AATiS-Praxisheft‎ > ‎PraxisHeft‎ > ‎

PraxisHeft-23

http://sites.prenninger.com/elektronik/aatis-praxisheft/praxisheft/praxisheft-23

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                             Wels, am 2013-02-01

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
*******************************************************************************I**
DIN A4  ausdrucken   (Heftrand 15mm / 5mm)     siehe     http://sites.prenninger.com/drucker/sites-prenninger
********************************************************I*
~015_b_PrennIng-a_elektronik-aatis.praxisheft-praxisheft-praxisheft-23 (xx Seiten)_1a.pdf


093_b_AATiS-x_AS000 Inhaltsverzeichnis aller AATiS-Praxishefte (Heft-01 bis Heft-29)_4c.xls

                     AATiS Praxisheft 23  
       für Amateurfunk und Elektronik in der Schule und Freizeit


Titelbild Praxisheft 23

Praxisheft-23   
x093_b_AATiS-x_AS0#0 AATiS-Praxisheft 23 (135 Seiten) 2013-03_1a.pdf



Anfragen können über die eMail-Adresse für Bestellungen  
mailto:bestellung@aatis.de
beim AATiS gestellt werden. Technische Anfragen zu ausgelieferten Bausätzen senden Sie bitte an
mailto:technik@aatis.de



Inhaltsverzeichnis



AATiS-PraxisHeft-23 (135 Seiten) 2013-02-01 24




Messung nuklearer Strahlung 23 -003



Gammaspektroskopie mit der Software „PRA“ 23 -008



Untersuchungen von Trinitit 23 -009



Gammaspektroskopie mit einfachen Mitteln 23 -013



Energiekalibrierung von Gamma-Spektrometern 23 -020


AS622 Zählrohre für den Geiger-Zähler AS622 23 -021


AS622 Geiger-Zähler AS622: Visualisierung und Aufbereitung der Messwerte 23 -022



Lichtbaken und Co. für Experimente und Spaß beim Amateurfunk 23 -030


AS813 Leistungs-Lichtbake SALLi AS813 für Reichweiten-Experimente 23 -034

x AS802 S-Meter für den Licht-Transceiver AS802 23 -037 093_b_AATiS-x_AS802 Experimentelles Lichttelefon ELiSE AS802a § BPW40 ECM ZPD4,3V LM358N LM356 LED_1a.pdf


AS801 Leistungs-Endstufen für die Licht-Transceiver AS801 und AS802 23 -038



Beleuchtungsstärke-Vergleichsmessung 23 -039



Messungen von Niederschlägen 23 -040


AS351 Aufbau des PETling-Thermometers AS351 23 -044


AS643 Aktivantenne AS643 23 -045


AS713 Das UKW-Kleinradio AS713 23 -051



SAQ: Der Längstwellensender Grimeton 23 -055



Mantelwellensperren im Selbstbau 23 -060



Resonanzfilter mit Reihenschwingkreisen 23 -066



Farbabstufungen einer Duo-LED 23 -070



Solargraphie: Abbildung der scheinbaren Sonnenbahn 23 -071



Radio-Astronomie mit Funcube Dongle & Co. 23 -074



Vom PC-Monitor zum Overhead-Display 23 -080



Scheinbare und tatsächliche Kapazität von Alkalibatterien 23 -082


AS503 Der Distanzsensor AS503 23 -084



Flickercode für optischen TAN-Generator 23 -088



Der USB-LAN-NF-RS232-Adapter BB63 23 -089



Piepsie - ein Morseübungsgenerator im Westentaschenformat 23 -091


AS001 AS001 - Ein Klassiker wird restauriert 23 -094



Wie arbeiten Metalldetektoren? 23 -096



Geocaching: Auf der Suche nach dem Schatz 23 -101



Einführung in die digitale Signalverarbeitung - Teil 4 23 -106



Softstart für Leuchtdioden 23 -113



BASCOM-AVR meets ARDUINO-Hardware 23 -114


AS213 ATOOR-Modem AS213 23 -117


AS513 Das AATiS-Spektrometer AS513 23 -122



Spektroskopie in der Schule 23 -127



Inversionsschicht sichtbar gemacht 23 -131






AATiS Praxisheft 23
~093_b_AATiS-x_Farbabstufung einer DUO-LED § DUO-LED 3-pin BC327 Pot.10k_1a.pdf
~093_b_AATiS-x_Optische Täuschung mit LED-Lampe § LED_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS001 Morsetaste NEU § LM555CN Passiv-Buzzer Digisound S-HRH-V_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS002 Piepsie - ein MorseÜbungsGenerator § Morse-Taste NE555 2xPot10k Kopfhörer_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS351 Aufbau des PETling-Thermometers § DS18S20 ATtiny13-20PU RGB-LED_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS503 Der DistanzSensor - IR-Reflexionsmessung § LED als Lichtsensor ATtiny13A IR-LED_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS513 Das AATiS-Spektrometer § TSL1401 PIC16F1936SP LED_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS513 Spektroskopie in der Schule - Anwendung eines Spektrometers_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS622 Geiger-Zähler - Visualisierung der Meßwerte_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS622 Zählrohre für den Geiger-Zähler § ZP1221-02 18503 ZP1310 ZP1320 STS-5 SBM20 ZP1301_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS643 Aktivantenne 100kHz..30MHz § BAV99 J310 BC857C BC848C 220uH_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS713 Das UKW-Kleinradio 94,3..107,3MHz § Tuner=TA7358  ZF=TA7640 LM386 Ls8Ohm_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS801 AS802 Leistungsendstufe für die Licht-Transceiver § BD651 BD675_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS802 S-Meter für den Licht-Transceiver BB43 § TLC272CP_1a.pdf
093_b_AATiS-x_AS813 Leistungs-Lichtbake § ATmega8 LM358 BC337 BC547 LED_1a.pdf
093_b_AATiS-x_BASCOM-AVR meets ARDUINO-Hardware § PCB-Shield_1a.pdf
093_b_AATiS-x_Beleuchtungsstärke-Vergleichsmessung BB43 § BPW34 7805 LM071 LM3914 10LEDs_1a.pdf
093_b_AATiS-x_Der USB-LAN-NF-RS232-Adapter BB63 § LAN mini-DIN RS232-Buchse USB-Buchse_1a.pdf
093_b_AATiS-x_Mantelwellensperren im Selbstbau - Balun § RG58 Ferritkerne Ferrithülsen_1a.pdf
093_b_AATiS-x_Melodie- Morse- Sprach-Lichtbake BB43 § M66T UM3561 4046 AT90S2313 PIC16F84 4060 NE555_1a.pdf
093_b_AATiS-x_Niederschlagsmessgerät - Regenmesser § PTC1k OC 74LS541 uA741 LM747 7805 BC547 Rel._1a.pdf
093_b_AATiS-x_Scheinbare und tatsächliche Kapazität von AlkaliBatterien § 1,5V Batterie_1a.pdf
093_b_AATiS-x_Softstart für Leuchtdioden (I-konstant) BB41 § 1N4148 BC548 5xLEDs_1a.pdf
093_b_AATiS-x_Vom PC-Monitor zum Overhead-Display § Episkop_1a.pdf







https://www.aatis.de/content/bausatz/AS622_Geigerzähler
093_b_AATiS-x_AS622 AS602 Neues vom AATiS-Geigerzähler h29-s26 - GPS-Datenlogger_1a.pdf



AS622 Geigerzähler

Geigerzähler, der mit nur einer 1,5V-Batterie betrieben wird und durch seine geringe Stromaufnahme besticht.
Durch den Spannungswandler AS911 wird die für den Betrieb notwendige Spannung aus der 1,5V Batterie erzeugt, der dafür verwendete Bausatz AS911 ist im Bausatz des Geigerzählers enthalten.
Eine Software für Windows, mit der bei zusätzlich eingebauten Zählermodul AS602 die Messwerte erfasst werden könnnen ist hier erhältlich.
Tips, wie dieses unter Linux möglich ist, sind hier zu finden.

Bitte beim Aufbau beachten, dass der dem Bausatz beiliegenden Spannungswandler AS911 SMD-Bauteile enthält und daher nicht unbedingt als Anfängerprojekt geeignet ist, siehe auch die Hinweise zur SMD-Verarbeitung.
Ein Vergleich zwischen dem im AATiS-Geigerzähler verwendeten Zählrohr SBM20 und dem SI39G ist hier zu finden.
Als Ergänzung sind größere und empfindlicherer Zählrohre vom Type SBM19 lieferbar, diese können an das Gehäuse des AS622 montiert werden.

Beschreibung in Praxisheft 22, S. 3
ergänzende Aufbauhinweise
Bausatz inkl. Zählrohr 48 EUR
Ergänzung: Zählrohr SBM19 für AS622 40 EUR





AS813 Leistungs-Lichtbake SALLi
SALLi ist eine amplitudenmodulierte Lichtbake. Für Tests und Reichweitenversuche steht damit eine einfache, durch die Modulation eindeutig identifizierbare Lichtquelle zur Verfügung.
Im Mikrocontroller der Bake sind bereits einige Melodien, Tonfolgen und Morsekennungen fest einprogrammiert und durch einen Schalter auswählbar.
Zusätzlich kann über die eingebaute serielle Schnitt-stelle ein eigener Morsetext eingespielt und gespeichert werden.
Durch Hinzufügen eines Leistungstransistors lassen sich auch Leistungs-LEDs ansteuern.


Beschreibung in Praxisheft 23, S. 34
Bausatz 16 EUR



AS802 Einfacher Licht-Sende-Empfänger (ELiSE)

Mit dem Licht-Sende-Empfänger AS802 wurde bislang - mit ergänzter Optik - eine Entfernung von 14km bei Tageslicht überbrückt.

a

Von der Platine wurde eine neue Version aufgelegt, gegenüber der Ausführung im Praxisheft 22 haben sich ein paar Kleinigkeiten geändert.
Neues Schaltbild und neuer Bestückungplan in hier zu finden.

Beschreibung in Praxisheft 22, S. 25
Bausatz 13 €



AS801 Licht-TRX

Mit diesem Gerät lassen sich Sprache und Musik über den modulierten Lichtstrahl einer Leuchtdiode übertragen.
Es sind ein Tongenerator zum Morsen, ein Anschluss für ein Mikrofon und ein Anschluss für MP3-Player eingebaut.
Werden zwei einfache Kunststofflinsen zum Bündeln hinzugefügt, so lassen sich bei gedämpftem Licht ca. 160m Entfernung überbrücken.
Bei Verwendung von zwei Geräten ist Gegensprechen wie beim Telefonieren möglich.
Die Wellenlänge der LEDs in den Lichttransceivern beträgt typisch 635nm.

Bilder eines Musteraufbaus mit einer Zeichnung der Gehäuseteile (PDF).


a


Beschreibung in Praxisheft 21, S. 7
nicht mehr lieferbar




AS351 PETling-Thermometer mit RGB-LED
Aus nur 5 Bauelementen plus Batterie besteht dieses in einen Petling eingesetzte Thermometer, das die Temperatur alle 9s als rot/blau Blinkfolge ausgibt.
Temperaturbereich -25 bis 0 °C in blau      Temperaturbereich  0 bis  +50 °C in rot

bbb = 0                                                                 r r   rrr = 20 °C


Beschreibung in Praxisheft 21, S. 51
Tipps

Alternative AS351RB Petling-Thermometer mit einer Anzeige rot/blau




AS643 Aktivantenne

Bausatz (nur SMD-Teile) mit Verstärker, Speiseweiche und optionales Antennenele-ment für eine aktive Antenne von VLF bis Kurzwelle. Alternativ kann als Antenne auch ein Stab verwendet werden. Funktionsprinzip : aktive Impedanzanpassung eines hochohmigen kapazitiven Elementes (reagiert vorzugsweise auf das elektrische Feld). .

Das Foto zeigt einen Musteraufbau mit in einem Acrylgehäuse als Beispiel
Bitte beim Aufbau beachten, das der Bausatz SMD-Bauteile enthält, siehe auch die Hinweise zur SMD-Verarbeitung.


Tipps zur Aktivantenne AS634

Als Ergänzung zu dem Bestücksplan im Praxisheft 23 zwei Versionen als PDF, hier mit gelb hinterlegten Leiterbahnen und hier in schwarz/weis


a

Beschreibung in Praxisheft 23, S. 45
Ergänzende Bestückungspläne
Udo, DL1PI hat auf seiner Homepage ein paar Tipps zum Aufbau veröffentlicht

Bausatz (Platine/Bauteile ohne Gehäuse) 15 EUR   (Neuauflage)



AS713 UKW-Kleinradio  94,3 bis 107,3 MHz

Klassisch aufgebautes Mono-UKW-Radio (Superhet) mit Mischer-IC, Keramik- und Spulenfiltern, integriertem ZF-Verstärker und NF-IC.
Der Abgleich fördert das Verständnis der Funktionsweise der einzelnen Stufen. Anspruchsvolles Projekt, Stromversorgung aus 3 Mignonzellen (4.5V)..

UKW-Radio Empfänger Schaltplan

Beschreibung in Praxisheft 23, S. 51
Hinweis zum Aufbau vergriffen




AS503 DistanzSensor / NäherungsSchalter

Ein Mikrocontroller detektiert mit Hilfe von Infrarot-LEDs reflektierte IR-Strahlung und erkennt so die Annäherung von Gegenständen.
Als Reaktion leuchtet eine Anzeige-LED und wird ein Ausgang auf Pluspegel geschaltet.
Eine Hand wird in 8cm Abstand erkannt. Ansprechempfindlichkeit änderbar durch Austausch eines Widerstandes.
Anwendung bspw. zum berührungslosen Schalten oder als Kollisionswarner.
Kompakter Schaltungsaufbau ohne SMD. Betriebsspannung 2,5 bis 5,0V max. 0,5mA.


Beschreibung in Praxisheft 23, S. 84
Bausatz inkl. programmierten Microcontroller 6 €




AS001 Tongenerator mit „integrierter Morsetaste“

Der renovierte Klassiker. aus Platinenmaterial herausgearbeitet; keine Kontaktprobleme dank Verzinnung!
Enorm preisgünstiges Anfängerprojekt; beliebt auch bei öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten, Projektwochen, Ferienpassaktionen usw.
Maße: ca. 55 mm x 119 mm. Ein Renner!


Neue Version Praxisheft 25, S. 139

Tipps zum Aufbau der neue Version
Alte Version bis ca. Mitte 2015
Beschreibung in Praxisheft 6, S. 49
AATiS-CD:die weiße
Tipps >> zum Aufbau der alten Version

Bausatz incl. Platine und Schallwandler 5,00 €



AS001 Morsepiepser mit integrierter Morsetaste (Version PH25)

Nicht nur die Platine hat sich verändert, auch die Schaltung hat sich geändert.
Das Schaltbild der neuen Version des AS001 Morsepiepser mit integrierter Morsetaste.


Der Aufbau und die Bestückung der Platine erfolgt wie gehabt, alle Bauteile werden von der unbeschichteten Oberseite der Platine durch die Bohrungen gesteckt und mit den Kupferbahnen auf der Unterseite verlötet.
Damit die Bauteile nach dem Durchstecken beim Umdrehen und Löten nicht herausfallen, werden die Anschlussbeine etwas umgebogen, gegrätscht.
Es werden zunächst die niedrigen, dann die höheren Bauteile bestückt, damit die schon eingelöteten Bauteile nicht die weitere Arbeit behindern.
Die fertig bestückte Platine kann dann auf einen nicht in Bausatz enthaltenen Holzbrett montiert werden.
Dazu ist ein passendes Grundbrettchen oder eine Acrylglasplatte vorzubereiten.
Man legt die Platine so darauf, dass die vier symmetrischen 3mm-Bohrungen am Rand mit einem Stift oder Körner übertragen werden können.
Ein Holzgrundbrettchen sollte außerdem auf der Unterseite eine Längsnut (mittels Kreissäge) von etwa 2mm Tiefe zur Aufnahme eines Drahtes erhalten.
Außerdem sind kleine rutschfeste Füßchen empfehlenswert.
Diese kann man sich aus einer 2mm-Weich-PVC-Platte und einem Locheisen selbst herstellen.
Als erstes wird eine Schraube von unten durch die Bodenplatte gedreht und mit einer Hutmutter (wegen des besseren Kontaktes) eingedreht; sie bildet den Tastenkontakt.
Dazu legt man die Platine gerade und mittig auf ein Brettchen und zeichnet mit einem Bleistift die Stelle an, wo durch die Platine der Endpunkt des Kupferstreifens - das kleine Karo - durchscheint.
Vor dem endgültigen Festschrauben wird um diese Schraube das abisolierte Ende des einzelnen 12 cm langen Drahtes gewickelt oder noch besser eine Lötöse untergeschraubt, an die der Draht gelötet werden sollte.
Jetzt kann man die Platine befestigen: Unter jede der 4 Schrauben (z.B. SPAX "Schrankrückwandschrauben", rote Beschriftung des Schraubenbehälters) kommt ein 5mm langer Abstandshalter,
z.B. je ein Polystyrolröhrchen. Alternative: Man leimt vier Dübel mit 8mm Æ in das Grundbrettchen, bohrt sie mit einem 3mm-Bohrer an und setztt dort die Schrauben ein.
Es ist darauf zu achten, dass die Platine so befestigt wird, dass die Schraube, die den Tastenkontakt bildet, noch unter der richtigen Stelle der Platine liegt und etwa 1 bis 2mm Abstand hat!
Als letztes kann nun der Lautsprecher bzw. Piezosummer angeschlossen werden. Dieser hat zwei kleine Anschlussdrähte.
Der Steckkontakt wird abgetrennt, die Litzen verzinnt und an die Platine angeschlossen.
Die Batterie kann mit einem Stückchen Doppelklebeband auf der Grundplatte befestigt werden, ebenso der Piezosummer (dieser kann auch angeschraubt werden).
Nach dem Anschluss der Batterie steht den ersten Morseübungen nichts mehr im Wege!





Bausatz
Integrierte Morsetaste AS001





Bauteile-Liste
AS001 Leiterplatte/ Printplatte
Widerstand
R1 15k (15 k Ohm = braun-grün-orange)
R2 2k2 (2,2 k Ohm =  rot-rot-rott)
Kondensator
C1 & C2 10 nF (103)
Elektrolytkondensator
C3 10 μF/16V
IC = Integrierter Schaltkreis
IC1  NE 555 
Zubehör
Piezo-Piepser / Piezo-Summer / Buzzer
Batterieclip  (9V-Transistor / E-Block)
8-pol. IC Sockel (IC-Fassung)
4x Blechschrauben 2,9 x 13 (Conrad 815012)
1x Blechschraube 2,9 x 5
1x Stück Draht ca. 12 cm lang
4x Distanzhülsen 5 mm
1x Grundplatte aus 10mm Sperrholz. 160x50mm


Welches Werkzeug und welche Hilfsmittel benötigen wir?
Elektronik-Seitenschneider
Elektronik-Flachzange
Lötkolben 25 Watt mit Ständer und Reinigungsschwamm
Arbeitsplatzunterlage
Kreuzschlitz-Schraubendreher, PH2 x 100 mm
Spiralbohrer 1,0mm
Lötzinn 1mm mit Flussmittelseele (kein bleifreies Lot!)
Kolophonium

https://www.aatis.de/content/sites/default/files/file/as001-handbuch.pdf





AS213 ATOOR-Modem
Kleines APRS-Modem, das bei Schwellwertüberschreitung eines analogen Messwerts eine Warnmeldung im AX.25-Protokoll erzeugt.
Anschlüsse SUB-D 9pol und MiniDIN (6pol), Sensoreingang 0..5V, RS232/GPS-Empfänger, Funkgerät.
Weitere Funktionen: APRS-Tracker und Telemetrie-Bake. Software (Programmierung des Modems,
Einstellung Warnschwelle) siehe http://dl1mk.homepage.t-online.de.


Beschreibung in Praxisheft 23, S. 117
Bausatz inc. programmiertem PIC 10,00 €
Das Weißblechgehäuse dazu ist nicht mehr lieferbar



AS513 AATiS-Spektrometer

Optisches Spektrometer für den visuellen Spektralbereich (ca. 400..700nm) mit PC-Anbindung.
Aufnahme, Speicherung und Auswertung der Spektren über dazugehörige Windows-Software.
Optimal geeignet für den Physikunterricht und für Hobbyanwender zur spektralen Untersuchung von Lichtquellen oder zur Bestimmung von Filterdurchlasskurven.

Ein Abgleichanleitung ist beim dem Entwickler Karsten Hansky hier verfügbar.
Auf seiner Homepage sind noch weitere Hinweisezu finden.


Beschreibung in Praxisheft 23, S. 122
vergriffen







DIN A4  ausdrucken
********************************************************I*
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE






Comments