DVB-T Antennen‎ > ‎Quad-Antenne‎ > ‎

Hybrid-Quad

http://sites.prenninger.com/elektronik/dvb-t-antennen/quad-antenne/hybrid-quad

http://www.linksammlung.info/ http://www.schaltungen.at/

                                                                                                                        Wels, am 2012-06-20


Inhaltsverzeichnisse durchsuchen.  BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]
****************************************************************************



Bauanleitung: Hybrid-Quad für DVB-T
32-Kanäle im UHF Band-V (K38..K43..K69) Kanalbandbreite +-4 MHz
Frequenz  = Kanalnummer x 8 MHz + 306 MHz  (z.B. )


Doppel Hybrid Quad mit 3 Reflektoren
Frequenzbereich: ORF-Linz-Kanal 43 horizontal   Freq. = 43 x 8MHz + 306MHz = 650,0 MHz
Gewinn: bis ca.12 dBi
V/R Verhältniss: ca. 30 dB
Koaxanschluss: 75 Ohm
75 Ohm Koax-Kabel weis  für TV-Empfang
Keramischer Kondensator 220pF/500V


Wellenlänge = Lambda = Lichtgeschwindigkeit / Frequenz
gerundet 300 Mm/sec / 650 MHz = 0,4615 m
Lambda  461 mm
Verkürzungsfaktor des Loop  Luft  97%
Antennenlänge = Lambda x Verkürzungsfaktor = 461 mm x 0,97 = 447,17 mm
SL = Antennenlänge (Seitenlänge) bei 0,25 Lambda/4 = 447,17 mm / 4 = 111,79 mm  = 11,1cm
RL = Reflektorlänge = Antennenlänge bei Lambda 1/2 + 3% = 223,58 mm x 1,03 = 230,28mm   = 23cm      ( 17cm ist zu kurz)    
RA = Reflektorabstand zum Loop = 0,2..0,125..0,1 Lambda 1/5..1/8..1/10  daher im Mittel 447,17 mm x 0,13 = 58 mm   5,8cm
Boom  aus Plexiglas 10x 80x450mm mit 3 Reflektor-Bohrungen

SA = Stockungsabstand (Höhenabstand des oberen und unteren Reflektor vom mittleren Reflektor aus) wie  Seitenlänge = 111,79 mm  11,2cm
Antennenbreite = 0,35 Lambda = 447 x 0,35 = 156mm
Antennen-Höhe = 0,70 Lambda
= 447 x 0,70 =  313mm



                                                                   



Hybquad-Antennen sind sehr leistungsfähige Antennen.
Eilige Antennenbastler können diese Version schnell mit handelsüblichen 2,5 mm Schwei0draht verküpfert  herstellen.
Die Antennenform ist abgeleitet aus dem Amateurfunk und gilt dort zurecht als "die Königin der Sende und Empfangsantennen".
Auch als DVB-T Antenne im UHF Bereich IV und 
UHF Bereich V einsetzbar.



Hybridquad Antenne für den DVB-T Kanal 43 = 650 MHz.
Das ist ca. die Mitte des UHF Bereiches und somit ist es möglich, im gesamten Frequenzbereich gute Ergebnisse zu erzielen.




Bauanleitung.

Die 3. Reflektorstäbe 23cm (nicht 17cm zu kurz). Übertrage die erforderlichen Maße auf den Alu Boom.
An diesen Stellen wird dann mit einem 3mm Metallbohrer, die Öffnungen für die Stäbe gebohrt und mit einer Alu Niete gesichert.
Man kann sich auch die passenden Abstandhalter zur Sicherung der Quad -
Loops aus PVC Material anfertigen und mit Dichtmasse oder Kleber, an den dafür vorgesehenen Stellen fixieren.

Es hat sich herausgestellt, das es nicht ganz einfach ist, das Koaxkabel mit dem Alumaterial zu verbinden.
Deshalb verwenden sie zur Herstellung des Quadelements bitte Messing, innen hohl ! - Rechts im Bild erkennt man die Koax Anschlussbox.
Es ist eine 6cm x 6 cm (Breite x Länge) großer 2 geteilter Plastikblock, mit je 1cm dicke Hälften.
Man fräst in beiden Hälften, mit einer kleinen Rundfeile (oder mit einen Dremel) die Form der Quadstäbe in den Block.

Das Koaxkabel (75 Ohm) kann man ohne Balun, direkt über einem kleinen keramik Kondensator (220pF 500V) mit dem Innenleiter des Koaxkabels und an den dafür vorgesehenen Punkten der Hybquad anschliessen.
Zum guten Schluss, bevor man diese Box schliesst, sollte man an den Rändern überall etwas Dichtmasse einfügen, damit keine Feuchtigkeit eindringt.
Zum Test habe ich diese Quad Antenne in 4m Höhe über dem Boden montiert.
































http://electronicbude.de/Bauanleitungen/4.Hy/images/Quad%205-%201.JPG











http://electronicbude.de/Bauanleitungen/4.Hy/DVB-T_Hybquad2.htm


****************************************************************************
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE

Comments