Selbststudium‎ > ‎

Fluidtechniker

http://sites.prenninger.com/elektronik/selbststudium/fluidtechniker

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                          Wels, am 2017-02-08

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
*******************************************************************************I**
DIN A4  ausdrucken   siehe     http://sites.prenninger.com/drucker/sites-prenninger
********************************************************I*
~015_b_PrennIng-a_elektronik-selbststudium/fluidtechniker (xx Seiten)_1a.pdf


                           Fluidtechniker-Kurs



3. Fluidtechniker-Kurs (8 Kapitel, 72 Seiten)        im Bauteile-Feld   nach "o+p-x" suchen.

Grund-KURS, Lehrgang o+p-x

8.Kapitel, 72 Seiten, 24 Files a' 3 DIN A4 Seiten


Elektronik für Fluidtechniker

966_d_o+p-x_KURS   Fluidtechniker 01 (1.0.00  Grundlagen der Elektronik)_1a.pdf  (TEST-Seite)
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 01 (1.0.00 Grundlagen der Elektronik)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 02 (1.1.07 Kapazität, Kondensator)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 03 (1.2.00 Ohmsches- und Kirchhoffsches-Gesetz)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 04 (1.3.04 Serien- und Parallelschaltung von R)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 05 (1.3.13 Kennlinie einer Halbleiter-Diode)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 06 (2.0.00 Schaltungstechnik, Netzteil, Gleichrichter)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 07 (2.2.02 Operationsverstärker, Op-Amp)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 08 (2.2.10 Op-Amp, Impedanzwandler, Integrierer)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 09 (2.2.15 Op-Amp, PI-Regler, PID-Regler)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 10 (2.3.05 Logik, Nicht, NOR, NAND, Flip-Flop)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 11 (2.3.18 A-D-Wandler, D-A-Wandler)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 12 (2.3.23 Recheneinheit, Steuereinheit)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 13 (3.0.00 Elektrische Meßgeräte, Zeigerinstrument)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 14 (3.2.00 Elektrische Meßgeräte, Handhabung)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 15 (4.1.01 DMS, Feldplattengeber, NTC, PTC, LDR)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 16 (4.2.01 mehrgäng. Drehpotentiometer, ind. Wegaufnehmer)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 17 (4.2.02 Drehzahlmessung, Druckmesser)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 18 (4.3.01 Druckaufnehmer mit DMS-Verstärker)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 19 (4.3.09 Meßwertaufnehmer, Weg, Geschwindigkeit, Druck)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 20 (5.1.00 Schaltmagnet, Proportionalmagnet)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 21 (6.4.00 Rampenbildner für Hydraulik-Ventile)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 22 (7.2.00 Proportionalverstärker, Stromregler f. Ventile)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 23 (7.2.00 Sollwert- Rampenbildner f. Proportionalmagnete)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS - Fluidtechniker 24 (8.6.00 Elektronik-Schaltung für Proportionalmagnete)_1a.pdf
966_d_o+p-x_KURS Fluidtechniker 24 (8.6.00 Elektronik-Schaltung für Proportionalmagnete)_1a.pdf (TEST-Seite)

984_d_o+p-x_KURS - Elektronik für Fluidtechniker Inhaltsverzeichnis_1a.doc



---------1---------2---------3---------4---------5---------6---------7---------8---------

12345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789

984_d_o+p-x_Elektronik für Fluidtechniker Inhaltsverzeichnis_1a.doc


Grund-KURS, Lehrgang o+p-x

8.Kapitel, 72 Seiten, 24 Files a' 3 DIN A4 Seiten


Elektronik für Fluidtechniker


1x3=3______________________________________________________


1. Grundlagen der Elektronik


1.1. Spannung Strom


     Spannungsteilung (Bild 1.1.2)

     Strombegrenzung (Bild 1.1.3)

     Stromsummierung (Bild 1.1.4)

     Belastungswiderstand (Bild 1.1.5)

     Induktivität (Spule)

2x3=6______________________________________________________

     Kapazität (Kondensator)

     Kondensator als Zeitgeber

     Mittelwertbildung

     Kondensator als Differenzierer und Integrierer

3x3=9______________________________________________________


1.2. Ohm'sches und Kirchhoff'sches Gesetz


1.3. Bauelemente der Elektronik


     Widerstand

4x3=12_____________________________________________________

     Kondensator

     Spule

     Transformator

     Diode

5x3=15__________________________________________________

     Zenerdiode

     Transistor

     Gehäuseformen

     Feldeffekttransistor

     Integrierte Schaltkreise


6x3=18___________________________________________________


2. Schaltungstechnik


2.1. Netzteil


     Transformator TR

     Gleichrichter G

     Spannungsregler SR


2.2. Verstärker


2.2.1. Transistor als Verstärker

     Differenzverstärker

7x3=21_____________________________________________________

2.2.2 Operationsverstärker

     Spannungsverstärker

     Summierverstärker

     Differenzverstärker

8x3=24_____________________________________________________

     Impedanzwandler

     Integrierer

    Begrenzer

     Operationsverstärker als Regler

Fouriertransformierte Übertragungsfunktion

Laplace-Transformation

graphische Darstellung des Frequenzganges

     PI-Regler

9x3=27_____________________________________________________

     Differenzierer mit Verzögerung

     PID-Regler

     Operationsverstärker als Filter



2.3. Digitale Schaltungstechnik


2.3.1 Transistor als Schalter


2.3.2 Logische Funktionen

10x3=30____________________________________________________

2.3.3 Speicher-Schaltungen (Flip-Flop)

JK-Flip-Flop

     Schieberegister

     Zähler


2.3.4 Digitale Signalwandlung

11x3=33____________________________________________________

     D/A-Wandler

     A/D-Wandler


2.3.5. Mikroprozessor

Adressbus
Datenbus
Steuerbus

ROM's sind wortorganisiert

RAM's sind überwiegend bitorganisiert.

Wortorganisation heißt, eine (PROM (Programmahle ROM))

(EPROM (Epasable PROM)

bistabile Flip-Flop-Schaltung

12x3=36_________________________________________________

     Zentralrecheneinheit

     Programmzähler

     Befehlsregister

     Akkumulator

     Arithmetische logische Einheit (ALU)

     Flags

     Steuereinheit


2.3.6. Speicherprogrammierbare Steuerung

13x3=39__________________________________________________


3. Elektrische Meßgeräte und Handhabung


3.1. Meßgeräte

     Zeigerinstrumente

     Ultraviolett-Schreiber

     XY-Schreiber

     Registrierschreiber

     Oszilloskop

     Digitalmeßgeräte

14x3=42_________________________________________________

     Signalgeneratoren



3.2. Handhabung von Meßgeräten

3.2.1: Widerstandsmessung

3.2.2: Strommessung


4. Meßwertaufnehmer zum Messen mech. Größen


4.1. Elektrische Meßverfahren


4.1.1. Widerstandsänderung oder Widerstandsteilung

15x3=45_________________________________________________

4.1.2. Spannungserzeugung nach dem Induktionsgesetz


4.1.3. Spannungserzeugung nach dem Foto-, Peltier- und Piezoeffekt


4.2. Meßwertaufnehmer


4.2.1. Wegmessung, Winkelmessung

Potentiometer

Differentialdrossel oder Differentialtransformator

Drehmelder,

fotoelektrische Digitalaufnehmer

     Potentiometer

16x3=48_________________________________________________

induktive Wegaufnehmer Differentialdrosseln

als auch Differentialtransformatoren

     Drehmelder

     Resolver

     Fotoelektrische digitale Wegaufnehmer

     Inkrementaler Aufnehmer

     Digital-absolute Aufnehmer

17x3=51_________________________________________________

4.2.2 Geschwindigkeitsmessung

Lineargeschwindigkeitsaufnehmer



4.2.3. Druckmesser

Druckaufnehmer, Piezo-Effekt

Membrandruckaufnehmer Dehnmeßstreifen

Dehnmeßstreifen-Rosette

Dehnmeßstreifen

Dünnschicht-Widerstände s

Halbleitermembran ( Keller)

Halbleiter-DMS


18x3=54____________________________________________________


4.3. Aufnehmer-Auswerteschaltungen


Druckaufnehmer mit Metall-Dehnmeßstreifen

Impulsgeber

Drehzahlaufnehmer Im 

monostabilen Kippstufe

Richtungsdiskriminator

digital-inkremental arbeitender Meßwertaufnehmer

Signalzüge A und B

R/S Flip/Flop

19x3=57_________________________________________________



4.4. Auswahl der Meßwertaufnehmer

     Meßgenauigkeit

Differential-Transformator

     Indirekte Messung

     Messung von Wegen

Auswahl der Aufnehmer für die Wegmessung

Inkrementale Winkelaufnehmer

     Messung der Geschwindigkeit

     Messung des Druckes



5. Elektromagnetische Stellglieder

     Schalt- und Proportionalmagnet

20x3=60_________________________________________________

5.1. Schaltmagnet

Ankergeschwindigkeit


5.2. Proportionalmagnet

Induktiver Wegaufnehmer

Proportional-Magnet

Druckventil





6. Elektrische Sollwerterzeugung


Sollwert in Form eines eingeprägten Stromes von
0 bis 20 mA oder von 5 bis 20 mA

21x3=63_________________________________________________


7. Leistungsverstärker

7.1. Schaltverstärker


7.1.1 Leistungsverstärker

7.2. Proportionalverstärker (Stromregler)


Spulenwiderstand eines Magneten


22x3=66_________________________________________________


8. Projektierung elektro­hydraulischer Antriebe

Positionsregelung eines Zylinders

Proportionalventile mit genauen Steuerkanten


23x3=69_________________________________________________

     Beispiel 1


24x3=72_________________________________________________

.    Beispiel 2

.

.    ENDE Seite 72








DIN A4  ausdrucken
********************************************************I*
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE





Comments