Bereichswahl
    Spannungsversorgung : 9V Blockbatterie
    Abmessung                  : 71x172x28mm
    Gewicht                        : 150g
    Bausatz                        : € 69,50
    Fertiggerät                   : € 79,50

    Wenn es um die Qualität von Akkus geht, ist Kapazität nicht alles.
    Ein geringer Innenwiderstand ist das Kriterium, damit die Spannung eines Akkus, besonders bei höherer Belastung, nicht zusammenbricht.
    Bei einem (gealterten) Akku mit zu hohem Innenwiderstand schwankt die entnehmbare Kapazität stark mit der Belastung, und die zusammenbrechende Spannung lässt den Akku vorzeitig als leer erscheinen. 

    Mit dem RIM 1000 lässt sich der Innenwiderstand von Akku in wenigen Sekunden ermitteln und damit eine Aussage treffen, ob der Akku einen zu hohen Innenwiderstand besitzt.

    • Realistische Testbedingungen durch 10A Entladestrom-Impulse
    • Höhe der Entladestromimpulse einstellbar, dadurch auch kleinere Akkus messbar
    • Exakte Messung durch Vierleiter-Messung
    • Federnde Messspitzen für sichere Kontaktierung des Akkus
    • Weiter Messbereich  - Test von Akkus bis 30 V möglich
    • Messung von Einzelzellen oder Akkupacks
    • Ideal für das Zusammenstellen von Akkupacks
    • Großes LC-Display mit übersichtlicher Messwertanzeige für Akkuspannung (alternierend Leerlauf/Last), Entladestrom und Akku-Innenwiderstand
    • Schnelle Messung im 5-Sekunden-Raster
    • Speicherung des letzten Messwerts im Display
    Quelle:
    https://www.elektromodellflug.de/oldpage/rim_1000.htm
    https://www.elektromodellflug.de/oldpage/Uploads/rim2003_V3.pdf
    300_b_ELV-x_Akku-Ri-Messgerät RIM 1000 -  rim2003 V3 - 0,1m Ohm bis 10 Ohm_1a.pdf
    https://de.elv.com/elv-akku-ri-messgeraet-rim-1000-052338






    ********************************************************I*
    17) Innenwiderstandstester YR1035+

    Innenwiderstand von Batterien normgerecht mit 1kHz Wechselspannung messen
    Impedanzmesstechnik
    Bei der Impedanzmesstechnik muss man zwischen einfachen Geräten unterscheiden, die bei in der Regel relativ hohen Frequenzen (üblich ist 1kHz) bei einer Frequenz eine reelle
    Impedanz des Akkus aufnehmen, und aufwendigeren Systemen, die über einen breiteren Frequenzbereich die komplexe Impedanz des Akkumulators messen.

    YR1035+ TR1035+ Interne Widerstand Tester Lithium Auto Batterie lifepo4 Solaranlage Balkonkraftwerk
    Batterie-Checker-Tester YR1035 100V Lithium-Innenwiderstandsprüfgerät für Elektrofahrzeuge
    YR1035+ TR1035 Interne Widerstand Tester Lithium Auto Batterie lifepo4
    YR-1035+ professionelle Innenwiderstand Tester für Akkus bis 100 Volt € 57,98
    YR1035 Lithium Battery Internal Resistance tester Meter 18650 100V EMULead Acid

    Testbereich Spannung
    0V - 0,999V/1 - 9,99V/10V – 100V/Auto
    Auflösung Spannung
    1mV/10mV/100mV
    Testbereich Widerstand
    0-20mΩ/20-200mΩ/200-2Ω/2-20Ω/20-200Ω/Auto
    Auflösung Widerstand
    0,1mΩ/1mΩ/10mΩ
    Betriebstemperatur
    -10 °C bis 40 °C
    Stromversorgung
    Eingebauter Akku, Ladung via MicroUSB 5V, 1A
    Sprache
    Englisch
    Abmessungen
    130 mm x 72 mm x 30 mm
    Gewicht
    200 g

    Der YR1035+ ist ein 4 Punkt präzises Messgerät zum Messen von Spannung und Innenwiderstand von Lithium (Li-Ion, LiFePO4, LiMn, LiPo), NiMH & NiCd und Blei-Akkus als Einzelzelle oder Akkupacks bis maximal 100V.
    Die Messung und langfristige Überwachung des Innenwiderstands erlaubt einen bequemen Qualitätscheck neuer Akkus und auch eine einfache Dokumentation der Alterung bei langfristiger Anwendung.
    Mit dem Akkutester können Sie frisch angelieferte Akkus prüfen und minderwertige Akkus aussortieren.

    Präzise 4 Punkt Akku Innenwiderstand Tester bis 100 Volt YR-1035+

    Die Messung des Innenwiderstands hilft bei der Zusammenstellung von Akkupacks oder beim "Verheiraten" von Akkus zur Verwendung in Parallel- oder Reihenschaltung.
    Gefälschte Akkus können oft auch über den viel zu hohen Innenwiderstand erkannt werden.
    Die Messungen erfolgen schnell und ist reproduzierbar.

    Vier-Punkt-Messmethode: Diese Methode basiert auf dem Vierleiterverfahren und wurde entwickelt, um den Einfluss von Kontaktwiderständen zu eliminieren.
    Basis hierfür sind zwei quasi voneinander getrennte Stromkreise.
    Funktionen des YR-1035+ Akkutesters: Einzelmessung von Spannung und Widerstand sowie Sortierfunktion in drei Gruppen zur Reihenprüfung mit einstellbaren Sortierkriterien, Zählfunktion
    4-Draht Messung mit wechselbaren Messfühlern und gefederten Prüfspitzen, Ersatzspitzen sind beiliegend.
    3 wählbare Messbereiche für die Spannung plus Autoerkennung, sechs Messbereiche für die Widerstandsmessung + Auto
    Beleuchtetes Display, einstellbare Auto-Abschaltung & Displaydimmer
    Englische Menüführung
    Kalibrierbar

    Weitere hilfreiche Informationen

    www.Facebook.com/Mooch

    Sprache ändern auf Englisch:

    1. Einschalten
    2. Power zum Menü
    3. Nummer 9 und mit Power bestätigen
    4. Mit Range R auf EN umstellen und mit HOLD bestätigen

    Bei der Neuen Version sind die Menüpunkte 7 und 8 vom Werk aus deaktiviert.

    Lieferumfang:

    • Akkutester YR-1035+ mit eingebautem Akku
    • 1 Satz Messfühler für 4-Drahtmessung inkl. Ersatzspitzen
    • deutsche Kurzanleitung als Download (Akkutester YR-1035+)


    Innenwiderstandstester YR1035+
    Dies ist ein Messgerät zur Messung des Innenwiderstands in Batterien. 

    Das Messgerät,
    4-polige Sonden mit zusätzlichen Pogo-Stiften,
    4-polige Klemmen,
    4-poliger Batteriehalter
    Handbuch in Chinesisch (es ist möglich, mit dem gewünschten Zubehör zu bestellen).

    Das Messgerät verfügt über einen Akku zum Aufladen und wird über einen Micro-USB-Anschluss aufgeladen.
    Es verwendet einen runden Metallstecker für die Verbindung mit vier Anschlüssen.
    Der Stecker ist verriegelt, d.h. der Stecker kann nicht herausfallen.
    Durch Ziehen am Ring am Stecker wird dieser entriegelt und kann herausgezogen werden.
    Das Messgerät hat chinesischen Text im Display und es ist nicht möglich, Englisch auszuwählen.
    Für die Verwendung als Milli-Ohm-Meter ist es nicht wirklich ein Problem.
    Wenn es einige Zeit nicht verwendet wird, wechselt es in den Standby-Modus, zum Verlassen ist ein Tastendruck erforderlich.
    Es gibt ein paar Schaltflächen:
    Die Stromversorgung wird zum Ein-/Ausschalten des Geräts verwendet.
    Hold/Zero wird verwendet, um die Ohm-Anzeige einzufrieren, ich hatte nicht viel Glück mit der Nullfunktion.
    Bereich R wird für die manuelle Bereichsauswahl an Ohm verwendet (20m, 200m,  2, 20, 200, automatisch).
    Bereich U wird für die manuelle Bereichsauswahl für Volt verwendet (1V, 10V, 100V, automatisch).
    Vier Endsonden mit Pogo-Pings in Aluminiumrohren und etwas Schrumpffolie. Die Drähte sind aus weichem Silikon.
    Ein genauerer Blick auf das Geschäftsende.
    Wenn ein Pogo-Pin beschädigt ist, kann er herausgezogen und ein neuer hineingesteckt werden, die Packung enthielt vier Ersatzteile.
    Der Stecker sieht recht hochwertig aus.
    Die Klemmen sind ein billiges chinesisches Modell mit vier Anschlüssen.
    Der Batteriehalter ist ein ziemlich standardmäßiger Halter mit vier Anschlüssen (ich verwende denselben Typ für meinen Batterietest).
    Es ist nicht die schnellste Art, eine Batterie anzuschließen, bietet aber stabile Verbindungen. Messungen
    Das Ohmmeter hat eine Anzeige von 2200 Zählern
    Das Voltmeter ist eine 100000-Zählanzeige.

    Der zum Messen von Ohm verwendete Wechselstrom beträgt 1 kHz bei bis zu etwa 100 mV rms, er variiert je nach Reichweite und gemessenem Widerstand.
    Die Ausgangsspannung im offenen Zustand beträgt etwa 2,5 Vrms.
    Stromverbrauch im ausgeschalteten Zustand: 5,1 uA
    Stromverbrauch im eingeschalteten Zustand mit Licht: 65 mA
    Stromverbrauch im eingeschalteten Zustand mit Licht und kurzgeschlossenen Sonden: 140 mA
    Stromverbrauch im Standby-Modus: 15mA Ohm

     Aufgrund der Funktionsweise des Messgeräts benötigt es keine Batterie zur Widerstandsmessung, sondern kann als allgemeines Milliohm-Messgerät verwendet werden.
    Hier teste ich einige Widerstände und vergleiche sie mit einem sehr genauen Messgerät.
    Die Präzision ist sehr gut.
    Das gleiche gilt für die Spannung, auch hier ist die Präzision sehr gut und es hat viele Ziffern. 10 Ohm
    Das Messgerät verwendet einen 1000Hz Sinus zur Messung des Widerstands 21,9 Ohm
    Die maximale Wechselspannung beträgt ca. 30 mVpp bei Messung an 22 Ohm.
    220 Ohm
     Die maximale Wechselspannung beträgt etwa 300 mVpp bei einer Messung von 220 Ohm. entladen
     Bei unbelasteten Ausgängen wird die Spannung mit etwa 5,3 Vpp erheblich höher sein Niederreißen
    Ich musste vier Schrauben entfernen, um die Box zu öffnen.
    Es ist eine Standard-Projektbox mit einigen Bearbeitungen und einer benutzerdefinierten Frontplatte.
    Die Schaltung befindet sich auf zwei Platinen, eine für das Display und eine für alles andere.
    Der verwendete Akku ist eine LiIon 18350-Zelle, die mit 900 mAh gekennzeichnet ist.
    Noch vier Schrauben und ich konnte die Platine entfernen.
    Markierungen wurden sorgfältig von fast allen Chips entfernt.
     Vor dem Entfernen der Anzeigetafel habe ich die Batterie abgelötet (nur eine Verbindung).
    Es gibt zwei mechanische Relais und Platz für einen USB-Schnittstellenchip (U7).
    Es gibt 5 Trimpotis zum Kalibrieren.

    Fazit
    Dieses Milli-Ohm-Meter ist sehr gut und kann sowohl zum Messen des Innenwiderstands in Batterien als auch zum Messen kleiner Widerstände verwendet werden.
    Da es Wechselstrom verwendet, liefert es zu hohe Messwerte für alles Induktive, aber das Messen von Widerständen und kleinen Metallteilen funktioniert gut.
    Bei der Verwendung als Milli-Ohm-Meter ist der chinesische Text kein großes Problem, aber es ist etwas schwierig, Optionen zu ändern oder die erweiterten Funktionen zu verwenden.


    Quelle:
    https://www.amazon.de/Batterie-Checker-Tester-YR1035-100V-Lithium-Innenwiderstandspr%C3%BCfger%C3%A4t-Elektrofahrzeuge/dp/B08P2FN1MG
    https://www.youtube.com/watch?v=OIQ1LVVQyYg
    https://lygte-info.dk/review/InternalResistanceMeterYR1035%20UK.html
    https://lygte-info.dk/info/Internal%20impedance%20UK.html






    ********************************************************I*
    18) Diverse Innenwiderstandstester
    Keithley DMM7510
    es kann 4-polige Ohmmessungen durchführen.



    Vapcell Innenwiderstandstester YR1030
    Innenimpedanz/Widerstand von Batterien



    Fluke Batterietester Serie 500


    Ri-meter von robbe No. 8422 € 119,-
    Das robbe Ri-meter mist mit einer Wechselspannung von 1kHz die impedanz


    Das Problem bei der Wechselspannungsmethode liegt darin, daß kein Akku im Normalfall so betrieben wird und daher der gemessene Innenwiderstand keinen Bezug zur Realität hat.

    Quelle:
    https://www.lindinger.at/en/Building-Accessories-More/Tools/Electric-Tools-Machines/Robbe-Modellsport-RI-METER-MESSGERAET/40033






    ********************************************************I*
    19) Man sollte einen Akku eher doch so vermessen, wie er normalerweise betrieben wird!

    1. Leerlauf-Kurzschluß Methode
    2. Leerlauf-Last Methode
    3. Last-Last Methode
    ~491_b_wichtig-x_VHS1.1.34  Innenwiderstand, Leerlauf-, Klemmspannung Kurzschluß-, Laststrom_1a.doc


    093_b_AATiS-x_Der Innenwiderstand eines Akkumulators R= (U1-U2) durch (I2-I1)  NiMH 1,1Ah 0,04 Ohm_1a.pdf


    Bestimmung des Innenwiderstandes von Akkus und Batterien
    Ri = (U0 – U1) / ( I1 – I0)
    300_d_fritz-x_Batterie Innenwiderstand-Messgerät § ATMega328p MC34061 MCP4726  (31 Seiten)_1a.pdf
    300_d_fritz-x_Batterie-Innenwiderstand-Messgerät - Bestimmung des Innenwiderstandes von Akkus (31 Seiten)_1a.pdf
    300_d_Verstappen-x_Batterieinnenwiderstandsmessgerät - Innenwiderstand von Batterien und Akkus § ATmega328P_1a.pdf



    Auch Spannungsquellen haben einen Innenwiderstand
    491_b_wichtig-x_VHS1.1.34  Innenwiderstand Leerlauf-, Klemmspannung Kurzschluß-, Laststrom 2_1a.doc


    Der Innenwiderstand - wie man ihn richtig schätzt
    971_b_Mathematik-x_Auto Akku - den Innenwiderstand berechnen_1a.pdf
    971_b_Mathematik-x_den Innenwiderstand berechnen_1a.pdf


    Kurs Messen Meßfehler
    301_a_elex-x_Kurs Meßtechnik Teil 3  Multimeter Innenwiderstand, Meßfehler_1a.pdf

    270_c_pr-x_pr80-01-17  Probleme bei Stabil-Netzgeräten (Innenwiderstand)_1a.pdf

    Gleichstrom-Innenwiderstand - Die liebe Not mit den Akkus
    ~300_d_EI-x_Gleichstrom-Innenwiderstand-Kapazitätsverhältnis eines Blei-Säure-Akkus - Konditionieren, Refreshen_1a.pdf

    300_b_CADEX-x_Buchmann - Akku-Geheimnis gelöst - Innenwiderstand mit mit Konduktivtest ermitteln_1a.pdf

    300_b_Joy-it-x_JT-UM25C - USB-Messgerät UM25C für Strom, Spannung, Energie, Leistung, Innenwiderstand - Bedienungsanleitung_1a.pdf







    ********************************************************I*
    20) Zusammenschaltung von Widerständen
    5.7 Reale Spannungsquellen

    Auch bei Spannungsgeneratoren ist die an den Klemmen verfügbare Spannung stark von der Höhe des Stromes und somit von der Belastung abhängig.
    Sie können daher nur dann eine konstante Spannung bereitstellen, wenn der am Ausgang geforderte Strom immer gleich ist.
    Das ist aber bei den zu versorgenden Geräten bzw. Baugruppen so gut wie nie der Fall. So benötigt
     z. B. ein Elektromotor, der ein Förderband antreibt, bei hoher Packdichte des transportierten Stückgutes (die stärkere Bandbelastung erhöht die Reibung) einen größeren Strom als bei einer geringen Packdichte

    Um ein zu starkes Absinken der Ausgangsspannung bei großer Last zu verhindern, wird die Ausgangsspannung von Generatoren in Abhängigkeit des Laststromes elektronisch nachgeführt (geregelt).
    So gleichen auch die Versorgungsnetzbetreiber die Netzspannung bei zu großen lastbedingten Spannungsschwankungen (> ±10 %) wieder an den Nennwert von 230 V an.

    Bei Primär- und Sekundärzellen sinkt die Ausgangsspannung zusätzlich mit fortschreitender Entladung der Zellen.
     In Bild 19 ist dieser Sachverhalt anhand der Entladekurven der VARTA High Energy Mignon-Zelle (AA) dargestellt.
    Die Kurve a stellt den Endladungsverlauf der Zelle dar, wenn mit ihr ein Radio versorgt wird. Bei 1,5 V fließt ein Strom von 35 mA.
    Die Entladekurve b ergibt sich, wenn die Mignon-Zelle einen Spielzeugmotor antreibt.
    Dieser belastet die Primärzelle bei einer Spannung von 1,5 V mit einem um den Faktor 11 größeren Strom von 385 mA (Ströme wurden aus den in [3] angegebenen Widerständen berechnet).

    Die Diagramme zeigen, dass die Zellenspannung am Anfang etwas über 1,5 V liegt und nach kurzer Betriebzeit relativ stark abfällt.
    Der Spannungseinbruch ist stärker und vollzieht sich in einer kürzeren Zeit, wenn der entnommene Strom größer ist.
    Die Kurven fallen danach nicht mehr so steil ab, weil sich mit dem Absinken der Zellenspannung auch der Strom verringert, den das Radio bzw. der Motor der Zelle entnehmen kann.
    Beim Radio nimmt dadurch die maximale Lautstärke und beim Motor die Drehzahl kontinuierlich ab.
    Die in der Zelle gespeicherte Ladungsmenge Q = 2,93 Ah ist beim Motor innerhalb von 8 Stunden „verbraucht“, während das Radio damit fast 100 Stunden betrieben werden kann.


    Bild 19: Entladekurven einer Primärzelle bei Speisung eines Radios (a) und eines Spielzeugmotors (b) [3]


    Die Spannung an den Klemmen einer realen Spannungsquelle sinkt mit steigender Strombelastung.

    Bild 20: Abhängigkeit der Klemmenspannung UK vonder Stromentnahme



    Wird einer Spannungsquelle kein Strom entnommen, tritt an ihren Klemmen eine Maximalspannung auf – die Quellen- oder Leerlaufspannung U0 (Bild 20).
    Mit zunehmender Strombelastung wird die Klemmenspannung UKl geringer.
    Der Maximalstrom fließt, wenn beide Pole der Spannungsquelle kurzgeschlossen werden.
    Dieser Kurzschlussstrom IK sorgt dafür, dass die Klemmenspannung auf 0 V zusammenbricht.
    Da die Quellenspannung nicht einfach verschwinden kann, muss sich in der Spannungsquelle ein Innenwiderstand Ri befinden, an dem bei Kurzschluss die gesamte Quellenspannung U0 abfällt.
    Ein Kurzschluss führt daher immer zu einer Erwärmung der Spannungsquelle, weil bei maximalem Strom die gesamte elektrische Energie am Innenwiderstand in Wärme umgewandelt wird.

    In Bild 20 ist der Innenwiderstand Ri als rote Gerade eingezeichnet.
    Bild 21: Ersatzschaltbild reale Spannungsquelle(blau)

    Die beschriebene elektrischen Eigenschaft der Spannungsquelle lässt sich durch eine Serienschaltung des Innenwiderstandes Ri mit der Quellenspannung U0 nachbilden (Bild 21). Zusammen mit dem Lastwiderstand entsteht eine Serienschaltung aus Ri und RL.
    Je größer der entnommene Laststrom I, desto höher ist die Spannung, die am Innenwiderstand der Quelle abfällt und desto geringer ist die Klemmenspannung UKl.

    Für die Bestimmung des Innenwiderstandes sind immer zwei Messungen bei unterschiedlichen Belastungen der Quelle erforderlich.
    Eine einfache Möglichkeit ist, die Leerlaufspannung U0 und den Kurzschlussstrom IK zu messen und den Quotient beider Werte zu bilden.
    Hierbei ist zu beachten, dass die Messung des Kurzschlussstromes nur kurzzeitig erfolgt, da es sonst zu einer unzulässigen Erwärmung und ggf. zu einer Zerstörung der Quelle kommen kann.
    Alternativ (Arbeitspunkte auf der Widerstandsgeraden in Bild 20) können zwei unterschiedliche Lastwiderstände an die Quelle angeschlossen, jeweils die Stromwerte und Klemmenspannungen gemessen und der Innenwiderstand aus der Klemmenspannungsdifferenz (ΔUKl = UKl1 – UKl2) und der Stromdifferenz (ΔI = I2 – I1) berechnet werden.

    Die geschilderten Verfahren besitzen den Nachteil, dass gleichzeitig der Strom und die Spannung gemessen werden muss.
    Es sind somit immer zwei Messgeräte erforderlich. Um Messfehler zu vermeiden ist zudem darauf zu achten, dass bei kleinen Lastwiderständen (ab ca. 100 Ω) eine spannungsrichtige Messschaltung verwendet werden muss.

    Eleganter kann der Innenwiderstand mit nur einem Messgerät für die Spannungsmessung ermittelt werden.
    Dabei wird zunächst die Leerlaufspannung U0 der Spannungsquelle gemessen (RL≈ ∞). Im zweiten Schritt wird diese mit einem bekannten Lastwiderwiderstand geringer Größe belastet und gleichzeitig für wenige Sekunden die sich dabei einstellende Klemmenspannung UKl gemessen.
    Mit der Leerlauf- und Klemmenspannung sowie dem bekannten Lastwiderstand RL kann dann sehr leicht der Innenwiderstand wie folgt berechnet werden.

    Damit ergeben sich folgende Gleichungen für die Berechnung des Innenwiderstandes sowie der anderen relevanten Größen.








    ********************************************************I*
    21) Innenwiderstand von Spannungsquellen
    Da es den supraleitfähigen Zustand bei normalen Umgebungstemperaturen nicht gibt, muss auch beim Ladungstransport im Inneren der Spannungsquellen ein Widerstand überwunden werden. Technisch reale Spannungsquellen sind also als ideale Spannungsquellen mit Innenwiderstand Ri zu sehen.

  •  -Ist eine Spannungsquelle nicht belastet, so entsteht - nach dem Ohmschen Gesetz - auch kein Spannungsverlust am Innenwiderstand. Die dann an den Klemmen anstehende Leerlaufspannung ist gleich der Urspannung Uo der Spannungsquelle!

  •   -Wird eine Spannungsquelle belastet, so entsteht am Innenwiderstand ein Spannungsverlust, der - nach dem Ohmschen Gesetz - mit der Stromstärke zunimmt. Genau um diesen Betrag wird die an den Klemmen noch zur Verfügung stehende Spannung (Klemmenspannung Uk) gemindert!

  •  -Damit ist aber auch klar, dass der Kurzschlussstrom Ik eines Stromkreises nicht unendlich hoch sein kann, sondern durch den Innenwiderstand der Spannungsquelle begrenzt wird!

  •  -Bei Spannungsquellen mit hohem Innenwiderstand fällt die Klemmenspannung bei Belastung stark ab.
  • Sie gelten als spannungsweich, sind dann aber häufig kurzschlusssicher (z.B. Klingeltrafos).


  • Bestimmung des Innenwiderstandes:

  • Leerlaufspannung Uo messen.
  • Spannungsquelle mit RL belasten und dabei Klemmenspannung UK und Strom I messen!

  • Innenwiderstand Ri berechnen nach der Formel:
  • Ri = (U0 - UK) / I


  • Wenn die Last nicht abeschaltet werden kann, wird zusätzlich mit R2 belastet und dabei die Spannungs- und Stromdifferenz gemessen:
  • Ri = DU / DI



  • DIN A4  ausdrucken
    ********************************************************I*
    Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
    ENDE








    Comments