Startseite

http://sites.prenninger.com/64-er-duemmler/

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                            Wels, am 2014-02-20

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
*******************************************************************************I**
DIN A4  ausdrucken   (Heftrand 15mm / 5mm)     siehe     http://sites.prenninger.com/drucker/sites-prenninger
********************************************************I*
~015_b_PrennIng-a_64.er.duemmler- (xx Seiten)_1a.pdf




http://de.wikipedia.org/wiki/Commodore_64

http://lexikon.freenet.de/Commodore_64



BUCH:
Elektrische Meßtechnik - Messung elektrischer und nichtelektrischer Größen
E. Schrüer
HANSER-Verlag München


*********************************************************

IBM-PC  PS/2
DÜMMLER    COMPUTER-PRAXIS PHYSIK

Messen und Experimentieren mit IBM und Kompatiblen     Jänner 1990  
H. Schmidt / W. Weber



ISBN: 3-427-42363-8
BUCH Nr. 4236 DM 45,-  ATS 351,-
Diskette dazu Nr. 4247  ATS 580,- Turbo Pascal
PC-MESS2  Interface Nr. 4235 DM 380,-


Messen, Experimentieren, Steuern, Regel mit IBM-PC/XT/AT und Kompatible.
Bereits in 3. Auflage!
Von HELMUT SCHMIDT und WOLFGANG WEBER.
208 Seiten.
118 Abb. 3., durchgesehene Auflage 1990.
DM 45,— (Dümmlerbuch 4236)
Dieses Lehr- und Übungsbuch zum computerunterstützten Experimentieren
— enthält ausführliche Anleitungen mit Platinen-Layouts zum Bau von Meß- und Experimentier-Schnittstellen für den Personal-Computer (IBM und Kompatible); die Schnittstellen können auch fertig vom Verlag bezogen werden;
— ca. 45 Programme für rechnergestützte Versuche aus verschiedenen Bereichen der Physik bzw. der technischen Anwendungen (z. B, Steuern. Regeln, Messen);
— zahlreiche, vielfach erprobte elektrische/elektronische Schaltungen zum Anschluß der Experimente an die E/A-Kanäle des Rechners, z. B. Anleitungen und detaillierte Schalt-Pläne zum Anschluß von Opto-Kopplern, D/A- und A/D-Wandlern, Multiplexem u. v. a. m.
— Mit Disketten in BASIC/Assembler und TURBO-PASCAL. Näheres s.u.
Einsatz des Lehrbuches, der Schnittstellen und der Übungsprogramme
— Sekundarstufen I und II allgemein- und berufsbildender Schulen;
— Hochschulen, (über-)betriebliche Ausbildungsstätten; Erwachsenenbildung.

Aus dem Inhalt des vielseitigen Schmidt-Weber:
Übersicht über die Programme des Buches; Vorwort; 1. Hard- und softwaremäßige Voraussetzungen; 2. Die Centronics-Schnittstelle und ihre E/A-Adressen (S.12-14); 3. Experimentelle Hilfsmittel (S. 15-42); 4. Steuern, Regeln, Erfassen digitaler Größen (S. 43-82); 5. Kurzzeit-Messungen mit dem Rechner (S. 83-96); 6. Der Rechner als Funktionsgenerator — Experimente mit Schwingungen (S. 97-108); 7. Spannungsmessungen mit A/D-Wandlern — Bauanleitungen für die Schnittstellen PC-Mess 1 und 2 (S. 109-139); 8. Der Rechner als Speicher-Oszilloskop (S. 140-165); 9. Beispiele physikal. Anwendungen (S. 166-195); Anhang (5. 196-208): Literatur. Bezugsquellen-Hinweise. Hilfen zur Fehlersuche. Register


Im obigem Werk 4236 sind diese zwei PC-Schnittstellen ausführlich beschrieben:
PC-MESS I (4234) bereits in vielen Schulen (Gy, BBS) eingesetzt, empfiehlt sich für den Einstieg in die PC-Welt; die neue
PC-MESS II (4235 ist mehr für den fortgeschrittenen Experimentator

Schnittstelle PC-MESS 1

Schaltbild der Schnittstelle PC-Meß 1
Platinen Layout der Schnittstelle PC-Meß 1


Meß-Schnittstelle
PC-MESS 1:
für Gleich- und Wechselspannungsmessungen bis ca. 500 Hz; je zwei digitale Ein- und Ausgänge; Schutz gegen Falschpolung. DM 250,—.    (Dümmlerbuch 4234)
• Hardware— PC-MESS 1: Schnittstelle, komplett und fertig montiert, für Gleich- und Wechselspannungsmessungen bis ca. 500 Hz, je zwei digitale Ein- und Ausgänge, Schutz gegen Falschpolungen (Dümmlerbuch 4234);
— PC-MESS 1: Leerplatine, unbestückt, mit sämtlichen Bohrungen (Dümmler-buch 4248);

Ergänzende Hinweise und Verbesserungsvorschläge zur  2. Auflage
Nach Erscheinen der 1. Auflage dieses Buches haben sich einige Schaltungsverbesserungen bewährt, die teilweise auch aus dem Leserkreis bei den Autoren eingegangen sind.
Allen Beteiligten sei an dieser Stelle für Anregungen und Kritik besonders gedankt.
Die wichtigsten Änderungsvorschläge bzw. Hinweise sind im folgenden zusammengestellt.
Stabilisierung der Referenz-Spannung bei PC-Meß 1
Die universelle Meß-Schnittstelle PC-Meß 1 wurde bewußt so konzipiert, daß sie mit relativ wenigen Bauelementen preiswert zu realisieren ist.
Die damit erreichbare Meßgenauig-keit bei der AD-Wandlung (je nach individuellen Toleranzen der verwendeten Bauteile zwischen 0 und max. ca. 5 % dürfte für die meisten Einsatz-Bereiche ausreichen, zumal - wie bereits im Vorwort betont - von einer derartigen Experimentier-Schnittstelle nicht die Genauigkeit eines modernen digitalen Vielfach-Meßgerätes erwartet werden kann.
Dennoch läßt sich die Genauigkeit des Meßwertes bei PC-Meß 1 steigern (- und vor allem über den gesamten Meßbereich von 0 bis 2,55 Volt konstant halten-), wenn die Referenzspannung an Pin 5 des ZN 426 (vergl. Abb. 22 auf S. 35 sowie Abb. 66 auf S. 110) über einen Festspannungsregler genau auf 2,55 Volt eingestellt wird.
Die entsprechende Schaltungsergänzung ist in Abb. 119 ersichtlich.
Dabei kann z.B. der Baustein LM317 ebenso verwendet werden wie derjenige LM350 (-vergl. z. B. auch Conrad-Katalog E 88, S. 62; der dort angegebene Stellwiderstand von 5 k wurde in Abb. 119 wegen der besseren Einstellmöglichkeit auf 1 k abgeändert-).
Bei Verwendung der Ergänzung nach Abb. 119 sind zunächst in PC-Meß 1 (vergl. Abb. 66, S. 110) die Verbindung zwischen Pin 5 und 6 am ZN 426 zu beseitigen sowie der 1 k-Widerstand zwischen Pin 14 und 6 zu entfernen.
Danach ist die Ergänzung nach Abb. 119 - wie dort ersichtlich - anzuschließen, wobei (bei an den Rechner angeschlossener Schnittstelle) durch den Befehl OUT 888, 255 (bzw. OUT 956, 255) DO...D7 auf High gelegt werden.
Mit Hilfe eines genauen Digital-Voltmeters wird die Spannung an Uaus    abgelesen und durch den Stell-Widerstand in Abb. 119 lange verändert, bis exakt 2,55 Volt angezeigt werden.
Seite 202

Abb. 119: Stabilisierung der    :Referenzspannung    • GND beim ZN 426




*********************************************************
               PC-MESS 2




PC-MESS II:
Weiterführende Schnittstelle für IBM-PC/XT/AT und Kompatible mit bidirektionalem Druckerport"; erlaubt viele der Experimente und Messungen; die auch mit PC-MESS I möglich sind. Sie ermöglicht aber auch kompliziertere Messungen,
z. B. an zwei Eingangskanälen mit Verstärkungsfaktor je Kanal bis 1000; Graph. Registrierungen bis ca. 5 kHz; je zwei digitale Ein- und Ausgänge; Schutz gegen Falschpolung. DM 380,—    (Dümmlerbuch 4235)
*Falls nur ein unidirektionaler Druckerport vorhanden: Lieferungsmöglichkeit für bidirektionale Druckerkarte    auf Anfrage.
—    PC-MESS 2: Schnittstelle, komplett und fertig montiert, für Gleich- und Wechselspannungsmessungen bis ca. 5kHz, zwei Kanäle, Verstärkung bis 1000, Schutz gegen Falschpolungen (Dümmlerbuch 4235);
—    PC-MESS 2: Leerplatine, unbestückt, mit sämtlichen Bohrungen (Dümmler-buch 4249);



7.2 A/D-Wandlung mit dem IC ZN 427
Zu beachten: Die hier beschriebene Rechner-Schnittstelle wird im gesamten Buch und in allen zugehörigen Programmen durchgängig "PC-MESS 2" genannt - unabhängig davon, ob sie als fertiges Gerät vom Verlag bezogen, mittels des hier angegebenen Platinen-Layouts (Abb. 74) selbst erstellt oder nach dem Schaltbild (Abb. 73) z.B. mit Stecksystem-Bauteilen oder anderen Experimentier-Hilfsmitteln realisiert wird. Eine mit dem Platinen-Layout der Abb. 74 erstellte Experimentier-Schnittstelle ist in Abb. 75 dargestellt.
7.2.1 Schaltbild, Platinen-Layout, Bauanleitung, Hinweise
Der Baustein ZN 427 von Ferranti besitzt eine sehr geringe Wandlungszeit: bei einer Taktfrequenz f=1 MHz beträgt sie lediglich 12-15 ps. Bezieht man bei einer kontinuierlich er-
folgenden Wandlung    (nach Wandlungsende Programm-Rücksprung zum erneutem Wandlungsbeginn, s. Masch.-Programm "AD2", S.134) die Vorbereitungsbefehle sowie diejenigen für das Auslesen des gewandelten Spannungswertes mit ein, so ergibt sich eine Gesamtzeit von ca. 45 us. Damit arbeitet dieser Wandler immerhin noch ca. 9 mal so schnell wie der im vorherigen Abschnitt mit dem ZN 426 beschriebene. (Es versteht sich von selbst, daß derartige Zeitvergleiche nur für die jeweiligen Maschinen-Programme, nicht aber für die viellang-
sameren Basic-Programme von Bedeutung sind !)
Die Anschluß-Belegung des Bausteins ZN 427 ist auf S. 36 (Abb. 23) angegeben. In der Schnittsstelle "PC-Meß 2" wird dieses IC mit den Operationsverstärkern CA 3140, dem elektronischen Umschalter MC 14551, den Treiber-IC's 7407 sowie dem für die Takterzeugung erforderlichen Baustein 74LS13 zu einer leistungsfähigen Zwei-Kanal-Schnittstelle mit der Verstärkungsmöglichkeit der beiden Eingangssignale um den maximalen Faktor 1000 kombiniert. Alle weiteren Schaltungsdetails sind dem Schaltbild der Abb. 73 in Verbindung mit den folgenden, ausführlichen "Hinweisen zum Schaltbild und zum Betrieb" zu entnehmen, wo auch weitere Anmerkungen zur Schaltungsvereinfachung zu Experimentierzwecken, zum Plati-nenbezug sowie zur Platinenherstellung angegeben werden.
Zusammenfassung der wichtigsten Daten von PC-Meß 2: 2-Kanal-Messung: jeweils U=0..2,55V, gemeins. -Pole auf GND
Verstärkung:    getrennt an beiden Kanälen einstellbar:
Stufe I:    0 .. 2,5 V (Verst.-Faktor 1),
II:    0...250 mV (    "    "    10),
III:    0... 25 mV (    "    "    100),
IV:    0....2,5mV ( "    " 1000)

Widerstandsmessung: an Kanal 2; ca. 1 k...260 k in Sufe    I
ca. 50 Ohm..13 k in St.    II
ca. 5 Ohm..1,3k in St. III
ca. 1 Ohm..130 Ohm St.    IV
(vergl. auch S. 137).
Graphische Darstellung von Wechselspannungen (z.B. bei Spei-
cher- Oszilloskop- Betrieb): bis ca. 2 kHz gut auflösbar;
Eingangswiderstand:    1 MOhm;
Zusätzlich vorhanden:    2 digitale Eingänge DE1, DE2
2 digitale Ausgänge DA1, DA2 (Programmierung s. S. 22)

Schaltplan der Schnittstelle PC-Meß 2 mit dem A/D-Wandler- IC  ZN427


Layout / Kopiervorlage für die Platine


Bestückungs-Plan der Platine zu PC-MESS 2





*********************************************************


Seite 18 (Dümmlerbuch 4250)

—    PC-Experimentierplatine, Leerplatine, unbestückt, mit sämtlichen Bohrungen, vgl. Seite 18 (Dümmlerbuch 4250)
PC-Experimentierplatine, Leerplatine, unbestückt, mit sämtlichen Bohrungen.  DM 20,—    (4250)

*********************************************************


Software
Anwendungsprogramme auf Disketten (s. auch Disk. zu PC-MESS-FIT u. Blümich,):
—    TURBO-PASCAL 3.0. Mit Quelltexten                              (Dümmlerbuch 4238)
—    BASIC/Assembler. Wie im Buch 4236 ausgedruckt    (Dümmlerbuch 4237)
—    BASIC/Assembler. Mit komfortabler Menü-Steuerung    (Dümmlerbuch 4243)
•    Software
Disketten mit sämtlichen Programmen; PC-DOS / MS-DOS;
—    Version BASIC (Dümmlerbuch 4237);
—    Version TURBO-PASCAL (Dümmlerbuch 4238);

Die Schnittstellen, ihre Arbeitsweise und ihr Einsatz in Experimenten, die Bestük-kung der Experimentierplatine sowie die Programme auf den Disketten sind im Werk 4236 (s. o.) ausführlich beschrieben. Eine TURBO-PASCAL-Diskette 4.0/5.0 ist in
Vorbereitung für Mitte 1990.    (Dümmlerbuch 4247)

PC-MESS-FIT.    Von R. SCHÄFER/R. SCHÖNHAGEN
Integriertes Programmsystem zum komfortablen Messen und Auswerten mit obigen Schnittstellen PC-MESS I und II für IBM-PC/XT/AT und Kompatible.
Lauffähig mit Hercules- oder CGA-Karte.
Ausführliche Beschreibung des fertig kompilierten und sofort lauffähigen Programms sowie der mathematischen Grundlagen.
Vielseitige Beispiele für den praktischen Unterrichtseinsatz.
Keine Programmierkenntnisse oder Compiler erforderlich!
Wer PC-MESS I und II besitzt, braucht auch PC-MESS-FIT!
Das umfangreiche Programm ist auf einer Ausschlagtafel des Handbuches als Struktogramm dargestellt, zur leichteren Einarbeitung und Benutzung.
Handbuch, 112 Seiten, 58 Abb. u. 7 Tabellen (Dümmlerbuch 4861)
Nur im Set mit Programmdiskette, 5.25", (Dümmlerbuch 4862) erhältlich: zusammen DM 68,—



*********************************************************


L Spule mit n=5.000 Windungen
NTC 4,7k
LDR05

BC177 pnp
BC108 npn
BD130
BCY58

BPY62 npn Fototransistor
1N4148 1N914
1N4004 = BY127

LM317 regelbare Stabi-IC
LM350

CA3140 OpAmp

SN7406 Treiber IC
SN7407 Treiber IC
SN74LS13
SN7414 inv. Schmitt-Trigger

ILD74 2-fach OptoKoppler
CNY37 IR-Gabel-Lichtschranke

CD4066 elektronischer Schalter
MC154051 Multiplexer
MC14551 MC4551 HEF4551 elektronischer 4-fach Umschalter

ZN426 Digital-Analog-Wandler
ZN427 Analog Digital Wandler

Lampe 3,5V / 0,15A
Lampe 3,7V / 0,3A

8R Lautsprecher

Thermoelement Cu-Co

6Vdc Motor



Lehrmittel Firma Leybold
Schulübliches Stecksystem
Leybold-Nr. 579 37


STE - Nichtlineare Widerstände

Rastersteckplatte DIN A4, STE

Steckplattensegment STE

Zum Aufbau von elektrischen und elektronischen Experimentierschaltungen bei Schüler- und Praktikumsversuchen. Experimentierfläche ausreichend für bis zu dreistufigen Transistorschaltungen bei Verwendung von kleinen Steckelementen 2/19, 2/50 und 4/50. Ebenfalls verwendbar zur Erweiterung der Grund- und Arbeitsplatten zu den Elektrolehrmaschinen.

STE - Dioden, Z-Dioden, Brückengleichrichter

https://www.ld-didactic.de/
https://www.conatex.com/physik_lehrmittel?

https://www.leybold-shop.de/physik/geraete/elektrik-elektronik/elektrik-elektronik-ste/ste-nichtlineare-widerstaende.html
https://www.leybold-shop.de/physik/geraete/elektrik-elektronik/elektrik-elektronik-ste/ste-dioden-z-dioden-brueckengleichrichter.html





 
*************************


                                                                                1985 gebaut fritz

COMPUTER-PRAXIS PHYSIK
Ferd. DÜMMLER Verlag
D-5300 Bonn


IBS Computertechnik
Ing. Büro Specovius
Olperstr. 10
D-4800 Bielefeld 14


COMMODORE-INTERFACE
MULTIMESS I  MULTIMESS 1 Nr. 4223   ATS 2.064,-

Software dazu auf Diskette C-64 Nr. 4222  ATS 420,-

Installations und Benutzerhinweise



Digital-Analog-Wandler ZN426

6 Stk.  4mm Bananen-Buchsen
AE   Analog-Engang
AA   Analog-Ausgang
            8-bit 0 bis 2,55V


DE1  Digital-Eingang 1
DE2  Digital-Eingang 2
             HIGH 2,8..5,0V
             LOW 0..0,8V
DA       Digital-Ausgang
GND   Masse
1 Stk. Taster
1 Stk. Schalter

333_b_DÜMMLER-x_Nr.4223 MULTIMESS 1 - Commodore C64 Interface ATS 2.064,-  Handbuch 1985_1a.pdf
333_b_DÜMMLER-x_Nr.4223 MULTIMESS 1 - Commodore C64 Interface - Modul 122x68x30mm_1a.pdf
333_b_DÜMMLER-x_Nr.4223 MULTIMESS 1 - C64 USER-PORT Schnittstelle DM150,-  § ZN426 CD4066A LM324_1a.pdf
333_b_DÜMMLER-x_Nr.4223 MULTIMESS 1 - C64 USER-PORT Schaltbild  § ZN426 CD4066A LM324_1a.pdf

*********************************************************
Bei der LBM-Anlage verwendet
Software: LBM Karten TST
                                                                    1989-05-22 gebaut fritz
COMMODORE-INTERFACE für C-64
MULTIMESS III   od.   MULTIMESS 3 Nr. 4223   ATS 2.064,-

Software dazu auf Diskette C-64 Nr. 4222  ATS 420,-

Installations und Benutzerhinweise



BUCH
Reihe: Computer-Praxis PHYSIKER
R.J. Brandenburg
Messen und Auswerten mit dem C-64 Teil II
DÜMMLER-Verlag Nr. 4239

Digital-Analog-Wandler ZN428 
Analog-Digital-Wandler ZN427

7 Stk.  4mm Bananen-Buchsen
Ub   5V Betriebsspannung
AE1   Analog-Engang
AE2   Analog-Engang
AA   Analog-Ausgang
            8-bit 0 bis 2,55V


DE1  Digital-Eingang 1
DE2  Digital-Eingang 2
             HIGH 2,8..5,0V
             LOW 0..0,8V
DA       Digital-Ausgang
GND   Masse
GND   Masse

333_b_DÜMMLER-x_MULTIMESS 3 - C64 USER-PORT Schaltbild  § ZN427 ZN428  74LS245 74LS00 CD4584  CD4053 LM324_1a.pdf
~333_b_DÜMMLER-x_Nr. 4239 MULTIMESS III - C64 USER-PORT Software MULTI-BASIC 3 - 87K_1a.pdf
~333_b_DÜMMLER-x_MULTIMESS III - C64 USER-PORT Stückliste  § ZN427E ZN428E  74LS245 74LS00 CD4584 CD4053 LM324_1a





Software MULTI-BASIC 3 - 87K
Dietrich RUETTEN
Oberstudientat
Parkstr. 49a
D-4150 Krefeld 11






*********************************************************
BUCH  Dümmler 4377
Chemie-Experimente mit dem Computer Seite 43 & 48
Autor Dr. G. Wrobel / H. Daniels

COMMODORE-INTERFACE für USER-PORT
Vielzweckinterface   Dümmler 4379    DM 279,- excl.    ATS 2.457,- incl. MwSt.

Vielzweckinterface ADC0844
                                                                    1989-06-14 gebaut fritz

Software dazu auf NWE-Diskette C-64 Dümmler 4378  ATS 420,-
Chemie-Experimente MWE mit Schutzstecker
Installations und Benutzerhinweise



Digital-Analog-Wandler 8-bit Wandlungszeit < 40us  (25 kHz) ZN426

6 Stk.  4mm Bananen-Buchsen
AE1   Analog-Engang
AE2   Analog-Engang
AE3   Analog-Engang
AE4   Analog-Engang
            8-bit 0 bis 5,1V


DE  Digital-Eingang 1  (Zähler)
             HIGH 2,8..5,0V
             LOW 0..0,8V
DA 1      Digital-Ausgang
DA 2      Digital-Ausgang
GND   Masse
1 Stk. Taster
1 Stk. Schalter


Vielzweck-Interface Dümmlerbuch 4379

Sicherheitshinweise
Das Vielzweckinterface ist ausschließlich zum Experimentieren mit Kleinspannungen (Gleichspannung kleiner als 42 Volt) geeignet.
Die maximale Eingangsspannung beträgt 5 Volt.

Die Analogeingänge 1 bis 4 sind über Schutzdioden sowohl gegen Spannungen bis ca. 50 Volt als auch gegen Verpolung abgesichert.

An die mit Uref bezeichnete Buchse darf in keinem Fall eine externe Spannungsquelle angeschlossen werden.
Um Fehlschaltungen zu vermeiden, wurde hier eine kleinere Buchse verwendet.
Außerdem ist die Leitung mit einer Zener-Diode gegen versehentliches, kurzfristiges Anlegen einer Fremdspannung abgesichert.

Um Schäden am Computer zu vermeiden, darf der Interfacestecker nur bei ausgeschaltetem Computer auf den Userport aufgesteckt bzw. vom Userport abgezogen werden.

In dem Vielzweckinterface ist eine 0,2 A-Sicherung (mittelträge) eingebaut.

Technische Daten des Vielzweckinterfaces
Daten des Wandler-IC's
Auflösung    :    8-bit
Max.Eingangsspannung :    5,1V
Max.Fehler (Uref.=5V)    +/- 20 mV
(Offsetfehler und Linearitätsfehler)
Max.Wandlungszeit    :    40us
Die maximale Meßfrequenz liegt bei 25 kHz, begrenzt durch die Wandlungsgeschwindigkeit.
Sie wird nur beim Auslesen durch Maschinensprache erreicht.
Durch Änderung der Referenzspannung kann der Meßbereich der Schnittstelle stufenlos variiert werden (kleinerer Meßbereich-bessere Auflösung).
Die Spannung kann zwischen Uref und GND mit einem Digitalmultimeter gemessen und am Drehknopf zwischen etwa 250 mV und 5 Volt eingestellt werden.
Wenn keine absoluten, sondern nur relative Messungen vorgenommen werden sollen, könnte auch mit noch kleineren Referenzspannungen als 250 mV gearbeitet werden.
Der Offsetfehler nimmt dann aber deutlich zu.
Der Offsetfehler macht sich dadurch bemerkbar, daß bei kurzgeschlossenen Eingängen schon eine kleine Spannung angezeigt wird. über den 9-pol. Subminiatur-Steckverbinder werden  seitlich verschiedene Leitungen zum Anschluß von Erweiterungsbausteinen bereitgestellt.
Um Verwechslungen mit dem Control-Port zu erschweren, wurde am Grundgerät kein Steckverbinder mit Stiften, sondern mit Buchsen verwendet.

Im folgenden wird die Pinbelegung der neunpoligen Buchse angegeben.

PIN Nr.
1 Analogeingang 2
2 Analogeingang 1
3 SP1 (Steuerleitung)  
Digitaler Eingang bzw. Ausgang
4 GND
5 + 5 Volt
6 Analogeingang 3
7 Analogeingang 4
8 PA2 (Steuerleitung-)
9 CNT2 (Zähler)


CNT2, PA2 und SP1 sind am Grundgerät nicht gegen Fehlschaltungen geschützt.

Bei der Funktionsprüfung sollte man daher vorsichtig vorgehen.
Die Leitungen am Erweiterungsanschluß sind vorwiegend zum Anstecken von Zusatzgeräten und nicht zum direkten Prüfen oder Messen vorgesehen.
Benutzen Sie das als Listing beiliegende Testprogramm in erster Linie, um die Funktion der vier Analogeingänge zu überprüfen.
Dazu starten Sie das Programm, drehen den Einstellknopf für die Referenzspannung ganz nach rechts (Meß-bereich 0 - 5 Volt) und legen u.U.nacheinander an die vier Analogeingänge eine Spannung zwischen 0 und 5 Volt an.
Je nach Höhe der angelegten Spannung werden dann vom Computer Zahlen zwischen 0 urd 255 angezeigt.
Bei zahlreichen Experimenten lassen sich die Analogeingänge auch wie Digitaleingänge benutzen. In eigenen Programmen muß dazu eine Abfrage nach der anliegenden Spannung eingebaut werden.
Die Erweiterungs- bzw. Zusatzgeräte werden seitlich an die
Vielzweckschnittstelle    angesteckt. Dabei sollte man auf eine ebene Unterage achten.
Die Steckverbindungen sind durch Verschraubungen auf der Platine abgestützt.
Dennoch sollte man mechanische Belastungen an den Steckverbindern durch Anheben an nur einem Gerät vermeiden.
Weitere Informationen
Eine ausführliche Anleitung zum Einsatz des Computers im Chemieunterricht enthält Dümmlerbuch 4377 -Chemieexperimente mit dem Computer-.
Darin wird auch der Einsatz des Vielzweckinterfaces mit eigenen Programmen ausführlich erläutert.
Mit dem Meßwerterfassungsprogramm MWE kann das Vielzweckinterface aber auch ohne Programmierkenntnisse zum Messen eingesetzt werden.
Mit dem Programm MWE sind auch weitere Anwendungen (Steuerung von Kolbenbürette u.ä.) im Chemieunterricht möglich. MWE ist auf Diskette Dünmlerbuch 4378 erhältlich.Außerdem befinden sich auf dieser Diskette eine Maschinenroutine zur Abfrage des A/D-Wandlers, die in eigene Programme eingebaut werden kann, und ein kleines Programm, in dem das Vielzweckinterface als Vierkanal-schreiber eingesetzt wird.
Zum Vielzweckinterface sind außerdem verschiedene Zusatzgeräte erhältlich..
Informationen dazu enthält der Prospekt Dümmlerbuch 4380 P.




Ferd. Dümmlers Verlag, Kaiserstraße 31-37 (Dümmlerhaus), D-5300 Bonn











333_b_NS-x_ADC0844 ADC0848 8-bit uP Compatible A-D Converter with Multiplexer Option - Datenblatt_1a.pdf
333_b_DÜMMLER-x_4379 Vielzweckinterface für C64 USER-PORT  DM 279,- § ADC0844 8x1N4148_1a.pdf

~333_b_DÜMMLER-x_4379 Vielzweckinterface für C64 USER-PORT - Prospekt Dümmlerbuch 4380 P_1a.pdf
~333_b_DÜMMLER-x_4379 Vielzweckinterface für C64 USER-PORT - Dümmlerbuch Best.-Nr._1a.pdf
333_b_DÜMMLER-x_4379 Vielzweckinterface für C64 USER-PORT - BASIC-Programme MWE - Assembler_1a.pdf



*********************************************************
Der C-64 mißt Spannungen
Vielfach-Multimeter
 Commodore C-64   User-Port                           gebaut 1989-07-03

MVM-Platine 12-bit  16-Kanal  Dr.rer.nat. Westerboer, Hofhansel & Cie GmbH
16 AE + / - 5V  5 Messungen/sec.
16 A-Kanäle
16 B-Kanäle




C-64  5,25 Diskette vorhanden in Diskettenbox 03/06
VoltmeterInterface MVM 01.1 16Kanal 12bit 5Mess/sec.



Dr. rer. nat. Westerboer, Hofhansel & Cie GmbH
Prößlstraße 18
D-92637 Weiden (
in der Oberpfalz)
Telefon: +49 (0)961 / 26916
Telefax: +49 (0)961 / 6342055
mailto:info@westerboer.de
https://www.westerboer.de/Seiten/kontakt.html


BASIC-Prg vorhanden DM 250,-

http://sites.prenninger.com/elektronik/home/64-er-sonderhefte/64-er-software-auf-5-25-disketten/vorhandene-5-25


TSC7109CPL  oder L7109  od. ICL7109 A/D-Wandler
SN74LS373N
DM7432N
CD4067
7432
ICL7660
LM385  ZD 1,2V
79L05
1N4002
X 4,0MHz oder 3,5735MHz


Voltmeterzusatz  MVM 01.1 zum Commodore C64
BASIC-Prg. DM 250,-  vorhanden

A: Technische Daten
16 Kanäle (Differenzeingänge)
12-bit Präzisions-AD-Wandler
Eingangsspannung -5V bis +5V
Meßbereich ohne Spannungsteiler -2.047V bis +2.047V
Einstellung und Abgleich der Referenzspannung über Poti möglich.
Genauigkeit +-1 Digit
Komfortable Software

B: Programmerklärungen
Bei Vorschalten einet Spannungsteilers muß dies dem Rechner mitgeteilt werden.
Die Werte für die Spannungsteiler sind in Programmadresse 500-600 zu ändern. Es steht
ST(0)=1 für Kanal 1,
ST(1)=1 für Kanal 2    
...
ST(15)=1 für Kanal 16.
Bei einem Spannungsteiler von z.B.    10:1 im Kanal 1 muß ST(0)=10 eingegeben werden.
Dies bietet den großen Vorteil daß keine präzisen Spannungsteiler verwendet werden müßen, sondern das einmal gemessene und berechnete Verhältnis per Programm eingestellt werden kann.
Dabei sind auch Teilungsfaktoren mit mehreren Dezimalstellen möglich.(z.B. 5.732).
Spannungsteiler fehler werden dadurch rechnerisch ausgeglichen, auch der Einfluß des Eingangswiderstandes kann mit berücksichtigt werden.

C: Gesamtanzeige
Werden nicht alle 16 Kanäle benötigt so ist die Programmzeile 560 zu ändern.
Hier steht KA für Kanalanfang und KE für Kanalende.
Wird z.B. Kanal 1-5 belegt so ist KA=1 KE=5..
Ist nur Kanal 1 belegt so ist KA=1 KE=1.

D: Großanzeige
Die Umschaltung zur Großanzeige geschieht mit der F7-Taste
In diesem Modus werden nur 2 Kanäle gleichzeitig, aber in Großanzeige dargestellt.
Das Programm frägt selbst noch den gewünschten Kanalnummern.
Wird nur ein Kanal gewünscht so ist bei der Frage nach dem zweiten Kanal eine 0 einzugeben.
Andere Kanäle als die eingestellten können nach Drücken der F8-Taste(Shift F7) gewählt werden.
Das Zurückschalten zur Gesamtanzeige geschieht durch erneutes Drücken von F7.

Johann Reil 1986-11-01


333_b_DÜMMLER-x_USER-PORT Voltmeterzusatz MVM 01.1 zum C-64 § ICL7109 74LS373 CD4067 7660 _1a.pdf







*********************************************************

MULTIMESS 5-PC mit Stabi-IC  (IBM PS/2)  



IBM-PC  PS/2
DÜMMLER    COMPUTER-PRAXIS PHYSIK

Messen und Auswerten mit MS/DOS-Rechnern     Jänner 1990 
R.J. Brandenburg

ISBN: 3-427-48561-7
BUCH                                       Nr. 4856   DM 34,80  ATS 271,40
Diskette dazu                           Nr. 4857 B     DM 40,-  ATS 340,-   Turbo Pascal
Multimeß 5-PC
Interface         Nr. 4858   DM 380,-


Messen und Auswerten mit MS/DOS-Rechnern Dümmlerbuch 4856
R. J. BRANDENBURGS neuester Band für IBM-PC/XT und AT sowie IBM-Kompatible
— entspricht in Inhalt und Aufbau seinen weitverbreiteten Bänden für C 64 und APPLE,
— bietet eine schulgerechte Auswahl erprobter Computer-Experimente für den PC, so z..B.
— Zeit-, Frequenz- und Geschwindigkeitsmessung,
— Spannungs-, Strom- und Widerstandsmessung,
— Registrieren von Bewegungen,
— Statistik radioaktiver Zählraten, ‘1`
— Regelungsexperimente,
— Experimente zur Chaos-Theorie,
— Speicher-Oszilloskop,
— Fourier-Analysator,
— Registrieren von Kennlinien und Frequenzgängen.
Experimentier und Programmier-Buch
159 Seiten
135 Abb.

Die Programme laufen in den TURBO-PASCAL-Versionen 3.0, 4.0, 5.0 und 5.5.
Die Diskette zu diesem Buch enthält alle beschriebenen Programme im TURBO-PASCAL-Quelltext sowie eine umfangreiche, kommentierte „Tool-Box" mit Prozeduren und Funktionen zur
— Meßwerterfassung,
— graphischen Darstellung und
— Auswertung von Meßreihen.
Damit können in kurzer Zeit anspruchsvolle Meßprogramme nach eigenen Vorstellungen entwickelt werden.
Das mitgelieferte Installationsprogramm ermöglicht, die entwickelten Programme selbst auch an andere Rechner- und Interface-Typen sowie an andere TURBO-PASCAL-Versionen anzupassen.

Diskette 5,25" TURBO-PASCAL 3 bis 5.5. DM 40,— (Dümmlerbuch 4857)
Hardware-Voraussetzungen:
Die Programme laufen auf zahlr. verbreiteten Meß-Interfaces,
z.B. MULTIMESS PC (s.u.), PC-MESS 1 und II (beide Dümmler Verlag), ModulBus, PHYWE-CENT, POS.
Manche Programme, z.B. Kennlinienaufnahme, benötigen einen analogen Ein- und Ausgang.

Aus dem Inhalt des neuen IBM-Experimentier-Bandes von R. J. Brandenburg:
0. Einführung (Seite 7-10); 1. Auswertung von Meßreihen (11-25); 2. Ein Meß-Interface für den IBM-PC (26-34); 3. Zeit- und Geschwindigkeitsmessungen (35-58); 4. Zählen von Ereignissen (59-70); 5. Messung elektrischer Größen (71 —85); 6. Messung anderer Größen, Meßwandler (86-92); 7 Steuern und Regeln mit dem Computer (93-112); 8. Registrierung schneller Vorgänge (113-128); 9. Fourier-Transformation (129-142); 10. Prozeduren und Funktionen der Tools (143-150); 11. Übersicht über die Programme der Diskette (151-154); 12. Ansprechen des MULTIMESS-Interface in BASIC (155-156); 13. Literatur (157-159).

Multimeß 5-PC Interface         Nr. 4858  DM 380,-
Universelles, schulgerechtes Meß-Interface für den IBM-PC/XT/AT und IBM-kompatible Rechner mit günstigem Preis-Leistungs-Verhältnis, für alle Experimente des obigen Handbuches
4856 geeignet für Demonstrationsexperimente sowie für Schülerversuche:
— AE!  AE2  zwei Analog-Eingänge (bis 50.000 Messungen je Sekunde),
— AA  Analog-Ausgang,
— DE1  DE2  zwei Digital-Eingänge,
— DA   Digital-Ausgang.
Die Eingänge sind gegen schulübliche Überspannungen geschützt, die Ausgänge sind kurzschlußfest.
Dieses Interface, sein Aufbau, seine Programmierung und sein Einsatz sind im obigem Werk 4856 ausführlich beschrieben.



028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC Leiterplatte & Schaltbild +++  ZN428 ZN427J-8 CD4053 LM324_1a.pdf
~028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC  +++  LPT1 zu 20-pol IDC-Buchse  Verbindungskabel_1a.pdf
028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC & 74LS245 ZN428 ZN427J-8 CD4053 LM324 4584 74LS00_1a.pdf
x028_c_DÜMMLER-x_PC-Schnittstelle Multimess 3 und Multimess 5 PC - OsR D. Rütten und R. Brandenburg_1a.pdf

~028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC Interface - MessSoftware (Messen und Auswerten mit MS-DOS)_1a.pdf
028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC Interface - MessSoftware (Inhaltsverz.) Kurzbeschreibung_1a.pdf
028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC Interface - MessSoftware (Grafik-Tool 2)_1a.pdf
028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC Interface - MessSoftware (Grafik-Tool)_1a.pdf
028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC Interface - MessSoftware (Regelungs-Tool)_1a.pdf
028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC Interface - MessSoftware (Auswertung von Meßreihen.)_1a.pdf
028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC Interface - Messsoftware (Inhaltsverz.)_1a.pdf
028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC Testprogramm - multimesst3.pas (E-P-K Testprg.) Treiber-Software_1a.pdf
028_c_DÜMMLER-x_Multimess-3 u. 5-PC Interface (LBM Testprg.) Adressen Status- und Control-Port_1a.pdf
028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC Testprogramm - mmtest.pas (IBM PS-2 Med.30 286)_1a.pdf
028_c_DÜMMLER-x_Multimess 5-PC Interface - Messsoftware (Mess-Tool)_1a.pdf





*********************************************************







"333_b_ELO-x_USER-PORT Voltmeter mit allen Schikanen - A-D-Wandler-Platine § ZN426 MC3403 1N4148 CA3130E_1a.pdf"




*********************************************************

Multimess - PC (Dümmler)  - -   Parallele Wandlerplatine
Technische Daten 
Hersteller Dümmlers- Verlag Kaiserstr. 31-37 53113 Bonn
  Tel. 0228/9134-0 0228/213040 kein Internet

A/D-Wandler-IC 1 Wandler(Zn 427) 256 Punkte(8Bit) ca. 5000 / s
Spannung 2 Eingänge für U 0-0,25; 2,5 V 1 mV/ MW
Besonderheiten 2 Digitaleingänge 1 Digital /  Analog Wandler  

Kurzbeschreibung:
Eine einfache 8bit Karte.  Anschluss an den Druckerport

Anschlusskabel
Multimess-seitig: 26-polige Pfosten-Buchse  und rechnerseitig 25 polige Sub-D-Buchse male
http://www.kappenberg.com/pages/wandler/gat017.htm




*********************************************************
DÜMMLER C-64 Interface Schaltungen in www.schaltungen.at

a
Dateityp Bezeichnung Schwierigkeit Größe Bauteile Volt
Chemie-Experimente mit dem C-64 (Inhaltsverzeichnis) 2 35 KB DÜMMLER-x
Echtzeitmessungen in der Mechanik mit dem C-64 (Inhaltsverzeichnis) 2 24 KB DÜMMLER-x
Grundtonbereiche von Musikinstrumente, a1=440Hz 3 20 KB Dümmler-x
Messen u. Auswerten Teil 1 - C-64 USER-Port Modul (DEMOPRG ZEITMES und ZAEHLEN) 1 1 MB DÜMMLER-x
Messen und Auswerten mit dem C-64 Teil 1 (Inhaltsverzeichnis) 2 25 KB DÜMMLER-x
Messen und Auswerten mit dem C-64 Teil 2 (Inhaltsverzeichnis) 2 26 KB DÜMMLER-x
Messen und Experimentiern mit dem C-64 (Inhaltsverzeichnis) 2 32 KB DÜMMLER-x
Meßwerterfassung mit 8-bit Voltmeter-Interface AD7569 2764 TL062 74HC32 HC14 3 48 KB DÜMMLER-x
Modulares Interface-System mit dem C-64 (Inhaltsverzeichnis) 2 46 KB DÜMMLER-x
Modulares Interface-System S-06 BUS-Netzteil § 7805 7905 1N4001 2 17 KB DÜMMLER-x
Modulares Interface-System S-17 Schalt-Modul § SN7473 BC237 Rel. 2 28 KB DÜMMLER-x
Modulares Interface-System S-18 Codiertes Schalt-Modul § 7400 7474 BC237 2 24 KB DÜMMLER-x
Modulares Interface-System S-32 A-D Wandler-Modul 2 § 4151 uA741 2 26 KB DÜMMLER-x
Modulares Interface-System S-57 Impuls-Zähler-Modul § 7413 7400 74193 2 30 KB DÜMMLER-x
Modulares Interface-System S-59 Frequenz-Teiler-Modul § 74132 74193 2 27 KB DÜMMLER-x
Modulares Interface-System S-66 Zeitgeber-Modul § LM555 2 30 KB DÜMMLER-x
Modulares Interface-System S-67 Takt- und Tongeber-Modul § LM555 2 17 KB DÜMMLER-x
Modulares Interface-System S-79 Transistor-Test-Modul § 7474 4051 BC237 2 30 KB DÜMMLER-x
Modulares Interface-System S-81 Operationsver.-Test-Modul § 7474 4051 uA741 2 30 KB DÜMMLER-x
Multimess 3 Interface (USER-Port) +++ 74LS245 ZN428 CD4053 CD4584 CD40106 3 65 KB DÜMMLER-x
Multimess 3-PC Testprogramm - multimesst3.pas (E-P-K Testprg.) 3 203 KB DÜMMLER-x
Multimess-3 u. 5-PC Interface (LBM Testprg.) Adressen Status- und Control-Port 3 186 KB DÜMMLER-x
Multimess 3 und 3-PC & 74LS245 ZN428 ZN427 CD4053 LM124 CD40106 74LS00 3 583 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC & 74LS245 ZN428 ZN427J-8 CD4053 LM324 4584 74LS00 3 328 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC Interface - Messsoftware (Auswertung von Meßreihen.) 3 183 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC Interface - Messsoftware (Grafik-Tool) 3 200 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC Interface - Messsoftware (Grafik-Tool 2) 3 105 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC Interface - Messsoftware (Inhaltsverz.) 3 148 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC Interface - Messsoftware (Inhaltsverz.) Kurzbeschreibung 3 83 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC Interface - Messsoftware (Messen und Auswerten mit MS-DOS) 3 122 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC Interface - Messsoftware (Mess-Tool) 3 370 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC Interface - Messsoftware (Regelungs-Tool) 3 91 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC Leiterplatte & Schaltbild +++ ZN428 ZN427J-8 CD4053 LM324 3 1 MB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC +++ LPT1 zu 20-pol IDC-Buchse Verbindungskabel 3 38 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC Testprogramm - mmtest.pas (IBM PS-2 Med.30 286) 3 469 KB DÜMMLER-x
Multimess 5-PC Testprogramm - multimesst3.pas (E-P-K Testprg.) Treiber-Software 3 183 KB DÜMMLER-x
PC-Schnittstelle Multimess 3 und Multimess 5 PC - OsR D. Rütten und R. Brandenburg 3 363 KB DÜMMLER-x





*********************************************************
Experimente mit dem Commodore 64

Sollten Sie,  wie ich mehrere alte C-64 sinnlos herumstehen haben verwenden sie diese doch zur erledigung von  kleineren Meßaufgaben.

Personen die auf www.schaltungen.at € 20,- gespendet haben werden einzelne  Schaltungen
aus den untenstehenden Inhaltsverzeichnissen der DÜMMLER-Bücher für den C-64
auf Wunsch eingescannt.


Schulen kaufen immer bei Lehrmittelverlage / Lehrmittelfirmen da ist all dies wesentlich teurer.
Mit geringem finanziellen Aufwand konnte/kann man sich eine Mess-Schnittstelle MULTIMESS III für den C-64 leicht selber bauen.



Commodore 64   C-64
DÜMMLER    COMPUTER-PRAXIS PHYSIK

Messen und Experimentieren   ATS 271,40








068_b_DÜMMLER-x_Messen und Experimentieren mit dem C-64_2a.pdf













COMPUTER-PRAXIS PHYSIK



Herausgegeben von Prof. Dr. Helmut Schmidt








Messen und Experimentieren



mit Stecksystemen und anderen einfachen Hilfsmitteln



Commodore 64 und 128 (C-64)



Übungsbuch und Programm-Sammlung für computerunterstütztes Experimentieren



Exemplarische Experimente aus 30 Themenbereichen



mit 45 Programmen



und 107 Abbildungen.



Zweite, durchgesehene Auflage








DÜMLERbuch 4226 DM 34,80 ATS 271,-



Diskette zu DÜMLERbuch 4227 DM 36,00 ATS 360,-



USER-Port Experimentierplatine 4231 DM 48,00 ATS 480,-



FERD. DÜMMLER-VERLAG • BONN








Elektronik-Stecksystem im Eigenbau ähnlich PHILIPS EE2000 (siehe Seite s52 s56 s86 s138 s149 s169) Elektronik-Bauteile in Steckfassungen für Experimentier-Stecksystem Fa. LEYBOLD - - LD DIDACTIC - - Rastersteckplatte STE








Inhalt



Übersicht über die Programme und Experimente 005


Vorwort 007

1.0 Experimentiergerät: Übersicht, Beispiele, Ergänzungen 009

2.0 Daten-Ein/Ausgabe über USER-Port und Kontroll-Port 012

2.1 Anschlüsse, Zubehör 013

2.2 Programmierung der PORTadressen 015

2.3 Basic und Maschinen-Sprache - ein Geschwindigkeitsvergleich 020

3.0 Experimente und Programme 023
K-P x Einfache Experimente am Kontroll-Port

K-P 3.1 Temperatur-Messung und Registrierung 024 1N4148 BCY58
K-P 3.2 Belichtungungsmessung 031 LDR03 LDR05 BCY59
K-P
- Messung zeitlicher und räumlicher Internsitätsverteilungen (z.B. Beugung/Interferenz)

K-P 3.3 Physikalisches Pendel 038
K-P 3.4 Tachogenerator 042 BCY58
U-P x Einfache Experimente am User-Port

U-P 3.5 Steuerung von Verbrauchern und Schaltelementen 045 SN7400
U-P
- Leuchtdioden, Lampen (Beispiel:Ampelsteuerung), Leistungstransistoren u.ä.

U-P 3.6 OptoKoppler am User-Port; Anwendungsbeispiele 050 ILD74 BD138
K-U-P x Weitere einfache Experimente an beiden PORTs

K-U-P 3.7 Automatische Nachführung 053 BCY58
K-U-P
- Nachführungsregelung von Antennen, Kollektoren u.ä.

K-U-P 3.8 "Lichtgriffel" 058 BPY61 BCY58 74LS14
K-U-P
- Zeichnen auf dem Bildschirm

Z-f-I x Experimente zur Zeit-, Frequenz- und Impulsmessung

Z-f-I 3.9 Die verschiedenen "Uhren" des Rechners 062
Z-f-I
- Ansteuerung mit Schaltern/Photohalbleitern, Beispiele, Übungsprogramme

Z-f-I 3.10 Stoppuhr-Programme für verschiedene Anwendungen
BPY62
Z-f-I
- Zeitmessung mit Lichtschranken und Schaltern 070
Z-f-I
- s-t-Diagramm beim Fallversuch (Programm mit Auswertung) - - Strecke-Zeit-Messung

Z-f-I 3.11 Drehzahl-Messung 078
Z-f-I 3.12 Impuls-Messung - Frequenzmessung 081 ILD74
Z-f-I 3.13 Motor-Schrittsteuerung mit Gabel-Lichtschranken 085 CNY37 7414 Zahnscheibe
D/A x Digital-Analog-Wandlung und Anwendungen

D/A 3.14 D/A-Wandler - einfache Modelle und integrierte Bausteine 090 ZN426 CA3140
D/A 3.15 Drehzahl-Steuerung mit dem D/A-Wandler 095
FG x Der Rechner als Funktionsgenerator - Experimente mit Schwingungen

FG 3.16 Rechteck-Schwingung am Userport-Ausgang 098
FG 3.17 Sägezahn-Schwingung - eine einfache Anwendung des D/A-Wandlers 102 ZN426
FG 3.18 Funktionsgenerator für beliebigen U(t)-Verlauf 105
FG 3.19 Ein wobbelbarer Funktionsgenerator: Schwingungserzeugung mit dem internen Ton-Generator 111
FG 3.20 Resonanz-Kurven beim Parallel-Schwingkreis 115 BD2130
So x Der Rechner als Speicher-Oszilloskop

Mo 3.21 Speicher-Oszilloskop mit dem internen Analog-Digital - Wandler 122 BCY58 BPY62
Di
- Spannungsstöße, Ein/Ausschalt-Ströme bei Spulen und Kondensatoren, niederfrequente Wechselspannungen

Mi 3.22 Speicher-Oszilloskop mit externem A/D-Wandler 135 ZN427
Do
- Aufzeichung schnell ablaufender Vorgänge

A/D x Analog-Digital-Wandlung: Grundlagen und Anwendungsbeispiele

A/D 3.23 Grenzen des rechner-internen A/D-Wandlers 142
A/D 3.24 Externe Analog-Digital-Wandler 145 ZN426 CA3140 ZN427
A/D
- A/D-Wandler mit D/A-Wandler und Komparator (ZN 426 und CA 3140)

A/D
- Der integrierte Wandler-Baustein ZN427

A/D 3.25 Strom-Spannungs-Kennlinien - eine Anwendung des A/D-Wandlers 160 ZN426 BCY58
Exp. x Weitere interessante Experimente

Exp. 3.26 Bild-Digitalisierung - Ein Modell-Versuch zur digitalen Bild-Abtastung, -Speicherung und -übertragung 167 BSW4 BPY61
Exp. 3.27 Messungen mit dem Geiger-Zähler 173
Exp.
- Registrierung orts- und zeitabhängiger Strahlungsintensitäten

Exp. 3.28 Experimente mit dem Telephon 177
Exp.
- Anregungen zum Experimentieren mit Wählscheiben-Impulsen

Exp. 3.29 Mehrkanal-Messungen mit dem Multiplexer 181 MC14051 BCY58
Exp. 4.0 Weitere Hilfsmittel und Literatur 186
Exp. 4.1 Die Assembler-Befehle in der Übersicht 187
Exp. 4.2 Ein Assembler/Disassembler-Programm in dezimaler Schreibweise 190
Exp. 4.3 Erläuterungen zu den Disketten-Programmen 191
Exp. 4.4 Empfohlene weiterführende Literatur 192


Sachregister 193

















Die Programme dieses Buches
C-64 Prg.-Name







Alle Programme werden unter "SIMONs BASIC" mit dem nachstehenden Namen geladen gemäß



LOAD "..Name..",8.



Lediglich die beiden auf der Diskette enthaltenen Muster-Programme zum



Versuch Bild-Digitalisierung bzw. zum Programm "Schaltbild" werden geladen mit:



LOAD"BILD",8,1 bzw. "ZEICHEN",8,1.



Es bedeuten:


B B = Basic-Programm,


M/B M/B = Maschinen-Programm mit BASIC-Ladeprogramm

1) M/B (Vergleich der Zugriffsgeschwindigkeiten von Basic- u. Maschinen-Programmen); 022 "VERGLEICH»
2) B (Temperatur-Messung mit Halbleiter-Dioden); 028 "TEMP 1"
3) B (Temperatur-Messung mit Halbleiter-Dioden, jedoch Zeit-Registrierung); 029 "TEMP 2"
4) B (Belichtungsmessung mit Balken-Diagramm, CdS Widerstands Meßwandler); 034 "BELICHTUNG 1"
5) B (Registrierung orts- oder zeitabhängiger Lichtintensitäten mit verschiedenen Sensoren); 037 "BELICHTUNG 2"
6) B (Aufzeichnung der Schwingung physikalischer Pendel am Kontroll-Port); 041 "PENDEL"
7) B (Anschluß eines Tacho-Generators am Kontroll Port); 044 "TACHO"
8) B (Ampelsteuerung als Beispiel von Verbraucher Steuerungen am User-Port); 048 *AMPEL»
9) B (Regelungsexperiment zur Nachführung von z.B. Antennen, Sonnenkollektoren o.ä.); 057 "NACHFUEHRUNG"
10) B (Grundversuch zum Zeichnen auf dem Bildschirm über Phototransistor am Kontroll-Port); 061 "LICHTGRIFFEL"
11) B (Verschiedene Methoden der Zeit-Messung mit den internen "Uhren" einschl. Prozessor-Takt); 068 "ZEITMESSUNG"
12) M/B (Messung mit 2 Schließ-Kontakten oder Phototransistoren); 072 "STOPPUHR 1"
13 M/B (Messung mit zwei Öffnern(Schaltern oder Phototransistoren)); 073 "STOPPUHR 2"
14) M/B (ein Öffnungsschalter (Phototrans.), z.B. zur Messung von Momentangeschwindigkeiten); 073 "STOPPUHR 3"
15) M/B (wie 14, jedoch mit Schließkontakt/Phototransistor); 073 "STOPPUHR 4"
16) M/B (Anwendung der Stoppuhr-Programme auf Aufnahme einer Fallversuch-Meßreihe mit Auswertung und s-t-Diagramm-Darstellung); 076 "FALLVERSUCH"
17) M/B (Drehzahl-Messung von Motoren über Bestimmung der Zeit zwischen zwei Lichtschranken-Verdunkelung); 080 "DREHZAHL"
18) B (Messung der Frequenz von elektrischen u.a. Schwingungen mit dem CNT-Kontakt); 084 "FREQUENZ"



089 „SCHRITT“
19) B (Erzeugung von Rechteck-Schwingungen am User Port mit Frequenz-Messung am CNT 2-KontaKt und Oszilloskop-Beobachtung); 100 "RECHTECK 1"
20) M/B (wie 19, jedoch als Maschinen-Programm); 101 "RECHTECK 2"
21) M/B (wie 20, jedoch Sägezahn-Schwingung mit dem Digital-Analog-Wandler); 104 "SAEGEZAHN"
22) M/B (Programmierung beliebiger Spannungskurven U(t) und deren Beobachtung mit dem OszillosKop); 108 "FUNKTIONSGEN"
23) B (wobbelbarer Funktionsgenerator: Schwingungserzeugung mit dem internen Ton-Generator, Beobachtung mit dem Oszilloskop); 113 "SID-GENERATOR"
24) B (zwei verschiedene Schaltungen und Programme 118 "RESONANZ 1"
25) B zur Aufnahme von Resonanz-Kurven an Schwing= Kreisen); 120 "RESONANZ 2"
26) M/B (drei verschiedene Programme für eine Vielzahl 129 "SPEICH-OS 1"
27) M/B von Aufzeichnungsmöglichkeiten zeitlich veränderlicher Vorgänge 130 "SPEICH-OS 2"
28) M/B mit dem Rechner als "Speicher-Oszilloskop“); 140 "SPEICH-OS 3"
29) B (Messung analog eingegebener Spaulnungen mit A/D-Wandler aus D/A-Wandler ZN426 und CA3140 als Komparator); 151 "A/D-WAND 1"
30) M/B (wie 29, jedoch als schnelleres Masch.-Prgr.); 152 "A/D-WAND 2"
31) M/B (wie 30, jedoch andere sukzessive Näherung); 153 "A/D-WAND 3"
32) B (Wandlung und Messung mit dem IC ZN427); 158 "A/D-WAND 4"
33) M/B (wie 32, jedoch schnelle Masch.-Progr.-Version) 158 "A/D-WAND 5"
34) B (Aufnahme von Strom-Spannungs-Kennlinien mit Ausgabe der variablen Spannung am User-Port und Strom- Messung über externen A/D-Wandler) 165 "KENNLINIE"
35) M/B (Abtastung und Speicherung/Wiedergabe von Bildern); 170 »DIGITAL-BILD"
36) B (wie 35, jedoch Basic-Version für langsame Abtastung); 172 "DIG-BILD 2"
37) B (Registrierung u. graphische Darstellung von Zählrohr-Impulsraten); 176 "ZAEHLROHR"
38) B (wie 37, jedoch mit LOW-RES-Bildschirm); 176 "GEIGER"
39) B (Experimente mit den Wählscheiben-Impulsen von Telefonen); 179 "TELEPHON 1"
40) B (Experimente mit den Wählscheiben-Impulsen von Telefonen); 180 "TELEPHON 2»
41) B (MehrKanal-Messung mit dem MULTIPLEXER am Beispiel des "1-aus-8-Schalters" MC 14051,z.B. Aufnahme von Temperatur-Profilen o.ä.; 185 "MULTIPLEXER"
42) M/B (Ein "Assembler/Disassembler“-Programm zur Untersuchung und möglichen Veränderung der Maschinen-Programme dieses Buches sowie zum Erstellen eigener kurzer Maschinen-Programme, - dezimale Schreibweise aller Adressen und deren Inhalte. 190 "ASSEMBLER"

x Zusätzlich auf der Diskette (Dümmlerbuch 4227) enthalten:

43) B (Erstellung von elektrischen/elektronischen Schaltungen auf dem Bildschirm zur Ausgabe mit einem Drucker);
"SCHALTBILD"
44) M/B (Programm zur Speicherung eines HIRES-Bildes auf Diskette, z.B. zur Speicherung von Bildern, die beim Versuch nach 3.26 erzeugt werden);
"HIRES-SPEICH"
45) M (Muster-Bild, wie es mit dem Programm "DIGITAL-BILD" erreichbar ist; zu laden mit LOAD "BILD“,8,1);
"BILD"
46) M (Muster aller Schaltzeichen, die mit dem Programm "SCHALTBILD" erhalten werden Können; zu laden mit LOAD "ZEICHEN",8,1).
"ZEICHEN"






*********************************************************
Das in diesem Buch beschriebene Meßwerterfassungssystem
—    ermöglicht endlich auch in der Mechanik eine umfassende Meßwert-Erfassung und -Verarbeitung mit dem Computer:
—    erfordert keine eigene Programmier-Kenntnis bzw. -Arbeit des Anwenders:
—    ermöglicht Lehrern wie Schülern, in zeitsparender Weise experimentell die grundlegenden Gesetzmäßigkeiten der Mechanik sowie der Schwingungsphysik zu erarbeiten.


Echtzeitmessungen in der Mechanik  ATS 271,40




Fa. LEYBOLD Meßrad Zahnscheibe






068_b_DÜMMLER-x_Echtzeitmessungen in der Mechanik mit dem C-64_2a.pdf






COMPUTER - PRAXIS PHYSIK


Herausgegeben von Prof. Dr. Helmut Schmidt


Holger Kählich / Klaus G. Schröder


Echtzeitmessungen in der Mechanik






Commodore 64 und 128


Beschreibung und Auswertung zahlreicher Versuche.


Menügesteuerte Programme.


Mit 99 Abbildungen.


Bich DÜMMLERbuch 4852 vorhanden


Interface DÜMMLERbuch 4854 vorhanden


Diskette DÜMMLERbuch 4855 vorhanden


Arbeitsblattsammlung DÜMMLERbuch 4853


FERD. DÜMMLER-VERLAG • BONN


Das System von H. Kählich / K. G. Schröder


Echtzeitmessungen in der Mechanik


hat folgende weitere Elemente, die in diesem Lehrerhandbuch beschrieben sind:


Schülerarbeitsblätter. 16 Seiten, DIN A4, Dümmlerbuch 4853 ISBN: 3-427-48531-5,


Interface, zum Anschluß des Meßwertaufnahmerades an den C 64/128. Dümmlerbuch 4854 ISBN: 3-427-48541-2,


Diskette für C 64/128: schnell, menügesteuert, professionell. Umfangreiche Programme (überwiegend in Maschinensprache) zur Meßwerterfassung, Dümmlerbuch 4855 ISBN: 3-427-48551-X,






STAND 1990-10-01






Inhaltsverzeichnis





1.0 Einleitung 7




2.0 Der Meßwertaufnehmer

2.1 Vorbemerkungen 11
2.2 Meßidee und Meßrad 13
2.3 Das Interface am C-64 USER-Port (Interface-Platine) 17 CD4584
2.4 Die Schnittstellensoftware 22
2.5 Selbstbau eines Meßrades – mit Stroboskopscheibe 27 CNY70
2.6 Anschluß eines neuen Meßrades 34 CNY70




3.0 Einsatz des Meßwertaufnehmers

3.1 Versuche zu linearen Bewegungen

3.1.1 Vorbemerkungen 36
3.1.2 s-t- und v-1-Diagramme

3.1.2.1 Didaktische Anmerkungen 38
3.1.2.2 Versuchsdurchführungen 41
3.1.2.3 Auswertung der Versuche 45
3.1.3 Grundgesetz der Mechanik 51
3.1.4 Ein computerorientierter didaktisch methodischer Ansatz für Fahrbahnversuche 52
3.1.5 Freier Fall 59
3.2. Versuche zur Reibung

3.2.1 Vorbemerkungen 62
3.2.2 Versuchsdurchführungen und -auswertungen

3.2.2.1 Flüssigkeitsreibung 64
3.2.2.2 Luftreibung 67
3.2.2.3 Gleitreibung 71
3.2.3 Zusammenfassung 73
3.3. Versuche zu Erhaltungssätzen

3.3.1 Vorbemerkungen 74
3.3.2 Didaktischer Kommentar 76
3.3.3 Versuchsdurchführungen 78
3.3.4 Theoretische Vorüberlegungen zu den Versuchsauswertungen

3.3.4.1 Fadenpendel 81
3.3.4.2 Federpendel - Bestimmung der Federkonstanten 84
3.3.5 Auswertung der Versuche

3.3.5.1 Fadenpendel 88
3.3.5.2 Federpendel 91
3.3.5.3 Maxwell-Rad 95
3.3.6 Impulserhaltung beim Stoß

3.3.6.1 Vorbemerkungen 98
3.3.6.2 Versuchsdurchführung 99
3.3.6.3 Versuchsauswertung 101
3.4 Versuche zu Drehbewegungen

3.4.1 Vorbemerkungen 104
3.4.2 Versuchsdurchführungen und Versuchsauswertungen 105
3.5 Versuche zu mechanischen Schwingungen

3.5.1 Vorbemerkungen 110
3.5.2 Pendelschwingungen

3.5.2.1 Didaktische Anmerkungen 112
3.5.2.2 Ungedämpfte Pendelschwingungen – Versuchsdurchführungen 114
3.5.2.3 Ungedämpfte Pendelschwingungen   Versuchsauswertungen 119
3.5.2.4 Gedämpfte Pendelschwingungen   Versuchsdurchführungen 122
3.5.2.5 Gedämpfte Pendelschwingungen   Versuchsauswertungen 127
3.5.3 Erzwungene Schwingungen und Resonanz 132
3.5.4 Anharmonische Schwingungen 135




4.0 Das Programmpaket und sein Einsatz

4.1 Vorbemerkungen 139
4.2 Die Einzelprogramme und ihre Anwendungssituationen

4.2.1 Das Programm "LINEARE BEWEGUNG l" 141
4.2.2 Das Programm "LINEARE BEWEGUNG II" 142
4.2.3 Das Programm "SCHWINGUNG" 143
4.3 Die Menüführung der Programme 144
4.4 Einsatz und Bedienung der Programme

4.4.1 Vor dem ersten Einsatz der Programme 150
4.4.2 Die Bedienungsschritte im Überblick 151
4.4.3 Fehler - Wie man sie vermeidet und behebt. 152
4.4.4 Weiterführende Meßwertverarbeitung mit benutzereigener Software 154




5.0 Die Auswertung mit dem Programm "AUSWERT" (Dümmlerbuch 4222) 157
6.0 Zur Arbeitsblattsammlung (Dümmlerbuch 4853) 168





Anhang 171

Literaturverzeichnis 172

Sachwortregister 174

Verzeichnis der Abbildungen 176





*********************************************************

Messen und Auswerten mit dem Computer Teil 1  ATS 193,40















068_b_DÜMMLER-x_Messen und Auswerten mit dem C-64 Teil 1_2a.xls








ISBN: 3-427-42212-7


















COMPUTER - PRAXIS PHYSIK



Herausgegeben von Prof. Dr. Helmut Schmidt



Rainer J. Brandenburg



Messen und Auswerten mit dem Computer Teil 1













Commodore 64 und 128



Mit 72 Abbildungen sowie der Bauanleitung für eine universelle Meßschnittstelle für den Commodore 64 und 128



Zweite, durchgesehene Auflage



DÜMMLERbuch 4221 vorhanden DM 24,80 ATS 193,-



Prg. Diskette für C-64 DÜMMLERbuch 4222 vorhanden DM 36,- ATS 360,-



Interface Multimess 1 DÜMMLERbuch 4223 vorhanden DM 189,- ATS 1890,-



FERD. DÜMMLER-VERLAG • BONN








STAND 1987













Inhalt
Programm
1 Einleitung 5






2 Auswertung von Messreihen 7

2.1 Ausgleichsgerade, 7 AUSGERAD
2.2 Umrechnung von Messgrössen, 10 AUSWERT
2.3 Ausgleichskurve, 15 AUSWERT
2.4 Weitere Anregungen zur Auswertung von Messreihen 19






3 Eine Mess-Schnittstelle für den C-64 21

3.1 Digitale Ein- und Ausgabe 21

3.2 Analoge Ein-und Ausgabe 22

3.3 Bau der Mess-Schnittstelle „MULTIMESS 1“ 24
ZN426 LM324N
3.4 Funktionsprüfung der Schnittstelle 26
Print
3.5 Programmierung der Schnittstelle in BASIC 28






4 Zeit- und Geschwindigkeitsmessung 30 STOPPUHR
4.1 Zeitmessung, 30 STOPPUHR und 'STOPPUHRAUS'
4.2 Geschwindigkeitsmessung, 33 GESCHWISTAT
4.3 Aufzeichnung einer geradlinigen Bewegung mit 2 Lichtschranken 36 BEWEGAUS
4.4 Stossversuche, 39 STOSS' und 'STOSSAUS





5 Zählen von Ereignissen 43

5.1 Zählen von Impulsen, 43 ZAEHLER, ZAEHLAUS' und 'ZAEHLSTAT'
5.2 Radioaktiver Zerfall, 45 ZERFALLAUS'
5.3 Frequenzmessung 47






6 Messung elektrischer Grössen 49
250k
6.1 Messung von Widerständen 49

6.2 Messung von Spannungen, 50 DIGIMULT und 'ANAMULT' 90M 9M 0,9M 100k
6.3 Strommessung 52

6.4 Belasteter Spannungsteiler, 53 SPANNTEIL
6.5 Aufnahme von Kennlinien, 54 KENNLINIE
6.6 Aufnahme eines Frequenzgangs, 55 FREGAUS
6.7 Messung zeitabhängiger Grössen, 57 OSZILLOGRAF und 'BLACKBOX'
6.8 XY-Schreiber, 59 XYSCHREIBER





7 Messung anderer Grössen, Messwandler 60

7.1 Länge und Winkel 60

7.2 Kraft und Druck 61

7.3 Magnetische Flussdichte und elektrische Feldstärke 61

7.4 Temperatur, Eichung 63 ANALOGAUS
7.5 Lichtintensität 63
BPY61
7.6 Anregungen für weitere Messaufgaben 64






8 Ausblick 66






9 Literaturverzeichnis 67






10 Anhang: Programm-Ausdrucke 69

10.1 Auswert-Programme 70


Graphische Darstellung einer Messreihe mit Ausgleichsgerade 70 AUSGERAD:

Umrechnungen, graphische Darstellung und Ausgleichsrechnung für eine Messreihe 72 AUSWERT:
10.2 Messprogramme 82


Funktionsprüfung der Schnittstelle, Anzeige der Zustände aller Ein- und Ausgänge 82 SCHNITTEST:

Zeit- und Geschwindigkeitsmessung 83 STOPPUHR:

STOPPUHR mit graphischer Auswertung 85 STOPPUHRAUS:

Geschwindigkeitsstatistik im Kugelgas 87 GESCHWISTAT:

Aufnahme einer geradlinigen Bewegung mit graphischer Auswertung der Messwerte 90 BEWEGAUS:

Geschwindigkeitsmessung bei Stossversuchen mit Grossanzeige 91 STOSS:

STOSS mit graphischer Auswertung 93 STOSSAUS:

Impulszähler und Frequenzmesser mit Grossanzeige 95 ZAEHLER:

ZAEHLER mit graphischer Auswertung 96 ZAEHLAUS:

Statistik der Zählraten 97 ZAEHLSTAT:

Aufnahme des radioaktiven Zerfalls mit graphischer Auswertung 100 ZERFALLAUS:

Spannungs- und Widerstandsmessung, mit digitaler Grossanzeige 103 DIGIMULT:

Spannungs- und Widerstandsmessung, mit analoger Anzeige 104 ANAMULT:

Messung am belasteten Spannungsteiler mit graphischer Darstellung der Messwerte 105 SPANNTEIL:

Aufnahme der Kennlinie eines Bauteils 108 KENNLINIE:

Aufnahme eines Frequenzgangs 110 FREGAUS:

Registrierung zeitabhängiger Spannungen und Widerstände 112 OSZILLOGRAF:

Registrierung der Reaktion von Schaltungen auf vorgegebene zeitabhängige Spannungen 115 BLACKBOX:

xy-Darstellung von Messgrössen 118 XYSCHREIBER:

Aufnahme von Analog-Messreihen, Eichung von Messwandlern 119 ANALOGAUS:





*********************************************************
Autoren:  Brandenburg, Rainer J.
BUCH: 
Messen und Auswerten mit dem Computer Teil 2,  ATS 232,40 Commodore 64 C-128 und APPLE II.
Bonn: Dümmler, 144 S.
Dümmlerbuch. 4239





Schlagworte:
Computer; Experiment; Hardware; Lehrbuch; Lerninhalt; Medientechnik; Medienverwendung; Praxisbezug; Physikunterricht; Unterrichtsinhalt; Unterrichtstechnologie
Kurzbeschreibung:
Das Lehrbuch wendet sich sowohl an Besitzer der bewährten Meß-Schnittstellen MULTIMESS 1 oder 2 als auch an Leser, die neu in die computergestütze Meßtechnik einsteigen wollen. Es enthält: - eine Bauanleitung für eine neue, nicht universelle Meß-Schnittstelle (MULTIMESS 3/4), - über zwanzig BASIC-Meßprogramme für diese erweiterte Schnittstelle, z.B.: - simultane Geschwindigkeitsmessung an gekoppelten Pendeln, - universeller Funktions- und Wobbelgenerator, - Logik-Analysator zur Untersuchung des Zeitverhaltens von Logik-Schaltungen, - Transientenrecorder zur Aufzeichnung scheller einmaliger Vorgänge - Fourier-Analysator zur Untersuchung akustischer Signale; - eine Beschreibung der BASIC-Spracherweiterung MULTI-BASIC, mit der auch Anfänger schnell eigene Meß-Programme schreiben können, - Hinweise zum Schreiben eigener Programme in COMAL und in Turbo-Pascal













068_b_DÜMMLER-x_Messen und Auswerten mit dem C-64 Teil 2_2a.xls








ISBN: 3-427-42391-3








Interface MULTIMESS 3








COMPUTER - PRAXIS PHYSIK



Herausgegeben von Prof. Dr. Helmut Schmidt



Rainer J. Brandenburg



Messen und Auswerten mit dem Computer Teil 2













Commodore 64 und 128



Mit 61 Abbildungen sowie einer Bauanleitung für universelle Meßschnittstellen für den C 64 und 128 bzw. den APPLE II



Zweite, durchgesehene Auflage



DÜMMLERbuch 4239 vorhanden DM 29,80 ATS 232,-



Prg. Diskette für C-64 DÜMMLERbuch 4240 vorhanden DM 36,- ATS 306,-



Multimess 3 Platine DÜMMLERbuch 4242 vorhanden DM 40,- ATS



Multimess 1 DÜMMLERbuch 4243 vorhanden DM 189,- ATS



FERD. DÜMMLER-VERLAG • BONN








STAND 1988








C-64 Interface Multimess III








Inhalt 3 Programm





0 Einleitung 5






1 Einfache Meßprogramme in MULTI-BASIC 7

1.1 Vorbereitungen zum Messen 7

1.2 Ansprechen der digitalen Ein- und Ausgänge 8

1.3 Zählen von Impulsen 9

1.4 Zeitmessung 9

1.5 Ansprechen der analogen Ein- und Ausgänge 10

1.6 Spannungsmessung mit automatischer Meßbereichswahl 11

1.7 Strommessung 14

1.8 xy-Schreiber, 15 XYSCHREIB
1.9 ty-Schreiber, 16 TYSCHREIB





2 Steuern und Regeln 18

2.1 Grundbegriffe 18

2.2 Digitales Steuern und Regeln 19

2.3 Stellglieder (Aktoren) 20

2.4 Meßfühler (Sensoren) 21

2.5 Funktionsgenerator, 22 FUNKGEN und WOBBEL
2.6 Zweipunktregler 24
NTC BD130
2.7 Inkrementalregler 26

2.8 Proportionalregler 27
BD130 LDR
2.9 PI-Regler 29

2.10 PID-Regler 30






3 Schnelle Zeitmessungen 32

3.1 Stoppuhr-Betriebsart 32

3.2 Registrierung einer Bewegung, 34 BEWEG
3.3 Geschwindigkeitsmessungen, 34 KOPPEL Gabellichtschranken
3.4 Logik-Analyse, 36 LOGANA CD4040 Telefon-Wählscheibe





4 Eine neue Meßschnittstelle für Commodore und Apple 39
ZN427E ZN428E
4.1 Technische Daten der Meß-Schnittstelle MULTIMESS 3 39
74LS00
4.2 Funktionsweise der Schnittstelle (auf Europakarte 160x100mm) 39
LM324
4.3 Analoge Ein- und Ausgänge 40
CD4053
4.4 Digitale Ein- und Ausgänge 41
CD4584
4.5 Bau der Meß-Schnittstelle 42
Platine
4.6 Anschluß an den Commodore 64 und 128 45

4.7 Anschluß an den Apple II 45

4.8 Anschluß an den IBM-PC 46

4.9 Funktionsprüfung der Schnittstelle 47






5 Registrierung schneller Vorgänge 49

5.1 Aufzeichnung und Wiedergabe zeitabhängiger Signale, 49 RECORD
5.2 Transientenrecorder, 50 TRANSIENT
5.3 Auswerten von Transienten-Meßreihen 54

5.4 Fourierspektrum einer Schwingung, 55 FOURIER
5.5 Verhalten von Vierpolen, 58 VIERPOLE
5.6 Messungen am Wechselstromkreis, 60 WECHSEL
5.7 Der MULTI-BASIC-Befehl &INPUT 62






6 Meßprogramme ohne MULTI-BASIC für Commodore 64 und 128 65

6.1 Ansprechen der Ein- und Ausgänge 65

6.2 Zählen und Zeitmessung 67

6.3 Meßprogramme in COMAL für MULTIMESS 1 69

6.4 Meßprogramme in COMAL für MULTIMESS 3 70






7 Meßprogramme ohne MULTI-BASIC für Apple II 72

7.1 Ansprechen der Ein- und Ausgänge 72

7.2 Zählen und Zeitmessung 74

7.3 Meßprogramme in Turbo-Pascal 76






8 Programm-Ausdrucke für C-64 78

8.1 Digitalvoltmeter) 80 AUTODIGI
8.2 Analogvoltmeter) 81 AUTOANA
8.3 Vielfachmesser) 83 VIELFACH
8.4 xy-Schreiber) 87 XYSCHREIB
8.5 ty-Schreiber) 89 TYSCHREIB
8.6 Funktionsgenerator) 95 FUNKGEN
8.7 Wobbelgenerator) 99 WOBBEL
8.8 Zweipunktregler) 103 ZWEIREG
8.9 Inkrementalregler) 103 INCREG
8.10 Proportionalregler) 104 PROPREG
8.11 PID-Regler) 104 PIDREG
8.12 Untersuchung von Regelungen) 105 REGLER
8.13 Registrierung von Bewegungen) 110 BEWEG
8.14 Logik-Analyse) 115 LOGANA
8.15 Funktionsprüfung der Schnittstelle) 120 MULTIMESS3
8.16 Kassettenrecorder) 121 RECORD
8.17 Transientenrecorder) 122 TRANSIENT
8.18 Fourier-Analysator) 128 FOURIER
8.19 Untersuchung von Vierpolen) 134 VIERPOLE
8.20 Treiber-Software für IBM-PC (BASIC) 139

8.21 Treiber-Software für IBM-PC (Turbo-Pascal) 140






9 Literaturverzeichnis 141






10 Kurzbeschreibung der MULTI-BASIC-Befehle 143






*********************************************************
Modulares Interface-System  MIS   ATS 232,90
















068_b_DÜMMLER-x_Modulares Interface-System mit dem C-64_2a.xls








ISBN: 3-427-42321-2













COMPUTER-PRAXIS PHYSIK



Herausgegeben von Prof. Dr. Helmut Schmidt



Bernd Schäpers



MIS = Modulares Interface-System








für computerunterstütztes Experimentieren in Naturwissenschaften und Technik








Sekundarstufe 1



Commodore 64 und 128 -



Mit 125 Abbildungen



DÜMMLERbuch 4232 DM29,80 ATS 232,90



Prg. Diskette DÜMMLERbuch 4233 DM 36,-



für Commodore Laufwerk 1441 und 1571



FERD. DÜMMLER-VERLAG • BONN








STAND 1988







Inhalt

Programm Bauteile





1.0 Einleitung 5






2.0 Der Bus des Modularen Interface-Systems (MIS) 7
7805 7905

Kompatibilität der Module 9






3.0 Ausgabe-Module 11

3.1 Binäre Zustandsanzeige 12
7400 10LEDs
3.2 Dezimale Zustandsanzeige 14
2764 7447
3.3 Ampel-Modul 15
7400 10LEDs
3.4 Lichtspiele-Modul 16
7400 BC307
3.5 Schalt-Modul (Ein-Aus) 17
7473 BC237
3.6 Codiertes Schalt-Modul (Ein-Pus) 18
7474 BC237 Rel.
3.7 Motorsteuerungs-Modul (Vorwärts-Rückwarts) 20
BD681
3.8 Digital-Analog-Wandier (Binärwert in Spannung) 22
ZN425 uA741
3.9 Leistungsstufe für Gleichstrom 24
uA741 BD681
3.10 Spannungsanzeige-Modul 25
7107
3.11 Akustik-Ausgabe-Modul 26
LM386





4.0 Meß-Module 27

4.1 Analog-Digital-Wandler 1 (Spannung in Binärzahl) 28
ZN427
4.2 Analog-Digital-Wandler 2 (Spannung in Frequenz) 32
4151 uA741
4.3 Analog-Digital-Wandler 3 (Spannung in BCD-Code) 34
CA3162
4.3.1 Dezimal-Anzeige Modul zum A-D-Wandler 3 36
74155 CA3161

– Übersicht: Kombination verschiedener Meßmodule mit P-D-Wandlern 37

4.4.1 Strom-Meßmodul 38
uA741
4.4.2 Temperatur-Meßmodul 40
KTY10 uA741
4.4.3 Druck-Meßmodul 42
KPY10 uA741
4.4.4 Meßverstärker-Modul 44
uA741
4.4.5 pH-Wert-Meßmodul 46
3140 uA741
4.4.6 Leitfähigkeits-Meßmodul 48
uA741
4.4.7 Oszilloskop-Modul 50
uA741
4.5.1 Impuls-Eingangs-Modul 52
uA741 BC237
4.5.2 Impuls-Zähl-Modul 57
7413 7400 74193
4.5.3 Frequenz-Teiler-Modul 59
74132 74193
4.5.4 Kapazitäts-Meßmodul 1 (C >1 uF) 60
LM555
4.5.5 Kapazitäts-Meßmodul 2 (C <1 uF) 62
4046





5.0 Spezial-Module 65

5.1 Takt- und Tongenerator-Modul 66
LM555
5.2 Meßkanal-Schalt-Modul 68
4093 40143 4051
5.3 RAM/ROM-Modul (Speicher--Modul) 72
7400 74121 4029 2764 6264
5.4 Transistor-Test-Modul 78
7474 4051 BC237
5.5 Operationsverstärker-Test-Modul 80
4051 7474 uA741










6.0 Anwendungen 83

6.1 Kurzprogramme 84

6.2 Messwerterfassung und -auswertung 85

6.2.1 Messen (Spannung, Strom, Temp., Frequenz) 85

6.2.2 Druck 91

6.2.3 Kapazität und kapaz. Füllstandsmessung 92

6.2.4 pH-Wert 94

6.2.5 Leitfähigkeit 95

6.2.6 Frequenzteiler 96

6.2.7 Kondensatorladekurve 97

6.2.8 Einschaltstromkurve 99

6.2.9 Pendel (mit SIMONS BPSIC) 180

6.2.10 Transistorkennlinie (mit SIMONS BPSIC) 102
Poti R500
6.2.11 Operationsverstärkertest (mit SIMONS-BPSIC) 103

6.2.12 T-Y-Schreiber (mit SIMONS-BASIC) 104

6.2.13 Oszilloskop 106

6.2.14 Multimeß (3-Kanal-Voltmeter) 188

6.2.15 Multitemp (3-Kanal-Thermometer) 110

6.2.16 Zeitmessung 112

6.2.17 Bewegung auf der schiefen Ebene 114

6.3 Steuerung und Regelung 117

6.3.1 Pusgabe-Module 117

6.3.2 MIS-Synthesizer (mit D/A-Wandler-Modul) 118

6.3.3 MIS-Orgel (mit Frequenzteiler-Modul) 120

6.3.4 Motor (Steuerung und Regelung) 122

6.3.5 Heizung 127

6.3.6 Teach-In-Roboter 131

6.4 Das Modulare Interface-System als selbständiges Steuerungs- und Meßsystem 137

6.4.1 Daten in das RAM schreiben 137

6.4.2 Daten aus dem RAM lesen 138

6.4.3 Daten für ein EPROM vorbereiten 139

6.4.4 Meßfrequenz am Taktgenerator einstellen 139






7.0 Anhang



Die wichtigsten Befehle für den C-64 140


Datenverkehr (über PB 0.. 7) 140


Handshake-Signale (PA2, FLAG2) 140


Zähler-Programmierung 140


Timer-Programmierung 141


Control-Port-Abfrage (Paddles, Joy-Stick) 141


Bildschirmkoordinaten 142












KS-Elektronik - Inh. Petra Klagges 143


Gartenstr. 2, 143


D-4770 Soest, 143


Tel. 02921 / 72888, 143



143


Wir liefern alle in diesem Buch beschriebenen MIS-Bausteine 143



143


MIS = Modulares Interface-System 143



143


Einstiegspaket TECHNIK: 143


MIS-Bus 143


D/A-Wandler-Modul 143


Leistungsstufe für DC 143


Programm "Ausgabemodul auf EPROM-Karte 143


Einstiegspreis: DM 435,- 143



143


Einstiegspaket CHEMIE: 143


MIS-Bus 143


A-D-Wandler-Modul 3 143


pH-Meßmodul 143


Programm "pH-Wert" auf EPROM-Karte 143


Einstiegspreis: DM 390,- 143



143


Einstiegspaket PHYSIK: 143


MIS-Bus 143


A-D-Wandler-Modul 1 143


Oszilloskop-Modul 143


Programm "Oszilloskop" auf EPROM-Karte 143


Programm "Messen" auf EPROM-Karte 143


Einstiegspreis: DM 550,- 143



143


STAND 1988 143




   DÜMMLERBUCH 4232                   1989-02-23

MIS   Modulares Interface-System
KS-Elektronik
Inh. Petra Klagges
Gartenstr. 2   
D-4770 Soest   
Tel.: 02921 / 72888
Wir liefern alle in diesem Buch beschriebenen MIS - Bausteine
Modulares Interface-System

Einstiegspaket TECHNIK:
MIS-Bus
D-A-Wandler-Modul I
Leistungsstufe f. DC
Programm "Ausgabemodul" auf Eprom-Karte
Einstiegspreis: DM 435,-

Einstiegspaket CHEMIE:
MIS-Bus
A-D-Wandler-Modul III
pH-Meßmodul
Programm "pH-Wert" auf Eprom-Karte
Einstiegspreis: DM 390,-

Einstiegspaket PHYSIK:
MIS-Bus
A-D-Wandler-Modul I
OszIlloskop-Modul
Programm "Oszilloskop" auf Eprom-Karte
Programm "Messen" auf Eprom-Karte
Einstiegspreis:  DM 550,-


Modulares Interface-System für computerunterstütztes Experimentieren

Ein Bus mit 5 Steckplätzen und eigenem Netzteil
sowie über 30 Module ermöglichen
zahlreiche Experimente zum Hessen, Steuern und Regeln
in Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Biologie) und Technik.

Das System ist anschließbar an alle 8-Bit-Parallelschnittstellen: An C 64 / 128 über Userport, an IBM-kompatible PC/YT/AT, Schneider CPC über Druckerport.
Die elektronischen Schaltungen der Module sind übersichtlich und für Schüler leicht verständlich (und nachbaubar), denn aufgrund des modularen Aufbaus besitzt jedes Modul eine eng begrenzte Funktion. Komplexe Anwendungen lassen sich aus den elementaren Grundschaltungen beliebig zusammenstellen. Die Programmierung ist einfach, da die Module nicht an bestimmte Steckplätze und Adressen gebunden sind.
Es stehen zur Verfügung: Binäre Eingabe, verschiedene A-D-Wandler, Meßwandler für viele Meßgrößen, verschiedenartige Ausgabe-Module, Multiplexer für 4 Meßkanäle, Speicher-Modul (macht das MIS zum computerunabhängigen Meßspeicher) sowie diverse Spezial-Module. Zahlreiche menuegesteuerte, automatisch startende Programme für den naturwissenschaftlichen Unterricht und den Technik-Unterricht (für C 64 / 128 auf Eprom-Modulen).

Eine ausführliche Beschreibung des System findet man in dem Buch

Bernd Schäpers
Modulares Interface-System für computerunterstütztes Experimentieren
DÜMMLERBUCH 4232

Messen Steckmodul für C-64 USER-PORT mit 16 kByte-EPROM


HARDWARE
BUS-PLATINE MIT NETZTEIL UND GEHÄUSE                           01301    DM 268,--
BINÄRES EINGABE -MODUL                                                          01333    DM    39,--
BINÄRES ZUSTANDSANZEIGE-MODUL                                      01302    DM    49,--
DEZIMALES ZUSTANDSANZEIGE-MODUL                                  01322    DM    78,--
AMPEL-MODUL                                                                                  01321 DM 19,--
LICHTSPIELE-MODUL                                                                     01319 DM 49,--
MOTORSTEUERUNGS-MODUL (VORWÄRTS/RÜCKWÄRTS)    01315    DM    59,--
SCHALT-MODUL (EIN/AUS)                                                             01316    DM    43,--
DIGITAL-ANALOG-WANDLER                                                         01311 DM 89,-7-
LEISTUNGSSTUFE (FÜR GLEICHSTROM)                                 01317    DM    30,--
SPANNUNGSANZEIGE-MODUL (VOLTMETER)                         01314    DM    94,--
AKUSTIK-AUSGABE-MODUL (M. KLEINLAUTSPRECHER)    01310    DM    44,--

ANALOG-DIGITALWANDLER 1 (SPANNUNG IN BINÄRZAHL) 01303    DM    89,--
ANALOG-DIGITALWANDLER 2 (SPANNUNG IN FREQUENZ ) 01312    DM    59,--
ANALOG-DIGITALWANDLER 3 (SPANNUNG IN BCD-CODE ) 01324    DM    62,--
DEZIMAL-ANZEIGE ZU A/D WANDLER 3                                      01325    DM    53,--
STROM-MESSMODUL                                                                      01304 DM 53,--
WIDERSTANDS-MESSMODUL                                                        01305 W 45,--
TEMPERATUR-MESSMODUL                                                         01306 DM 45,--
4-FACH TEMPERATUR-MESSMODUL                                          01331    DM 137,--
DRUCK-MESSMODUL                                                                    01329 DM 122,--
PH- MESSMODUL                                                                             01330    DM    42,--
MESSVERSTÄRKER-MODUL                                                         01328 DM 36,--
LEITFÄHIGKEITS-MESSMODUL                                                     01332 DM 65,--
IMPULS-EINGANGS-MODUL                                                          01307 DM45.--
IMPULS-ZÄHL-MODUL                                                                     01308 DM 49,--
FREQUENZTEILER-MODUL                                                         01323 DM 3E,-
KAPAZITÄTS-MESSMODUL 1    (C > 1uF)                                     01309    911    41,--
KAPAZITÄTS-MESSMODUL 2    (C< 1uF)                                      01310    DM    19,--
OSZILLOSKOP-MODUL                                                                    01501 DM 71,--

TAKT/TON-GENERATOR-MODUL                                                          01320 DM 58,--
MESS-KANAL-SCHALT-MODUL                                                             01313 DM 59,--
RAM/ROM-MODUL (SPEICHER FÜR BETRIEB 0-COMPUTER)     01326    DM    39,--
TRANSISTOR-TEST-MODUL (ZUR AUFN.EINER KENNLINTE)     01503    :›Zi    35,--
OPERA"i"IONSVERSTÄRKER-TEST-MODUL                                      01505 DN 35,--






*********************************************************
Chemie-Experimente mit dem Computer ATS 232,40







STAND 1989








068_b_DÜMMLER-x_Chemie-Experimente mit dem C-64_2a.xls








http://de.wikipedia.org/wiki/Commodore_64



http://lexikon.freenet.de/Commodore_64








ISBN: 3-427-43771-X








COMPUTER-PRAXIS CHEMIE



Georg Wrobel / Heiner Daniels



Chemie-Experimente mit dem Computer








Hardware-unabhängige neue Zusatzgeräte



Universelles Anwenderprogramm zur Meßwerterfassung



Beispielprogramme zur Erläuterung der Meßprinzipien



17 exemplarische Versuchsreihen für die Sekundarstufen I und II



an allgemein- und berufsbildenden Schulen - Commodore 64 / 128



Mit 95 Abbildungen



Buch - - DÜMMLERbuch 4377 ATS 232,40



Prg. Diskette DÜMMLERbuch 4378



Vielzweck-Interface für C-64 DÜMMLERbuch 4379



MWE Betriebsstecker für den Kassetten-PORT



MWE-Betriebsstecker zur Diskette 4378 von Wrobel/Daniels:
Meßwerterfassung (MWE).
ACHTUNG!
Das Programm MWE arbeitet nur dann einwandfrei, wenn sich dieser Stecker auf dem Kassettenport des Rechners befindet (markierte Seite nach oben).
Näheres siehe Wrobel/ Daniels:
Chemie-Experimente mit dem C 64/128. Dümmlerbuch 4377: Seiten 19 und 156.
Laden der Diskette: vgl. Buch 4377 Seiten 161 ff.
Die Diskette ist nicht kopiergeschützt. Fertigen Sie zunächst eine Sicherheitskopie an! Experimen­tieren Sie nur mit der Kopie!
FERD. DÜMMLER VERLAG BONN




FERD. DÜMMLER-VERLAG • BONN








Zu diesem Handbuch gehören folgende Ergänzungen:



Programm „Meßwerterfassung" (MWE) - Dümmlerbuch 4378



Vielzweckinterface zum Anschluß an den C 64/128 - Dümmlerbuch 4379



Die in diesem Handbuch beschriebenen Zusatzgeräte zum Vielzweckinterface sind ab 1989 lieferbar:



pH-Zusatzgerät (Fertiggerät) - Dümmlerbuch 4752



Motorsteuerzusatz (Fertiggerät) - Dümmlerbuch 4753



Temperaturfühler (Bausatz) - Dümmlerbuch 4754



steuerbarer Kolbenprober (Bausatz) - Dümmlerbuch 4755



Kolbenbürette (Bausatz) - Dümmlerbuch 4756



Weitere Geräte, Platinen usw. sind vorgesehen.



Laufende Informationen über Prospekt-Nr. 4380 P.








Inhaltsverzeichnis



Um das Inhaltsverzeichnis übersichtlich zu halten, sind nur die Kapitel angeführt, die in der Dezimalklassifika­tion bis zu drei Ziffern haben.












Nr. Bezeichnung Seite

1.0 Einführung 9

1.1 Wegweiser durch das Buch 9

1.2 Vorbemerkungen 10

1.3 Anmerkung zu den Literaturangaben 14






2.0 Der Computer 15

2.1.1 Warum C 64/128 und nicht andere? 15

2.1.2 Hardwareunabhängige Zusatzgeräte 16

2.2 Bedienungshinweise zum C 64/128 17

2.2.1 Nutzung der Schnittstellen des C 64/128 18

2.2.2 Die Tastatur 19

2.3 Beschreibung der Schnittstellen 20

2.3.1 Die Controlports 21

2.3.2 Der Userport 22

2.4 Literatur 30






3.0 Anschluß von Meßgeräten an den Computer 33

3.1 Die Vierkanalschnittstelle 33

3.1.0 Vorgehen und Messen mit System 33

3.1.1 DÜMMLER 4379 Vielzweckinterface 4-Kanal mit Uref am USER-Port 35 Interface DÜMMLER 4379
3.1.2 Hinweis zum Einsatz von A/D-Wandlern im Chemieunterricht 37

3.1.3 Technische Daten des Vielzweckinterfaces 39

3.1.4 Hinweise zur Programmierung 41

3.2 Zusatzgeräte zum Vielzweckinterface 46

3.2.1 Ein- und Ausgabegerät 47 Ein-/Ausgabegerät SN7407
3.2.2 Strommessung mit Hilfe der Schnittstelle 53

3.2.3 Meßverstärker für Spannungen 54

3.2.4 pH-Messung mit Laborgeräten 55 pH-Zusatzgerät 4752
3.2.5 Leitfähigkeitsmessungen 59

3.2.6 Hinweise auf Photometer, Gaschromatograph und Temperaturmeßgeräte 60

3.3 Anschluß von Geräten über die RS-232-Schnittstelle 61

3.3.1 Wagen Sie neue Experimente mit Computer und Waage 61

3.3.2 Bau eines einfachen Kleinrührers 64

3.3.3 Die RS-232-C-Schnittstelle 66 MAX232
3.4 Literatur 77






4.0 Bauanleitungen und Hinweise zu einfachen Zusatzgeräten 79

4.1 Gabel-Lichtschranken 79 CNY36 SN7414
4.1.1 Aufbau und Funktion von Lichtschranken 79

4.1.2 Einsatz der Lichtschranke bei Experimenten 80

4.1.3 Zählen von Ereignissen mit der Lichtschranke 80

4.1.4 Einige Anmerkungen zu TTL-IC's 82 SN7414
4.1.5 Füllstandskontrolle mit Lichtschranken 84

4.2 Motorsteuerung 84

4.2.1 Die Steuerung von Gleichstrommotoren 84 BD243 BD244 BC140
4.2.2 Motorvorsatz für Laborgeräte 89

4.3 Adapterbox-Adapterstecker für den Controlport 93

4.3.1 Game-Port-Interfacing 93

4.4 Photometer 99

4.4.1 Ein einfaches Reagenzglasphotometer mit Leuchtdiode und LDR 99 LED LDR03
4.4.2 Bauanleitung 100

4.4.3 Eichung des Photometers 104

4.4.4 Anschluß von Laborphotometern an das Vielzweckinterface 105

4.4.5 Speicherphotometer 105

4.5 Temperaturmessung mit dem Computer 108

4.5.1 überblick über die Verfahren 108

4.5.2 NTC's als Temperatursensoren Anschluß am Controlport 110 3,3kOhm Thermistor
4.5.3 NTC's in Kompensationsschaltungen 113

4.5.4 Temperaturmessung mit Silizium Temperatursensoren 115 PTC KTY10-6 2kOhm
4.5.5 Temperaturzusatz zum Vielzweckinterface 117

4.5.6 Temperaturmessung mit Labormeßgeräten und Computeranschluß 117

4.6 Basteln von Temperaturfühlern 119

4.6.1 Bauanleitung 119

4.6.2 Eichung von Temperaturfühlern 121

4.7 Gaschromatographie mit Computerunterstützung 124

4.7.1 Anschluß des Computers an Laborgeräte 124

4.7.2 Gaschromatographie mit Eigenbau Chromatographen 124 FIGARO TGS812 TGS813
4.8 Registrierung/Dosierung von Gas- und Flüssigkeitsvolumina im Chemieunterricht 129

4.8.1 Übersicht 129

4.8.2 Registrierung und Dosierung von Flüssigkeits- und Gasvolumina 130

4.8.3 Der gesteuerte Kolbenprober mit Fischertechnikteilen 145 Doppel-Lichtschranke CNY36 CNY37 SN7414
4.9 Literatur 150






5.0 Die Software-"MWE"-das Universalprogramm zum Messen und Steuern (Dümmlerbuch 4378) 153

5 0.1 Allgemeine Informationen zum Kapitel 5 153

5.0.2 Allgemeine Bedienungshinweise 156

5.0.3 Tutorial/Anleitung zum ersten Experiment 164

5.1 Versuch laden 169

5.2 Messung 171

5.2.0 Spezialmessungen 171

5.2.1 Meßabstände 179

5.2.2 Meßreihe zeitabhängig 181

5.2.3 Meßreihe zeitunabhängig 183

5.2.4 Probemessung 184

5.2.5 Meßreihe eingeben 185

5.2.6 Versuch speichern 186

5.3 Versuch speichern 186

5.4 Meßwerte anzeigen 188

5.5 Diskettenoperationen 188

5.5.1 Directory sehen 188

5.5.2 Diskette formatieren 189

5.5.3 Versuch laden 190

5.5.4 Versuch speichern 190

5.5.5 File löschen 190

5.6 Graphik-Auswertung 191

5.6.1 Graphik erstellen 194

5.6.2 Graphik sehen 200

5.6.3 Graphik laden 200

5.6.4 Graphik speichern 201

5.6.5 gc/gl-Files darstellen 201

5.7 Entwurfmenue 202

5.7.1 Meßkonfiguration 203

5.7.2 Diskettenoperationen (siehe 5.5) 212

5.7.3 Graphik-Auswertung (siehe 5.6) 212

5.7.4 Eichkurven 212

5.7.5 Messung (siehe 5.2) 219

5.7.6 Versuch speichern (siehe 5.3) 219

5.8 Programmende 219

5.9 Literatur 220






6.0 Experimentier Teil 221

6.0.1 Vorbemerkungen zu den Versuchen 221


Versuch Seite Kursthema Verfahren,Geräte usw. Nummer
6.1 Elektrolyse von Schwefelsäure 223 Elektrochemie – Elektrolyse 100
6.2 Das Daniell-Element 229 Elektrochemie - Galvanische Elemente 120
6.3 Estergleichgewicht 235 Elektrochemie – Kinetik/Leitfähigkeit 160
6.4 Titration von Essigsäure mit Natronlauge 241 Elektrochemie - MWG / Potentiometrie pH-Wert 180
6.5 Die Formel von Kupferhydroxid 247 Thermodynamik – Kalorimetrie/Analytik 200
6.6 Wasserwert eines Kalorimeters 253 Thermodynamik – Kalorimetrie/NTC-Fühler 220
6.7 Phasenumwandlungen von Natriumsulfat 259 Thermodynamik Thermoanalyse 240
6.8 Erstarrungskurve eines Salzes 265 Thermodynamik Schmelzenthalpie 260
6.9 Entfärbung von Kristallviolett 269 Kinetik – Farbstoffe/Photometrie 300
6.10 Analyse des Kupfertetramminkomplexes 277 Komplexchemie – Analytik/Photometrie 320
6.11 Trübungs- messungen 282 Kinetik 340
6.12 Gaschromatographische Trennung von Alkanen 288 Organik/Analytik Gaschromatographie 400
6.13 Analyse von Feuerzeuggas 294 Organik/Analytik – Gaschromatographie 420
6.14 Aufnahme von Absorptions-Spektren 299 chemische Bindung – Farbstoffe/Photometrie 500
6.15 Reaktion von Natrium mit n-Propanol 306 Organik/Analytik gesteuerter Kolbenprober 600
6.16 Katalytische Zersetzung von H2O2 314 Kinetik/Katalyse – Waage 700
6.17 Wasseraufnahme eines Trockenmittels 322 Kinetik/Waage – Modellversuch 720





7.0 Anhang 327

7.1 Beispielprogramme 327

7.2 Menuestruktur des Programms MWE 335

7.3 Stichwortverzeichnis 338





*********************************************************

COMPUTER-PRAXIS BIOLOGIE
Messen und Experimentieren  DM 35,- ATS 280,- 1981
R. Röpke
Anleitung und Versuche zur biologischen Meßwerterfassung
IBM-PC PS/2   MS-DOS


Messen und Experimentieren in Biologie

Messen u. Experimentieren Biologische Meßwerterfassung


ISBN: 3-427-44251-9
216 Seiten
BUCH Nr. 4425  vorhanden
MS-DOS Diskette 5,25" DÜMMLER Nr. 4426  DM 36,- vorhanden  für AT-Rechner
dazu fehlt das Interface
BIO-EXP-MODUL 1  Meßverstärker  DÜMMLER Nr. 4429
BIO-EXP-MODUL 2  Meßverstärker  DÜMMLER Nr. 4429







*********************************************************

Weitere Werke in der Reihe COMPUTER-PRAXIS PHYSIK:

R.-J. Brandenburg

Messen und Auswerten mit dem Computer.
Parallelversion dieser Ausgabe für den APPLE II. 128 Seiten. 72 Abb. DIN A 5. 1986.
DM 24,80                                             (Dümmlerbuch 4228)
Diskette für Apple II. DM 36.-               (Dümmlerbuch 4229)
Schnittstelle für APPLE II. DM 238.-     (Dümmlerbuch 4230)

H. Schmidt

Messen und Experimentieren mit Stecksystemen und anderen einfachen Hilfsmitteln.
Ausgabe Commodere 64 und 128.
Übungsbuch und Programmsammlung für computerunterstütztes Experimentieren.
192 Seiten. 107 Abb. DIN A 5. 1986. DM 29,80    (Dümmerbuch 4226)
Diskette mit sämtlichen Programmen und einem Basic-Graphik-Programm für elektr./
elektron. Schaltungen. Für Commodore-Laufwerke. 1986. DM 30.-    (4227)

H. Schmidt / W. Weber
Messen und Experimentieren ... Ausgabe für IBM und Kompatible.
Übungsbuch und Disketten in BASIC u. Turbo-Pascal in Vorbereitung für 1987.
                                                                     (Dümmlerbuch 4236/37/38)

B. Mirow / G. Becker   
Physik-Aufgaben BASIC
Arbeitsbuch für computerunterstützte Physik. 42 Aufgaben mit vollständigen Lösungs-
wegen, Programmen und Ergebnissen. 248 Seiten. 73 Abb. DIN A 5. 1986. DM 32,-
                                                                              (Dümmlerbuch 4224)
Dasselbe ohne Lösungen. 144 Seiten. 45 Abb. DIN A 5. 1986. DM 19,80    (4225)

U. Bangen / K. Krämer

Der VIA-Baustein 6522.
Interface zwischen Rechner u. Experiment. APPLE II-Turbo-Pascal. Übungsbuch und
Diskette. Ersch. 1987.                                         (Dümmlerbuch 4234/35)

R.-J. Brandenburg

Schnelles Messen mit dem Commodore 64/128 und APPLE II.
Übungsbuch und Programmsammlung; Diskette;5.3
Schnittstelle; Ersch. 1987.
(Dümmlerbuch 4239/40/41)

H. Schmidt

Vier-Kanal-Schnittstelle mit Meßverstärker. In Physik, Chemie u. Biologie einsetz-
bar! Beschreibung, Programmierung, physikalische Anwendungsbeispiele.
Text und Diskette für C 64/128                                (Dümmlerbuch 4233)
Schnittstelle für C 64/128                                        (Dümmlerbuch 4380)
Schnittstelle für IBM u. Kompatible.                         (Dümmlerbuch 4381)
Beschreibung in 4236 (s. o.)




Für Leser, die Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, steht der „MULTIMESS-
User-Club" zur Verfügung.
Kontaktadresse: Dietrich Rütten, Parkstr. 49a, 4150 Krefeld 11, Tel. 02151/475493
Weitere Werke in der Reihe COMPUTER-PRAXIS PHYSIK:

R.J. Brandenburg
Messen und Auswerten mit dem Computer. Teil 1.
Ausgabe für C 64/128    Ausgabe für APPLE II
Übungsbuch und Programmsammlung für computerunterstütztes Experimentieren.
Lehrbuch. 3. Aufl. 1988.    Lehrbuch. 128 Seiten. 72 Abb. DIN
128 Seiten. 72 Abb. DIN A 5.    A 5,
DN124,80    (4221)    1986. DM24,80    (4228)
Diskette dazu. DM 36,-    (4222)    Diskette dazu DM 36,-    (4229)
Schnittstelle MULTIMESS 1.    Schnittstelle MULTIMESS 2.
DM 189,-    (4223)    DM 238,-    (4230)

H. Schmidt
Messen und Experimentieren mit Stecksystemen und anderen einfachen Hilfsmitteln.
Commodore 64 und 128.
Übungsbuch und Programmsammlung für computerunterstütztes Experimentieren.
196 Seiten. 107 Abb. DIN A 5. 2. Aufl. 1987. DM 34,80    (Dümmlerbuch 4226)
Diskette mit sämtlichen Programmen und einem Basic-Graphik-Programm für elektr./
elektron. Schaltungen. Für Commodore-Laufwerke. 1986. DM 36,-    (4227)

H. Schmidt / W. Weber
Messen und Experimentieren mit dem IBM-PC und Kompatiblen.
Lehr- und Übungsbuch für computerunterstütztes Experimentieren.
2. Aufl. 1988. 208 Seiten. 118 Abb. DM 39,80    (Dümmlerbuch 4236)
Disketten: BASIC. DM 40,-    (4237);
TURBO-PASCAL (mit allen Quell-Codes) DM 40,-    (4238)
Experimentierplatine zu PC-MESS I und II. DM 20,-    (4250)
Schnittstellen: PC-MESS I. DM 250,- (4234);    PC-MESS II. DM 380,- (4235)

B. Schäpers
Modulares Interface-System (MIS)
Computerunterstütztes Experimentieren Sek. I Physik/Chemie/Technik. Beschreibung
und Programmierung von BUS u. Modulen, die besonders für den Einsteiger geeignet
sind. Auf den C 64 abgestimmt. 136 S. 125 Abb. 1988. DM 29,80    (4232)
Diskette dazu. DM 36,-    (4233)

U. Bangert / K. Krämer
Der VIA-Baustein 6522.Interface zwischen Rechner u. Experiment. Eine grundlegen-
de Beschreibung des VIA mit zahlr. Experimenten, Programmen usw.
Übungsbuch. 168 Seiten. 34 Abb. 1988. DM 29,80    (Dümmlerbuch 4244)
Diskette für APPLE II. DM 40,-    (4245)
Experimentierkarte.    Beidseitig    bedruckt,    vorgelocht,    mit    Bestückungshinweisen.
DM 40,-    (4246)

B. Mirow/G. Becker
Physik-Aufgaben BASIC. Arbeitsbuch für computerunterstützte Physik. 42 Aufgaben
mit vollständigen Lösungswegen. Programmen und Ergebnissen. 248 Seiten. 73 Abb.
DIN A 5. 1986. DM 32,-    (Dümmlerbuch 4224)
Dasselbe ohne Lösungen. 144 Seiten. 45 Abb. DIN A 5. 1986. DM 19,80    (4225)

ISBN 3-427-42391-3    Preisänderungen vorbehalten.

Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung in anderen
als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf deshalb der vorherigen schriftlichen
Einwilligung des Verlages.
© 1988 Ferd. Dümmlers Verlag, Kaiserstraße 31/37 (Dümmlerhaus), 5300 Bonn 1



Messen und Auswerten mit dem C-64/128
Textbuch und Programmsammlung.
2. durchgesehene Auflage. 1986. 120
Seiten
72 Abb. DM 24,80    (4221)
Diskette C 64/128. DM 36,-    (4222)
Dümmler-Interface Multimess 1.
Für C 64/128. Vielhundertfach bewährt;
Inzwischen in Details verbessert (z.B.
A/D-Wandler). DM 189,-    (4223)

Schnelles Messen mit dem C 64/128 und APPLE II
Übungsbuch und Programmsammlung für Fortgeschrittene zum schnellen
Messen, Steuern und Regeln. Von R. J.
BRANDENBURG. Ca. 128 Seiten.
Zahlr. Abb. Ca. DM 29,80. Ersch. Sommer
1987.    (Dümmlerbuch 4239
Disketten: Ersch. Sommer 1987
Je DM 36,-. C 64-Version    (4240)
APPLE-Version    (4242)
Schnittstellen.- Ersch. Sommer 1987.
C 64-Version. Ca. DM 280,-    (4241);
APPLE-Version. Ca. DM 340,- (4243)

Messen und Experimentieren mit dem Commodore 64 und 128
Von H. SCHMIDT.
Versuchs- und Programmsammlung für computerunterstütztes Experimentieren auf Sek. I und Sek. II
45 leicht nachvollziehbare, gut strukturierte Programme für Experimente aus allen Bereichen der Schulphysik. Übungsbuch und Programmsammlung. 192 S. 107 Abb.), 2. Aufl. 1987.
DM 29,80    (Dümmlerbuch 4226)
Diskette für Commodore-Laufwerke.
DM 35,-   (Dümmlerbuch 4227)
Userport-Experimentierplatine.
Universell einsetzbar. DM 48,- (4231)



DIN A4  ausdrucken
********************************************************I*
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE