Spülkasten

http://sites.prenninger.com/bad-wc/spuelkasten

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                             Wels, am 2015-02-02

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
**********************************************************************************
DIN A4  ausdrucken

*********************************************************



8) Den Schwimmer und das Einlaßventil herausnehmen.
Meist sieht man schon, wie stark der Schwimmer verkalkt ist und wundert sich nicht mehr, warum er blockiert. Das Foto ist da noch wunderschön, üblicherweise nach 30 Jahren total verkalkt.



9) Die Halterung für die Wippe (Bügel zu Spülgarnitur) von der Heberglocke lösen und entfernen, sonst kann man die Heberglocke nicht entfernen.





(Wenn keine Spartaste vorhanden fehlt dieses Teil)

10) Die grüne Halterung  (Teilmengen-Zugstange zu Spülgarnitur) von der Heberglocke vorsichtig nach vorne klappen.




11) Das ganze Auslaßventil vorsichtig nach links kippen und herausnehmen.





12) Alle Teile in einen Kübel/Eimer legen und mit Essigreiniger einen Tag lang entkalken.



13) Die Heberglockendichtung (Dichtung zu Spülgarnitur, 63 x 32 mm) reinigen oder besser gleich austauschen .





14) Foto des nun entkalkte Auslaßventil / WC-Spülventiles (Heberglocke)





15) Das Auslaßventil und den Niederhalter wieder einbauen.  
Niederhalter habe ich weggelassen da er Probleme machte.




Zuerst fummelt man das Auslaßventil  wieder in den Spülkasten.
Das klappt nur, wenn man es nach links kippt.
Wenn das Auslaßventil richtig im Spülkasten sitzt und die Zugstange nebst Kolben frei beweglich ist, setzt man den Niederhalter ein.
Der Niederhalter muß am oberen Rand Glocke aufsitzen.
Durch die Bohrung im Niederhalter wird dieser auf die Schraube im Spülkasten gedrückt.
Nach der Montage des Niederhalters, muß die Zugstange und der Kolben immer noch frei beweglich sein.
Nach nach dem Anheben muß der Kolben von alleine auf den Ausfluss vom Spülkasten fallen.
Das Ganze erfordert ein wenig Übung, und etwa 10 bis 20 Versuche. GEDULD GEDULD





16) Das Einlaßventil.

Funktionsweise:
Der Innere Teil des Schwimmers wird durch das steigende Wasser nach oben gedrückt.
Die Wippe die an einem Gewinderohr oberhalb des Schwimmers befestigt ist, klappt so ebenfalls nach oben und schiebt über einen Hebelmechanismus den Kolben mit der schwarzen Dichtung nach vorne.
Dieser Kolben verschließt dann das Stahlflexrohr.
Die Höhe und damit die Wassermenge im Spülkasten, kann durch drehen des Gewinderohres verstellt werden.
In dem Schraubverschluß des Stahlflexrohres befindet sich ein Dichtungsring.
Dieser wird leicht bei der Demontage / Montage beschädigt.
Am besten wechselt man in auch gleich mit aus.





17) Das Stahlflexrohr mit neuem Dichtungsring am Einlaßventil festschrauben.






18) Fertig  Nun testen ob alles dicht ist
Wenn das Wasser trotz gründlichem Entkalken immer noch aus dem Füllventil lauft, tauscht man am besten das ganze Füllventil aus.
Sollte es etwas tropfen kein Problem, Spülkasten hat einen Überlauf.



19) Das alte Füllventil durch das neue Füllventil ersetzen. GEBERIT Impuls380 Universal Füllventil (Unifill) für WC Spülkasten AP und UP

Das "alte" quadratische schwarze Ventil wurde zwischenzeitlich durch ein kleineres Ventil ersetzt.
Es heißt GEBERIT Impuls 380 (240.705.00.1) und ist u.a. bei  BAUHAUS, HORNBACH, OBI und bauMax zu bekommen.
In der Verpackung liegen Adapter für X verschiedene Spülkästen bei.
Man schaut sich einfach die Kupplung auf dem Stahlflexschlauch an und sucht sich die passenden Teile zusammen.
In meinem Fall mußte ich einfach die große Überwurfmutter am neue Füllventil abschrauben, dann paßte schon alles.









21) Fertig.

Jetzt wieder alles zusammen bauen und testen ob diesmal alles dicht ist.






DIN A4 ausdrucken
*********************************************************
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE
a
a
a
a
a
a
a
a
aaaaa
Comments