Home PrennIng. Fritz

http://sites.prenninger.com/elektronik/home/

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                             Wels, am 2016-11-20

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
*******************************************************************************I**
DIN A4  ausdrucken   (Heftrand 15mm / 5mm)     siehe     http://sites.prenninger.com/drucker/sites-prenninger
********************************************************I*
~015_b_PrennIng-a_elektronik-home- (xx Seiten)_1a.pdf





   Gold                                   kann auch gelb sein
    Silber                                kann auch grau sein
  
                           Herzlich Willkommen
!


                                  Meinen 4 Internetseiten
www.linksammlung.info                      seit 01. April 1994  (Start im Krankenhaus AKH-Wien)
www.schaltungen.at                          seit 01. Jänner 2003
http://sites.prenninger.com       seit 24. Oktober 2008
www.wandern-oe.at                               seit 18. April 2011


http://sites.prenninger.com/1-inhaltsverzeichnis/ (all meine über 165 Haupt-Seiten mit über 615 Unterseiten)
http://sites.prenninger.com/2-inhalt-elektronik/


http://sites.prenninger.com/elektronik/                  (all meine über 625 Elektronik-Seiten)
http://sites.prenninger.com/arduino-uno-r3/          (all meine über 167 ARDUINO UNO  Seiten)

Inhalt: Hobby Elektronik-Schaltungen.

Mit  10 Jahren (1955) bekam ich von meinen Eltern - zu Weihnachten - einen PHILIPS-Elektronik-Baukasten geschenkt und seitdem hat mich die Elektronik nicht mehr losgelassen.
Seit dieser Zeit sammle ich auch Elektronik-Bauanleitungen, in diesen doch vielen Jahren hat sich schon jede Menge (Schaltungen) angesammelt, die ich seit 1997-04-04 ins Internet stelle.

Auf dieser Seite und in www.schaltungen.at stecken bereits über 17.600 Stunden Arbeit am PC. (22 Jahre x ca. 800 Std./Jahr)
In den Wintermonaten arbeite ich 35 Std. / Woche daran in den Sommermonaten auch immer wenn das Wetter schlecht ist (Laut meiner Zeitaufzeichnung 800 Std. im Jahresschnitt.)
Wenn Sie meinen, dieser Internetauftritt sei im Computerzeitalter noch sinnvoll und das Archiv könnte Ihnen weiterhelfen, bin ich für eine € 15,- SPENDE auf www.schaltungen.at  dankbar.
Sie können sich vorstellen das einer Datenmenge von 120 GByte Schaltungs-Daten (*.pdf-Files)  - professionelle verwalten auf einer 1TB-Server-Festplatte und die notwendigen Datensicherheit (Virenfreiheit)  nicht kostenlos ist.
    120.000.000kByte  /   25kByte (pro Seite) = 4.800.000 Seiten / 10 (0,1mm Papierdicke) = 480.000mm = daher ein Papierstapel mit 480m Höhe in meiner Datenbank, nur von mir gescannt.

Ein Beispiel:
Für ein ELRAD Heft mit 100 Seiten benötige ich nur für das scannen 30 Minuten pro Heft.
Da ich jede Seite einzeln bearbeite sind zusätzlich noch 30 Minuten pro Heft erforderlich.
Für das Erstellen eines EXCEL-Jahresinhaltsverzeichnis brauche ich ca. 8 Stunden.
Nur für die 20 Jahrgänge mit 248 Hefte  ergibt dies 20 x 8h + 248 x 1h = 408 Stunden = 51 Tage = 10 Wochen

Und meine KOSTEN
z.B. Kostenaufstellung 2015:
Meine Datenleitung 3HuiTube - Funk-Modem 4G/LTE - kostet 12 x € 30,-  = 360,- + € 20,- Servicepauschale = € 380,00
Meine 4 Domain-Namen kosten  4 x € 29,- = € 116,00
www.schaltungen.at Server kostet 12 x  € 120,- = € 1.440,00
www.linksammlung.info  Webspace und Datenbank Paket kostet 12 x  € 14,90  = € 179,00
Die Monatliche Sicherungskopie bei Amazon S3 (Backup-Space) kostet 12 x € 8,- = € 96,00
Daher Gesamtkosten von € 2.211,-
Soll ich meine Seiten, wie sonst üblich, auch mit sinnloser Werbung zupflastern um weniger Kosten zu haben ?

Vor 20 Jahren war das Spendenaufkommen ca. € 600,- im Jahr, bei damals nur 3.500 Schaltungen
bis heute Spenden jährlich fallend - ich denke die älteren Bastler die den riesigen Arbeitsaufwand zu schätzen wissen, sterben einfach weg.
Bei 48.216 Schaltungen = über 100 Gbyte Daten !!!  (Stand 2016-11-22)   heuer nur mehr  € 160,-  Spenden 
Bei 48.313 Schaltungen = über 100 Gbyte Daten !!!  (Stand 2017-12-10)   heuer nur mehr  €  80,-  Spenden 
d.h. für € 2.130,- muß ich selbst pro Jahr aufkommen.

Es besteht kein Interesse bei Firmen, Schulen, Ausbildungsbetrieben, Vereinen.
Auch wird die Zahl der Pensionisten-Bastler wird immer kleiner.
Alles gibt es fertig zu einem Spottpreis im Baumarkt und in China.

Ich bin eigentlich nicht mehr bereit, diese hohen Kosten, bei meiner kleinen Berufsunfähigkeits-Pension weiter zu übernehmen.
Radikallösung wird sein, alles geht vom Netz.

Nachteil für mich:
Ich kann mit GOOGLE, in meinen tausenden Seiten, selbst auch nicht mehr darin suchen.

Vorteil:
1. Wenn ich um €  5,- eine alte Elektronik-Zeitschrift verkaufe steht der Finanzbeamte nicht mehr in meiner Wohnung, wegen Verdacht der Steuerhinterziehung.
2. Die Kosten für die Abwehr der Hackerangriffe fallen weg.
3. Die Probleme mit den Abmahn-Anwälten und den angeblichen Urheberrechtsveretzungen währen auch gelöst.
Ich verstehe deren Probleme ohnehin nicht, da überall mein Impressum, überall meine Quellenangabe und das meiste Uralt, aber doch gut ist.
Selbst wenn wer sehr net ist zu mir und mir fehlende alte Magazine zum einscannen kostenlos leiht, fallen Portokosten  von mind. € 14,25 x 2 = ca. € 30,00 an.
( bei 12 Hefte pro Jahrgang ) diese Betrag sind die Zeitschrifen meist nicht Wert.

Es besteht heute kein Interesse mehr, selbst Elektronik-Schaltungen aufzubauen, oder gar noch dafür etwas zu bezahlen.
Man nimmt halt das was im Internet so zu finden ist
Die Älteren - so um die 60 bis 80 wie ich - sind die wenig verbliebenen die noch basteln.
Die haben aber oft mit dem Internet Ihre Schwierigkeiten.


Wenn das Spendenaufkommen im Jahr um die  € 360,00 ist, werden ich das Archiv online lassen.
In den vergangenen Jahren hatte ich auch Spender die einfach nur dieses Projekt unterstützt haben, die fehlen leider auch seit 2013 ! ! !


Für Werbeeinschaltungen von Elektronik-Firmen währe ich dankbar.

Ein einfacher Firmeneintrag auf einer beliebigen
http://sites.prenninger.com Seite kostet  € 40,-
Darin enthalte sind auch 200 downloads von meinen www.schaltungen.at Seiten.

Es hat sich nur keine einzige Firma in den vergangenen 10 Jahren gefunden den Unternehmungen geht es ja furchtbar schlecht, Stichwort Wirtschaftskrise.


Warum mache ich das alles?
Elektronik-Basteln ist eben mein Hobby, das jedoch immer etwas Geduld und Ausdauer verlangt, um eine Schaltung erfolgreich zum Laufen zu bringen.
Leider sind die Schaltungen oft nicht besonders erprobt und auch die Bauteile haben Toleranzen aber des öfteren ist man nur selber zu ungenau und schlampig beim Aufbau.
Vielen fehlt auch das einfachste Grundwissen, schon mein Vater sagte "Ohne Fleiß kein Preis"
http://sites.prenninger.com/elektronik/dumm-duemmer
Es währe doch schade, wenn eines Tages all die gesammelten 48.500 Schaltungen in einem Papierkontainer ihr Ende finden.
Für die heutige Computergeneration, könnte es künftig ein Nachschlagewerk sein, wie es bei den Altvorderen früher halt so war.


Spendenaufruf:
Bitte unterstützt Sie dieses Projekt, mit einer Spende, wenn es Ihnen finanziel möglich ist.
DANKE im voraus.
Was ich nicht ganz verstehe ist, warum sich keine Schüler, Lehrer oder Ausbildungsbetriebe für diese Inhalte interessieren.
Wird heute Elektronik nur mehr mit Simulationsprogramme gelehrt.

Müssen für Lehrzwecke es immer teure Lehrmittel von
LEYBOLD DIDACTIC   ELABO   LD Didactic   PHYWE   LECTRON   ELWE   LUCAS-NÜLLE   NEUPA
sein, ich habe mit meinen Schülern mit der Holzbrett-Reißnagel-Technik alle Schaltungen billigst aufgebaut
.
Ein Kollege von mir  mit der Karton-Technik, auch meine Enkerl bauen mit der Karton Technik
Heute halt mit   Otto Wolff Protex Light PVC-Freischaumplatte 500 x 250 x 3mm, schwarz:

Liebe Schüler siehe auch 2014-09-22 und 2014-09-25
http://sites.prenninger.com/elektronik/postkasten


Andererseits ist diese Beschäftigung - für mich als Pensionist - entspannend,  da ich ohne Zeit-Druck arbeiten kann. 
Da ich kein Raucher bin, bin ich auch gerne bereit € 360,- aus meiner Tasche beizusteuern.

All meine Internetauftritte sind nichtkommerzielle Projekte.

Die Freude ist groß wenn  letztendlich etwas gelingt  und das ist ja das Wichtigste an dem Elektronik-Hobby.

Die Seiten www.schaltungen.at  und http://sites.prenninger.com/elektronik/  sind  nur Hobby-Elektronik-Seite.
Ich bezwecke damit nichts, die Seiten sind nur für mich gemacht aber ich lasse noch alle daran teilhaben.

Weniges ist von anderen Internet-Seiten auf meine Seite kopiert, die Quelle wird aber immer angegeben.
Stört Sie das, eine kurze E-Mail an micht und der Inhalt wird entfernd / gesperrt.
Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken, ich finde aber bereits gefundenes oft nicht mehr das ist der einzige Grund des kopierens.
Es gibt immer Personen die sehr gute Seiten betreiben aber nach einiger Zeit geht es denen so wie mir, ausser Spesen nichts gewesen und Sie nehmen die Seite vom Netz.
Da ich aber auf diese Seiten verlinke - was auch einigen nicht passt - sind auf meinen Seiten die Bilder weg.
Statt mir eine e-mail zu schreiben damit ich die Inhalte löschen kann  wird gleich mit einem Anwalt gepoltert.

Wenn für Sie der Eindruck entstanden sein könnte, es würde sich um die Original-Seiten handel, das ist natürlich nicht so.
Der Inhalt war nur zum Zeitpunkt des kopierens so, heute kann alles anders sein, darum immer die Seiten des Urhebers - der Quelle - für aktuellen Infos ansehen.
Vieles ist auch aus dem Englischen mit Übersetzungsautomaten übersetzt, daher das holprige Deutsch.

Finden Sie aber fehlerhafte oder veraltete Inhalte, bin ich für ein höfliches E-mail dankbar, bei unfreundlichen Mails geschied gar nichts auch nicht bei Abmahnungs-Anwälten.
Ich besitze nichts und habe kein Einkommen. "Wo nichts ist, da hat der Kaiser sein Recht verloren" und sollte mich der Staat verpflegen bleibt meiner Gattin das Wirtschaftsgeld.

Was mich doch immer etwas verwundert ist
1. Der Inhalt meiner Seite wird kopiert und nach Monaten wird geklagt da ich das Urheberrecht verletzt hätte. Frechheit
2. Von vielen Fach-Büchern ist das Inhaltsverzeichnis mit meinen Kommentaren auf meinen sites.google.com/prenninger  zu finden (mit Angabe der Quelle aber).
Auch da wird geklagt, ich verletze das Urheberrecht.
ABER: Das Urheberrecht schließt also explizit nur "Werke" ein, bei denen eine schöpferische Eigenleistung zu erkennen ist.
Im Fachdeutsch spricht man hierbei von einer gewissen "Schöpfungshöhe" und die ist bei einem Inhaltsverzeichnis sicher nicht gegeben.
3. Auf meinen Seiten  www.linksammlung.info und auch in sites.google.com/prenninger sind auch öfter mal Bilder und Adressen von Personen zu finden die ich im Internet gefunden habe.
   Auch da wird geklagt, da ich diese Personen nicht um eine Erlaubnis gefragt habe.
    GOOGLE findet bei such nach "Fritz Prenninger" 15.800 Ergebnisse und ich wurde auch nie gefragt, soll ich jetzt einen oder 15.000 klagen.
4. Auf meinen Seiten ist nichts zu finden wo noch ein wirtschaftliches Interesse besteht oder bestehen könnte.
5. All meine Seiten sind nur für Hobby-Elektroniker gedacht und dieses Hobby ist ohnehin TOT.
6. Nachdem im Jahresschnitt ohnehin nur ca. 16 Personen € 10,- Spenden wird auch fast nichts heruntergeladen. Für mich bleibt "Außer Spesen nichts gewesen".
7. Jede meiner tausenden Seiten ist mit einem Impressum versehen, wenden Sie sich also freundlich an mich,
                              ich werde Ihren Wünschen entspechend handeln.


Herzliche Grüße und alles Liebe an die  Bastler & Innen,
Über Ihre Hinweise auf Inhaltliche-Fehler, sowie über jede Art von Kritik oder möglicherweise auch Lob würde ich mich freuen.

Fritz Prenninger
Haidestr. 11A
A-4600 Wels
Ober-Österreich

mailto:schaltungen@schaltungen.at
http://www.schaltungen.at

http://www.linksammlung.info


P.S.
Auf www.schaltungen.at angemeldete USER können auf meine gesammelten Schaltungen zugreifen und bei dieser Gelegenheit können diese Personen, auch die eine oder andere (Papier-) Kopie herstellen.
So ist das vom Recht auf Privatkopie nach §53 UrhG gedeckt.
Genauere Details siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Privatkopie

Für all meine freundlichen Abmahnungs-Anwälte
Rechtsgrundlagen und Urheberrecht bei Websites

Grundsätzlich können Webseiten urheberrechtlich geschützt sein.
Allerdings sieht die Rechtssprechung eine Schutzfähigkeit nur dann als gegeben an, wenn die Webseiten über die durchschnittliche Gestaltung hinausgehen.
Damit dürften also viele Seiten ungeschützt bleiben.
http://www.plagaware.de/informationen_plagiate/urheberrecht_copyright_website





*********************************************************
Lieber www.schaltungen.at  Nutzer.

Ich habe  Kosten wie jede andere größere Website, für Internet-Leitung, Server, Strom, Miete, Programme, Programmierer
Da ich meine Unabhängigkeit wahren will, gibt es bei www.linksammlung.info   /   www.schaltungen.at und GOOGLE sites prenninger  keine fremde Werbung.
Ich finanziere den Server nur über Spenden, die im Jahres-Durchschnitt mind. € 20,-/Monat betragen sollten.
Wenn jeder, dem es finanziel möglich ist € 10,- spendet  kann ich diese Seiten auch weiterhin Online betreiben.

Dank an die bisherigen und künftigen SPENDER.




*********************************************************
Einige ELEKTRONIK-Einzelkämpfer
Menschen in technischen Berufen sind meist ausgeprägte Einzelkämpfer. 
Meist sind sie alleine mit den technischen Problemen, mit denen sie sich rumschlagen müssen.
Dabei entwickelt jeder Techniker sein individuelles Denkmuster. Gleichzeitig verlernt er mit anderen Menschen zu kommunizieren. Sein sehr eigenes Denkmodell und die Unfähigkeit sich mitzuteilen machen die Erklärungsversuche von diesen Menschen oft fast unverständlich.
Menschliche Konflikte und Missverständnisse sind so Tür und Tor geöffnet.
fritz prenninger

1. (AT) Felix Wessely  
(geb. 19??) Hobby-Elektronik Zeitschrift seit 14.Dez.1945, Praktiker, itm, ITM-praktiker,  Wien

Betrieben wird ein Verlag. Man bringt die Zeitschrift "ITM Praktiker" (10 x jährlich mit einer Auflage von ca. 13.500 Stück) heraus.
Es handelt sich um eine Technik- bzw. Elektronikfachzeitung.
Der Vertrieb erfolgt über den Zeitschriftenfachhandel bzw. Abonnement.
Enge Zusammenarbeit besteht mit der nahestehenden Firma Praktiker Zeitschriftenverlag GmbH, welche sich mit der Herausgabe von Sonderprodukten (Beilagen) zur Zeitschrift "ITM Praktiker" befasst.
Gründungsjahr: 1987

Das österreichische Fachmagazin aus Audio, Video, Foto, Funk, Computer und der Elektronik die dahinter steckt.
Seit 14. Dezember 1945
http://www.praktiker.at/
http://www.praktiker.at/itmimp.htm
Felix Wessely, Praktiker Verlag, A-1072 Wien, Apollogasse 22. Tel. +43 (0)1 / 526 46 68, Mail: office@praktiker.at, Website: www.praktiker.at.
Medieninhaber, Herausgeber, Verleger: Felix Wessely.





2. (DE) Reinhard Gößler 
(geb. 19??) Hobby-Elektronik Zeitschrift, E-A-M, EAM, E.A.M, e.a.m. electronic actuell magazin,
VTP-Verlag Fürst (Elektronik verstehen, begreifen erleben)

BUCH - Elektronik - praxisnah. Ein fachgerechter und leicht, verständlicher Lehrgang der modernen elektronik
Gößler
, Reinhard, ISBN:3772362818, Franzis-Verlag 1977. 109 Seiten

EAM  Elektronik verstehen, begreifen, erleben
Die Zeitschrift E-A-M = ELECTRONIC-ACTUELL-MAGAZIN bringt im Wesentlichen
Vorstellungen von Bausätzen der Firmen CONRAD, Hallmanns Elektronic, LC-Elektronik und Vellemann.

Die Beiträge umfassen neben Aufbauhinweisen eine sehr gute Funktionsbeschreibung und Bedienungsanleitung
und geben so die notwendigen Informationen bekannt, die in den Beschreibungen zu den Bausätzen nicht enthalten sein konnen.
Darüber hinaus gibt es Eigenentwicklungen der Redaktion, deren Platinenlayout auf einem Folienblatt im Mittelteil der Hefte mitgeliefert wird.

Nischenprodukte am Zeitungsmarkt, wie EAM oder auch PRAKTIKER in Österreich, leben hauptsächlich vom Ideenreichtum und der Sachkenntnis ihres Gestalters.

Hier stecken keine großen Redaktionsteams dahinter, sondern eine Person bestimmt das Überleben.

Nach rund 20 Jahren verabschiedet sich nun der Macher des EAM, Reinhard Gößler, aus dieser Tätigkeit.

Er hat EAM zu einer guten Ergänzung des Zeitschriftenangebotes geführt und eine Lücke für viele Selbstbauer geschlossen, wie es auch durch die zahlreichen Leserzuschriften immer wieder dokumentiert wurde. 


Elektronik, praxisnah. Ein fachgerechter und leicht verständlicher Lehrgang der modernen Elektronik. Gößler, Reinhard
München : Franzis-Verlag, 1977.

www.funknachrichten.at

http://www.zvab.com/buch-suchen/autor/goessler-reinhard




3. (DE) Burkhard Kainka, (geb. 1953) Elektronik und Mikrocontroller,
Rellinghauserstr. 153, D-45128 Essen, mailto:B.Kainka@t-online.de

Jahrgang 1953, Funkamateur mit dem Rufzeichen DK7JD, langjährig tätig als Physiklehrer, ab 1996 selbstständiger Entwickler
und Autor im Bereich Elektronik und Mikrocontroller mit dem Schwerpunkt Bausätze und Lernpakete, betreibt die Internetseiten
www.elektronik-labor.de
www.b-kainka.de
u.a. mit der Bastelecke und einer Vorliebe für die Grundlagen der Elektronik.

Das Elektronik-Labor
Grundlagen, Einblicke und Projekte. Redaktion Burkhard Kainka
http://www.elektronik-labor.de/

Die Bastelecke
http://www.b-kainka.de/bastel0.htm   
http://www.b-kainka.de/buch.htm   

ELEXS  -  Der Elektronik-Experimentier-Server
http://www.elexs.de/index.htm

http://www.jogis-roehrenbude.de/Leserbriefe/Kainka-Radio/Audion.htm

http://www.morawa-buch.at/result?bpmquery=Kainka%2CBurkhard&gclid=CjwKEAjwrNeiBRD3goG_1s-0_XMSJADuGQQcoA9-mCcu89K89G4sA42vU0r9hq3otnScJB0vnCrByRoCMUbw_wcB

Elektronik Werkzeugkasten
http://www.b-kainka.de/elektron.htm





4. (DE) Patrik Schnabel, (geb. 22.01.1977) Elektronik-Internetseite, ELKO, Elektronik Kompendium
Fachbuchautor für Elektronik und IT
Elektronik-Fibel Taschenbuch – 1. Juni 2007
http://www.elektronik-kompendium.de
https://www.elektronik-kompendium.de/service/impressum.htm
http://www.elektronik-tipps.de/
http://www.elektronik-fibel.de/ueber-den-autor/


Patrick Schnabel
Im Hafer 6
D-71636 Ludwigsburg
Tel: +49 (0)7141 / 9914211
mailto:patrick.schnabel@das-elko.de

http://www.elektronik-magazin.de/

www.patrick-schnabel.de






5.  (AT) Hugo Kirnbauer  "das elektron" Elektronik-Zeitschrift     Eigentümer, Herausgeber und Redakteur: 

Ing. Hugo Kirnbauer *1918 bis 2006†.


Hugo Kirnbauer (* 3. Juni 1918 in Wien; † 2. Mai 2006 in Linz, Oberösterreich) war ein österreichischer Radiopionier, Radioautor und Techniker (Anrede "Ingenieur").
Kirnbauer gestaltete und moderierte von 1947 bis 1997 eine im Rundfunk in Österreich allwöchentlich ausgestrahlte Radiosendung.
Er bekam noch in der Besatzungszeit nach dem Zweiten Weltkrieg im November 1947 von der damaligen SendegruppeRot-Weiß-Rot den Auftrag eine Sendung "Für den Radiobastler" zu machen.
Sie wurde jeden Samstag mit 15 Minuten Länge gesendet.
Ab 1955 mit dem Werden des Österreichischen Rundfunks wurde sie auf "(Die) Technische Rundschau" umbenannt und beinhaltete populärwissenschaftlich in prägnanten Kurzbeiträgen aktuelle technische Innovationen.
Ab 1967 wurde de Technische Rundschau im Programm Ö1 des ORF gesendet, zuletzt Samstag 16.50 für 10 Minuten Länge.
Ab 1946 gab er die neue Broschüre "So verwendet man Wehrmachtsröhren" heraus.
Daraus entwickelte sich 1950 erstmals erschienene und 1986 eingestellte Zeitschrift Das Elektron international : Revue für Radio, Fernsehen, Elektronik und Elektroakustik praxisorientiert (Bau und Reparatur) über Radiotechnik und Elektronik, durchgehend in Schwarz-Weiß, doch einer Schmuckfarbe am Titelblatt des Hefts[1].
So war Kirnbauer insgesamt 40 Jahre Herausgeber.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Kirnbauer

https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Kirnbauer

http://www.radiomuseum.org/forum/oesterreichische_radioliteratur.html






6. (DE) Jean Pütz   (geb. 1936-09-21)   Vater mit 74 Tochter geboren


Von 1970 bis 2001 war Jean Pütz festangestellter Redakteur beim Westdeutschen Rundfunk, bei dem er schon bald die Redaktion Naturwissenschaft und Technik leitete.
Er moderierte die Sendung Einführung in die Elektronik (ab 1972), Die Welt des Schalls (1973) und später die Wissenschaftsshow.
Bekannt wurde er mit der Sendereihe Hobbythek, auch mit den Umweltmagazinen Dschungel und Globus, die mittlerweile eingestellt wurden.
Nach Erreichen des Rentenalters mit 65 Jahren betreute Pütz drei weitere Jahre seine Sendungen als freier Mitarbeiter.
Am 29. Dezember 2004 wurde er im Rahmen einer Sondersendung beim WDR verabschiedet.

Die besten BÜCHER die ich kenne zum Erlernen der Elektronik.
Einführung in die Elektronik = Pflichtlektüre   1. Auflage 1971 bis 15. Auflage 1981 ISBN: 3-8025-1022-4

Einführung in die Digitalelektronik 1   1. Auflage 1980  ISBN: 3-8025-1030-5
Einführung in die Digitalelektronik 2   1. Auflage 1981  ISBN: 3-8025-1032-1
Einführung in die Digitalelektronik 3   1. Auflage 1981  ISBN: 3-8025-1033-X

Experimente: Elektronik       1. Auflage 1977 bis 10. Auflage 1984 ISBN: 3-8025-1073-9
Experimente: Autoelektronik   1. Auflage 1979 bis  2. Auflage 1985 ISBN: 3-8025-1237-5



Elektronik-Bücher für Anfänger   Hobbyelektronik   Elektronik   Einführung in die Elektronik   Einführung in die Digitalelektronik 1..3
http://www.jean-puetz.net/  
http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Pütz

http://www.jeanpuetz.de/persoenliches/gedanken.php?we_objectID=934
http://www.munzinger.de/search/portrait/Jean+Pütz/0/24704.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Pütz
https://geboren.am/person/jean-puetz





7. ( DE) Dieter Nührmann  (geb. 19??)


BUCH: Elektronik - was ist das? : Eine unterhaltsame Einf. für Anfänger in d. Geheimnisse der praktischen Elektronik.
BUCH: Das kleine Werkbuch Elektronik.
BUCH: Das komplette Werkbuch Elektronik, 2. Bände
BUCH: Werkbuch Elektronik:         Das große Arbeitsbuch mit Entwurfsdaten, Tabellen und Grundschaltungen für alle Bereiche der Elektronik.
BUCH: Proffessionelle Schaltungstechnik
BUCH: Der Weg zm Hobby-Elektroniker Nührmann, Dieter
BUCH: Operationsverstärker-Praxis
BUCH: Sensoren-Praxis
BUCH: Standardschaltungen der Industrie-Elektronik

Der Hobby-Elektroniker lernt messen – RPB4
Der Hobby-Elektroniker ätzt seine Platine selbst – RPB56
Elektronische Bauelemente-einfach geprüft im Hobby-Labor – RPB102
Der Hobby-Elektroniker prüft seine Schaltung selbst – RPB110
Transistoren und Dioden in der Hobbypraxis – RPB148
Operationsverstärker in der Hobbypraxis – RPB151
https://www.radiomuseum.org/forumdata/upload/170-270.pdf
https://de.wikipedia.org/wiki/Hobbyelektronik

Dieter Nührmann, Franzis-Verlag   http://www.franzis.de
http://de.wikipedia.org/wiki/Hobbyelektronik
Dieter Nührmann, Franzis-Verlag
http://www.dnb.de/benutzung
https://de.wikipedia.org/wiki/Hobbyelektronik






8. (DE) Heinz Richter Der Auflagen-Millionär   (* 2. November 1909 in Gehrden; † 14. Mai 1971) war ein deutscher Ingenieur und Autor.
siehe auch BUCH   Radiobasteln für Jungen
http://sites.prenninger.com/elektronik/kosmos-baukaesten


02.11.1909 Geburt in Gehrden bei Hannover
13.06.1932 Beginn der Tätigkeit bei Radio Holzinger in München
14.05.1971 Tod (Herzinfarkt)

HEINZ ALBERT OTTO RICHTER, geb. 2. November 1909 in Gehrden;verst. 14. Mai 1971


Oktober 1955 Buch „Radiobasteln für Jungen" (erreicht Auflage von 91 000)
Ab Ende der fünfziger Jahre konzipierte er die ebenfalls beim Verlag Franckh-Kosmos erschienenen Kosmos Radio- und Elektronik-Experimentierkästen,
beginnend mit der Serie Radio+Elektronik, und schließlich als eines seiner späten Werke das mehrteilige Lehrbaukastensystem Kosmos Elektronik-Labor X.
Heinz-Richter
mehrteilige Lehrbaukastensystem Kosmos Elektronik-Labor Elektronik X
http://www.juergen-horn.de/erinacom/elektronik/kaesten/laborx/laborx.html

Ich gehöre zu der Generation, die mit Heinz Richter aufgewachsen ist.

Heinz Richter (* 2. November 1909 in Gehrden; † 14. Mai 1971) war deutscher Ingenieur und Autor.
Er verfasste mehrere technische Bastel-Bücher, die vor allem bei Jugendlichen Interesse für Elektrotechnik wecken sollten und ab Ende der 40er Jahre veröffentlicht worden sind.
Ab Ende der fünfziger Jahre konzipierte er die ebenfalls beim Verlag Franckh-Kosmos erschienenen Kosmos Radio- und Elektronik-Experimentierkästen, beginnend mit der Serie Radio+Elektronik, und schließlich als eines seiner späten Werke das mehrteilige Lehrbaukastensystem Kosmos Elektronik-Labor X. habe als Kind seine Bücher gerne gelesen.

 Elektronik-Baukasten „Kosmos“ (Kosmoskästen) und „Radiomann“ für mich war dieser Experimentierkasten in den 60er der Einstieg ins Elektronik-Hobby, meine Anfängerzeit ist auch untrennbar verbunden mit der Lektüre der
Bücher von Ing. Heinz Richter. "Elektrotechnik für Jungen" und "Radiobasteln für Jungen"
der erfolgreichen Nachbauten eines Funkeninduktors sowie des zugehörigen Teslatrafos sowie meines ersten Audionempfängers verdanke ich Ing. Heinz Richter.
Bücher von Ing. Heinz Richter:
- Elektrotechnik für Jungen
- Radiobasteln für Jungen
- Radiotechnik für Alle
- Radiopraxis für Alle - UKW-FM
- Transistor-Bastelbuch
- Neue Schule der Radiotechnik und Elektronik (4 Bände)
- Meßpraxis
- Impulspraxis
- Tonaufnahme für Alle
- Elektroakustik für Alle
- Fernsehen für Alle außerdem die Anleitungsbücher für die Kästen "Radio und Elektronik" und "Elektroniklabor XG, XS, XR, XU.."
Ich habe immer ein inneres Bild dieses Heinz Richter als das eines nickelbebrillten, schütterhaarigen, graubekittelten alten Herrn mit mir herumgetragen, ohne zu wissen, ob das wirklich zutraf.
http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Richter_(Ingenieur),

Elektronik Bastel-Bücher für Jugendliche:
Transistor-Praxis (1956)
Neues Bastelbuch für Radio und Elektronik (1957)
Das große Fernsteuerbuch (19xx)
Radiobasteln für Jungen,
Empfänger gut gebaut und gut verstanden, Franckh-Verlag,
UKW-Röhrenradio mit Faltdipol-Antenne lambda/2 (1955) mein erstes Elektronik-Buch
- - Das große Transistorbastelbuch (1962)
Fernsehen für alle (19xx)
Bastelbuch der Mini Elektronik (19xx)
Bastelbuch für Integrierte Schaltungen (19xx)
Schaltungsbuch der Transistortechnik (19xx)
Thyristoren und Triacs (19xx)
Tonbandaufnahme für Alle (19xx)
Radiotechnik für Alle (19xx)
Radiopraxis für Alle (1961)
Grundschaltungen der Radio- Phono- und Fernsehtechnik (1961)
Farbfernsehen für Alle (19xx)
Impulspraxis (19xx)
Neue Schule der Radiotechnik und Elektronik (19xx)
UKW-Technik und Frequenzmodulation (1949)
Hilfsbuch für Katodenstrahl-Oszillografie (1953)


Heinz Richter: Stationen des Lebens
    02.11.1909 Geburt in Gehrden bei Hannover
    1919       Umzug mit seiner Mutter nach München
    19.03.1932 Abschluss des Ingenieurstudiums an der HTL München
    13.06.1932 Beginn der Tätigkeit bei Radio Holzinger in München
    01.07.1936 Eintritt in die „Drahtlostelegrafischen Versuchsstation" (DVG), ab 1937 FFO
    1937       Mitarbeit bei „Fortschritte der Funktechnik" (Franckh, Stuttgart)
    1938       Erstes eigenes Buch „Die Katodenstrahlröhre" (Franckh, Stuttgart)
    08.1940    Buch „Elektrische Kippschwingungen" (Hirzel, Leipzig)
    01.07.1945 Entlassung aus der FFO
    07.1945    Umzug nach Güntering (Hechendorf)
    01.08.1945 Entwicklung von elektromedizinischen Geräten
    21.06.1946 Tätigkeit bei der Telefonfabrik Reiner Münch
    04.1949    Buch „Elektrotechnik für Jungen" (erreicht zu seinen Lebzeiten eine Auflage von 83 000, bis 1985 werden 112 000 erreicht)
    1950       Hausbau in Güntering
    04.1950    Buch „Radiotechnik für alle, 1. Teil" (erreicht eine Auflage von 83 000)
    ab 1953    Sachverständiger der Bezirks-IHK
    ab 1953    Fernlehrgänge (ein Kurs Radio-Technik, sechs Kurse Fernsehtech¬nik) bis etwa 1963
    10.1955    Buch „Radiobasteln für Jungen" (erreicht Auflage von 91 000)
    ab 1963    Chefredaktion der Zeitschrift „radio fernseh phono praxis" (Vogel, Würzburg)
    ab 1963    Beginn der Buchreihe „Service-Fibel" (Vogel, Würzburg)
    14.5.71    Tod (Herzinfarkt)
    04.1972    Letztes Buch „IS-Bastelbuch" (Franckh, Stuttgart)
    Bis 1985   Auflagen verschiedener Richter-Bücher, überarbeitet von verschiedenen Autoren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Richter_(Ingenieur)
http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Richter_(Ingenieur)
http://www.experimentierkasten-board.de/viewtopic.php?f=81&t=672
http://de.wikipedia.org/wiki/Hobbyelektronik


Bücher und Schriften
  • Elektrotechnik für Jungen (1948)
  • UKW-Technik und Frequenzmodulation (1949)
  • Hilfsbuch für Katodenstrahl-Oszillografie (1953)
  • Radiobasteln für Jungen (1955)
  • Transistor-Praxis (1956)
  • Neues Bastelbuch für Radio und Elektronik (1957)
  • Atomstrahlen Geigerzähler (1957)
  • Praxis der Elektronik Teil 1: Elektronik in Selbstbau und Versuch (1957)
  • Praxis der Elektronik Teil 2: Praktische Elektronik für jeden Beruf (1957)
  • Das große Fernsteuerbuch
  • Tonbandaufnahme für Alle
  • Radiotechnik für Alle
  • Radiopraxis für Alle (1961)
  • Grundschaltungen der Radio- Phono- und Fernsehtechnik (1961)
  • Das große Transistorbastelbuch (1962)
  • Fernsehen für alle
  • Bastelbuch der Mini Elektronik (1969)
  • Bastelbuch für Integrierte Schaltungen
  • Schaltungsbuch der Transistortechnik
  • Thyristoren und Triacs
  • Farbfernsehen für Alle
  • Impulspraxis
  • Neue Schule der Radiotechnik und Elektronik
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=134088581
https://www.radiomuseum.org/forum/heinz_richter_bzw_ing_heinz_richter_was_wissen_wir.html
http://www.experimentierkasten-board.de/viewtopic.php?f=81&t=672
https://www.experimentierkasten-board.de/viewtopic.php?p=2375



siehe auch BUC
http://sites.prenninger.com/elektronik/kosmos-baukaesten
TELEKOSMOS-PRAKTIKUM  Teil 1
http://www.generalatomic.com/teil1/index.html
https://www.sarganserland-walensee.ch/radio_tv_historisch/Heinz_Richter/Heinz_Richter.htm







9. (DE) Herbert Bernstein (geb. 1946)
Dipl.-Ing. Herbert Bernstein ist Dozent an einer Technikerschule und an der IHK
Herbert Bernstein, geboren 1946, Lehre als Elektromechaniker, danach Studium der Elektrotechnik und der Datenverarbeitung.
Arbeitsjahre in der Industrie mit Veröffentlichungen erster Handbücher und Leitung von Fortbildungskursen.
Von 1973 - 1978 nebenberufliche Lehrtätigkeit am Elektronik-Zentrum München an mit HPI-Kursen.
Im Haus der Metallischen Handwerke München ebenfalls Unterricht von HPI-Kursen, Elektrotechnik für Handwerksmeister und CAD für Maschinenbauer.
Seit 1984 an der Technikerschule in München, seit 1994 Dozent an der IHK in München für Industriemeister/Elektrotechnik und bei der Telekom für PC- und IT-Sicherheit.


Herbert Bernstein, geboren 1946, Lehre als Elektromechaniker, danach Studium der Elektrotechnik und der Datenverarbeitung.
Arbeitsjahre in der Industrie mit Veröffentlichungen erster Handbücher und Leitung von Fortbildungskursen.
Von 1973 - 1978 nebenberufliche Lehrtätigkeit am Elektronik-Zentrum München an mit HPI-Kursen.
Im Haus der Metallischen Handwerke München ebenfalls Unterricht von HPI-Kursen, Elektrotechnik für Handwerksmeister und CAD für Maschinenbauer.
Seit 1984 an der Technikerschule in München, seit 1994 Dozent an der IHK in München für Industriemeister/Elektrotechnik und bei der Telekom für PC- und IT-Sicherheit.
- See more at:
http://www.buchhaus.ch/detail/ISBN-9783772357084/Bernstein-Herbert/Formelsammlung-Elektrotechnik-und-Elektronik-m.-2-CD-ROMs#sthash.5jYOOds0.dpuf


BÜCHER von Herbert Bernstein
1) Das EAGLE PCB Designer Handbuch
2) Analoge Schaltungstechnik mit diskreten und integrierten Bauelementen
3) Elektronik Hobby
4) Handbuch der TTL-Technik TL1
5) PC-Elektronik Labor 2 Bände
6) PC-Meßlabor
7) Werkbuch der Messtechnik
8) NI-Multisim 11.0 Student
NI-Circuit Design Suite - Student Edition (ehemals Electronics Workbench) € 39,95,
- - 175 Experimente mit dem Elektronik Design Labor, Herbert Bernstein, ISBN: 3-7723-5990-6,
- - Professionelle Schaltungssimulation mit MultiSIM, Herbert Bernstein, ISBN: 3-7723-5178-6,
- - Professionelle Audiosimulation mit MultiSIM, Herbert Bernstein, ISBN: 3-7723-5314-2,
- - Handbuch der praktischen Elektronik, Herbert Bernstein, ISBN: 3-7723-4294-9,
- - Schaltungen der Elektrotechnik und Elektronik - verstehen und lösen mit NI Multisim, Hanser-Verlag, ISBN-10: 3446411348,
9) PC-Schaltungstechnik in der Praxis
10) Das EAGLE PCB-Designer Handbuch
11) Die Grundlagen der Elektronik für Hobby, Ausbildung und Beruf, Burkhard Kainka, Herbert Bernstein Franzis-Verlag, ISBN: 3-7723-5588-9
12) PC-Elektronik Labor, Franzis-Verlag, ISBN: 3-7723-5315-4,
13) PC-Meßlabor Praktische Anwendungen der PC-Meßtechnik in der analogen und digitalen Signalverarbeitung
14) PC-Elektronik Labor (2 Bände Band-A = 1+2, 336+381Seiten - - Band-B = 3+4 415+443 Seiten),
15) Stromversorgungen in der Praxis „Die Spannung steigt!”
16) NI MultiSIM 6.11G, Multisim-Handbuch
17) PC-Elektronik Labor: Praxisnahes Lernen mit dem PC als Simulationssystem, mit CD-ROM,
18) Professionelle Audio-Simulation mit MultiSIM, mit CD-ROM,
19) PSPICE. Einführung in die Elektroniksimulation, mit CD-ROM,
20) Regelungstechnik Theorie und Praxis mit WinFACT und Multisim, Herbert Bernstein, 365 Seiten (kart.), ISBN: 978-3-89576-240-6,




                    BÜCHER von Herbert Bernstein von 1975 bis 2015  x = vorhanden

001
2015 Bauelemente der Elektronik, Bernstein Herbert, - Berlin : De Gruyter Oldenbourg, 2015
002
2015 Mikrocontroller, Bernstein Herbert, - Wiesbaden : Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, 2015, Aufl. 2015
003
2015 Oszilloskope und Analysatoren,  Bernstein Herbert, - Aachen : Elektor-Verl., 2015, 1. Aufl
004 x
2014 Grundschaltungen der Elektronik, Bernstein Herbert, - Aachen : Elektor-Verl., 2014, 1. Aufl.
005
2014 Messelektronik und Sensoren, Bernstein Herbert, - Wiesbaden : Springer Vieweg, 2014
006
2013 Analoge, digitale und virtuelle Messtechnik, Bernstein Herbert,  - München : Oldenbourg, 2013
007
2013 Formelsammlung, Bernstein Herbert, - Aachen : Elektor-Verl., 2013, 1. Aufl
008
2013 Microcontrollerprogrammierung in Assembler und C,  Bernstein Herbert, - Heidelberg : mitp, 2013, 1. Aufl.
010
2012 Elektrotechnik, Elektronik für Maschinenbauer,  Bernstein Herbert, - Wiesbaden : Springer Vieweg, 2012, 2., überarb. Aufl Grundlagen und Anwendungen 15.11.2004 1. Auflage
011
2012 Experimente mit dem AVR-ATmega32, Bernstein Herbert, - Haar, Kr München : Franzis, 2012
012
2012 Mikrocontroller in der Elektronik, Bernstein Herbert, - Haar : Franzis Verlag, 2012
013
2012 Regelungstechnik,  Bernstein Herbert, - Aachen : Elektor-Verl., 2012, 1. Aufl
009
2012 Werkbuch der Messtechnik: Messen mit analogen, digitalen und PC-Messgeräten in Theorie und Praxis,  Herbert Bernstein, Franzis-Verlag,  2012 2. Auflage (13. September 2010 1. Auflage)
014
2011 Grundwissen Elektronik,  Kainka, B. & Bernstein H. - Poing : Franzis, 2011
015
2011 Werkbuch Mikrocontroller,  Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2011
016
2009 Das große SPS-Werkbuch,   Herbert Bernstein,  Franzis-Verlag (1. Mai 2009)
018 x
2008 Das EAGLE-PCB Designer Handbuch,  Herbert Bernstein,  Franzis-Verlag (2008 & 2001 & 2004)
017
2008 Praxisnahes Lernen mit dem PC als Simulationssystem,  Herbert Bernstein,  Franzis-Verlag (13. März 2008)
019 x
2008 PC-Elektronik-Labor,  Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2008, 6., überarb. Aufl.
022
2007 Mathematik für Mechatroniker, Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2007
020
2007 Mechatronik in der Praxis: Sensoren, Bussysteme, Antriebssysteme, Messverfahren,  Herbert Bernstein, VDE-VERLAG (30. März 2007)
023
2007 PC-Mechatronik-Labor,  Bernstein Herbert,  - Poing : Franzis, 2007
021
2007 SPS-Workshop mit Programmierung nach IEC 61131-3: Mit vielen praktischen Beispielen, Herbert Bernstein, VDE-VERLAG (19. Oktober 2007)
024
2007 Werkbuch Mechatronik,  Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2007
026
2006 Elektrotechnisches CAD-Zeichnen,  Bernstein Herbert, - Berlin : VDE-Verl., 2006, 3. Aufl. 2000 1. Aufl. 2002 2. Aufl.
025
2006 Gebäudesystemtechnik mit dem Europäischen Installationsbus (EIB/KNX): Hard- und Software für die intelligente... , Herbert Bernstein, VDE-VERLAG (28. Februar 2006)
027 x
2006 PC-Digital-Labor,  Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2006
028
2006 Professionelle Audiosimulation mit MultiSIM,  Bernstein  Herbert. - Poing : Franzis, 2006
029
2005 Elektrotechnik und Elektronik: Basiswissen für die Elektrofachkraft mit festgelegten Tätigkeiten, Herbert Bernstein, VDE-VERLAG (14. Januar 2005)
030
2005 Professionelle Schaltungssimulation mit MultiSIM,  Bernstein  Herbert,  - Poing : Franzis, 2005
031 x
2004 175 Experimente mit dem Elektronik-Design-Labor,  Bernstein  Herbert, - Poing : Franzis, 2004
032 x
2004 Elektronik-Design-Labor, Bernstein Herbert,  Poing : Franzis, 2004
033
2004 EMV-Simulations-Labor, Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2004
034
2004 Formelsammlung Elektrotechnik und Elektronik,  Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2004
035 x
2004 PC-Elektronik Labor,  Bernstein Herbert, - Poing b München : Franzis, 2004, 2., Aufl.
036
2003 Handbuch der praktischen Elektronik / Bd. 1 [2003],  Bernstein Herbert,
037
2003 Handbuch der praktischen Elektronik / Bd. 2 [2003],  Bernstein Herbert,
038
2002 Automatisierungstechnik und Visualisierung: Simulation mechatronischer Systeme, Herbert Bernstein, VDE-VERLAG (Februar 2002)
039
2002 Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik,  Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2002
041
2002 Grundlagen der Telekommunikations-Elektronik,  Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2002
040
2002 Messen mit dem Oszilloskop,  Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2002
042
2002 Simulationsverfahren in der Elektrotechnik, Bernstein Herbert, - Berlin : VDE-Verl., 2002
043
2001 CAD-Zeichnen in 2-D und 3-D-Darstellungen, Bernstein Herbert, - Berlin : VDE-Verl., 2001
044 x
2001 PC-Elektronik-Labor,  Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2001, 2., völlig überarb. Aufl.
045
2001 PC-Sicherheit,  Bernstein Herbert, - Berlin : VDE-Verl., 2001
047
2000 Grundlagen der Mechatronik, Herbert Bernstein, VDE VERLAG, 5. Februar 2004 2. Auflage 2000 1. Auflage
048 x
2000 PC-Elektronik-Labor,  Bernstein Herbert, - Poing : Franzis, 2000
046
2000 Praktische Anwendungen der Mechatronik, Herbert Bernstein, VDE-VERLAG (Oktober 2000)
050
1999 CAD- und EDA-Entwicklungen von Präzisionsplatinen, Bernstein Herbert,  / CD-ROMs. 1999
049
1999 PC-Labor für Leistungselektronik und elektrische Antriebstechnik, Bernstein Herbert,  Mit 50 Tabellen1999
051
1998 Grafik und CAD für Elektronik und Mechanik, Bernstein Herbert, 1998
052 x
1998 PC-Elektronik-Labor / Buch. / Bd. 1/2, Bernstein Herbert, 1998
053 x
1998 PC-Elektronik-Labor / Buch. / Bd. 3/4. Bernstein Herbert, 1998
054 x
1998 PC-Meßlabor / Bernstein Herbert, Buch. Mit 61 Tabellen1998
55 x
1998 PC-Meßlabor / mit CD-ROMs. Interaktive Lernsoftware unter Windows, 30 Simulationsbeispiele, Programme zur Meßtechnik und Sensorik unter Windows199, Bernstein Herbert
056
1998 PC-Schaltungstechnik / Buch. Mit 95 Tabellen, Bernstein Herbert, 1998
100
1998 PC-Schaltungstechnik / CD-ROMs, Bernstein Herbert, Simulationen: Analoge und digitale Schaltkreise, perfekter Antrieb, Prozeßautomation, Programmiersprachen für programmierbare Logikbausteine (OrCAD) und zur Entwicklung von Test- und Meßprogrammen (HP VEE), zahlreiche Datenblätter, Anwendungen, Software, Produktkataloge etc.1998
101
1998 PC-Simulation der Regelungstechnik und Fuzzy-Logik / Buch, Bernstein Herbert,  1998
102
1998 Sensoren und Meßelektronik, Bernstein Herbert, München : Pflaum 1998
103 x
1997 Analoge Schaltungstechnik mit diskreten und integrierten Bauelementen / Buch, Bernstein Herbert, 1997
104 x
1997 PC-Elektronik-Labor / Bd. 2. / CD-ROM. Bernstein Herbert, Software zur Simulation von: Grundschaltungen mit Dioden, Transistoren, FETs und MOSFETs, digitaler Schaltungen u. Impulsformer, NF-Vor- u. Leistungsverstärkern, Signalgeneratoren, Netzgeräten 1997, 2., verb. Aufl.
105 x
1997 PC-Elektronik-Labor / Bd. 3. / CD-ROM. Bernstein Herbert, Software zum Erlernen von: analogen Rechenschaltungen, Operationsverstärker-Schaltungen, Oszillatoren und Funktionsgeneratoren, Schaltungen der Meß-, Steuer- und Regeltechnik, Zeitgeberschaltungen, Filterschaltungen 1997
106 x
1997 PC-Elektronik-Labor / Bd. 4. / CD-ROM. Bernstein Herbert, Software zur Simulation von: Grundschaltungen der Digitaltechnik mit TTL- und CMOS-Schaltkreisen, Logikanalysatoren und Bitmustergeneratoren, Schaltungen zur PC- und SPS-Technik, Experimenten mit digitalen Schaltungen, Zählern, Frequenzteilern, Multiplexern, Decodern, Schieberegistern, Rechenwerken, inkl. Datenblätter aller TTL- und CMOS-Standard-Bausteine 1997
107 x
1996 PC-Elektronik-Labor / Bd. 1. / CD-ROM. Bernstein Herbert, Software zur Simulation von: Bauelementen, Gleich- und Wechselstromkreisen, Schwingkreisen und Filtern, Funktionsgeneratoren, Multimetern, Oszilloskop 1996, 2., verb. Aufl.
108
1996 PC-Messbox unter Windows / Buch. Bernstein Herbert, 1996
109
1996 PC-Netze in Theorie und Praxis / CD-ROM. Bernstein Herbert, Software zum Buch 1996
110
1995 Analoge und digitale Filterschaltungen / Buch. Bernstein Herbert, 1995
111 x
1993 PC-Labor,  Bernstein Herbert,  - Haar bei München : Markt-und-Technik-Buch- und Software-Verl., 1993
112
1993 PC-Speichermedien,  Bernstein Herbert, - Haar bei München : Markt-und-Technik-Verl., 1993
113
1991 PC-Tuning,  Bernstein Herbert,  - Haar bei München : Markt-und-Technik-Verl., 1991
114
1990 Hardware-Handbuch PC, XT, AT und Kompatible,  Bernstein Herbert,  - Haar bei München : Markt-und-Technik-Verl., 1987 / 1988 / 1990, 3., aktualisierte u. erw. Aufl.
115 x
1990 PC-Schaltungstechnik in der Praxis Blank Hans-Joachim &  Bernstein Herbert, - Haar bei München : Markt-u.-Technik-Verl., 1990
116 x
1982 Elektronik-Hobby,  Bernstein Herbert,  - München : Pflaum, 1982
117
1981 Opto-Hobby,  Bernstein Herbert,  - München : Pflaum, 1981
118
1981 Schaltungen mit Flip-Flops,  Bernstein Herbert,  - Stuttgart : Frech, 1981, 2. Aufl.
119
1980 IC-Hobby / Bd. 2. Integrierte Digital- und Linearschaltungen, Bernstein Herbert, Pflaum-Verlag, 1980
120
1980 μP-Hobby / Bd. 1. Mikroprozessor 8085 für den Hobbyanwender,  Bernstein Herbert, 1980
121
1979 IC-Hobby / Bd. 1. Operationsverstärker und CMOS-Schaltkreise, Bernstein Herbert, Pflaum-Verlag, 1979,
122
1979 Schaltalgebra,  Bernstein Herbert,  - Stuttgart : Frech, 1979, 2., neu bearb. Aufl.
123
1978 Handbuch der TTL-Technik / Teil 5. Zähler, Frequenzteiler, Zähleinheiten,  Bernstein Herbert, 1978
124
1978 Hochintegrierte Digitalschaltungen und Mikroprozessoren,  Bernstein Herbert, - München : Pflaum, 1978
125
1978 TTL-Mikroprozessor-System,  Bernstein Herbert, - Stuttgart : Frech, 1978
126
1977 CMOS / Teil 3. Schaltbeispiele, Bernstein Herbert, 1977, 1. Aufl.
127
1977 Integrierte Uhrenschaltungen in TTL-Technik,  Bernstein Herbert. - Stuttgart-Botnang : Frech, 1977
128
1976 CMOS / Teil 1. Einführung, Entwurf, Schaltbeispiele,  Bernstein Herbert, 1976, 1. Aufl.
129
1976 CMOS / Teil 2. Entwurf, Schaltbeispiele,  Bernstein Herbert, 1976, 1. Aufl.
130
1976 Handbuch der TTL-Technik / Teil 4. Schaltungen mit Flip-Flops,  Bernstein Herbert, 1976
131
1976 Mikroprozessor / Teil 1. Grundlagen, Eigenschaften und Aufbau,  Bernstein Herbert, 1976
132
1975 BIS, Beispiele integrierter Schaltungen,  Bernstein Herbert. - München : Hofacker, [1975], [2. Aufl.]
135 x
1975 Handbuch der TTL-Technik / Teil 1. ??? Bernstein Herbert,  1974
133
1975 Handbuch der TTL-Technik / Teil 2. Logikfamilien, Bernstein Herbert, 1975
134
1975 Handbuch der TTL-Technik / Teil 3. Grundschaltungen der digitalen Elektronik, Bernstein Herbert, 1975

https://portal.dnb.de/
https://www.zvab.com/buch-suchen/autor/herbert-bernstein/
https://www.morawa.at/result?bpmquery=Herbert%2CBernstein&gclid=EAIaIQobChMI0YXNnKfX5AIVA9KyCh1iRw8yEAMYASAAEgKL0fD_BwE
https://katalog.buechereien.wien.at/Mediensuche/Einfache-Suche?id=1256254
https://buechereien.wien.gv.at/Mediensuche/Einfache-Suche?id=1370679






10. (DE) Dr. Günter Spanner (geb. 19??)

Dr. Günter Spanner, er ist als Autor zu den Themen Elektronik, Sensortechnik und Mikrocontroller einem weiten Fachpublikum bekannt. 
Schwerpunkt im Rahmen seiner hauptberuflichen Tätigkeit für verschiedene Großkonzerne wie Siemens und ABB ist die Projektleitung im Bereich Entwicklung und Technologiemanagement.
Neben seinen Aufgaben als Fachdozent für Physik und Elektrotechnik hat Dr. Günter Spanner sehr erfolgreich zahlreiche Fachartikel und Bücher veröffentlicht.

Dr. Günter Spanner ist seit über 15 Jahren in Forschung und Entwicklung aktiv.
Schwerpunkt im Rahmen seiner Tätigkeit für verschiedene Großkonzerne wie Siemens und ABB ist die Projektleitung im Bereich der Elektronikentwicklung und der Physikalischen Technologie.
Unter der Federführung von Hr. Dr. Spanner entstanden in Kooperation mit verschiedenen Universitäten über zehn Patente auf unterschiedlichsten Gebieten der Elektronik, von der Umweltsensorik bis hin zur Biotechnologie und Medizintechnik.
Durch leitende Tätigkeiten im Bereich sowohl des Sourcing Engineerings als auch als Technology- und Category- mananger verfügt Hr. Dr. Spanner über detaillierte Kenntnisse des Halbleitermarktes und der Produktionstechnologie.
Neben seiner Tätigkeit als Fachdozent für Physik und Elektrotechnik hat Hr. Dr. Spanner sehr erfolgreich Fachartikel und Bücher zum Thema Elektronik, Halbleitertechnik und Mikrocontroller veröffentlicht, sowie Kurse und Lernpakete zu diesen Themen erstellt.

Schaltungsprojekte für Profis inkl. Arduino UNO

Coole Projekte mit dem Arduino™ Micro : Dr. Günter Spanner

Praxiskurs AVR-XMEGA-Mikrocontroller von Günter Spanner


Arduino: Schaltungsprojekte für Profis 
Broschiert – 12. November 2012
von Günter Spanner (Autor)
Elektor-Verlag Dez 2012, 2012
ISBN: 978-3-89576-257-4

Coole Projekte mit dem Arduino Micro (PC & Elektronik)
Franzis-Verlag  27.10.2014
ISBN: 978-3-645-65229-2

Praxiskurs AVR-XMEGA-Mikrocontroller

Elektor-Verlag     April 2015
ISBN: 978-3-89576-288-8

AVR-Mikrocontroller in C programmieren
Franzis-Verlag   Dez. 2010
ISBN: 978-3-645-65019-9

Das Franzis Arduino Projects Lernpaket 25 Selbstbau-Projekte von Physical Computing bis Codeschloss von Kaminfeuer bis "Knight Rider"
Franzis-Verlag    13.06.2014
ISBN: 978-3-645-65185-1

AVR-Mikrocontroller in C programmieren : über 30 Selbstbauprojekte mit dem ATtiny13, ATmega8 und ATmega32. Franzis PC & Elektronik
Poing : Franzis-Verlag   2012
ISBN: 978-3-645-65019-9

Lernpaket Sensortechnik : Theorie und Praxis: Lernen durch Experimentieren! ; mit hochaktuellen Spezialbauteilen!
Franzis-Verlag, Poing, 2009
ISBN: 978-3-772-35547-9

Elektronik!: Entdecken - Verstehen - Anwenden (Einfache Experimente mit Transistoren 1)  

   26. Oktober 2014
Kindle Edition


Günter Spanner: Lernpaket Elektronik mit ICs

Lernpaket Elektronik mit ICs
Franzis-Verlag     29. April 2013

Franzis Maker Kit Physical Computing: Arduino(TM) mit der realen Welt verbinden: Temperatursensor, optische Sensoren...

Franzis-Verlag       19. Oktober 2015

Das Geheimnis der Gravitationswellen
17.11.2016
Verlag : Kosmos
ISBN: 978-3-440-15413-7

Der Physiker Dr. Günter Spanner ist Experte für optische Messtechnik und war an der Entwicklung der Laser-Detektoren zum Nachweis der Gravitationswellen beteiligt.
Neben seiner Tätigkeit als Fachdozent für Physik und Elektrotechnik hat er sehr erfolgreich Bücher zum Thema Elektronik, Halbleitertechnik und Mikrocontroller veröffentlicht.
Ihm gelingt es, Theorie und Praxis der Gravitationswellen einem breiten Publikum sowohl sachlich fundiert als auch leicht verständlich zu vermitteln.

Bücher von Dr. Günter Spanner

https://www.amazon.de/Dr-Günter-Spanner/s?k=Dr.+Günter+Spanner
https://www.amazon.de/Dr.-Günter-Spanner/e/B00J2ATMW6
https://portal.dnb.de/opac.htm;jsessionid=288E60F045AAABF32B4B715A155E2128.prod-worker1?query=G%C3%BCnter+Spanner&method=simpleSearch
https://www.zvab.com/buch-suchen/autor/spanner-günter/
https://katalog.buechereien.wien.at/Mediensuche/Einfache-Suche?id=1246752
https://www.loetstelle.net/diesunddas/buchbesprechungen/elektor/arduino_schaltungsprojekte/arduino.html






AATiS e.V.   
Am 24. September 1994 trafen sich sieben Gründungsmitglieder in Harsum, Landkreis Hildesheim, um den Grundstein für den 
Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule e.V.
zu legen.

AATiS-Praxisheften 1bis 25  (STAND 2015-10-010)

AATiS e.V.
Wolfgang Lipps    DL4OAD     1993 bis 2020
Herausgeber der AATiS-Praxishefte und von 1994 bis 2019 1. Vorsitzender des AATiS e.V.
Sedanstr.24
D-31177 Harsum
Tel. 05127 / 69396
mailto:Wolfgang.Lipps@aatis.de


Arbeitskreis Amateurfunk undTelekommunikation in der Schule (AATiS) e.V.
Wolfgang Lipps
Sedanstr.24
31177 Harsum
Tel. 05127 / 69396
eMail: wolfgang.lipps@t-online.de
Homepage des AATiS: www.aatis.de


Wolfgang Lipps DL4OAD mailto:wolfgang.lipps@aatis.de


AATiS Rundschreiben Sommer / Herbst 2015 inkl. der aktuellen AATiS-Bausatz-Liste (Medien-Liste)
http://www.aatis.de/content/sites/default/files/Sommer2015.pdf

https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/AATiS1503.html


Neuer AATiS-Vorstand im Amt

2015-03-28

Foto: DL2MAJ

Am 13. März fand im Rahmen des 30. Bundeskongresses des AATiS e. V. in Goslar die Jahreshauptversammlung des Vereins mit Vorstandswahl statt.
Der bisherige Vorstand mit dem 1. Vorsitzenden Wolfgang Lipps, DL4OAD, dem 2. Vorsitzenden Carsten Böker, DG6OU, sowie dem Kassierer Harald Görlich, DK9AC, trat nicht mehr zur Wahl an.
Neu gewählt wurden mit großer Mehrheit Harald Schönwitz, DL2HSC, zum 1. Vorsitzenden, Peter Eichler, DJ2AX, zum 2.
Vorsitzenden und Petra Arnold, DH2YL, zur Kassiererin. In der ersten Sitzung des Vorstandes wurde beschlossen, entsprechend der Satzung des AATiS e.V.,
Wolfgang Lipps, der den Verein seit seiner Gründung 1994 als 1. Vorsitzender
führte, sowie Harald Görlich, ebenfalls Mitstreiter seit Gründung, zu Ehrenmitgliedern zu ernennen.
Auf der Festveranstaltung anlässlich des 30. Bundeskongresses übergab Wolfgang Lipps symbolisch den Vereinsschlüssel an den neuen Vorstand.
Dieser versicherte, die Vereinsarbeit mit Unterstützung des bisherigen Vorstandes sowie der vielen Unterstützer kontinuierlich fortzusetzen.

https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/AATiS20.html







Elektronik-Hobby-Schaltungen    55.555  Elektronik-Schaltungen & 1.000ende Internetseiten
10. (AT) Fritz Prenninger, (geb. 10.05.1945) 60 Jahre Hobby-Elektroniker  

(Pensionierter Daten-Meßtechniker und Werkzeug-Sondermaschinen Konstrukteur, erster Mechatroniker in Ob. Öst., (Gablonzer, Werkzeugmacher, Techn. Zeichner, Formenbauer, Sondermaschinenbauer, Arbeitsvorbereiter, Daten-Meßtechniker )
https://www.schaltungen.at/
http://www.schaltungen.at/
  55.555  deutsche Elektronik-Schaltungen
(STAND 2020-11-12), in jungen Jahren auch Lehrlings-Ausbilder, Elektronik-Kursleiter

http://www.linksammlung.info
  77.123 Links  aus Beruf und Elektronik-Hobby(STAND 2020-11-12)

http://sites.prenninger.com/elektronik/home
    1.176  Seiten (STAND 2020-11-12)
über 111 GOOGLE-HAUPTSEITEN
Alleine bei der Elektronik-Hauptseite schon über 555 Unterseiten.

Gesamt über 2.500 Internet-Elektronik-Seiten auf
http://sites.prenninger.com/sites-prenninger-com/
schon von prenninger fritz angelegt.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Linksammlung







*********************************************************
                     Montage von Bauelementen:
Es gibt  für Bastler im Wesentlichen 3 Arten der Montage von Bauelementen auf Platinen:

1. Durchsteckmontage   THT (Through Hole Technology) für bedrahtete Elektronik-Bauteile
Bei der Durchsteckmontage liegen Bauelemente bedrahtet vor.
Das heißt, sie verfügen über längere Anschlussenden (Beine), die durch Löcher in der Platine geführt und meist rückseitig verlötet werden.
Die Löcher sind von oben nach unten durchkontaktiert, also mit Kupfer ausgekleidet.
Die Bauelemente sind relativ groß, widerstehen aber auch größeren mechanischen Belastungen, was z.B. bei Steckbuchsen ein Vorteil sein kann.
In meiner Schaltungs-Sammlung bis zum Jahr 2000 fast nur bedrahtete Schaltungen


2. Oberflächenmontage   SMT (Surface Mounted Technology)
Bei der Oberflächenmontage werden die Bauelemente (auch SMD, englisch Surface Mounted Device) auf Pads auf der Oberfläche der Platine verlötet
oder im Reflow-Verfahren (Lötpaste, die sich in einem Lötofen verflüssigt) befestigt.
Der Platzbedarf ist wesentlich geringer als bei der Durchsteckmontage, allerdings können Leiterbahnen nicht unter Bauteilen durchgeführt werden, was Sprünge von der einen zur anderen Seite der Platine erforderlich macht.
Die Verbindungen zwischen den Platinenseiten werden Via genannt.
SMD Bauelemente liegen in verschiedenen Größen vor.
Die Größenbezeichnung beschreibt die Kantenlänge. 0805 bedeutet, dass die Länge 08 x 1/100 Zoll (entspricht etwa 2mm),
wogegen die Breite 05 x 1/100 Zoll (etwa 1,25mm) beträgt.
In meiner Schaltungs-Sammlung ab dem Jahr 2000 bis 2015 von Jahr zu Jahr immer mehr SMD-Bauteile.
Ab 2015 fast nur mehr SMD-Bauteile schon auf Leiterplatten bestückt.
Siehe ELVjournal  elektor-Prints  Arduino-Shields usw.


3. Fliegende Verdrahtung Steckbrett-Technik
Elektronik basteln mit Lötzinn ist OUT.
Steckbrett (Bread-Board) ist IN. Auch ich habe mich dem Zeitgeist angepasst. Statt Eagle E-CAD  nur mehr fritzing Steckbrett-Schaltungen.
Diese Seiten sind mit NEU gekennzeichnet.

In meiner Schaltungs-Sammlung ab dem Jahr 2015 bis bin TOT.






*********************************************************
Elektronik Links
Schaltungsdienst Lange  Die besorgen dir jeden Schaltplan  http://www.schaltungsdienst.de/anleitungen.html
das ELKO                                                   http://www.elektronik-kompendium.de/
Elektrotechnik-Fachwissen                                  http://www.elektrotechnik-fachwissen.de/
Hobbyelektroniker.de                                       http://www.hobbyelektroniker.de/
Strippenstrolch.de                                         http://www.strippenstrolch.de/

Knolles Elektronik Basteln Page                            http://www.hobbyelektronik.de/
Roboternetz.de  Die Community wenn es um Roboter geht      http://www.roboternetz.de/
Elektronik Projekte mit AVR und Bascom                     http://www.comwebnet.de/
Alles rund um die Elektronik                               http://www.dieelektronikerseite.de/
Alles zum Thema Senderbauen / Forum                        http://senderbau.egyptportal.ch/
Audio Amplifier und Hifi Verstärker                        http://www.amplifier.cd/
Benes Bastelseite                                          http://www.topdat.de/benedikt/
BR Elektronik                                              http://www.bernd-raschdorf.de/index.htm
CP-Electronics                                             http://www.cp-electronics.de.vu/
Datenblattsuche (WOE)                                      http://www.woe.onlinehome.de/ds_datenblatt.html
DIY Beamer - Do It Yourself Beamerbau                      http://www.diybeamer.ch/portal/
ElektroCrew                                                http://www.elektrocrew.de/
Elektronic Seite                                           http://www.pazielektronik.at.tf/
Elektronik Händler-Verzeichnis - Bezugsquellen Elektronik  http://elektronik-bezugsquellen.infoseite.biz/
Forum für Informationselektroniker                         http://forum.iwenzo.de/
Juene-Tronic                                               http://www.juene-tronic.de/Startseite/Startseite.html
Neue Technik, E-Technik und Hobby                          http://www.technikbastler.de/
Sammlung von nachbaubaren Elektronikschaltungen           
http://home.arcor.de/parabol60/






*********************************************************
PCE Instruments
Labortechnik, Messtechnik, Regeltechnik, Energietechnik, Wägetechnik  -  PCE Deutschland GmbH
     2013-08-11
                           mailto:info@warensortiment.de
http://www.warensortiment.de/messtechnik.htm
http://www.pce-instruments.com/deutsch/messtechnik-im-online-handel/messgeraete-fuer-alle-parameter/multimeter-kat_10581_1.htm

Elektronik-Kompendium

Nette Bastelprojekte
(von B. Kainka)

Strippenstrolch

Elektronikforum

Jogis Röhrenbude

Elektronikforum
Audio/Video, Reparaturhilfen

Wumpus Welt der alten Radios

Halbleiter- und Elektronik-Infos

AVR-Projekte, Forum...

 






*********************************************************

www.linksammlung.info    jede Menge kostenloses Elektronik-Wissen

www.schaltungen.at
  Ausfürliche Anleitung zur Schaltungs-Sammlung

Elektronik-Applikations-Schaltungen  (10.000 Elektronik-Schaltungen) nur für alle User mit Account.

Elektronik-Basteln
Elektronik-Bausätze
Elektronik-Bauteile
Elektronik-Bücher


DMS-Inhaltsverzeichnis
DMS-Literaturverzeichnis

Foren-Liste                                  (Für Fragen zu Elektronik-Problemen stehen diese Elektronik-Foren zur verfügung)
Elektronik-Fotovoltaik und Solar
Elektronik-Kurse in die ich von 1980 .. 1990 selbst gegangen bin oder selbst gehalten habe
Elektronik-Lernpakete
Schaltungen für Praktiker
          (für alle die ausführlich Beschreibungen mögen ODER zur Weiterbildung bei Vorkenntnisse)
Elektronik-Selbststudium            (Regeln für den Seitenaufbau, VHS und BFI-Kurs, Bücher, Lernpakete, meine Suchbegriffe)
Elektronik-Software
Elektronik-Tipps
Elektronik-Versandhändler             (bisher nur deutsche Firmen, Österreichische Firmen bitte anmelden ! ! !)
Elektronik-Zeitschriften

http://www.ds-electronics.de       Tipps & Tricks für Heimelektroniker






*********************************************************
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt, alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer, die Artikel und Kommentare sowie etwaige Foren- und Chatbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest
© 2002..2015 prenninger fritz

Ich möchten hiermit ausdrücklich betonen, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte aller gelinkten Seiten habe und distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der Homepage, für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen ich keinerlei Haftung, diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen etwaige Banner, Buttons, Foren- und Chatbeiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.


Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links auf seiner Homepage die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat.
Dies kann - so das Landgericht Hamburg - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Der Inhaber dieser Website, Herr Fritz Prenninger, hat Hyperlinks zu anderen Homepages gelegt.
Er betont hiermit ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung dieser verlinkten Seiten hat und distanziert sich daher von allen Inhalten der gelinkten Seiten.
Mit etwas Hausverstand ist dies ohnehin klar das es nur so sein kann, aber Anwälte und Richter sollen auch eine Beschäftigung haben.





*********************************************************
1) INHALTSVERZEICHNISSE von GOOGLE-Sites  
 http://sites.prenninger.com/elektronik/


ALT    2010-04-01

Elektronik-
Schulbücher






*********************************************************
STAND 2014-10-05

Elektronik-
Absolute Beginner


auf "Akkus laden" verschoben
AVR-Mikrocontroller


auf "BASCOM-AVR" verschoben
Zum Haftungsausschluss



NEU

ARDUINO UNO R3
Für eine einzelne Person doch schon eine sehr umfangreiche Sammlung
und alles alleine von mir eigentlich schön verrückt aber besser als ansaufen
und der lieben Frau auf die Nerven gehen wie andere Pensionisten die ich kenne
und denen immer fad ist.
und das ist alles kostenlos so wie es sich die geiz ist geil Gesellschaft  ja so wünscht.





PC-Labor - NI multiSIM

http://sites.prenninger.com/elektronik/home/pc-labor---multisim


NEU

EWB v5.12  Electronics Workbench Multisim

http://sites.prenninger.com/ewb-v5-12/home




*********************************************************

Suchmaschinen für den Bereich Elektronik

Elektrojournal.at - http://www.elektrojournal.at/
Das Branchenportal für die Elektronikbranche in Österreich informiert über aktuelle Meldungen sowie Produktneuheiten.

All-electronics.de - http://www.all-electronics.de/
Das Internetportal der Automatisierungs- und Elektronik-Fachzeitschriften des Huethig Verlages bietet Fachartikel, Produktberichte,
eine Firmendatenbank, Nachrichten sowie Termine für die Elektrotechnik-, Elektronik- und Automatisierungindustrie.

ZVEI Elektro-Elektronik-Einkaufsführer - http://www.sachon-zvei-elektro-einkaufsfuehrer.de/
Ein Portal mit Firmen der deutschen Elektronikindustrie, das nach Fertigungsgebieten gegliedert ist und Firmenprofilen bietet.

Ecoservice Ges. zur Vermarktung von electronic commerce Anwendungen mbH [materialboerse.de] - http://www.materialboerse.de/
Ein elektronischer Handelsplatz zur Minimierung der Lagerbestände von elektronischen Bauteilen.
Verzeichnis mit Links zu Elektronik-Herstellern und zugehörigen Distributoren, Auftragsfertigern,
Elektronik-Dienstleistern und weiteren nützlichen fachspezifischen Informationen.

Elektronikbranche.de - http://www.elektronikbranche.de/
Ein Branchenverzeichnis für die Elektronikbranche mit Firmenkatalog, Nachrichten, Terminen, Stellenmarkt und Geschäftskontakten.

VKE Vertrauenskreis Elektro-Handwerk und Fachhandel GmbH - http://www.vke-elektro.de/
In dem Verband sind in Deutschland mehr als 2.600 qualifizierte Fachbetriebe des Elektro-Handwerks und -Fachhandels zusammengeschlossen.
Auf den Seiten erhält man einen detaillierten Überblick über die Mitglieder und deren Leistungen, die Partner sowie den Verband. [D-30855 Langenhagen]

Elektronikverzeichnis - http://www.elve2000.de/
Zum schnellen Finden elektrischer und elektronischer Bauelemenete.

Pohlsearch.de - http://www.pohlsearch.de/
Eine Suchmaschine für den Bereich Elektronik.
Man bietet katalogisierte Links zu den Themen Informationen, Dienstleistungen, Entwicklung, Fertigung sowie Bauelemente/-gruppen.

Elektrotechnik.com - http://www.elektrotechnik.com/elektrotechnik/portal.htm
Eine Portal für Industrie, Handel, Gewerbe, Handwerk und Dienstleister. Mit Produkt und Lieferantenverzeichniss.


http://www.global-electronics.net

Elektronik-Distributoren
http://www.globaltronic.de/Distributoren.html







*********************************************************
1) INHALTSVERZEICHNISSE von    http://wwww.schaltungen.at

Suche nach "Inhaltsverzeichnis" in www.schaltungen.at

für alle die nicht mit der www.schaltungen.at Suchmaschine arbeiten möchten,
sondern in gedruckten Seiten suchen, die Schaltungen mit Überstreichstift markieren, wie ich,
für diese Persongruppe habe ich (2011 in mühevoller Kleinarbeit) diese Inhaltsverzeichnisse erstellt.

Suchergebnis

Typ Bezeichnung
Bauteile

### Computertipp Inhaltsverzeichnis 2009 u. 2010
tips-x

### Inhaltsverzeichnis von www.SCHALTUNGEN.at (STAND 2008-01-01)
Tabelle-x

#0000xx TOP-Elektronik-Bausätze-Inhaltsverzeichnis
TOP-x-x-x

#B003 bis #B243 Inhaltsverzeichnis Elektronik-Bausätze
KEMO-x

#B003 bis #B243 Inhaltsverzeichnis Elektronik-Bausätze
KEMO-x

#JK000-x JOSTYKIT-Elektronik-Bausätze-Inhaltsverzeichnis
kit-x-x-x

#JK000-x JOSTYKIT-Elektronik-Bausätze-Inhaltsverzeichnis
kit-x-x-x

1996 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

1997 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

1998 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

1999 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2000 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2001 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2002 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2003 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2004 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2005 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2006 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2007 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2008 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2009 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2009 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2010 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

2010 Halbleiter-Heft Juli-August, Inhaltsverzeichnis
elektor-x

86oooX elex-Jahresinhaltsverzeichnis 1986
elex-x

A-B0.0.0 INHALTSVERZEICHNIS AKADEMIE-BERICHT
FIS1985-x

A-B0.0.6 INHALTSVERZEICHNIS AKADEMIE-BERICHT (Original)
FIS1985-x

A00-00° Inhaltsverzeichnis - Schaltungen der Elektrotechnik und Elektronik
multiSIM-x

Band-01 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band-02 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band-03 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band-04 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band-05 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band-06 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band-07 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band-08 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band-09 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band-10 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band-11 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band-12 Applikationen-Inhaltsverzeichnis
Verzeichnis-x

Band.01 Applikationen-Inhaltsverzeichnis 740 Schaltungen auf 1114 Seiten
Verzeichnis-x

Band.02 Applikationen-Inhaltsverzeichnis 1021 Schaltungen auf 876 Seiten
Verzeichnis-x

Bausätze Bezeichnung UK-092 bis UK-995, Preisliste - Inhaltsverzeichnis 1976
AMTRON-x

Bausätze Inhaltsverzeichnis 2010-01-01 +++ 160 Schaltungen
CONRAD-x

Bausätze Inhaltsverzeichnis HBxxx +++ 210 Schaltungen
H-TRONIC-x

Bausätze Inhaltsverzeichnis HBxxx +++ 210 Schaltungen
H-TRONIC-x

Bausätze-Inhaltsverzeichnis Jän.1992 .. Aug.2009 (nach www.schaltungen.at)
ELVjournal-x

Bausätze-Inhaltsverzeichnis Jän.1992 ... Aug.2009 (nach www.schaltungen.at)
ELVjournal-x

Bd.300-$000 Applikations-Schaltungen 394-Seiten (Inhaltsverzeichnis Band 300)
Appl.-z

Bd.301-$000 Applikations-Schaltungen 395-Seiten (Inhaltsverzeichnis Band 301)
Appl.-z

Bd.302-$000 Applikations-Schaltungen 475-Seiten (Inhaltsverzeichnis Band 302)
Appl.-z

Bd.303-$000 Applikations-Schaltungen 309-Seiten (Inhaltsverzeichnis Band 303)
Appl.-z

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 1996
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 1997
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 1998
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 1999
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 2000
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 2001
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 2002
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 2003
Verzeichnis


ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 2004
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 2005
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 2006
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 2007
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 2008
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnis 2009
Verzeichnis

ELEKTOR Jahresinhaltsverzeichnisse 1970..2006
Verzeichnis

EXTRA-2 bis 8 HiFi Boxen Selbstgemacht – Inhaltsverzeichnis
elrad-x

Elektronik für Fluidtechniker Inhaltsverzeichnis
o+p-x

Elektronik für Fluidtechniker Inhaltsverzeichnis
o+p-x

Elektronik-Kurs VHS1.x.xx Inhaltsverzeichnis (Spannung passive Bauteile)
Verzeichnis-x

Inhaltsverzeichnis
PHILIPS-x

Inhaltsverzeichnis
PHILIPS-x

Inhaltsverzeichnis
DMS-x

Inhaltsverzeichnis
DMS-x

Inhaltsverzeichnis 135 Elektronik-Bausätze K1803-de..K8100-de prenninger
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis 135 Elektronik-Bausätze K1803-de..K8100-de prenninger
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis 1960 bis 1974, Schaltungen
hobby-x

Inhaltsverzeichnis 1960 bis 1974, Schaltungen
hobby-x

Inhaltsverzeichnis 1975 bis Mai 1988
ELO-x

Inhaltsverzeichnis 1975 bis Mai 1988
ELO-x

Inhaltsverzeichnis 1982-12..1986-12 & ESM 1991-10..1992-08 Artikel in Rubriken
elex-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze 1978...1987 A
OPPERMANN-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze K1803-de..K8100-de prenninger
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze K1803-de..K8100-de prenninger
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze Mini-Kits MK100..173
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze Mini-Kits MK100..173 Preisliste
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze Mini-Kits MK100-de..MK173-de prenninger
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze Mini-Kits MK100-de..MK173-de prenninger
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze nach Nummer C
OPPERMANN-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze nach Ordner B
OPPERMANN-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze, 2009-01-01 Schaltungen.at
CONRAD-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze, Electronic Actuell, 1986 bis 1990
E-A-M-x

Inhaltsverzeichnis Bausätze, Electronic Actuell, 1986 bis 1990
E-A-M-x

Inhaltsverzeichnis Bezeichnung lt. Katalog
OPPERMANN-x

Inhaltsverzeichnis Bezeichnung lt. Katalog
OPPERMANN-x

Inhaltsverzeichnis Elektronik-Bausätze K1803 bis K8100 Preisliste
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis Elektronik-Bausätze K1803 bis K8100 de-en und Conrad
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis Elektronik-Bausätze K1803 bis K8100 mit Conrad Best.Nr
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis Elektronik-Bausätze K1803 bis K8100 mit Conrad Best.Nr.
VELLEMAN-x


Inhaltsverzeichnis Elektronik-Bausätze K1803.. und MK100..MK140 Preisliste
VELLEMAN-x

Inhaltsverzeichnis Elektronik-Schaltungen FC0001..FC0179
electronics-x

Inhaltsverzeichnis Elektronik-Schaltungen FC0001..FC0179
electronics-x

Inhaltsverzeichnis Elektronik-Schaltungen FC0001..FC0179
electronics-x

Inhaltsverzeichnis Halbleiterhefte Juli-August 1976..2008 Printplatten-Nr.
elektor-x

Inhaltsverzeichnis Halbleiterhefte Juli-August 1976..2008 kpl.File-Namen
elektor-x

Inhaltsverzeichnis Halbleiterhefte Juli-August 1976..2008 kpl.File-Namen
elektor-x

Inhaltsverzeichnis Halbleiterhefte Juli-August 1976..2009 Printplatten-Nr.
elektor-x

Inhaltsverzeichnis Halbleiterhefte Juli-August 1996..2008 Schaltungs-Nr.
elektor-x

Inhaltsverzeichnis Halbleiterhefte Juli-August 1996..2008 Schaltungs-Nr.
elektor-x

Inhaltsverzeichnis Magazine 1983 bis 1985
ELEX-x

Inhaltsverzeichnis Magazine 1983 bis 1985
ELEX-x

Inhaltsverzeichnis Magazine 1983 bis 1985
ELEX-x

Inhaltsverzeichnis Magazine 1983 bis 1985
ELEX-x

Inhaltsverzeichnis Nov. 2005 bis Dez. 2008
i-TRIXX-x

Inhaltsverzeichnis Nov. 2005 bis Dez. 2008
i-TRIXX-x

Inhaltsverzeichnis PC-Elektronik Labor Band 1..4 (multiSIM)
Kurs-x

Inhaltsverzeichnis Professionelle Schaltungstechnik, Band 5, xxx Schaltungen
franzis-x

Inhaltsverzeichnis Schaltungen 1974 bis 1987
itm praktiker-x

Inhaltsverzeichnis Schaltungen 1974 bis 1987
itm praktiker-x


Inhaltsverzeichnis Schaltungen 1974 bis 1987
itm praktiker-x

Inhaltsverzeichnis Schaltungen der Elektrotechnik und Elektronik Grundlagen
multiSIM-x

Inhaltsverzeichnis aller Hefte nach Jahrgang (Monat-Seite)
elex-x

Inhaltsverzeichnis aller Hefte nach Rubriken
elex-x

Inhaltsverzeichnis aller Hefte nach Rubriken
elex-x

Inhaltsverzeichnis elektor Halbleiterheft 2010
elektor-x

Inhaltsverzeichnis, Professionelle Schaltungstechnik, Band 5, xxx Schaltungen
franzis-x

Inhaltsverzeichnis, Professionelle Schaltungstechnik, Band 5, xxx Schaltungen
franzis-x

Karton-Bausätze-Inhaltsverzeichnis (cart-electronic, electronicum.at)
Inhalt-x

Kartonschaltungen Inhaltsverzeichnis
Cart-Elektronik

Kartonschaltungen Inhaltsverzeichnis
Cart-Elektronik-x

Kartonschaltungen, Kartonbausätze Inhaltsverzeichnis
electronicum-x

Kartonschaltungen, Kartonbausätze alle, Inhaltsverzeichnis
electronicum-x

Kit-00 Elektronik-Bausätze-Inhaltsverzeichnis
wilbikit-x

Kit-00 Elektronik-Bausätze-Inhaltsverzeichnis
wilbikit-x

LC-ELECTRONIC Bausätze, Inhaltsverzeichnis mit Kurzbeschr. (76001 .. 77035)
Bausätze-x

LC-ELECTRONIC Bausätze, Inhaltsverzeichnis mit Kurzbeschr. (76001..77035)
Bausätze-x

Multi I-O r3-00.0.0 Handbuch, Inhaltsverzeichnis
GRAF-x

O+P#07 Pneumatik & Hydraulik Technische Grundlagen (Inhaltsverzeichnis)
OH-Folien-x

ProfiLog Handbuch r3-000 (Inhaltsverzeichnis) Simulation mit Multi I-O
GRAF-x

SH-01-000 64'er Sonderhefte Inhaltsverzeichnisse SH-01..SH-67
C-64-x

SH-13-000 64'er Sonderhefte Inhaltsverzeichnis SH-01..SH-67
C-64-x

SH-13-005 Inhaltsverzeichnis SH13 Hardware (Markt&Technik 1983)
C-64-x

SH-67-003 Inhaltsverzeichnis SH67 Hardware (Markt&Technik 1991)
C-64-x

SH203-47 Teil19 - Disketten-Inhaltsverzeichnis
C-64-x

SIEMENS-Bauelemente Schaltbeispiele Inhaltsverzeichnis 1958..1962 1972-73
Verzeichnis-x

SIEMENS-Schaltbeispiele-Inhaltsverzeichnis 1 bis 6
Verzeichnis-x

SIEMENS-Schaltbeispiele-Inhaltsverzeichnis 1 bis 6
Verzeichnis-x

SIEMENS-Schaltbeispiele-Inhaltsverzeichnis 1976 .. 1981
Verzeichnis-x

UWE0.0.0.0 Hardware-Basteleien zum C64-C128 (M&T) Inhaltsverzeichnis
C-64-x

VHS1.1.00 Inhaltsverzeichnis des VHS Elektronik-Kurses
Inhalt-x

VHS5.6.36 Weich- und Hartlöten von Aluminium 1, Inhaltsverzeichnis
VMW-x

Vxx#000 Elektronik-Bausätze-Inhaltsverzeichnis
VIELSTEDTER-x

Vxx#000 Elektronik-Bausätze-Inhaltsverzeichnis
VIELSTEDTER-x

WEKA 0-0.0.0.00 Neue Möglichkeiten mit dem Commodore 64 (Inhaltsverzeichnis)
C-64-x

amateur-Bd.4-04 INHALTSVERZEICHNIS
tabelle-x

cart-electronic Karton-Bausätze, Inhaltsverzeichnis mit Kurzbeschreibung
Bausätze-x

cart-electronic Karton-Bausätze, Inhaltsverzeichnis mit Schaltbild
Bausätze-x

electro acustic (Studiotechnik, Mischpult) Inhaltsverzeichnis
ELRAD-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1977
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1978
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1979
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1980
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1981
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1982
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1983
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1984
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1985
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1986
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1987
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1988
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1989
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1990
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1991
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1992
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1993
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1994
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1995
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1996
elrad-x

elrad-Jahres-Inhaltsverzeichnis 1997
elrad-x


extra-1 Das Boxenheft (Lautsprecher-Selbstbau) - Inhaltsverzeichnis
elrad-x

extra-2..8 HiFi Boxen Selbstgemacht – Inhaltsverzeichnis
elrad-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1960
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1961
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1962
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1963
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1964
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1965
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1966
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1967
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1968
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1969
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1970
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1971
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1972
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1973
x-x

hobby-Inhaltsverzeichnis 1974
x-x

pr75-01-00 ITM-praktiker-Inhaltsverzeichnis 1974
praktiker-x

pr76-01-00 ITM-praktiker Inhaltsverzeichnis 1975
praktiker-x

pr77-01-00 ITM-praktiker Inhaltsverzeichnis 1976
praktiker-x

pr78-01-00 ITM-praktiker Inhaltsverzeichnis 1977
praktiker-x

pr79-01-00 ITM-praktiker Inhaltsverzeichnis 1978
praktiker-x

pr80-01-00 ITM-praktiker Inhaltsverzeichnis 1979
praktiker-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis (Original) 1974
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis 1975 (Original)
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis 1976
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis 1977
pr-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis 1978
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis 1979
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis 1987
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis1980
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis1981
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis1982
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis1983
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis1984
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis1985
x-x

praktiker-Inhaltsverzeichnis1986
x-x

spezial-1 bis 6 Das beste aus ELRAD – Inhaltsverzeichnis
elrad-x

studio-1 u. 2 REMIX Tonstudio – Inhaltsverzeichnis
elrad-x

www.dieelektronikerseite.de (Inhaltsverzeichnis der Schaltungen)
web-x

        

COMPUTER DURCHBLICK  Zeitschrift, Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1..7_2a.doc








*********************************************************


Fritz Prenninger (geb. 10-05-1945)


Viele schreiben, wenn sie alt sind (ab70) eine Autobiografie.

Ich mache dies mit meinen 4 Internetseiten.


www.linksammlung.info    
über 84.720 Links aus dem früheren Berufsleben

www.schaltungen.at 
über 44.444 Elektronik-Schaltungen (mein Hobby)

0001.      
http://sites.prenninger.com/sites-prenninger-com/
0002.       http://sites.prenninger.com/elektronik/home/
0003.                   usw. usw.

...
1500. http://sites.prenninger.com/arduino-uno-r3/    
über 1500 GOGGLE-Internetseiten  (sites.google.com/a/prenninger)

http://sites.prenninger.com/wandern-oe/tips-wels
www.wandern-oe.at
   
über 1.500 Pensionisten-Wanderungen mit befreundeten Familien



Bevor ich die Unterlagen entsorgt habe, habe ich diese erst einmal eingescannt um diese der Nachwelt zu erhalten.
Ich weiß, kein Mensch hat daran heute noch Interesse.
Aber, man möchte es nicht glauben, gelegentlich freut sich auch noch wer, dies doch sehr alten Unterlagen noch zu finden.
z.B. Alt-Hobby-Elektroniker leider keine Jung-Hobby-Elektroniker die ohnehin meist der Meinung sind fehlendes Hirn-Wissen im Internet zu finden.

Ich habe in der Pension eine Beschäftigung und wenn die Enkelkinder mehr über ihren OPA wissen möchten, mit was er sich ein Leben lang so beschäftigt hat, auf den 4 URLs können sie alles nachlesen.
Der Auslöser war ein Darmkrebserkrankung im fortgeschrittenem Stadium, doch noch etwas zu machen, kam von meinen behandelnden Ärzten.
Erstens:
Ich soll mich von meinem Besitz trennen, da ein längeres Leben unwahrscheinlich sei, seither habe ich nichts mehr und lebe ohne auch noch gut.
(Darmkrebs-Operationen - Aufenthalt von 1997-04-01 bis 1997-08-02 im SMZ-Ost, in der Zeit 6 Darmoperationen.)

Damit mir im Krankenhaus und in der Berufsunfähigkeits-Pension nicht fad ist scanne ich alles was ich an DIN A4 Zetteln finde ein.
Es ist wahrscheinlich in meinen Genen auch schon mein Vater hat hunderte Bücher in Kurzschrift als Kurzzusammenfassung geschrieben.
War jede Menge Arbeit und keiner hatte Interesse daran, nur Reader's Digest Leser kamen in den Genuß.

Auf diesen 4 URLs finden Sie eigentlich alles von mir. Es sind nur meine persönlichen Interessen - Beschäftigungen - Erfahrungen.

fritz prenninger


Eine Biografie ist die Lebensbeschreibung einer Person.
Die Biografie ist die mündliche oder schriftliche Präsentation des Lebenslaufes eines anderen Menschen;
ein Sonderfall der Biografie ist die Autobiografie: Sie hat der Betreffende (großteils) selbst über seine eigenen Lebenserfahrungen geschrieben oder zumindest gilt er als deren Autor.
Im Buchhandel gibt es viele Autobiografien von Prominenten, deren Wahrheitsgehalt in weiteren Büchern angezweifelt wird.
Im Familienverbund werden Autobiografien manchmal dem Testament beigefügt.
Es soll vom Leben eine Spur übrig bleiben – die Nachkommen sollen wissen, was war.
Den Lebenslauf zu beschreiben ist auch Sinnkonstruktion.
Dies führt weiter zur Frage nach dem subjektiv gemeinten und dem objektiven Leben.
Jeder Mensch entwirft seine eigene Biografie in unterschiedlichen Lebenssituationen (beim Bewerbungsgespräch, bei der Aufnahme persönlicher Beziehungen, bei der eigenen Lebensrückschau, z. B. beim Psychologen oder Psychiater), und Biografien bilden ein wichtiges Instrument der Erinnerung an andere Personen.
Biografien sind Gegenstand der Literatur- und Geschichtswissenschaft, der Soziologie, der Pädagogik, der Psychologie, der Medizin und der Theologie.





Entwicklung der Industrie der letzten 100 Jahre — Stichwort Industrielle Revolution.

Die 1. Industrielle Revolution ist Ende des 18 Jahrhunderts anzusiedeln und wird oft mit der Erfindung der Dampfmaschine in Verbindung gebracht.
Dabei war vor allem der Übergang von der Agrar- zur Industriegesellschaft ein entscheidendes Veränderungsmerkmal.

Die 2. Industrielle Revolution um 1900 wurde hauptsächlich durch die effektive Nutzung von Elektrizität als Hauptenergieform, dem Verbrennungsmotor aber vor allem durch das Fließband geprägt.

Die 3. Industrielle Revolution, fand um die 1970er-Jahre statt und wird der Erfindung der Elektronik und Mikroelektronik zugeschrieben.
Ich war als erster Mechatroniker in Ob.Öst. dabei.


Entgegen aller bisherigen Industriellen Revolutionen — die erst im Nachhinein als solche erkannt wurden
— befinden wir uns gegenwärtig mitten in der 4. Industriellen Revolution.
Ursprünglich als Marketingstrategie der deutschen Bundesregierung und Industrie gedacht.
Der Begriff Industrie 4.0 kursiert nun doch schon seit mehreren Jahren in den Medien und man sollte glauben, dass nahezu jeder damit etwas anfangen könnte.

Der Begriff wurde erstmals 2011 zur Hannovermesse in die Öffentlichkeit getragen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Industrie_4.0

Nunja, 53% der Verantwortliche von 200 Industriebetrieben in Österreich können (2015) mit diesem Begriff nichts anfangen.
- Losgröße 1 wird dabei die größte Priorität zugeordnet.
http://www.hightech-strategie.de/de/Industrie-4-0-59.php





DIN A4  ausdrucken
********************************************************I*
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE




Untergeordnete Seiten (37): Alle anzeigen
Comments