*.bas ATmega8

http://sites.prenninger.com/elektronik/bascom-avr/-bas-atmega8

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                            Wels, am 2015-05-10

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
**********************************************************************************
DIN A4  ausdrucken
*********************************************************

BASCOM-AVR‎ > ‎

*.bas ATmega8



Alle BASCOM-Quelltexte
zum BUCH

Einfacher Einstieg in die Elektronik mit AVR-Mikrocontroller und BASCOM    BUCH vorhanden
Systematische Einführung und Nachschlagewerk mit vielen Anregungen
Steffan Hoffmann, BoD-Verlag  (Books on Demand)
ISBN: 3-8391-8430-1, 1. Auflage 2010,

Sehr gutes BUCH auch für Einsteiger und Pensionisten gut geeignet ! ! !


Der Titel des Buches ist etwas irreführend.
Besser währe "Einfacher Einstieg in die AVR-Mikrocontroller Programmierung mit BASCOM-AVR"
Dieses BUCH,  ist auch beim besten Willen, kein Elektronik-Einsteigerbuch ! ! !
Dieses Buch zeigt dem uC und Programmier-Anfänger, wie sich mit Mikrocontrollern elektronische Schaltungen (ohne viele Elektronik-Bauteile und Kenntnis der Funktion der ICs) realisieren lassen ohne in die Tiefen der  Elektronik einsteigen zu müssen.
Das Ohmsche-Gesetz soll einem aber doch bekannt sein.
Es werden die ATMEL AVR-Mikrocontroller verwendet was sehr gut ist.
ATMEL ATtiny13  ca. € 2,00  PortB0 bis PB5  DIL 8-pol. Default-Takt 1,2 MHz  Programmspeicher 1kByte.
ATMEL ATmega8 
22 I/Os Digital I/Os PortB0..PB7 und Analog-Eingänge PortC0..PC5 und Digital PortD0..D7 DIL 28-pol. Default-Takt 1,0 MHz  Programmspeicher 8kByte.
Es wird die Programmierumgebung BASCOM-AVR verwendet.
Das Buch bietet dem Einsteiger in Selbststudium oder Lehre eine systematische Einführung und dient  als strukturiertes Nachschlagewerk.
Ich selbst arbeite nur mit dem Mikrocontroller-Board  ARDUINO UNO Rev.3 mit ATMEL ATmega328p DIL-28pol. Default-Takt 16 MHz  Programmspeicher 32kByte
Dieser ATmega328p uC ist kompatibl mit dem ATmega8
UND
das Board ARDUINO UNO Rev.3  inkl. ATmega328p (Kompatible UNO R3 ATmega328p ATmega16U2 Nachbau-Board kostet nur € 11,99)
das myAVR MK2  Experimentierboard inkl. ATmega8 für USB 2.0 kostet aber € 49,00
Das Umschreiben der Progamme ist eigentlich sehr leicht möglich.
Ich hatte keinerlei Programmiererfahrung aber alles hat von Anfang an funktioniert.
BASIC ist auch für schon verkalkte Pensionisten sehr gut geeignet.

fritz prenninger



Einfacher Einstieg in die Elektronik mit AVR und Bascom, ELV 68-10 90 02  € 54,00
Das Buch zu BASCOM – auf insgesamt 671 Seiten wird sowohl dem Einsteiger in Elektronik bzw. Mikrocontrollertechnik als auch dem bereits erfahrenen Elektroniker das Thema „Programmierung von AVR-Mikrocontrollern” Schritt für Schritt vermittelt bzw. eine riesige Fundgrube an erprobten Lösungen zur Verfügung gestellt.
Beschreibung:
Bezugnehmend auf das myAVR-Experimentierboard aber keinesfalls darauf beschränkt. und basierend auf BASCOM-AVR und dem kostenlosen BASCOM-Demoprogramm führt der Autor, immer am praktischen Beispiel, Schritt für Schritt in die Programmierung ein. Jeder neue BASCOM-Befehl wird sofort anhand von praktischen Anwendungen ausprobiert, bis man in der Lage ist, komplexe BASCOM-Programme zu schreiben. Ein wesentlicher Teil des Buchs widmet sich praktischen Schaltungen: DCF77-Funkuhr, Ansteuerung von Displays bis hin zum Grafikdisplay, serielle Datenübertragung, Messtechnik, weitere AVR-Anwendungsplattformen, Robotertechnik bis hin zu einem ausführlichem Anhang mit allem Wissen zu Bauteilen, Codes, Tabellen. Damit dürfte dieses Buch nicht mehr aus der Reichweite eines ambitionierten AVR-Programmierers rücken.





*********************************************************
BUCH
Einfacher Einstieg in die Elektronik mit AVR-Mikrocontroller und BASCOM

In diesem Buch werden die Taster bzw. Schalter grundsätzlich gegen Masse geschaltet.
(Default)
Ebenso wie auch die Low Current LEDs 2mA mit ihren 2,2k Ohm Vorwiderständen grundsätzlich gegen Masse geschaltet werden.
(Default)
Beides ließe sich auch gegen Plus schalten (die LED entsprechend andersherum angeschlossen) aber es ist günstig, sich einen Standard anzugewöhnen weil dann später verschiedene Programme besser kombiniert werden können.
Bei Beschaltung von Tastern/Schaltern gegen Masse spart man außerdem einen extern beschalteten Pullup-Widerstand ein weil man einen internen Pullup-Widerstand im Mikrocontroller per Software schalten kann.
Wichtig ist, dass immer beachtet wird, dass ein Pin eines AVR-Mikrocontrollers nicht mit mehr als 40mA belastet wird und das nur kurze Zeit.
200mA ist die maximale Gesamtbelastbarkeit eines AVR-Mikrocontrollers.
Gesamt-Fanout von 40mA je Port

ACHTUNG: je Pin: max. 40 mA   je Mikrocontroller: max. 200mA
Ich verwende zum Schutz der uC immer 8-fach Treiber ICs mit integrieren Freilaufdioden
ULN2803
schaltet 5V-0,5A schaltet gegen GND Verbraucher liegen an Plus
. (Default)
ULN2981 schaltet 5V-0,5A schaltet gegen +Vcc  Verbraucher liegen an Masse.

Die Betriebsspannung eines ATMEL AVR-Mikrocontrollers liegt je nach Typ meist zwischen 1,8 und 5,5 V.
Eine Betriebsspannung von 5,0V hat sich bei AVR-Mikrocontrollern als Quasi-Standard durchgesetzt.
Inzwischen gibt es auch den ATtiny43U, der mit einer Spannung zwischen 0,7 und 1,8 Volt betrieben werden kann.
Dieser Mikrocontroller kann daher mit einer einzelnen 1,5 V Batteriezelle oder einem 1,2V Akku versorgt werden.
DIL-8   ATtiny13 (attiny13.dat)   ATtiny25      ATtiny45                          ATtiny85      1,2MHz  ca. € 3,20
DIL-28 ATmega8 (m8def.dat)      ATmega48  ATmega88 (m88def.dat)  ATmega168  1,0MHz  ca. € 3,95
DIL-28 ATmega328p (m328pdef.dat)   16MHz  ca. € 3,95

ATMEL Mikrocontroller ATtiny13A-PU,   DIP8   ELV 68-10 03 39   € 1,95
ATMEL Mikrocontroller ATmega8-PU      DIP28  ELV 68-05 29 71   € 3,20
ATMEL Mikrocontroller ATmega88PA-PU   DIP28  ELV 68-10 07 62   € 3,95
ATMEL Mikrocontroller ATmega328P-PU   DIP28  ELV 68-10 77 37   € 3,00

Keramikkondensator 100nF 50V RM2,5    radial ELV 68-10 03 17   € 0,08

IC-Testfassung /-sockel 28-pol. Rastermaß 15.24mm Glasfaserverstärkter Isolationskörper CONRAD Best.-Nr. 189316-62  € 9,19

Standard-IC-Fassung Pole 28 Rastermaß 7.62 mm Material Polyamid 66, selbstlöschend, glasfaserverstärkt, Kontakt aus Ph   CONRAD Best.-Nr. 189515-62   € 0,38
Standard-IC-Fassung Pole   8 Rastermaß 7.62 mm Material Polyamid 66, selbstlöschend, glasfaserverstärkt, Kontakt aus Pho CONRAD Best.-Nr. 189502-62   € 0,15


Einreihige Stiftleiste RM 2,54, gerade Pole: 1 x 36 10120182 BKL Electronic  CONRAD Best.-Nr. 741119-62    € 0,36
Einreihige Buchsenleiste RM 2,54 Pole:      1 x 36 10120802 BKL Electronic  CONRAD Best.-Nr. 740668-62    € 1,09

Stiftleisten, 1-reihig, Raster 1,27mm
Stiftleisten, 2-reihig, Raster 1,27mm

Buchsenleisten, 1-reihig, Raster 1,27mm
Buchsenleisten, 2-reihig, Raster 1,27mm


5V Spannungsquelle  7805  besser
Low-Drop-Spannungsregler, positiv, LM2940CT-5.0/NOPB Ausgangsspannung 5V / 1A  (TO-220) CONRAD 175714-62  € 2,69
Einst. Spannungsregler, positiv, Fa.STMicroelectronics,  LM317T  TO-220, 1,2V..37V-1,5A,  CONRAD 176001-62   € 2,69

Mikrocontroller ATmega werden Eingabegeräte (Sensoren) und Ausgabegeräte (Aktoren) verwendet.
Die einfachste Form von Ausgabe sind Leuchtdioden (LEDs) mit Vorwiderstand.
Die einfachste Form von Eingabe sind Taster oder Schalter.

Von MCS Electronics eine BASCOM-AVR Demo-Lizenz für 4kByte www.mcselec.com
USB-Programmer myAVR mkII
myAVR Experimentierboard light Conrad Best.-Nr. 191387-62

ATMEL Evaluations-Board
http://www.mikrocontroller.net/articles/Pollin_ATMEL_Evaluations-Board
Bausatz ATMEL Addon-Board V1.0
http://www.pollin.de/shop/dt/NjQ5OTgxOTk-/Bausaetze_Module/Bausaetze/Bausatz_ATMEL_Addon_Board_V1_0.html


Was man so alles brauchen könnte !

DE Input, einfache Eingabegeräte (Sensoren):
Taster, Schalter z.B. KEMO Mikroschalter und -taster ca. 30 Stück S104,   ELV 68-10 66 67  € 2,80
Neigungs-Schalter (früher Quecksilber-Schalter), Erschütterungs-Schalter,
z.B.  Mini-Erschütterungssensor MES 1, Komplettbausatz  ELV 68-07 38 22  € 11,95
(Die kleine, in SMD-Technik ausgeführte Schaltung reagiert, ausgelöst durch einen auf der Platine integrierten empfindlichen Sensor, auf Erschütterung bzw. Neigung.)
Reiß-Draht, Reed-Schalter, Türkontakt, Schwimmerschalter, Mattenkontakte,
Matrix-Tastatur 3x4 (Folientastatur) - Keypad 4x4 Tastenfeld
Relais-Schaltkontakte

Drehimpulsgeber 5Vdc / 10mA, 30 Rasterpositionen bei 360°, DDM Achse 6mm, Encoder (Dig. Potentiometer) 5 V/DC Serie 427, Hopt & Schuler, CONRAD 705538-62 € 7,79
Der 2-bit Encoder bietet sich zur Einstellung digitaler Werte in Geräten an, beim Drücken der Achse ist ein zusätzlicher Impuls für eine Set- bzw. Resetfunktion wählbar.

ARDUINO-UNO Shield
I2C Real-Time-Clock-DCF-Modul mit I2C, SPI u. UART-Schnittstelle, RTC-DCF77, Komplettbausatz  ELV 68-13 05 41  € 11,95
Der RTC-DCF ist eine Echtzeituhr, die mit einem DCF77-Empfänger Zeitdaten empfangen und die interne Uhr danach einstellen kann.
( Aufgrund der 3 Kommunikationsschnittstellen I2C, SPI und UART ist der RTC-DCF vielseitig sowohl in eigenen Schaltungen wie auch als Arduino-Shield einsetzbar. - Vielseitige Schnittstellenanbindung per I2C, SPI oder UART - Einsetzbar als Arduino-Shield (Library verfügbar) oder in eigenen Anwendungen als extrem kompaktes Breakout-Board - Hochgenau durch periodischen Abgleich mit DCF-77-Zeitsignal - Ausgabe von Uhrzeit, Datum, Kalender, Sommerzeitumschaltung
Integrierte Interruptsteuerung für die Auslösung eines einstellbaren Alarms - Als periodische Interruptquelle (Pulsfrequenz oder bei Eintreten einer Interruptbedingung) für - Controllerschaltungen einsetzbar - Hinweis:Geeignet für ARDUINO Uno Rev.3, bei anderen Arduino-Boards ist die Pin-Belegung zu beachten!

I2C Realtime-Clock I2C-RTC, Komplettbausatz (ohne Buchsenleisten) ELV68-10 34 13  € 6,50
Die I2C-Realtime-Clock generiert hochgenaue Zeitdaten, die z. B. für die Weiterverarbeitung mit einem Mikrocontrollersystem einsetzbar sind. Die Kommunikation mit dem Modul erfolgt per I2C-Bus, der Datenerhalt wird auch ohne Spannungsversorgung durch einen Gold-Cap sichergestellt. (Die Platine des RTC-Bausteins ist so ausgelegt, dass er nach Herausbrechen aus der Trägerplatine über Sollbruchstellen sowohl direkt in ein bestehendes System integrierbar als auch als Shield auf einem Arduino-Board einsetzbar ist.
Die verfügbaren Funktionen: Uhrzeit: Sekunden/Minuten/Stunden - Datum: Tage/Monate/Jahre (mit automatischer Berücksichtigung der Schaltjahre) - Interrupt programmierbar für:
0,5 s /1 s /1 min /1 h und jeden Ersten des Monats (INTRA und INTRB) - 2 Alarmwecker für Woche/Tag/Stunde - Schaltjahrerkennung bis 2099 - 12- und 24-Stunden-Modus - Für die Programmierung steht ein kostenloses Demoprogramm und eine komplette Library für das Arduino-Board zum Download bereit. - Hinweis: Geeignet für Arduino Uno, bei anderen Arduino-Boards ist die Pin-Belegung zu beachten!)

GPS-Empfangs-Modul
GPS Empfänger Navilock EM-406A, CONRAD Best.-Nr. 373236-62, € 34,95
GPS Empfänger Navilock NL-552ETTL GPS, CONRAD Best.-Nr. 372874-62 , € 36,95

DCF-77 Empfangsmodul
kleines DCF-Empfangsmodul DCF-2, ELV 68-09 16 10  € 9,95
Hochwertiger DCF-Empfänger inkl. DCF-Antenne, ausgeführt in Miniaturbauweise und innovativer Technik.
(Das speziell für den Empfang des DCF-2-Senders im Langwellenbereich bei 77,5 kHz konzipierte Empfangsmodul liefert an seinem Open-Collector-Ausgang bereits das demodulierte DCF-Signal. Die komplette Schaltung des DCF-Empfängers befindet sich auf einer besonders kleinen 27 x 17 mm messenden Leiterplatte und benötigt zum Betrieb nur eine Versorgungsspannung von 1,2 V bis 15 V bei einem Strom von lediglich 70 µA (bei 1,2 V). Das Modul eignet sich aufgrund der kompakten Bauweise besonders gut für den Einsatz in portablen Geräten.)

DCF-77 Funkuhren-Modul mit  Dusplay  CONRAD Best.-Nr. 641871-62  € 11,95


IR-EMPFÄNGER-MODUL

Infrarot-Empfänger TSOP1136, Kompletter 36kHz IR-Empfänger für Geräte der Unterhaltungselektronik,  5Vdc. Pollin Best.-Nr. 120295
IR-Emfänger-Modul TSOP1736 = 4736, CONRAD Best.-Nr. 171069-62  € 1,65
bisher SIEMENS SFH506-36 IR-Empfänger/Demodulator-Baustein


DA Output, einfache Ausgabegeräte (Aktoren):


LEDs 3mm 5mm 2mA (low current)  20mA  

7-Seg. Segmentanzeigen
z.B. Vishay  7-Seg. LED-Anzeige (low current 1,8V-2mA)  rot 13mm, gem. Kathode,  TDSL5160, DISTRELEC Art.Nr.  660184
7-Segment-Anzeige Kingbright SC52-11EWA, 2,0V-20mA,  13mm rot 6.4 mcd, gem. Kathode,  CONRAD Best.-Nr. 160110 - 62   € 1,39
7-Segment-LED-Anzeige Kingbright SC08-11HWA, 2.25V-15mA, Zifferhöhe 20mm rot 800 µcd, gem. Kathode,  CONRAD Best.-Nr. 160024-62    € 1,49
7-Segment-LED  4-Digit-Anzeige Kingbright CC56-11EWA Zifferhöhe 14 mm rot 10mA  (High Efficiency Red) gem. Kathode (bei IF 10 mA) typ. 6400 mcd, CONRAD Best.-Nr. 186570-62     € 4,49

Dotmatrix
z.B. 5x7 Punkt-Matrix-Anzeigen Kingbright TA20-11HWA, 2,0V-10mA, 50mm rot 900µcd, CONRAD Best.-Nr. 160504-62   € 5,79

I2C Ansteuerung mit 7-Segm. LED-Anzeigetreiber SAA1064 - -  NXP - SAA1064/N2 - LED TREIBER,4DGT, I2C, DIP-24, Farnell Best.Nr.: 1627002
nicht mehr lieferbar !

Optoelektronischer Reflexkoppler CNY70 Vishay Reichweite 0,3 mm, 1,25V-50mA Trans. 32V-50mA  CONRAD Best.-Nr. 184241-62    € 1,99
Gabellichtschranke CNY37 - LICHTSCHRANKE mit FLANSCH = TCST 2103 1,25V-60mA Trans. 70V-100mA, reichelt Artikel-Nr.: CNY 37  € 0,98
Fototransistor-Optokoppler  4N25 (4N26  4N27  4N28) DIP-6 Ausführung DC-FotoTX-Koppler 1-Kanal, CONRAD Best.-Nr. 140255-62    € 0,24

Summer

Buzzer, Piezo-Signalgeber mit Anschlussleitungen Dm 23x5mm ELV 68-00 73 87 € 0,95
Piezo-Signalgeber mit Printanschluss Dm22x12mm  ELV 68-01 88 11  € 0,95

Highside-Treiber UDN2981 bzw. ULN2981 (8-fach) DIL-18 schaltet gegen Plus (Verbraucher liegen auf GND)
Lowside-Treiber ULN2803 (8-fach) DIL-18 schaltet gegen Masse (Verbraucher liegen auf +5V)
UDN 2981 :: Driver, DIL-18 = TD 62783AP, 8-channel source driver, DIL-18, reichelt Art.-Nr.: UDN 2981   € 1,10
UDN2981: 8fach-Treiber; schaltet gegen Plus
Ansteuerung direkt vom AVR-Pin. Schaltet 5V bis 50V / 500mA gegen Plus.
Masse des Mikrocontroller wird mit Masse des Treiber-ICs verbunden.
Es können mehrere Treiber parallel geschaltet werden.
Für induktive Lasten wie z.B. Relais oder Motoren sind Freilaufdioden integriert.



LED Treiber-IC (8-fach)  ULN2803 ELV 68-00 70 36  € 0,87
ULN-2802A mit 8 Darlinkton Transistoren 500 mA am Ausgang
ULN2803: 8fach-Treiber; schaltet gegen Masse.
Ansteuerung direkt vom AVR-Pin. Schaltet 5V bis 30V / 500mA gegen Masse.
Masse des Mikrocontroller wird mit Masse des Treiber-ICs verbunden.
Es können mehrere Treiber parallel geschaltet werden.
Bei induktiven Lasten wie z.B. Relais oder Motoren müssen die Freilaufdioden an Pin 10
(Common Free Wheeling Diodes) genutzt werden.


Analog Schalter
4-fach CMOS Schalter  CD4066  DIP-14, (Digital-Analog-Switch) ELV 68-00 55 35, € 0,40

Reedrelais
HAMLIN

5V Relais
z.B. OMRON Leistungsrelais 22x16x19mm, 5V / 64 Ohm-Spule, 1x UM, (max. Schaltleistung 250Vac-150W) G5LE-1-5DC, ELV 68-00 97 47  € 2,20
z.B. Single-Inline-Relais, 5V / 500Ohm-Spule, 1x EIN, (max. Schaltleistung 200Vdc-1,5A-10W) HAMLIN HE3321A04 00,  ELV 68-00 66 77  € 2,70

Solid State Relais:
z.B. Elektronische Lastrelais SHARP S202S12   LED 1,2V-8mA, mit Nullspannungsschalter und RC-Glied,  (8kV)  250Vac-8A  CONRAD 162558-62  € 12,95

Optokoppler
z.B. Einfach-Opto-Koppler CNY17, ELV 68-00 56 13  € 0,19 (für hohe Anforderungen, mit Prüfzertifikat nach VDE 0884)
z.B. Dual-Opto-Koppler TLP627-2  DIL-8, ELV 68-01 46 59  € 1,15 (2 voneinander unabhängige Opto-Koppler mit NPN-Darlington-Ausgangsstufen)

TRIAC-Optokoppler  MOC3043 DIP-6, mit Nullspannungsschalter  (7,5kVrms)  400V-100mA   CONRAD 185590-62  € 1,49

AE analog Eingabegeräte (Sensoren)

Potentiometer Achs Dm 4mm und 6mm, LDR 03 (Licht),
PTC ev. NTC (Temperatur),
z.B. Silizium-Temperatur-Sensor KTY81-121, 1k Ohm, ELV 68-00 61 83  € 0,58
KTY Silizium-Temperatursensor NXP Semiconductors KTY81-210 1% 2kOhm (PTC)  TO92 Nsprechzeit > 2sec.  CONRAD 153627-62  € 1,99
(Silizium-Temperatur-Sensoren sind aufgrund ihrer nur leicht gekrümmten Kennlinie und der kleinen Toleranzen zum Messen in Luft, Gasen und Flüssigkeiten im Temperaturbereich von -50 °C bis +150 °C sehr gut geeignet)


Temperatur-Sensor LM35 DZ CONRAD 156600-62   € 4,49

Präzisions-Temperatursensor LM135 Z,  TO-92, -55°C ..150°C, 2,95V..2,99Vdc , Reichelt Art.-Nr.: LM 135 Z, € 7,95
Präzisions-Temperatursensor LM235
Präzisions-Temperatursensor LM335
http://www.ic-anwendungen.net/cms/cms.php/530.html

Diese Bausteine sind sehr einfach zu verwendende Temperatursensoren, die als Z-Diode geschaltet werden und eine sehr genaue temperaturabhängige Spannung liefern. Die Spannung ändert sich dabei sehr linear mit der Temperatur, so dass die Auswertung sehr einfach ist. Der Temperaturbereich kann geht dabei von -50 bis 150 Grad Celsius, damit eignet sich dieser Fühler sehr gut für Umgebungstemperaturen


Temperatur-Sensor LM50 SOT-23  (Local Temperature Sensors - Analog Output)
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/175000-199999/198264-an-01-de-Temperatursensor__40_bis_50C.pdf
http://www.danielandrade.net/2008/07/05/temperature-sensor-arduino/

Temperatursensor vom Typ LM75 über I2C
http://www.sprut.de/electronic/pic/programm/thermo75/thermo75.htm

C-Control Temperatursensor DS18S20, Temperatursensor für C-Control (1-Wire Bus) von -55°C..100°C, CONRAD 198284-62  € 14,95
Temperatur-Sensor,  Fa. Hygrosens Temp.-Sensor DS1820-BT (I2C-Thermometer) , unkonfektioniert -55°C bis 125°C, TO 92, CONRAD 184024-62   € 6,89

I2C-Thermometer-IC - Temperatur-Sensor mit direktem digitalen Ausgang
z.B. Temperatur-Sensor mit direktem digitalen Ausgang Dallas DS1621S -50 - +125 ºC in 0,5 ºC Schritten Gehäuseart SOIC 8, CONRAD 176150-62    € 5,09

I2C-Temperatursensor Dallas DS1631, mit dem Chip Dallas DS1631 können über den I2C-Bus auf einfache Weise Temperaturen erfasst werden

I2C-BUS Kompaß-Modul CMPS03 (Magnetischer Kompass)  Bascom und Kompass CMPS03  Krause Art.Nr.: CMPS03  € 39,96
http://www.rn-wissen.de/index.php/Bascom_und_Kompass_CMPS03
http://www.rn-wissen.de/index.php/Sensorarten#Kompass-Modul_CMPS03
http://krause-robotics.de/xtshop/Sensoren/Kompass/Kompassmodul-CMPS-03::254.html

EEPROM-IC für Datenlogger
I2C serieller EEPROM Microchip Technology 24LC512-I/P (24C512) Gehäuseart PDIP-8, 512kBit, Organisation 64K, CONRAD 160413 - 62     € 2,49

DCF-Modul, Uhren-Modul, Digitalthermometer,

Ultraschall-Abstands-Sensor HC-SR04 oder SRF02,
Kompass-Modul,
GPS-Modul,
Hallschalter.
Gyro-Sensor

3-Achsen Gyro-Sensor MPU6050
3-Achsen-Beschleunigungssensor 3D-BS, Komplettbausatz, ELV 68-09 15 21
Das sehr kompakte Sensor-Modul ist mit einem digitalen 3-Achsen-MEMS-Beschleunigungssensor BMA020 von BOSCH Sensortec bestückt und stellt für die einfache Einbindung in eigene Applikationen einen 2,5-V-Spannungswandler sowie fünf Pegelwandler bereit.
(Der Beschleunigungssensor erzeugt zwischen 25x und 1500x pro Sekunde Messdaten in einem frei wählbaren Bereich von ±2g, ±4g oder ±8g. Das winzige Modul ist einfach per Rasterleis­te auf eine Platine der Applikation, z. B. Mikroprozessor-Anwendung, aufsteckbar, die Kommunikation erfolgt wahlweise über I2C oder SPI (3/4 wire).
Alle digitalen Ein- und Ausgänge sind mit bidirektionalen Pegelwandlern ausgestattet, so dass das Modul direkt an Schaltungen in einem weiten Spannungsbereich von 2,5V..6V betrieben werden kann. Der weite Eingangsspannungsbereich ermöglicht die einfache Versorgung in unterschiedlichsten Schaltungskonfigurationen, ob 3,0V, 3,3V oder 5,0V)
Accelerometer / Neigungsmesser / Beschleunigungsmesser A7260 (MMA7260QT 3-Axis Accelerometer ±1.5/2/4/6g) http://www.digikey.at/product-detail/de/MMA7260QT/MMA7260QT-ND/1087381


AA analoge Ausgabegeräte (Aktoren)
 FET, Transistor, Optokoppler, Piezo-Lautspecher, LED-Matrix, 2x16 LC-Display 1602LCD od. PC1602-F, Grafik-Display
Schrittmotor, Modellbau-Servo / Fahrtregler / Servo-Motor, 1Byte=8bit R2R-Netzwerk 20k/10k

Bipolar-Standard-Darlingtontransistor BC517 npn TO-92 I(C) 500mA Emitter-Sperrspannung U(CEO) 30V, CONRAD 155782-62 € 0,32

TRIAC TIC226M   TO-220  50mA   RMS 8A Udrm 600V, CONRAD 186422-62  € 0,32

2-fach Op-Amp (Linear-IC) Fa.  STMicroelectronics,  LM358N, bipolar,  DIL-8, CONRAD 174440-62   € 0,32
4-fach Op-Amp (Linear-IC) Fa.  STMicroelectronics,  LM324N, bipolar, DIP-14, CONRAD 151733-62   € 0,35
2-fach Op-Amp (Linear-IC) Texas Instruments, TLC272BCP, MOSFETs,  DIP-8,     CONRAD 1072273-62  € 1,21
4-fach Op-Amp (Linear-IC) Texas Instruments, TLC274CN,  C-MOS ,  DIL-14,     CONRAD 147583-62   € 2,29

http://www.rn-wissen.de/index.php/Operationsverstärker

Uhren-Modul
Echtzeit-Uhr mit DS1307 und LCD-Anzeige - - RTC DS1307 mit LCD-Display
http://www.dl8ma.de/Arduino/RTC_DS1307_LCD/


SainSmart I2C RTC DS1307 AT24C32 Real Time Clock module+board für AVR ARM PIC  - - amazon € 6,99
http://www.amazon.de/SainSmart-DS1307-AT24C32-Clock-module/dp/B006CHG05E


Uhrenquarz Crystal EuroQuartz PH32768X Frequenz 32,768000 kHz, Bauform PH32768X 90SMX(N)       8.7x3.8x2.5mm    CONRAD  156150-62    € 0,95
Quarz HC49 Serie Crystal EuroQuartz 16.000MHZ HC49 30/50/40/18PF/ATF Frequenz 16.000000 MHz 10.3x13.6x4mm     CONRAD  155299-62    € 0,55
Quarz HC49 Serie Crystal EuroQuartz 8.000MHZ HC49 30/50/40/18PF/ATF Frequenz 8.000000 MHz     10.3x13.6x4.9mm  CONRAD  155191-62    € 0,55
dazu  Keramik-Kondensator 22pF 100Vdc  5%  RM5mm  CONRAD  531975-62     € 0,18


RFID-Modul  http://de.wikipedia.org/wiki/RFID




*********************************************************
Bauelemente für ARDUINO-Projekte
Für Arduino-Projekte benötigt man immer wieder Zusatzschaltungen, deren Bauteile gewissen Spezifikationen unterliegen müssen.
Spannungsregler
LM317                                             Reichelt  € 0,25
LM2937 ET3,3 Low-Drop-Spannungsregler 3,3V TO-220 Reichelt  € 0,99
LF33CV Low-Drop-Spannungsregler 3,3V TO-220       Reichelt  € 0,72
MCM1702-3302 Spannungsregler TO-92                Reichelt  € 0,50
Gehäuse FTDI
Modul-Gehäuse ABS Schwarz 45x30x18mm, Strapubox MG 307SW   Conrad 531270-62  € 0,99
Modul-Gehäuse ABS Schwarz 85x50x22mm, Strapubox            Conrad 521973-62  € 3,09
Modul-Gehäuse ABS Schwarz 85x50x29mm, Strapubox            Conrad 521981-62  € 3,09
BOPLA ART 115F :: Individuelles Handgehäuse, 78x45x18mm    Reichelt  BOPLA ART 115F
Gehäuse Arduino Ethernet
Universal-Gehäuse Polycarbonat Licht-Grau (RAL 7035) 130 x 80 x 50 Fibox PC 100/50 LG   Conrad 527626-62  € 11,95
Heizfolien
THF-5095  Heizfolie, 24V / 5W 50x95mm, einzeln,               Reichelt  THF-5095  € 3,43
Heizfolie, selbstklebend Thermo,  60x47mm, 12 V / 3W          Conrad 189204-62  € 3,76
Heizwiderstände
10W METALL 33 - 10Watt Drahtwiderstand, VISHAY Serie RH010, 33,0 Ohm, Reichelt 10WMETALL33 € 2,07
VITROHM DRAHT-Widerstände 5..17W 10..100 Ohm Reichelt Art.-Nr. %WAXIAL10
Stecker-Netzteil
SNT2250 12V :: ECO-friendly Steckernetzteil, 12V, 2250mA, 2,1mm    Reichelt  SNT2250 12V  € 11,35
MOSFET
IRF1310N - Leistungs-MOSFET N-Ch TO-220AB 100V / 42A Reichelt Art.-Nr. IRF1310N € 0,91
IRF3708 - Leistungs-MOSFET N-Ch TO-220AB 30V / 62A Reichelt Art.-Nr. IRF3708 € 1,06
IRLIZ44N - Leistungs-MOSFET N-LogL TO-220-FU 55V 30A Reichelt Art.-Nr. IRLIZ44N € 0,80
IRF510 - Leistungs-MOSFET N-Ch TO-220AB 100V 5,6A Reichelt Art.-Nr. IRF510 € 0,39
IRF5305 - Leistungs-MOSFET P-Ch TO-220AB 55V 31A Reichelt Art.-Nr. IRF5305 € 0.57
IRF640N - Leistungs-MOSFET N-Ch TO-220AB 200V 18 A Reichelt Art.-Nr. IRF640N € 0,50
V CK960/20 - Aufsteckkühlkör. für Gehäuse TO-220 13K/W Reichelt Art.-Nr. V CK960/20 € 1,87
V CK633 - Aufsteck-Kühlkörper für Gehäuse TO-220 21K/W Reichelt Art.-Nr. V CK633 € 0,86





*********************************************************
Schaltungs-Aufbau - übliche Verfahren


0. Freifliegend (nur bei mini Schaltungen sinnvoll.
1. Steckbrett (für schnelle Prototypen ohne Löten).
2. Kleine anreihbare Experimentierboards / Steckplatinen PuM-GK, Fa. Pick-up Media, www.pick-up-media.de (zum Lernen,  Testen und Experimentieren bei größeren Projekten unübersichtlich)  ODER Experimentier-Board 1202B, ELV 68-07 72 89
3. Lochrasterplatine (bei wenigen Elektronik-Bauteilen und für Eizelschaltung aber schnell und gut)
4. Leiterplatte - Platine (die Default-Lösung - bei Massenfertigung die einzige Möglichkeit)
Verwenden Sie immer  IC-Fassungen.
Durch den Einsatz von Fassungen kann man bei herausgezogenem IC (Mikrocontroller) im Problemfall direkt an der Fassung testen, ob die Eingangssignale ankommen wie sie sollen und die Ausgangssignale bewirken was sie sollen.
1. Messen, ob die Versorgungsspannung an den entsprechenden Pins anliegt.
2. Mit Drahtbrücke von Plus an entsprechende Pins testen, ob LEDs o.ä. korrekt angeschlossen sind.
3. An der IC-Fassung messen, ob Tastendruck oder Schalterstellung o.ä. korrekt ankommen.
Zeichnen Sie immer Schaltpläne, zumindest saubere Handskizze.
z.B. mit  Splan (Pins nach Physik) oder sogar mit Eagle (Pins nach Funktionsgruppen) .
Es werden dadurch Fehler bei der Entwicklung vermieden und man kann auch nach längerer Zeit ein Projekt schnell wieder verstehen.

Der Einsteiger benötigt bei Mikrokontroller-Schaltungen nicht viele Werkzeuge:
- Seitenschneider - Abisolierer - Elektroniker-Zange - Elektroniker-Winkelpinzette - Lötkolben und Lötzinn
- Lötspitzen-Reiniger/Lötzinn-Abstreifer mit Metallschwamm - Entlötpunpe
- einfachesMultimeter (mit Durchgangsprüfer) - IC-Pinrichtgerät - Auszieh-Adapter für ICs
- einfache Widerstandsdekade

Später evtl.:
- Mini-Bohrmaschine
- LED-Tester (mit uC selber bauen)
- Oszilloskop
- Halbleitertester (mit uC selber bauen)

An Elektronik-Material für erste Elektronik-Experimente reichen:
IC-Sockel
- 9V Batterie mitBatterieclip
- 5mm LED 2mA (low current) rot, gelb, grün, orange
- 5mm LED 20mA  rot, gelb, grün, orange
- l.c. LED 2mA Vorwiderstände IR/rt 2,2k,  ge/gn 1,5k, bl 1,2k, ws 560 Ohm
- LED 20mA Vorwiderstände IR/rt 220,  ge/gn 150, bl 120, ws 56 Ohm

- Krokoklemmen - Drahtbrücken - Drähte und Litzen in verschiedenen Farben - Widerstands-Sortiment
- Mikrocontroller (z.B. ATtinyXX  ATmegaXX)
- Programmer (selbst gebaut oder Fertiggerät)




*********************************************************
SOFTWARE:
BASCOM-AVR
BASCOM Entwicklungsumgebung (Editor, Compiler, Debugger, Brenner - send to chip)
von Fa. MCS-Electronic
www.mcselec.com

ORDNER  2014 BASCOM-AVR  *.bas
bascom_programme.zip


HARDWARE
ProgrammierInterface
myAVR Board MK1  LPT1  € 24,00
besser myAVR Board MK2  USB  € 49,00
www.myAVR.de


Das Experimentierboard
lässt sich nicht nur zum Programmieren der eingesteckten Mikrocontrollertypen benutzen sondern nach Entfernen des
eingesteckten Mikrocontrollers unter Verwendung von Steckbrücken/Drähten auch universell zum Programmieren aller ISP-fähigen AVR Mikrocontroller auf Steckbrettern oder in Schaltungen.
Die meisten Schaltungen lassen sich übrigens ohne einen externen Takt/Quartz realisieren.
Die entsprechenden zwei Pins stehen dann als I/O-Pins zur Verfügung.
Erst wenn es auf sehr genaue Zeiten ankommt wird die Verwendung eines externen Quarzen erforderlich.
z.B. für schnelle serielle Verbindungen oder genaue Uhren.



Die Minimalschaltung
zum Betrieb einer Mikrocontrollerschaltung.
Mikrocontroller wird mit dem Plus- und dem Minuspol einer Batterie verbunden (Vcc & GND)  und an einen Ausgang des Mikrocontrollers eine rote 5mm LED low current  mit Vorwiderstand 2,20k Ohm  gegen Minus angeschlossen.
Diese Minimalbeschaltung lässt bereits Blinker, Morsesignalgeber o.ä. realisieren.
Um die Störsicherheit zu erhöhen wird empfohlen, einen Stütz-Kondensator von 100nF möglichst nahe am Mikrocontroller zwischen Plus und Minus anzuschließen.
Außerdem wird empfohlen, einen 10k Widerstand von Reset (beim DIL-18 ATtiny13 Pin 1 PB.5 - - DIL-28 ATmega8 & ATmega328p pin1 PC.6) gegen Plus zu schalten.

Die Eingangs-Taster (bzw. Schalter) werden grundsätzlich gegen Masse geschaltet.
Die Ausgangs-LEDs low current 2mA. mit ihren 2,2k Vorwiderständen grundsätzlich gegen GND geschaltet werden.
Normale rote 20mA LED mit  220 Ohm Vorwiderstand  gegen Masse.

Taster und LRDs ließe sich auch gegen Plus schalten (die LED entsprechend andersherum angeschlossen) aber es ist günstig, sich einen Standard anzugewöhnen weil dann später verschiedene Programme besser kombiniert werden können.
Bei Beschaltung von Tastern/Schaltern gegen Masse spart man außerdem einen extern beschalteten Pullup-Widerstand ein weil man einen internen Pullup-Widerstand im Mikrocontroller per Software schalten kann.
Wichtig ist, dass immer beachtet wird, dass ein Pin eines AVR-Mikrocontrollers nicht mit mehr als 40mA belastet wird.
200mA ist die maximale Gesamtbelastbarkeit eines AVR-Mikrocontrollers.
je Pin:    max. 40 mA
je Mikrocontroller:    max.  200mA
  ( in der Praxis 8 LEDs sind genug)
Die Betriebsspannung eines AVR-Mikrocontrollers liegt je nach Typ meist zwischen 1,8 und 5,5 V.
Eine Betriebsspannung von 5V hat sich bei AVR-Mikrocontrollern als Quasi-Standard durchgesetzt.




ATmega8 (auch ATtiny13) Programme können sehr leicht auf ATmega328p auf dem Entwicklungsboard ARDUINO UNO Rev.3  umgeschrieben werden.

300_d_BASCOM-x_Stefan Hoffmann – 235 BASCOM-Programme  .bas_3b.xls   (Neu)

Bin gerade dabei dies zu tun und auszutesten.

704_d_BASCOM-x_Stefan Hoffmann – Verzeichnis der 235 BASCOM-Programme  .bas_3c.xls   
(Neu)
Tabelle nicht auf neuestem Stand

Kfz-Alarmanlagen Blinkfrequenz 30 +5/-15 Impulse / Min.
Kfz-Blinker-Frequenz 90 +/- 30  Lichterscheinungen pro Minute (Hellzeit 50 +30 - 20 %) IST bei FORD 80/Min 50%



1



2



3



4 Name Halbleiter AVR Seite
5 bascom_programme.zip


6 einige_weitere_Programme


100 Grafik_Fuschlsee_132x176_fuer_Display3000.bin § *.bin
101 Grafik_Marathon_132x176_fuer_display3000.bin § *.bin
102 Grafik_smiley_fuer_display3000.bin § *.bin
157 Nasa256_table.bin § *.bin
189 SerielleVerbindung_Daten_von_GPS-Modul.txt § *.txt
190 SerielleVerbindung_Datenempfangenvon_AVR_Daten.txt § *.txt
191 SerielleVerbindung_Datengesendet_an_AVR_Daten.txt § *.txt
192 SerielleVerbindung_Datenlogger_Daten.txt § *.txt
10 123-Spiel_backup.bas § ATmega
107 Halteschaltung_Prinzip.bas § ATmega
45 Arduino_Mega_Basis_ATmega1280.bas § ATmega128
44 Arduino_LilyPad_Basis_ATmega168.bas § ATmega168
58 Butterfly_Einstieg_mega169.bas § ATmega169
59 Butterfly_Komplettbeispiel_Final_mega169.bas § ATmega169
72 Display3000_21_Basis_mega2561.bas § ATmega2561
73 Display3000_21_Mastermind_mega2561.bas § ATmega2561
74 Display3000_21_Oszilloskop_mega2561.bas § ATmega2561
75 Display3000_21_TicTacToe_mega2561.bas § ATmega2561
9 123_Spiel_mega8.bas § ATmega8
11 Abstandsmessung_mitSRF02_ATmega8.bas § ATmega8
12 ADC_Alarmlinie_mit_Tastern_u_Widerstaenden__ATmega8.bas § ATmega8
15 ADC_Binaer-Voltmeter_mega8.bas § ATmega8
16 ADC_Binaer-Voltmeter_mitLCD_mega8.bas § ATmega8
21 ADC_LED_als_Lichtsensor_konstanteZeit_mega8.bas § ATmega8
23 ADC_LED_als_Lichtsensor_mega8.bas § ATmega8
24 ADC_LED_als_Lichtsensor_mitLCD_mega8.bas § ATmega8
26 ADC_mit_KTY81-210_mitHysterese_mega8.bas § ATmega8
29 ADC_Ohm-Meter_mega8.bas § ATmega8
30 ADC_Ohm-Meter_mitLCD_mega8.bas § ATmega8
33 ADC_TasterAnAnalogeingang_mega8_mitLCD.bas § ATmega8
32 ADC_TasterAnAnalogeingang_mega8.bas § ATmega8
34 ADC_Testprogramm_mega8.bas § ATmega8
36 ADC_Voltmeter_Temp_LM35_mitLCD_mega8.bas § ATmega8
37 ADC_Voltmeter_Temp_LMx35_LM35_mitLCD_mega8.bas § ATmega8
38 ADC_Voltmeter_Temp_LMx35_mitLCD_mega8.bas § ATmega8
55 Ausschalttimer_mit_Stufen_mitTimer1_mega8.bas § ATmega8
57 BlinkM_RGB-LED_mit_I2C_mega8.bas § ATmega8
60 Byte_Reihenfolge_mega8.bas § ATmega8
61 Codeschloss_Tastatur_3x4_mitGETKBD_mitCodeaenderung_mega8.bas § ATmega8
62 Codeschloss_Tastatur_3x4_mitGETKBD_mitCodeaenderung_mitLCD_mega8.bas § ATmega8
63 Codeschloss_Tastatur_3x4_mitGETKBD_mitLCD_mega8.bas § ATmega8
64 DCF77_Decodierung_manuell_mega8.bas § ATmega8
65 DCF77_Decodierung_mitCONFIG_Basis_mega8.bas § ATmega8
66 DCF77_Decodierung_mitCONFIG_mega8.bas § ATmega8
67 Digital_Analog_Konverter_PWM_mitTimer_3Stufen_ATmega8.bas § ATmega8
68 Digital_Analog_Konverter_PWM_mitTimer_Funktionsgenerator_Basis_ATmega8.bas § ATmega8
69 Digital_Analog_Konverter_PWM_perHand_3Stufen_ATmega8.bas § ATmega8
70 Digital_Analog_Konverter_PWM_perHand_Basis_ATmega8.bas § ATmega8
71 Diodentester_ATmega8.bas § ATmega8
76 Dotmatrix_1Buchstabe_ATmega8.bas § ATmega8
77 Dotmatrix_1ZeichenHerz_ATmega8.bas § ATmega8
78 Dotmatrix_2x_3x5_ATmega8.bas § ATmega8
79 Dotmatrix_Musteranzeige_ATmega8.bas § ATmega8
80 Dotmatrix_Wort_ATmega8.bas § ATmega8
81 Dotmatrix_Wort_mitDoppelzeichen_ATmega8.bas § ATmega8
82 Drehimpulsgeber_mega8.bas § ATmega8
83 Drehimpulsgeber_mit_1_Int_mega8.bas § ATmega8
84 Drehimpulsgeber_mit_2_Int_mega8.bas § ATmega8
85 Drehimpulsgeber_mit_timer_mega8.bas § ATmega8
86 Drehimpulsgeber_mit_timer_Zustandswechsel_Byte_jeRastung_mega8.bas § ATmega8
87 Drehimpulsgeber_mit_timer_Zustandswechsel_Byte_mega8.bas § ATmega8
88 Drehimpulsgeber_mitENCODER_mega8.bas § ATmega8
89 EEPROM_Maximalwert_in_EEPROM_ATmega8.bas § ATmega8
90 EEPROM_Sprachenspeicherung__Texte_in_EEPROM_ATmega8.bas § ATmega8
91 EEPROM_Sprachenspeicherung__Texte_in_EEPROMmit$EEPROM_ATmega8.bas § ATmega8
92 EEPROM_Sprachenspeicherung_ATmega8.bas § ATmega8
93 EEPROM_Sprachenspeicherung_Texte_aus_EEPROM_ATmega8.bas § ATmega8
96 Funktionsgenerator_Prinzip_R2R_mitTasten_ATmega8.bas § ATmega8
98 GPSmitEM-406A_mitSplit_ATmega8.bas § ATmega8
99 GPSmitEM-406A_ZeichenfuerZeichen_ATmega8.bas § ATmega8
103 Graph_LCD_128x64_Reichelt_KS108_Analoguhr_ATmega8.bas § ATmega8
104 Graph_LCD_128x64_Reichelt_KS108_ATmega8.bas § ATmega8
105 Graph_LCD_128x64_Reichelt_KS108_etch_a_sketch_ATmega8.bas § ATmega8
106 Graph_LCD_128x64_Reichelt_KS108_Zeichensatz_anzeigen_ATmega8.bas § ATmega8
112 I2C_7Segment_Treiber_SAA1064_Lauflicht_mega8.bas § ATmega8
113 I2C_7Segment_Treiber_SAA1064_mega8.bas § ATmega8
114 I2C_EEEPROM_24C512_Datenlogger_mega8.bas § ATmega8
115 I2C_EEPROM_imDS1307_mega8.bas § ATmega8
116 I2C_EEPROM_M24C02_Datensameln_mega8.bas § ATmega8
117 I2C_EEPROM_M24C02_mega8.bas § ATmega8
118 I2C_EEPROM_M24C02_word_schreiben_mega8.bas § ATmega8
119 Infrarotempfaenger_RC5_mega8.bas § ATmega8
120 Infrarotsender_RC5_mega8.bas § ATmega8
121 Interrupt_Demo_mitINT_mega8.bas § ATmega8
122 Interrupt_Demo_ohneINT_mega8.bas § ATmega8
125 Kalender_mitSerieller_Eingabe_undAusgabe_ATmega8.bas § ATmega8
127 Kompass_mitCMPS03_ATmega8.bas § ATmega8
128 Lauflicht_16LEDs_mitOverlay_ATmega8.bas § ATmega8
130 LCD_4x20_Test_mega8.bas § ATmega8
131 LCD_4x20_Test_mitScrollen_mega8.bas § ATmega8
132 LCD_Basis_ATmega8.bas § ATmega8
133 LCD_Basis_mit_eigenen_Zeichen_ATmega8.bas § ATmega8
134 LCD_Basis_mit_eigenen_Zeichen2_ATmega8.bas § ATmega8
135 LCD_Messagebox_ATmega8.bas § ATmega8
136 LCD_Messagebox_mitEEPROM_ATmega8.bas § ATmega8
137 LCD_Mondphasen_ATmega8.bas § ATmega8
138 LCD_Wochentag_ATmega8.bas § ATmega8
142 LM317_Spannungsregler_ATmega8.bas § ATmega8
149 Melodie_mit__PWM_Basis_ATmega8.bas § ATmega8
150 Melodie_mit__PWM_Tuerklingel_ATmega8.bas § ATmega8
151 Morsegeber_mitLCD_mega8.bas § ATmega8
152 Morsegeber_ohneLCD_mega8.bas § ATmega8
155 Musik_nach_Noten_mega8.bas § ATmega8
156 Musik_nach_Noten_mitLCD_mega8.bas § ATmega8
158 PCA9555_I2C_Portexpander_7Segment_und_Taster_mega8.bas § ATmega8
159 PCA9555_I2C_Portexpander_Blinken_mitIntterrupt_mega8.bas § ATmega8
160 PCA9555_I2C_Portexpander_Blinken_mitTaster_mega8.bas § ATmega8
161 PCA9555_I2C_Portexpander_Lauflicht_und_Taster_mega8.bas § ATmega8
162 PCF8574_I2C_Portexpander_Blinken_mega8.bas § ATmega8
163 PCF8574_I2C_Portexpander_Blinken_mitINT_mega8.bas § ATmega8
164 PCF8574_I2C_Portexpander_Lauflicht_mega8.bas § ATmega8
168 PWM_LED_dimmen_mega8.bas § ATmega8
169 PWM_mitTimer_Servoansteuerung_ATmega8.bas § ATmega8
170 Quarzuhr_mit_softclock_mega8.bas § ATmega8
171 Quarzuhr_mit_softclock_mitVerstellen_mega8.bas § ATmega8
172 Quarzuhr_mit_softclock_mitWochentag_und_Sectic_mega8.bas § ATmega8
178 Serielle_Ausgabe_auf_serielles_LC_Display_ATmega8.bas § ATmega8
180 Serielle_Ausgabe_Basis__ATmega8.bas § ATmega8
181 Serielle_Ausgabe_csv-Datei__ATmega8_mitSoftclock.bas § ATmega8
182 Serielle_Ausgabe_Empfangen_von_Daten__ATmega8.bas § ATmega8
183 Serielle_Ausgabe_Empfangen_von_Daten__vonPrintbin_ATmega8.bas § ATmega8
184 Serielle_Ausgabe_Senden_von_Daten__ATmega8.bas § ATmega8
185 Serielle_Ausgabe_Senden_von_Daten_mitPrintbin_ATmega8.bas § ATmega8
186 Serielle_Ausgabe_und_Eingabe_ATmega8.bas § ATmega8
193 SerielleVerbindung_PC_zu_LCD_zeichenweise__ATmega8.bas § ATmega8
198 Servo_Ansteuerung_mitSERVO-Befehl_mega8.bas § ATmega8
199 Servo_Ansteuerung_mitTimer_mega8.bas § ATmega8
200 Servo_Ansteuerung_mitTimer_mehrere_Servosmega8.bas § ATmega8
201 Servo-Signal_einlesen_mega8.bas § ATmega8
202 Servo-Signal_einlesen_mitMemory_4Kanal_mega8.bas § ATmega8
203 Servo-Signal_einlesen_mitMemory_mega8.bas § ATmega8
204 Siebensegment-Anzeige_EineStelle_mega8.bas § ATmega8
205 Siebensegment-Anzeige_mitMultiplex_mega8.bas § ATmega8
206 Siebensegment-Anzeige_mitMultiplex_mitSekundeninterrupt_mega8.bas § ATmega8
207 Siebensegment-Anzeige_mitMultiplex_mitSekundentimer_mega8.bas § ATmega8
208 Siebensegment-Anzeige_ZweiStellen_mega8.bas § ATmega8
210 Sleep__mit_Softclock_wecken_fuer_LDR_Messung_mega8.bas § ATmega8
214 Sleep__Wuerfeln_wecken_mit_INT_Interrupt_mega8.bas § ATmega8
215 SmileyBlitzer_mega8.bas § ATmega8
216 Stein_Schere_Papier_mega8.bas § ATmega8
217 Tastatur_3x4_mitGETKBD_Basis_mega8.bas § ATmega8
218 Tastatur_3x4_mitGETKBD_Basis_mitLCD_mega8.bas § ATmega8
8 Testprogramm_Doppelklick_ATmega8_Stefan_ATmega8.bas § ATmega8
220 Thermometer_mit_DS1820_mega8.bas § ATmega8
221 Thermometer_mit_LM35_mitBalkenanzeige_mega8.bas § ATmega8
222 Thermometer_mitDS1621_ATmega8.bas § ATmega8
223 Thermometer_mitDS1631_ATmega8.bas § ATmega8
224 Thermometer_mitLM75_ATmega8.bas § ATmega8
225 Timer_1_Sekunden_Takt_mega8.bas § ATmega8
226 Timer_100_ms_mega8.bas § ATmega8
227 Timer_440_Hz_mega8.bas § ATmega8
228 Timer_alsCounter_Frequenzzaehler_mega8.bas § ATmega8
229 Timer_alsCounter_mega8.bas § ATmega8
230 Timer_alsCounter_mitOverflow_mega8.bas § ATmega8
231 Timer_LED_mit_1Hz_mega8.bas § ATmega8
234 Uhr_mit_DS1307_mega8.bas § ATmega8
233 Uhr_mitTimer_handgestrickt_mega8.bas § ATmega8
238 Wolf_Ziege_Kohlkopf_mega8.bas § ATmega8
13 ADC_anPoti_steuertGeschwindigkeit_tiny13.bas § ATtiny13
14 ADC_anPoti_tiny13.bas § ATtiny13
17 ADC_Daemmmerungssensor_mitHysterese_tiny13.bas § ATtiny13
18 ADC_Daemmmerungssensor_tiny13.bas § ATtiny13
20 ADC_Kuehlschrankalarm_tiny13.bas § ATtiny13
22 ADC_LED_als_Lichtsensor_konstanteZeit_tiny13.bas § ATtiny13
25 ADC_LED_als_Lichtsensor_tiny13.bas § ATtiny13
27 ADC_Neigungsmesser-Alarm_mitVerzoegerung_tiny13.bas § ATtiny13
28 ADC_Neigungsmesser-Alarm_tiny13.bas § ATtiny13
31 ADC_Reaktivlicht_tiny13.bas § ATtiny13
35 ADC_Thermostat_mit_KTY81-210_mitHysterese_tiny13.bas § ATtiny13
39 ADC_Zwei_ADC-Pulsmesser_tiny13.bas § ATtiny13
40 ADC_Zwei_Daemmmerungssensor_tiny13.bas § ATtiny13
41 Alarmanlage_tiny13.bas § ATtiny13
42 Ampel_einfach_tiny13.bas § ATtiny13
46 AusgabeBasis_Blinker_mitToggle_tiny13_.bas § ATtiny13
47 AusgabeBasis_Blinker_tiny13_.bas § ATtiny13
48 AusgabeBasis_LEDnach1Sekunde_aus_tiny13_.bas § ATtiny13
49 AusgabeBasis_Leuchtturm_tiny13_.bas § ATtiny13
50 AusgabeBasis_Metronom_mitToggle_tiny13_.bas § ATtiny13
51 AusgabeBasis_MitZweiLED_tiny13_.bas § ATtiny13
52 AusgabeBasis_MorsePieper_tiny13_.bas § ATtiny13
53 AusgabeBasis_Pieper_tiny13_.bas § ATtiny13
54 Ausschalt_Timer_tiny13.bas § ATtiny13
94 Einschaltmenue_tiny13.bas § ATtiny13
95 Fenster_offen_Alarm_tiny13.bas § ATtiny13
109 HelloWorld_tiny13_Minimal.bas § ATtiny13
110 HelloWorld_tiny13_MitAusgabe.bas § ATtiny13
111 HelloWorld_tiny13_MitDoLoop.bas § ATtiny13
108 HelloWorld_tiny13.bas § ATtiny13
123 Interrupt_Quizmaster_mitPCINT_tiny13.bas § ATtiny13
139 LED_an_aus_tiny13.bas § ATtiny13
140 LED_an_aus_V2_tiny13.bas § ATtiny13
141 LED_an_aus_V3_tiny13.bas § ATtiny13
148 Maulwurfschreck_tiny13.bas § ATtiny13
153 Morsesummer_tiny13.bas § ATtiny13
154 Musik_Mit_SOUND_tiny13.bas § ATtiny13
165 Pumpensteuerung_mitHysterese_Abpumpen_tiny13.bas § ATtiny13
166 Pumpensteuerung_mitHysterese_Zupumpen_tiny13.bas § ATtiny13
167 Pumpensteuerung_mitNachlaufen_tiny13.bas § ATtiny13
174 Reaktionsspiel_tiny13.bas § ATtiny13
176 Sauna_Timer_tiny13.bas § ATtiny13
179 Serielle_Ausgabe_auf_serielles_LC_Display_tiny13.bas § ATtiny13
187 SeriellesLC_Display_NHD-0216K3Z_Fungizmos__Beispiel_Zufallszahl-Wuerfel_tiny13.bas § ATtiny13
188 SeriellesLC_Display_NHD-0216K3Z_Fungizmos__tiny13.bas § ATtiny13
194 SerielleVerbindung_SoftwareUART_Befehlswoerter_ATtiny13.bas § ATtiny13
195 SerielleVerbindung_SoftwareUART_zeichenweise_ATtiny13.bas § ATtiny13
196 SerielleVerbindung_SW_UART_Befehlswoerter_ATtiny13.txt § ATtiny13
197 SerielleVerbindung_SW_UART_Buchstabe_ATtiny13.txt § ATtiny13
211 Sleep__mit_Watchdog_wecken_fuer_LDR_Messung_tiny13.bas § ATtiny13
212 Sleep__wecken_mit_INT_Interrupt_tiny13.bas § ATtiny13
213 Sleep__wecken_mit_Watchdog_mit_Interrupt_tiny13.bas § ATtiny13
219 Taste_kurz_doppelt_lang_gedrueckt_tiny13.bas § ATtiny13
232 Treppenhauslicht_tiny13.bas § ATtiny13
235 Variable_Zaehler_tiny13_.bas § ATtiny13
236 Watchdog_Basis_mit_Interrupt_tiny13.bas § ATtiny13
237 Watchdog_Basis_tiny13.bas § ATtiny13
240 Wuerfel_mitRND_mitMuster_selbslaufend_tiny13.bas § ATtiny13
241 Wuerfel_mitRND_mitMuster_tiny13.bas § ATtiny13
242 Wuerfel_mitRND_tiny13.bas § ATtiny13
243 Wuerfel_mitRND_undTimer_tiny13.bas § ATtiny13
244 Wuerfel_ohneRND_tiny13.bas § ATtiny13
245 Zahnputztimer_tiny13.bas § ATtiny13
246 Zeitschalter_tiny13.bas § ATtiny13
56 Baustellenlicht_tiny2313.bas § ATtiny2313
126 Knightrider_tiny2313.bas § ATtiny2313
129 Lauflicht_mit_Rotate_tiny2313.bas § ATtiny2313
143 Logik_direkt_mit_XOR_tiny2313.bas § ATtiny2313
144 Logik_mitArray_tiny2313.bas § ATtiny2313
145 Logik_mitCase_tiny2313.bas § ATtiny2313
146 Logik_mitDATA_tiny2313.bas § ATtiny2313
147 Logik_mitLOOKUP_tiny2313.bas § ATtiny2313
175 Reaktionstester_tiny2313.bas § ATtiny2313
177 SchauDenLukas_tiny2313.bas § ATtiny2313
209 Sisyphos_tiny2313.bas § ATtiny2313
239 Wolf_Ziege_Kohlkopf_tiny2313.bas § ATtiny2313
43 Ampel_tiny24.bas § ATtiny24
173 Quizmaster_mit_Polling_tiny24.bas § ATtiny24
19 ADC_Joggerthermometer_mit_KTY81-210_tiny44.bas § ATtiny44
97 Gedaechtnisspiel_ATtiny44.bas § ATtiny44
124 Interrupt_Quizmaster_mitPCINT_tiny44.bas § ATtiny44
7 Testprogramm_1Hz_Toggle_fuer_Crystal_Check_.bas §

247



248



249



250






300_d_BASCOM-x_Stefan Hoffmann – 235 BASCOM-Programme  .bas_3b.xls    (Neu)
 

Tabelle nicht auf neuestem Stand
Kapitel
-_ Inhaltsverzeichnis
BASCOM Seite










Vorwort

13







1

01. Einführung

15







2

02. Elektronik-Grundlagen

16







3

03. Entwicklungsumgebung für AVR Mikrocontroller

24
3 1
Hardware

24
3 2
Software

28
3 3
Vorgehensweise

31







4

04. Der Start / Hello World

38
4 1
$regfile
$regfile 38
4 2
$Crystal
$Crystal 38
4 3
REM ' '( ... ' )
REM 38
4 4
config Port
config Port 39
4 5
DDRx
DDRx 39
4 6
END
END 40
4 6 1 LED an, LED aus

40







5

05. Ausgabe/Die Basis

41
5 1
Wait, Waitms, Waitus
Wait 41
5 2
Do loop
Do loop 41
5 3
Set/reset
Set/reset 41
5 4
toggle
toggle 42
5 5
SOUND
SOUND 42
5 5 1 2. LED

42
5 5 2 LED an mit Verzögerung aus

43
5 5 3 Zeitschalter

43
5 5 4 Blinker

43
5 5 5 Leuchtturm (Gleichtaktfeuer)

43
5 5 6 Metronom

44
5 5 7 Pieper

44







6

06. Variablen und Rechnen

45
6 1
DIM
DIM 45
6 2
Strings
Strings 45
6 3
Arrays
Arrays 45
6 4
const
const 46
6 5
Rechnen: x = x + 5
Rechnen 46
6 6
LEN
LEN 46
6 7
MID
MID 46
6 8
INCR, DECR
INCR, DECR 46
6 8 1 Binärzähler
Binärzähler 47







7

07. Strukturierung/Programmsteuerung

49
7 1
Alias
Alias 49
7 2
Sprungmarken
Sprungmarken 49
7 3
goto
goto 49
7 4
If..then
If..then 49
7 5
Select case
Select case 50
7 6
Unterprogramme
Unterprogramme 50
7 7
Lookup/Lookupstr
Lookup/Lookupstr 51
7 8
Lookdown
Lookdown 51
7 9
Restore/Read
Restore/Read 51
7 9 1 Maulwurf-Schreck

52
7 9 2 Ampel, einfach

53
7 9 3 Ampel

54
7 9 4 Zahnputz-Timer

56
7 9 5 Saunatimer

58







8

08. Schleifen

61
8 1
Do loop
Do loop 61
8 2
Do loop until
Do loop until 61
8 3
While wend
While wend 61
8 4
For next
For next 62
8 5
Rotate/Shift/*2
Rotate/Shift 62
8 5 1 Morsegeber

62
8 5 2 Baustellen-Lauflicht

64
8 5 3 Knight-Rider

65
8 5 4 Lauflicht mit Rotate

65
8 5 5 Lauflicht mit 16 Ausgängen (mit Overlay); Simulator

66
8 5 6 Musik mit SOUND

70
8 5 7 Musik nach Noten mit SOUND

72







9

09. Eingabe, digital

74
9 1
Definieren des Input-Ports bzw. Input-Pins
INPUT 74
9 2
Abfragen des Input-Ports bzw. Input-Pins
OUTPUT 74
9 3
Pullup-Widerstand (extern / intern)
Pull-Up 74
9 4
Tastenentprellung

75
9 5
DEBOUNCE
DEBOUNCE 75
9 5 1 Treppenhaus-Licht

76
9 5 2 LED an/aus (Entprellen)

77
9 5 3 Ausschalt-Timer

79
9 5 4 Doppelklick, Langdrücken, Kurzdrücken

80
9 5 5 Morsesummer

81
9 5 6 Fenster-offen-Alarm

82
9 5 7 Alarmanlage (Draht/Bewegung)

82
9 5 8 Pumpensteuerung mit Zeit

84
9 5 9 Pumpensteuerung mit Hysterese (Ab-/Zupumpen)

84
9 5 10 Einschalt-Menü

87
9 5 11 Quizmaster (mit Polling)

88
9 5 12 Logikbausteine/Konverter (direkt, Case, Lookup, Array, Read)

91
9 5 13 Stein-Schere-Papier

95
9 5 14 Wolf, Ziege, Kohlkopf

99
9 5 15 Würfel

102
9 5 16 Matrixtastatur

104
9 5 17 Schrankenöffner/Tresor

106







10

10. „Zufall“

108
10 1
Rnd
RND 108
10 1 1 Würfel (rnd, Ausrollen, Muster)

108
10 1 2 Reaktionsspiel

110
10 1 3 Reaktionstester

113
10 1 4 Hau den Lukas

114
10 1 5 Gedächtnisspiel

115
10 1 6 Sisyphos

121







11

11. Analoge Eingabe und Ausgabe

123
11 1
Eingabe: ADC
ADC 123
11 1 1 Poti/LDR an ADC

123
11 1 2 Eingangsspannung steuert Lauflicht-Geschwindigkeit

124
11 1 3 Dämmerungssensor/Lichschranke

125
11 1 4 Pulsmesser

127
11 1 5 Kühlschrank-Alarm

128
11 1 6 Neigungsmesser-Alarm

129
11 1 7 Tasten mit ADC

132
11 1 8 Thermostat mit KTY81

135
11 1 9 Frostalarm/Joggertermometer

137
11 1 10 Binär-Voltmeter

139
11 1 11 Widerstandsmessung (Anzeige mit LEDs)

140
11 1 12 Ein-LED-Nachtlicht

141
11 2
Digital-Analog-Umwandlung

146
11 2 1 8 Pin Widerstandsleiter (Funktionsgenerator)

146
11 2 2 PWM und RC-Glied

152
11 2 3 Spannungsregler LM317

157







12

12. LC-Display

161
12 1
Config
Config 161
12 2
LCD
LCD 161
12 3
CLS
CLS 161
12 4
Upperline/Lowerline
Line 161
12 5
Cursor
Cursor 161
12 6
Locate
Locate 161
12 7
Display
Display 161
12 7 1 Einfache Textausgabe

162
12 7 2 Schaltjahr, Wochentag und Tag im Jahr

163
12 7 3 Selbstdefinierte Zeichen für LCD

165
12 7 4 Mondphasen

168
12 7 5 LCD mit 20 Spalten und 4 Zeilen

170
12 7 6 Temperaturausgabe von LM35-Sensor

174
12 7 7 Temperaturausgabe von LMx35-Sensor

175
12 7 8 Balkenanzeige für Temperatur (LM35)

176
12 7 9 Dioden- und Widerstandstester

178
12 7 10 Alarmlinie

182
12 7 11 Message-Box

184







13

13. EEPROM für dauerhaftes Speichern

191
13 1
Schreiben/lesen
schreiben 191
13 1 1 Prüfen am Programmanfang

191
13 1 2 Speichern eines Wertes im EEPROM

192
13 1 3 Speichern der Texte im EEPROM

194
13 1 4 Speichern in EEPROM beim Brennen mit $eeprom/Data

196
13 1 5 Maximalwert in EEPROM speichern

199
13 1 6 Message-Box für Stromsparer

202







14

14. (Sieben)segmentanzeige

207
14 0 1 1 Stelle, direkte Ansteuerung

207
14 0 2 2 Stellen, direkte Ansteuerung

208
14 0 3 4 Stellen, Multiplex-Ansteuerung

209
14 0 4 4 Stellen, Multiplex-Ansteuerung mit Hochzählen mit Sekundentimer

211
14 0 5 4 Stellen mit Multiplex: Uhr

213
14 1
13-Segmentanzeige/Alphanumerische Anzeige

215







15

15. LED-Matrix

216
15 1
5x7


15 1 1 Buchstabe/Zeichen auf 5x7-Matrix

216
15 1 2 Selbstdefiniertes Zeichen: Herz

217
15 1 3 Anzeige einer Zeichenkette (String)

218
15 1 4 Anzeigen Zeichenkette mit Pause zwischen gleichen Zeichen

219
15 1 5 Musteranzeige auf Dotmatrix-Anzeige

221
15 2
3x5 Anzeige

224
15 3
virtuell

227







16

16. Interrupts

228
16 0 1 Basis mit INT0 / INT1

229
16 0 2 Quizmaster mit PCINT

231







17

17. Timer/Counter/PWM

236
17 1
Timer
Timer 236
17 1 1 Timer für 1 Sekunde

240
17 1 2 Ausschalt-Timer mit Stufen

241
17 1 3 LED mit 1 Hz

243
17 1 4 100ms Signal

244
17 1 5 Frequenz erzeugen

245
17 1 6 440 Hz Signal

245
17 1 7 Smiley-Blitzer

246
17 1 8 Quarzuhr

252
17 2
Counter
Counter 257
17 2 1 Timer als Zähler

257
17 2 2 Frequenzzähler

258
17 3
PWM - Pulsweitenmodulation
PWM 260
17 3 1 Dimmen einer LED

263
17 3 2 Spannung mit RC-Glied

263
17 3 3 Ansteuerung Servo mit PWM-Signal

267
17 3 4 CTC-Modus

268
17 3 5 Töne mit CTC-Modus

270
17 3 6 Melodien mit CTC-Modus

271







18

18. Servo-Signale bzw. Fahrtregler-Signale

275
18 1
Servo-Signale erzeugen

275
18 1 1 Servotester mit SERVO-Befehl

275
18 1 2 Servo-Signal mit Timer

277
18 1 3 Ansteuerung mehrere Servos mit Timer

279
18 2
Servosignale auswerten

281
18 2 1 Auswertung eines Servosignales mit Tastfunktion

281
18 2 2 Auswertung eines Servosignals mit Memory-Funktion

282
18 2 3 Schalten von 4 Verbrauchern mit einem Fernsteuerkanal

283







19

19. DCF77-Funkuhr

287
19 0 1 Basis

289
19 0 2 DCF77-Uhr mit Wochentag, Monatsnamen und Empfangsanzeige

291
19 0 3 Manuelle Dekodierung

294







20

20. Drehimpulsgeber

297
20 1
ENCODER

297
20 1 1 Auswertung mit ENCODER-Befehl

299
20 1 2 Drehimpulsgeber mit 1 INT

299
20 1 3 Drehimpulsgeber mit 2 INT

300
20 1 4 Drehimpusgeber mit Timer

301







21

21. Grafikdisplay

306
21 1
Grafikbefehle

306
21 1 1 Grafikdisplay Basis

309
21 1 2 Zeichensatz des Grafikdisplays

318
21 1 3 Etch A Sketch ®

320
21 1 4 Analoguhr

324







22

22. Farb-Grafikdisplay

330
22 1
$Include

331
22 2
Grafik-Befehle

332
22 2 1 Basis

333
22 2 2 Mastermind

339
22 2 3 TicTacToe

348
22 2 4 Oszilloskop

360







23

23. IR-Signale

366
23 0 1 IR-Empfänger

366
23 0 2 IR-Sender

368







24

24. Serielle Datenübertragung

370
24 1
$Baud
$Baud 373
24 2
Print
Print 374
24 3
Input
Input 374
24 4
Waitkey
Waitkey 374
24 5
Inkey
Inkey 374
24 6
Open
Open 375
24 7
Serielle Daten senden und empfangen
COMx 375
24 7 1 Serielle Basis: Daten an PC senden

375
24 7 2 Logdatei erstellen

378
24 7 3 Senden an PC-Programm

382
24 7 4 Serielle Ausgabe und Eingabe

383
24 7 5 Software UART: PC schaltet LEDs via ATtiny13

384
24 7 6 Zeichenweise mit ATtiny13

385
24 7 7 Eingabe am PC – Ausgabe auf LCD

386
24 7 8 Serielles LC-Display

388
24 7 9 Serielles LC-Display mit ATmega8 ansteuern

390
24 7 10 Serielles Reichelt-Display mit ATtiny13 ansteuern

391
24 7 11 Serielles Newhaven-LC-Display mit ATtiny13 ansteuern

392
24 7 12 Serielles Fungizmos-Display mit Zufallszahl (ATtiny13)

395
24 7 13 Senden von Mikrocontroller zu Mikrocontroller (ASCII)

396
24 7 14 Senden von Mikrocontroller zu Mikrocontroller mit PRINTBIN

399
24 7 15 GPS-Empfänger

400
24 7 16 GPS-Signal zeichenweise auswerten

401
24 7 17 GPS-Signal mit SPLIT-Befehl auswerten

404
24 8
USB <-> UART
USB – UART 407







25

25. I2C = TWI

408
25 0 1 Thermometer mit DS1621

409
25 0 2 Thermometer mit Alarm mit LM75

412
25 0 3 Thermometer mit Alarm mit DS1631

414
25 0 4 Kompass mit CMPS03

418
25 0 5 Entfernungsmesser mit SRF02

421
25 0 6 Uhr mit DS1307

423
25 0 7 EEPROM mit 24Cxx (xxk)

429
25 0 8 Porterweiterung PCF8574 / PCF8574A (8 I/O Pins)

443
25 0 9 Porterweiterung PCA9555 (16 I/O Pins)

451
25 0 10 7-Segment-Ansteuerung mit SAA1064

459
25 0 11 BlinkM

467
25 0 12 1-Wire Thermometer DS1820

470







26

26. Weiteres

474
26 1
Watchdog-Timer

474
26 1 1 Watchdog Basis

474
26 1 2 Watchdog Basis mit Interrupt

475
26 2
Sleep-Modes

476
26 2 1 Powerdown – Wecken mit externem INT-Interrupt

476
26 2 2 Würfel mit Powerdown – Wecken mit externem INT-Interrupt

477
26 2 3 Powerdown – Wecken mit Watchdog-Interrupt

479
26 2 4 Powerdown – Wecken mit Watchdog für ADC-Messung

480
26 2 5 Powersave – Wecken mit Softclock für ADC-Messung

482
26 3
Fuse-Bits
Fuse-Bits 484
26 4
Externer Quartz versus interner RC-Oszillator
Quarz 484







27

27. AVR Butterfly

489
27 0 1 Butterfly Basis

501
27 0 2 Butterfly komplett

505







28

28. ARDUINO

531







29

29. Roboter

537
29 1
Asuro

537
29 2
3pi

539
29 3
NIBObee

541







30

30. Einsparmöglichkeiten / Fehlersuche

543
30 1
1.) Pins einsparen

543
30 2
2.) Code übersichtlicher

544
30 3
3.) Strom minimieren

544
30 4
4.) Bauteile sparen

545
30 5
5.) Programmspeicher sparen

545
30 6
Zu berücksichtigen

546





















31 0
31. Anhang

547
31 1
BASCOM Variablen-Typen

547
31 2
Zahlen- und Stringmanipulationen

547
31 3
Syntax der wichtigsten BASCOM-Befehle $CRYDTAL=16000000 (16MHz)

549
31 3 1 BASCOM

549
31 3 2 BASCOM-Befehle für Grafik-Display

551
31 3 3 Farb-Grafikdisplay

552
31 4
Übersicht AVR-Mikrocontroller

553
31 5
Pinbelegungen AVR-Mikrocontroller

553
31 6
LC-Display

560
31 7
Spannnungsregler 7805

562
31 8
Selbsthaltung/Automatische Abschaltung

565
31 9
LEDs

568
31 10
5*7 Dotmatrix

571
31 11
7-Segmentanzeige / 16-Segmentanzeige

571
31 12
ISP-Stecker

574
31 13
Widerstandscode

575
31 14
smd-Code

575
31 15
Gehäuseformen

578
31 16
LCD-Zeichensatz (5*7)

582
31 17
3x5 Dot Zeichensatz

584
31 18
Siebensegmentanzeige Zeichensatz

585
31 19
16-Segmentanzeige Zeichensatz

586
31 20
Pixel-Formulare für Grafikdisplay

587
31 20 1 Portrait

587
31 20 2 Landscape

588
31 21
Schalten höherer Ströme

589
31 22
Servo-Signal

612
31 23
Infrarot-Signal

614
31 24
DCF77-Signal

615
31 25
GPS-Signal

617
31 26
Morsecode

618
31 27
Zahlendarstellungen

620
31 28
Spannungsbezeichnungen

620
31 29
SOUND-Befehl

621
31 30
Temperaturmessung

623
31 31
Speicher (HWSTACK, SWSTACK, FRAME)

639
31 32
myAVR-Erweiterungen

641
31 33
Programmablaufpläne und Struktogramme

659
31 34
Bezugsquellen

660
31 35
Bücher

662
31 36
Zeitschriften

665
31 37
Links

665





*********************************************************
uC-Links

ATMEL  AVR-Mikrocontroller-Hersteller, Datenblätter (englisch):
http://www.atmel.com

Tutorials:
BASCOM-Hersteller (englisch): Handbuch
http://www.mcselec.com


Sehr guter BASCOM-Kurs
halvar.at/elektronik/kleiner_bascom_avr_kurs/

Als Skript downloadbar von www,schaltungen.at
300_d_BASCOM-x_Kleiner Bascom AVR Kurs mit ATMEL ATtiny13 (119 Seiten)_1a.doc  (Ausdruck im BASCOM ORDNER fritz)
300_d_BASCOM-x_Kleiner Bascom-AVR Kurs mit ATMEL ATtiny13 (Seiten-001..113)_1a.pdf



Sehr gutes BASCOM_Tutorial (englisch):
http://www.qsl.net/pa3ckr/index.html


Sehr ausführliche deutsche Einführung in BASCOM
Projekte mit MikroControllern von ATMEL
Anfassen – Programmieren – Staunen
Alter: 9 – 99 Jahre
pädagogisch geführter Einstieg in die Computer- und Hardwareprogrammierung
leicht verständlich, nachvollziehbar auch ohne Vorkenntnisse, auch für Kinder
http://www.mikrokid.de


Sehr lehrreich sind die diversen Beschreibungen zu den myAVR-Produkten:
http://www.myavr.de


AVRs in Bascom-AVR programmieren

AVR-Mikrocontroller-Lehrbuch von Roland Walter

Einführung in die Welt der AVR-RISC-Mikrocontroller am Beispiel des ATmega8,
Denkholz Buchmanufaktur, 3.Auflage | Roland Walter | ISBN: 3981189442 | 2009 | PDF | 232 pages | 57 MB | German

Einführung in die Welt der AVR-RISC Mikrocontroller am Beispiel des ATmega8

Warum schwer, wenn es auch einfach geht? - Das Buch führt leicht verständlich in die Welt der AVR-Mikrocontroller ein. Systematisch, Schritt für Schritt, mit der Hochsprache Basic und vielen gut kommentierten Beispiel-Listings. Das Buch bleibt dabei nicht im Flachen, sondern begleitet den Leser auch ins Tiefe und ist inhaltlich sehr dicht. Als Programmiersprache wurde der sehr effiziente Bascom-AVR-Basic-Compiler gewählt, der auch in einer kostenlosen Version erhältlich ist. Das Buch enthält darüber hinaus eine Einführung zum freien C-Compiler WinAvr. Die Basic-Beispiele sind hardware-orientiert, sodaß sie weitgehend auf C übertragbar sind. Als Grundlage dient der AVR-Typ ATmega8. Dieser preiswerte AVR ist durch seine umfangreiche Ausstattung hervorragend geeignet, um als Beispiel für die gesamte AVR-Serie dienen zu können. Am Ende soll der Leser in der Lage sein, sich andere AVR-Typen selbst zu erschließen. Für die AVR-Experimente wurde ein einfaches und übersichtliches Experimentierboard entworfen. Zusätzlich werden verschiedene Fertig- und Selbstbau-Programmieradapter vorgestellt. Das Experimentierboard kann als Bauteilesatz mit Platine fertig gekauft oder selbst aufgebaut werden. Zum Buch gehört eine CD-ROM mit der nötigen Software, den Beispielprogrammen und den Datenblättern. Roland Walter ist zertifizierter AVR-Konsultant.
Read more at http://ebookee.org/AVR-Mikrocontroller-Lehrbuch-German_559316.html#felAjEtYzIBWMgrO.99
Denkholz Buchmanufaktur, 3.Auflage 2009, Roland Walter, ISBN: 3-9811-8944-2, 2009, 232 Seiten,
Warum schwer, wenn es auch einfach geht?
Das Buch führt leicht verständlich in die Welt der AVR-Mikrocontroller ein.
Systematisch, Schritt für Schritt, mit der Hochsprache BASCOM-AVR Basic und vielen gut kommentierten Beispiel-Listings.
Das Buch bleibt dabei nicht im Flachen, sondern begleitet den Leser auch ins Tiefe und ist inhaltlich sehr dicht.
Als Programmiersprache wurde der sehr effiziente Bascom-AVR-Basic-Compiler gewählt, der auch in einer kostenlosen Version (bis 4 KByte) erhältlich ist.
Das Buch enthält darüber hinaus eine Einführung zum freien C-Compiler WinAvr.
Die Basic-Beispiele sind hardwareorientiert, sodaß sie weitgehend auf C übertragbar sind.
Als Grundlage dient der AVR-Typ ATMEG ATmega8.
Dieser preiswerte AVR ist durch seine umfangreiche Ausstattung hervorragend geeignet, um als Beispiel für die gesamte AVR-Serie dienen zu können.
Am Ende soll der Leser in der Lage sein, sich andere AVR-Typen selbst zu erschließen.
Für die AVR-Experimente wurde ein einfaches und übersichtliches Experimentierboard entworfen.
Zusätzlich werden verschiedene Fertig- und Selbstbau-Programmieradapter vorgestellt.
Das Experimentierboard kann als Bauteilesatz mit Platine fertig gekauft oder selbst aufgebaut werden.
Zum Buch gehört eine CD-ROM mit der nötigen Software, den Beispielprogrammen und den Datenblättem.
Roland Walter ist zertifizierter AVR-Konsultant.


Denkholz Buchmanufaktur, 3.Auflage | Roland Walter | ISBN: 3981189442 | 2009 | PDF | 232 pages | 57 MB | German

Einführung in die Welt der AVR-RISC Mikrocontroller am Beispiel des ATmega8

Warum schwer, wenn es auch einfach geht? - Das Buch führt leicht verständlich in die Welt der AVR-Mikrocontroller ein. Systematisch, Schritt für Schritt, mit der Hochsprache Basic und vielen gut kommentierten Beispiel-Listings. Das Buch bleibt dabei nicht im Flachen, sondern begleitet den Leser auch ins Tiefe und ist inhaltlich sehr dicht. Als Programmiersprache wurde der sehr effiziente Bascom-AVR-Basic-Compiler gewählt, der auch in einer kostenlosen Version erhältlich ist. Das Buch enthält darüber hinaus eine Einführung zum freien C-Compiler WinAvr. Die Basic-Beispiele sind hardware-orientiert, sodaß sie weitgehend auf C übertragbar sind. Als Grundlage dient der AVR-Typ ATmega8. Dieser preiswerte AVR ist durch seine umfangreiche Ausstattung hervorragend geeignet, um als Beispiel für die gesamte AVR-Serie dienen zu können. Am Ende soll der Leser in der Lage sein, sich andere AVR-Typen selbst zu erschließen. Für die AVR-Experimente wurde ein einfaches und übersichtliches Experimentierboard entworfen. Zusätzlich werden verschiedene Fertig- und Selbstbau-Programmieradapter vorgestellt. Das Experimentierboard kann als Bauteilesatz mit Platine fertig gekauft oder selbst aufgebaut werden. Zum Buch gehört eine CD-ROM mit der nötigen Software, den Beispielprogrammen und den Datenblättern. Roland Walter ist zertifizierter AVR-Konsultant.
Read more at http://ebookee.org/AVR-Mikrocontroller-Lehrbuch-German_559316.html#felAjEtYzIBWMgrO.99
Denkholz Buchmanufaktur, 3.Auflage | Roland Walter | ISBN: 3981189442 | 2009 | PDF | 232 pages | 57 MB | German

Einführung in die Welt der AVR-RISC Mikrocontroller am Beispiel des ATmega8

Warum schwer, wenn es auch einfach geht? - Das Buch führt leicht verständlich in die Welt der AVR-Mikrocontroller ein. Systematisch, Schritt für Schritt, mit der Hochsprache Basic und vielen gut kommentierten Beispiel-Listings. Das Buch bleibt dabei nicht im Flachen, sondern begleitet den Leser auch ins Tiefe und ist inhaltlich sehr dicht. Als Programmiersprache wurde der sehr effiziente Bascom-AVR-Basic-Compiler gewählt, der auch in einer kostenlosen Version erhältlich ist. Das Buch enthält darüber hinaus eine Einführung zum freien C-Compiler WinAvr. Die Basic-Beispiele sind hardware-orientiert, sodaß sie weitgehend auf C übertragbar sind. Als Grundlage dient der AVR-Typ ATmega8. Dieser preiswerte AVR ist durch seine umfangreiche Ausstattung hervorragend geeignet, um als Beispiel für die gesamte AVR-Serie dienen zu können. Am Ende soll der Leser in der Lage sein, sich andere AVR-Typen selbst zu erschließen. Für die AVR-Experimente wurde ein einfaches und übersichtliches Experimentierboard entworfen. Zusätzlich werden verschiedene Fertig- und Selbstbau-Programmieradapter vorgestellt. Das Experimentierboard kann als Bauteilesatz mit Platine fertig gekauft oder selbst aufgebaut werden. Zum Buch gehört eine CD-ROM mit der nötigen Software, den Beispielprogrammen und den Datenblättern. Roland Walter ist zertifizierter AVR-Konsultant.
Read more at http://ebookee.org/AVR-Mikrocontroller-Lehrbuch-German_559316.html#felAjEtYzIBWMgrO.99
Denkholz Buchmanufaktur, 3.Auflage | Roland Walter | ISBN: 3981189442 | 2009 | PDF | 232 pages | 57 MB | German

Einführung in die Welt der AVR-RISC Mikrocontroller am Beispiel des ATmega8

Warum schwer, wenn es auch einfach geht? - Das Buch führt leicht verständlich in die Welt der AVR-Mikrocontroller ein. Systematisch, Schritt für Schritt, mit der Hochsprache Basic und vielen gut kommentierten Beispiel-Listings. Das Buch bleibt dabei nicht im Flachen, sondern begleitet den Leser auch ins Tiefe und ist inhaltlich sehr dicht. Als Programmiersprache wurde der sehr effiziente Bascom-AVR-Basic-Compiler gewählt, der auch in einer kostenlosen Version erhältlich ist. Das Buch enthält darüber hinaus eine Einführung zum freien C-Compiler WinAvr. Die Basic-Beispiele sind hardware-orientiert, sodaß sie weitgehend auf C übertragbar sind. Als Grundlage dient der AVR-Typ ATmega8. Dieser preiswerte AVR ist durch seine umfangreiche Ausstattung hervorragend geeignet, um als Beispiel für die gesamte AVR-Serie dienen zu können. Am Ende soll der Leser in der Lage sein, sich andere AVR-Typen selbst zu erschließen. Für die AVR-Experimente wurde ein einfaches und übersichtliches Experimentierboard entworfen. Zusätzlich werden verschiedene Fertig- und Selbstbau-Programmieradapter vorgestellt. Das Experimentierboard kann als Bauteilesatz mit Platine fertig gekauft oder selbst aufgebaut werden. Zum Buch gehört eine CD-ROM mit der nötigen Software, den Beispielprogrammen und den Datenblättern. Roland Walter ist zertifizierter AVR-Konsultant.
Read more at http://ebookee.org/AVR-Mikrocontroller-Lehrbuch-German_559316.html#felAjEtYzIBWMgrO.99
Rowalt
Roland Walter, Treskowstr. 4, D-13156 Berlin, Tel: 049-(0)30-47002266
mailto:support@rowalt.de

http://www.rowalt.de
Kostenlose  Online-Vorschau:
http://www.rowalt.de/mc/avr/AvrbuchOnline/



Buch von Dr. Claus Kühnel
Programmieren der AVR RISC Mikrocontroller
http://www.ckuehnel.ch

Entwicklungstools: Arduino & Co.
http://www.elektroniknet.de/embedded/entwicklungstools/artikel/85656/
als  11-seitiger  *.doc File von www.schaltungen.at downloadbar
300_d_Arduino-x_Entwicklungstools  -  Arduino-UNO & Co._1a.doc


RN-Wissen, die Wissenbasis der Roboternetz Community
Grundlagenartikel
http://www.rn-wissen.de
Elektronik
http://www.rn-wissen.de/index.php/Kategorie:Elektronik
Microcontroller
http://www.rn-wissen.de/index.php/Kategorie:Microcontroller
Software BASCOM-AVR
http://www.rn-wissen.de/index.php/Kategorie:Software
Quellcode Bascom
http://www.rn-wissen.de/index.php/Kategorie:Quellcode_Bascom
Sensoren
http://www.rn-wissen.de/index.php/Kategorie:Sensoren



RoboterNETZ - Roboter, Elektronik, Microcontroller
AVR-Grundlagen - AVR ist eine 8-Bit Microcontroller-Familie mit RISC-Architektur
http://www.rn-wissen.de/index.php/Avr

AVR BASCOM Basic Grundlagen
http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/Bascom


Grundlagenartikel
http://www.mikrocontroller.net/articles
AVR-Tutorials
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial
Elektronik Allgemein
http://www.mikrocontroller.net/articles/Elektronik_Allgemein



Mikrocontroller - AVR - BASCOM - Grundlagen - Hilfen - - Forum
http://www.lumitronixforum.de/viewtopic.php?f=31&t=3227
http://www.ledhilfe.de/viewtopic.php?f=31&t=3227



RCLine  Forum
> Elektronik-spezial >ATMEL-Programmierung für Einsteiger >Beispielprogramme mit BASCOM
http://www.rclineforum.de/forum
Beispielprogramme mit Bascom
http://www.rclineforum.de/forum/board72-elektronik-spezial-eigene-schaltungen-prinzipien-realisierung/board92-atmel-programmierung-f%C3%BCr-einsteiger/board94-beispielprogramme-mit-bascom/
Fragen zur Bascom-Programmierung
http://www.rclineforum.de/forum/board72-elektronik-spezial-eigene-schaltungen-prinzipien-realisierung/board92-atmel-programmierung-f%C3%BCr-einsteiger/board95-fragen-zur-bascom-programmierung/
Beispielprogramme mit Win-AVR
http://www.rclineforum.de/forum/board72-elektronik-spezial-eigene-schaltungen-prinzipien-realisierung/board92-atmel-programmierung-f%C3%BCr-einsteiger/board97-beispielprogramme-mit-win-avr/
Fragen zur Win-AVR-Programmierung
http://www.rclineforum.de/forum/board72-elektronik-spezial-eigene-schaltungen-prinzipien-realisierung/board92-atmel-programmierung-f%C3%BCr-einsteiger/board98-fragen-zur-win-avr-programmierung/




Bunbury's AVR-Script: · Vorbereitung · Programmierung · Beschaltung
AVR-Einführung BASCOM-AVR mit ATMEL uC AZTmega8
http://www.bunbury.de/technik/avr/
Einführung als 19 Seiten *.doc von www.schaltungen.at downloadbar
300_d_ATMEL-x_Mikrocontroller Einführung - Bunbury's AVR-Script - für ATMEL ATmega8_1b.doc



Laser & Co. Solutions GmbH  www.myAVR.de
BUCH Leseprobe aus myAVR-Lehrbuch Mikrocontrollerprogrammierung von Toralf Riedel
Hardwarenahe Programmierung von AVR-Mikrocontrollern in Assembler, C/C++ und BASCOM
http://www.myavr.info/download/software/pjb_leseprobe-myavr-lehrbuch_de.pdf
von  www.schaltungen.at downloadbar
300_d_BASCOM-x_Leseprobe aus myAVR-Lehrbuch Mikrocontroller-Programmierung von Toralf Riedel (35 Seiten)_1a.pdf

Inhaltsverzeichnis des Stefan Hoffman BUCHes " Einfacher Einstieg in die Elektronik mit AVR-Mikrocontroller und BASCOM
http://www.myavr.info/download/software/bascom/pjb_leseprobe-bascom-buch_de.pdf


BASCOM-Einführung:
Microcontroller-Tutorial für Anfänger - Teil I - Grundlagen   siehe UNTEN unter Tutorial
http://www.ledstyles.de/ftopic1408.html




*********************************************************
Die BASCOM-AVR IDE-Entwicklungsumgebung
Marius Meisner
BUCH: BASCOM-AVR : Einführung in die Programmumgebung
Die IDE-Entwicklungsumgebung samt der Programmhilfe gibt es zur Zeit nur in englischer Sprache. Dieses Buch schafft Abhilfe und beschreibt die gesamte IDE Entwicklungsumgebung auf deutsch. Es werden auch die vorhandenen Sprachbefehle vorgestellt. EUR 21,40

BUCH: BASCOM-AVR : Sprachbefehle
Zur Zeit gibt es in der Programmiersprache BASCOM-AVR 359 Befehle, die in der englischsprachiger Hilfe beschrieben werden. Dieses Buch bietet Ihnen eine Ergänzung zu dem Buch IDE Entwicklungsumgebung und beschreibt auf über 561 Seiten detailliert in deutscher Sprache die vorhandenen Sprachbefehle. Ein Nachschlagewerk, das auf keinen schreibtisch fehlen sollte. EUR 41,73

Der BASCOM-AVR Basic-Dialekt


Die BASIC Programmiersprache


So ist BASCOM entstanden


Strukturierung der BASCOM-AVR Basic Befehle


BÜCHER Empfehlungen für BASCOM-AVR-Entwickler

http://www.bascom-avr.de/Buchuebersicht.aspx
mailto:buch@bascom-avr.de
http://www.bascom-avr.de





*********************************************************

AVRPROJECTS
Projects and Tutorials for 8-bit microcontrollers
Grundlegende Artikel (englisch):

ATTiny13 Board


  1. ATTiny2313 Board RS232
  2. Electronic Cricket
  3. Graphical LCD Interface with KS108 controller for AVR
  4. I2C EEPROM Programmer
  5. LCD Display On Glass Interface
  6. LCD Interface Board
  7. LCD Message Display
  8. LCD Thermometer DS1621
  9. LCD Thermometer LM35
  10. LCD Thermometer TCN75
  11. LCD Thermometer TCN77
  12. PC Steppermotor Driver
  13. PC Thermometer
  14. Real Time Clock ATMega16
  15. Real Time Clock PCF8583
  16. Relais Board
  17. Steppermotor Driver
  18. Temperature Indicator


http://www.avrprojects.net/index.php/avr-project/avr-projects

http://www.avrprojects.net/




*********************************************************
Erläuterung der Digital-Analog-Wandlung mit PWM (englisch)
How-to use PWM to Generate Analog (or Analogue) Voltage in Digital Circuits – Part 2
http://dev.emcelettronica.com/how-to-use-pwm-to-generate-analog-or-analogue-voltage-digital-circuits-part-2


RobotikHardware
http://www.RobotikHardware.de
Elektronik-Boards
http://www.shop.robotikhardware.de/shop/catalog/index.php
uC-Bausätze
http://www.shop.robotikhardware.de/shop/catalog/index.php
uC Bauteile Sensoren
http://www.shop.robotikhardware.de/shop/catalog/index.php
Controller
http://www.shop.robotikhardware.de/shop/catalog/index.php




*********************************************************
RoboterNETZ
RN-Wissen

http://www.roboternetz.de/




*********************************************************
Foren:

Forum: BASCOM   (sehr empfehlenswert):
http://www.bascom-forum.de


Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik
http://www.mikrocontroller.net/forum/mikrocontroller-elektronik



Forum: AVR
http://www.avr-praxis.de

Forum:  AVR / BASCOM-AVR
http://www.elektronik-projekt.de/

Forum: Robotik
http://www.roboternetz.de/phpBB2/index.php



BASCOM-Forum auf Herstellerseite (englisch):
http://www.mcselec.com

AVR-Forum (englisch):
http://www.avrfreaks.net




*********************************************************
Temperaturmessung:

Messen von Temperaturen mit Halbleitern  LM35 / LM135 / LM235 / LM335 oder npn-Transistor
siehe UNTEN unter Temperaturen mit LMx35 Tutorial
Abhandlungen zur Temperaturmessung (LMx35):
http://www.suessbrich.info/elek/elektherm1.html#Erfahrung
http://www.suessbrich.info/elek/elektherml.html




*********************************************************
Genaue Darstellung über KTY Temperaturmessung:
Thermometer mit PIC16F876(A)
www.sprut.de/electronic/pic/projekte/thermo/thermo.htm

Temperaturmessung mit einem PTC-Sensor   KTY81-110
www.sprut.de/electronic/temeratur/temp.htm#ptc

Elektronik
PIC-Microchip-Controller Wird die digitale Schaltung zu groß? 
Sind die Regelfunktionen mit Operationsverstärkern kaum noch zu beherrschen? 
Soll ein neu zu bauendes Gerät komfortabel zu bedienen sein? 
Versuchs doch mal mit PIC-Microcontrollern.
Elektronik und Software für Modellbauer Wie funktioniert eine Fernsteuerung? 
Was ist ein Piezo-Kreisel? 
Wie misst man die Fluggeschwindigkeit? 
Platinenherstellung War die Fehlerursache wieder ein lockerer Draht auf der Universalplatine? 
Hat das Platinenätzen wieder nicht geklappt? 
Hier sind ein paar Tips.
Schaltregler und Transverter Der neu gebaute Spannungsregler war billig, aber seine aktive Kühlung kostete das 10-fache! 
Einen 20-Zellen-Akku mit der Autobatterie laden, geht denn das? 
Die Lösung ist der Schaltregler.
IR-Fernbedienungen Grundlagen des RC-5 Codes 
für Philips/Marantz-Fernbedienungen.
LCD-Dotmatrix-Displays Funktionsweise und Ansteuerung 
der LCD-Dotmatrix-Displays
Referenzspannungsquellen für ADCs Die 10-Bit-ADCs der PIC Microcontroller benötigen eine präzise Referenzspannung,
wenn ihre Genauigkeit voll ausgenutzt werden soll.
Temperaturmessung -  Grundlagen Temperaturen lassen sich mit unterschiedlichen Sensoren messen. 
Jeder Sensortyp hat spezielle Vor- und Nachteile.
Referenzspannungsquelle zum Kalibrieren von Digitalvoltmetern Jedes Volteter muss von Zeit zu Zeit kalibriert werden, um seine Messgenauigkeit zu garantieren. Da industrielle Kalibrierlabore für Bastler zu teuer sind, stelle ich hier meine Behelfsvariante vor.
Kalibrierung eines Eigenbau-Frequenzzählers Beim 8- oder 10-stelligen Eigenbau-Frequenzzähler täuscht die Anzeige oft eine unreale Messgenauigkeit vor.
Wie kann man den Frequenzzähler kalibrieren?
Solarzelle zur Stromversorgung Bei kleinem Stromverbrauch kann man unter Umständen auf ein Netzteil oder eine Batterie verzichten.
Schließlich gibt es ja Solarzellen.
Computer-Interfaces die typischen Computer-Schnittstellen wie:
RS232 und USB
Kabel
Elektronik wird von Kabeln zusammengehalten.
Vor allem bei Signalkabeln (Audio/Video/HF) gibt es einiges zu beachten.

http://www.sprut.de/electronic/


*********************************************************

Servos:

Funktionsweise von Servoantrieben
http://www.modellautobahnen.de/technik/servo/servoantriebe.htm

Servoansteurung
Beispiele mit BASCOM und myAVR-Board (deutsch):
http://mikrocontroller.jacob-pirna.de/myavr_modellbau_servo_bascom.html




*********************************************************
Elektronik:

Sehr gute und ausführliche Elektronik-Seiten (deutsch):
www.elektronik-kompendium.de


Elektronik-Grundlagen
http://www.strippenstrolch.de

Spannungsbezeichnungen
http://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsbezeichnung



Datenblätter (englisch):
http://www.atmel.com
http://www.datasheetcatalog.com
http://www.alldatasheet.com


Sehr gutes Programm für Schaltplanerstellung, Simulation und Platinenentwurf (englisch, kostenpflichtig):
Livewire oder Circuit Wizard
http://www.new-wave-concepts.com
Bezug über: http:/www.maplin.co.uk

Programm zur Simulation einfacher Schaltungen (englisch, für Privatnutzer kostenfrei):
http://www.yenka.com




*********************************************************
Sehr gutes Simulationsprogramm

Proteus VSM for Atmel® AVR®

(englisch, kostenpflichtig.):
http://www.labcenter.com (Hersteller; Demoversion; Vollversion)
http://www.tigal.com (Händler für Vollversion für Österreich und Deutschland)


Platinen ätzen lassen, auch aus alten Elektronik-Zeitschriften
http://www.platinenbelichter.de
http://www.pcb-center.de





*********************************************************

Dokumentation:


Schaltplaneditor sPlan (deutsch)
http://www.abacom-online.de

Platinen-Layoutprogramm Sprint-Layout (deutsch):
http://www.abacom-online.de


Schaltplaneditor Eagle
http://www.cadsoft.de


Structorizer Struktogramme zeichnen (Auch mit deutscher Benutzeroberfläche):
 http://structorizer.fisch.lu

RFFlow Flussdiagramme zeichen (englisch):
http://www.rff.com

Diagram Designer Flussdiagramme (englisch; auch deutsche Oberfläche)
http://meesoft.logicnet.dk/DiagramDesigner/

AACircuit ASCII-Schaltplan-Zeichentool
symbol
AACircuit (früher ASCII-Paint) ist aus dem Bedarf Zeichnungen in Newsgroups zu posten entstanden. Binaries sind nur auf wenigen Servern und in wenigen Foren erlaubt. Also mußte man die Schaltpläne als GIF oder JPEG irgendwo online legen und verlinken. Die Idee zu einem ASCII CAD Werkzeug entstand im Jahre 2001 in der Newsgruppe de.sci.electronics.
http://www.tech-chat.de/aacircuit.html

Freemind Mindap-Programm (Freeware)
http://freemind.sourceforge.net



*********************************************************
Grafikprogramm:
www.gimp.org (englisch)
www.gimpshop.com (GIMP mit Photoshop-Look; englisch)
docs.gimp.org/de (GIMP Benutzerhandbuch; deutsch)



*********************************************************
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-589  Schalten hoher Ströme mit uC ATtiny13 (buzzer relais lampen)_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-543  Einsparmöglichkeiten - Fehlersuche bei uC_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-562  Spannungsregeler 7805 5,0V uC-Netzteil für 9V & 12V Akkus_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-565  Automatische Spannungs-Abschaltung vom uC § BC516 BC547 7805_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-549  Syntax der wichtigsten BASCOM-AVR Befehle +++_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-575  smd-Code  (Zwei-, Drei-, Vier-Zeichen-Code)_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-582  LCD-Zeichensatz 5x7 - am Beisp. Displaytech 162c_1a.pdf"
"~300_d_BASCOM-x_St-Ho-584  Dot Zeichensatz 3x5 - nur Grafik_1a.pdf"
"~300_d_BASCOM-x_St-Ho-586  16-Segm. Zeichensatz - nur Grafik_1a.pdf"
"~300_d_BASCOM-x_St-Ho-585  7-Segm. Zeichensatz - nur Grafik_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-598  Hoher Ströme mit MOSFETs schalten z.B. ATtiny13_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-599 Bi-direktionales Schalten mit IC 4066_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-602 Schalten mit Treiber ICs 8-fach ULN2803 und UDN2981_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-607  Schalten mit Optkoppler 4N28 Reflexkoppler CNY70 Gabel-Lichtschranke CNY37_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-609 Schalten mit SSR Solid-State-Relais § MOC3043BT136 S202S12_1a.pdf"
"~300_d_BASCOM-x_St-Ho-618  Morsecode (Dit Dah Schweigen)_1a.pdf"
"~300_d_BASCOM-x_St-Ho-620  Spannungs-Bezeichnungen bei uC & Zahlendarstellung binär BCD hexadezimal_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-621  Sound-Befehle - Berechnung bei uC Takt 16MHz_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-623  Temperaturmessung mit uC § KTY81-210 LM35 LM235 LM50 DS1631 LM75_1a.pdf"
"300_d_BASCOM-x_St-Ho-623  Temperaturmessung mit uC ATmega8 § DS1621_1a.pdf"
"~300_d_BASCOM-x_St-Ho-639  Speicherbelegung eines ATMEL AVR-uC (FLASH - SRAM hwstack swstack frame - EEPROM)_1a.pdf"





*********************************************************
300_d_BASCOM-x_St-Ho-546  Zu berücksichtigen

$REGFILE für den verwendeten Mikrocontroller richtig angeben
$CRYSTAL richtig angeben, dabei Cdiv berücksichtigen

PORTpin als Output bzw. Input (Default) konfigurieren.
PIN bei Input. Port bei Output

Pullup-Widerstand (oder Pulldown-Widerstand) bei Eingabe-Pin.
Unbenutzte Port-Pins als Eingabe mit internem Pullup-Widerstand definieren.
Prellen von mechanischen Kontakten per Hardware oder per Software berücksichtigen.
ADC-Wert (0..1023) benötigt WORD-Variable.
$SWSTACK
   groß genug angeben. Im Zweifel erhöhen.
$FRAMESIZE
groß genug angeben. Im Zweifel erhöhen.
$HWSTACK
    groß genug angeben. Im Zweifel erhöhen.
Maximale Strombelastbarkeit eines Pins max. 40mA Default 20mA  /Ports 70mA /AVRs 200mA beachten.
Kondensator zwischen +5V und GND direkt am uC

Timerstartwert in Timer-ISR gleich am Anfang setzen.
In Interrupt-Routine so wenige Anweisungen wie möglich. z.B. nur Flag setzen.
Pullup-Widerstände bei I2C-Verbindungen (4,7k bis 10k).
Highside-Treiber UDN2981 schalten gegen +5V
   (Verbraucher liegen auf GND)
Lowside -Treiber
ULN2803 schalten gegen GND 
(Verbraucher liegen auf +5V)
Baudrate muss zu Taktfrequenz passen.
Externe Beschaltung und ISP-Programmer können sich stören.
PortA: AVcc an Vcc.
PortC: Disable JTAG über Fuses.
PortD: Disable UART. (keine UART Kommandos wie $Baud.)

Mikrocontroller nicht direkt einlöten sondern immer IC-Fassungen verwenden.
Funktionierenden BASCOM-Code als Ausgangsbasis nehmen und schritteise ausbauen.
BASCOM-internen Simulator verwenden (und Variablen sowie Programmablauf beobachten).
BASCOM-Hilfe gründlich lesen.



300_d_BASCOM-x_St-Ho-547  BASCOM Variablen-Typen
Typ     Wertebereich           Speicherbedarf
Bit     0 ... 1                     1 Bit
Byte    0 ... 255                   1 Byte
Integer -32768 ... +32767           2 Byte
Word    0 ... 65535                 2 Byte
Long    -2147483648 ... 2147483647  4 Byte


1













2













3













4 Übersicht einiger ATMEL AVR-Mikrocontroller
5













6













7
Name Pins IOs Flash SRAM EEPROM Default-Takt I/O PortA PortB PortC PortD
8

DIL




pin




9
ATtiny13 8 5 1 KB 64B 64 Byte 9,6MHz/8=1,2MHz 5 - 0..4 - -
10
ATtiny25 8 5 2 kB 128B 128 8MHz/8=1 MHz 5 - 0..4 -

11
ATtiny45 8 5 4 kB 256B 256 8MHz/8=1 MHz 5 - 0..4 - -
12
ATtiny85 8 5 8 kB 512B 512 8MHz/8=1 MHz 5 - 0..4 - -
13













14
ATtiny24 14 11 2 kB
128 8MHz/8=1 MHz 11 0..7 0..2 - -
15
ATtiny44 14 11 4 kB
256 8MHz/8=1 MHz 11 0..7 0..2 -

16
ATtiny84 14 11 8 kB
512 8MHz/8=1 MHz 11 0..7 0..2 -  
17













18
ATtiny26 20 15 2 kB
128 8MHz/8=1 MHz 15 0..7 0..6 - -
19 x ATtiny48











20 x ATtiny88











21
ATtiny2313 20 17 2 kB
128 8MHz/8=1 MHz 15 0..1 0..7 - 0..6
22













23 x ATmega8 28 22 8 kB 1 KByte 512 Byte 1 MHz 22 - 0..7 0..5 0..7
24 x ATmega48

4 kB 512B 256 Byte
22
0..7 0..5 0..7
25 x ATmega88

8 kB 1 KByte 512 Byte
22
0..7 0..5 0..7
26
ATmega168

16 kB 1 KByte 512 Byte
22
0..7 0..5 0..7
27 x ATmega328p 28 22 32 kB 2 KByte 1 kB 16 MHz 22 - 0..7 0..5 0..7
28













29
ATmega16 40 32 16 kB
512 1 MHz
0..7 0..7 0..7 0..7
30
ATmega32 40 32 32 kB
1024 1 MHz
0..7 0..7 0..7 0..7
31













32













33
ATmega169 64 55 16 kB
512 1 MHz
0..3 0..7 - E+F
34













35













36













37













38













39













40


















DIN A4  ausdrucken
*********************************************************
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE


Comments